Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab?

Umfragen für die Allgemeine Kategorie

Moderator: Moderatoren

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon hensmen » 22 Sep 2017 18:26

95 dB hat geschrieben:@ hensmen:
Zum Trans Euro Trail wär ein eigener Faden gut. Das hat was und lohnt, separat besprochen zu werden.
Ist es das da?
http://www.transeurotrail.org/

Genau 95 dB,
ich bin im advrider Forum drübergestolpert und hab da nur kurz reingezappt.
Beim kurz querlesen hat mich erst gewundert, daß Frankreich nicht gelistet ist. Jetzt hab ich den Verdacht, daß Frankreich seit einiger Zeit einen neuen Passus hat, indem das Fahren auf unbefestigten Wegen nur erlaubt ist, wenn dieser Weg auch von einem normalen PKW zu meistern ist. Dies geht echt in Richtung Handschuhpflicht. Insofern könnte es sein, daß Frankreich unter der Hand gelistet wird, ich klemme mich mal dahinter.
Was die gepulverten Kangooteile angeht ist es so, daß wohl Verspannungen zum Wegplatzen der Pulverschicht geführt hat. Der Beiwagenrahmen an unserem Gespann ist dazu ein gutes Beispiel.
Fies an der Beschichtung ist die Unterwanderung mit Rost, die kaum sichtbar ist, beim Renault ist zum Beispiel der Unterfahrschutz über dem Tankboden komplett weggefault obwohl der sich kaum windet.
Dort war vermutlich wirklich mangelnde Beschichtungsvorbereitung das Problem, weil fast alle 4X4 Eigner dasselbe Problem hatten. Was den Rest des Unterbodens angeht muss ich neben der Lanze für Kolbenklemmer auch eine für Renault brechen. Vielleicht hätte man Kleinigkeiten anderst lösen können, aber Rost ist bei dem Kangoo sonst echt nebensächlich.
Was die SE angeht und die Frage einer Neuauflage, vielleicht sind wir hier im Forum ein zu kleines Klientel, aber wie gesagt, ich trage die Vernachlässigung unsereiner der Suzukimannschaft
echt nach, Yamaha hat es doch mit der SR 400 auch probiert und mussten keine Insolvenz anmelden.
Hätte Roth in Hammelbach den Machern damals nicht den Fuss in der Tür ermöglicht, wäre Suzuki in Europa wohl nie soweit gekommen.
Drum unterstelle ich obigem Hersteller eine kleine Sehschwäche im Absatzmarkt Europa. Naja, Sehschwäche ist vielleicht zu krass aber die Vergesslichkeit über die paar Engagierten, die die Marke hier großwerden ließen, ist nicht weniger peinlich.
Hans
hensmen
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
 
Beiträge: 61
Registriert: 13 Jun 2010 14:46
Wohnort: Reutlingen
 
 

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon gangsta » 22 Sep 2017 19:47

Der Aufwand den aktuellen Richtlinien gerecht zu werden ist enorm. Ab 2018 wird es z.B.nur noch die R6 in der 600er Klasse in Europa geben. Suzuki hat vermutlich einfach keine Lust, wegen geringen Gewinn diesen Aufwand zu betreiben, insbesondere da es anderswo ohne all dem auch läuft. Eine mit Elektronik vollgestopfte SE ist außerdem nichtmehr das, was sie ausmacht. Ich geh davon aus, das Suzuki sich dem bewusst ist...
kann man sie überhaupt noch DR nennen? ;)

Motard 4 ever!
Benutzeravatar
gangsta
Wohnt hier
Wohnt hier
 
Beiträge: 2454
Registriert: 01 Okt 2005 00:00
 
 
Galerie

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon spezi266 » 22 Sep 2017 21:51

Ich ärgere mich auch über die verdummten Abgasrichtlinien der EU.
Die Hersteller schummeln alle, und es wird eine Menge Entwicklung in die Fahrzeuge reingesteckt um sie am Prüfstand abgasarm und verbrauchsgünstig zu machen. Alles nur Theorie und Geschäftemacherei.
Die verkaufen neue LKWs EuroV und VI damit sie noch in die Nähe der Städte fahren können, und die alten Bomber Euro nix bis III verkaufen sie ein Paar 1000km Luftlinie östlich. In Russland besteht mindestens der halbe LKW- Fahrzeugpark aus diesen alten Modellen, noch mit Beschriftungen von deutschen und anderen europäischen Firmen. Wenn du nicht auf die Kennzeichen schaust, glaubst du, du bist im Rhurgebiet.
Bei den Motorrädern mit meist geringen Jahreskilometerleistungen verstehe ich das ganze Theater überhaupt nicht.
Es ist wirklich zum Auswandern.
In der EU ist man scheinbar nur im Mainstream wenn man nichtrauchender, radfahrender Homosexueller ist.

LG vom Spezi, der seinen Müll richtig zu trennen versucht.
“Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover.”
Mark Twain
Benutzeravatar
spezi266
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
 
Beiträge: 19
Registriert: 19 Nov 2016 15:53
Wohnort: 2880 Kirchberg am Wechsel (Austria)
 
 
Fahrerkarte
Galerie

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon gangsta » 23 Sep 2017 08:58

Es ist nicht nur Politik, es ist eine Mischung aus Lobby und Politik.
Durch sämtliche Richtlinien werden einige Märkte ein Stück weit geschlossen. Würde man man das Fahrzeug auf 4 Räder, Motor und Bremsen beschränken, wie vor 25 Jahren, würde insbesondere der weniger gut gestellte Teil der Gesellschaft mit Autos aus China oder Indien fahren, die vermutlich für wenige Tausend Euro zu haben sind, Bzw. Fahrzeuge wie den Afrika-Golf oder China Passat etc. Importieren.
kann man sie überhaupt noch DR nennen? ;)

Motard 4 ever!
Benutzeravatar
gangsta
Wohnt hier
Wohnt hier
 
Beiträge: 2454
Registriert: 01 Okt 2005 00:00
 
 
Galerie

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon Barny » 23 Sep 2017 11:32

meine Meinung !
Alles nur gesteuerte Politik , die Milliarden die in die Entwicklung gesteckt werden ( meisten sind Steuergelder ) sind für die oberen Etagen der Manager oder irgendwelche Systeme wie ABS ,ASR und Klimaanlagen draufgegangen , aber ein Golf der 5,5 Liter auf 100 km verbraucht , wie vor 20 Jahren auch schon , zeigt doch , das sich nichts getan hat in der Entwicklung ,
vergleicht man noch die Tonnenzahl beim Kleinwagen zum LKW ist es schon eine Frechheit !
vor fast 40 Jahren gab es Motoren die ein Auto mit 1,5 Liter Sprit genau so gut voran gebracht haben ,
diese Erfindungen sind von den Ölmultis aufgekauft worden , sonst hätte es ja keine Ölkrise oder wie jetzt Umweltbelastung gegeben , das gleiche gilt natürlich auch für Moppeds , knapp 200 Kilo
schwer und über 6 Liter verbrauchen um 100 km zu schaffen , möglichst viele kleine Helferlein drann ,
als wie wenn alle ein Behindertenfahrzeug brauchen ?
alles nur Abzocke und Verarschung !
zu den DR Preisen : habe gerade meine DR 45 RE verkauft für 1600 Euros , mit 23tkm und ohne Beulen und Rost , weil ich wegen ne Bandscheiben OP zurück stecken muß ,
da hat der Holsteiner jetzt ein tolles Mopped für günstig bekommen , find ich jedenfalls !
wünsche allen eine schöne Restsaison , Barny
Benutzeravatar
Barny
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
 
Beiträge: 63
Registriert: 29 Jun 2016 09:05
 
 

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon hensmen » 23 Sep 2017 14:46

Europa und Mainstream, so ne Banane Aussage kurz vor unserer Wahl, muss wohl sein.
Mir genügt es schon von Stuttgart bis Bastia kein Geld mehr wechseln zu müssen.......!
Hans
hensmen
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
 
Beiträge: 61
Registriert: 13 Jun 2010 14:46
Wohnort: Reutlingen
 
 

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon gangsta » 23 Sep 2017 18:56

@Barny:
Bitte lass uns nicht dumm sterben und erklär uns die Details des 1,5l Autos.
Scheint eine geniale Technologie zu sein
kann man sie überhaupt noch DR nennen? ;)

Motard 4 ever!
Benutzeravatar
gangsta
Wohnt hier
Wohnt hier
 
Beiträge: 2454
Registriert: 01 Okt 2005 00:00
 
 
Galerie

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon Max krachmach » 23 Sep 2017 20:59

hensmen hat geschrieben:Europa und Mainstream, so ne Banane Aussage kurz vor unserer Wahl, muss wohl sein.
Mir genügt es schon von Stuttgart bis Bastia kein Geld mehr wechseln zu müssen.......!
Hans


Doch in der Chwyz. Aber da muss man ja wenn überhaupt nur einmal tanken wenn man vorher noch in Bietingen tankt
Wer rechtschreibfehler findet darf sie gerne mit nach hause nehmen :wink:

DR 650 Sp41B Rot 1991 Jannuar 2015-XXXX 50000KM-XXXXXKM
DR 650 Sp41b Blau 1991 Juli 2016-Juli 2017 54000km-60000km
MfG Max
Max krachmach
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 196
Registriert: 10 Sep 2015 21:51
Wohnort: Zuhause
 
 
Fahrerkarte
Galerie
Marktplatz

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon Barny » 24 Sep 2017 07:33

@ Gangsta
gibt doch genügend Beispiele von 1 Liter Autos , gebaut und getestet mit horenden Kaufpreisen angeboten, von VW,Audi und Renault über sparsame Verbrenner teils als
Hybridautos , und Erfindungen wo Autos und Motorrad mit Wasser angetrieben worden sind ,
die Erfinder teils plötzlich tot , eingeschüchtert und erpresst zurück gezogen haben !
Wir werden alle gesteuert und benutzt ,also genießen wir die sogenannte Freiheit auf
zwei Rädern , solange es noch geht ! :D
Benutzeravatar
Barny
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
 
Beiträge: 63
Registriert: 29 Jun 2016 09:05
 
 

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon gangsta » 24 Sep 2017 18:13

Barny hat geschrieben:@ Gangsta
gibt doch genügend Beispiele von 1 Liter Autos , gebaut und getestet mit horenden Kaufpreisen angeboten, von VW,Audi und Renault über sparsame Verbrenner teils als
Hybridautos , und Erfindungen wo Autos und Motorrad mit Wasser angetrieben worden sind ,
die Erfinder teils plötzlich tot , eingeschüchtert und erpresst zurück gezogen haben !
Wir werden alle gesteuert und benutzt ,also genießen wir die sogenannte Freiheit auf
zwei Rädern , solange es noch geht ! :D


Ich kenne nur Studien, die nicht unbedingt Alltagstauglich sind. Erbitte Quellen und konkrete Beispiele.
VG
kann man sie überhaupt noch DR nennen? ;)

Motard 4 ever!
Benutzeravatar
gangsta
Wohnt hier
Wohnt hier
 
Beiträge: 2454
Registriert: 01 Okt 2005 00:00
 
 
Galerie

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon 95 dB » 25 Sep 2017 08:50

Die Ölkrise von 1973 (sofern Du die meinst) war das indirekte Ergebnis des Jom-Kippur-Krieges.
"Der Jom-Kippur-Krieg war zusammen mit Produktionssenkungen der arabischen Ölförderländer Auslöser der Ölkrise 1973. Die OAPEC verhängte gegen die Vereinigten Staaten ein totales Ölembargo, als der US-Kongress beschloss, Israel in diesem Krieg auch offiziell mit Kriegsmaterial zu unterstützen, das dann über eine Luftbrücke der US-amerikanischen Streitkräfte nach Israel geflogen wurde. Später wurde das Embargo auf die Niederlande ausgedehnt, weil deren Regierung die US-amerikanische Politik am deutlichsten unterstützte."
Quelle Wikipedia
Gruß
Karl
Bekennender Anti-Alkoholiker, Nichtraucher, Blutspender, Yoga-Übender, Blümchenpflücker und Kaffeetrinker :mrgreen:
95 dB
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 265
Registriert: 15 Apr 2015 12:25
Wohnort: BGL
 
 

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon pallas » 11 Okt 2017 16:03

Habe nochmals das Szenario mit dem Import einer neuen, oder neuwertigen DR aus den USA und den Umbau in einen bestehenden Rahmen durchgespielt.
Es lohnt sich nicht wirklich...

Wahrscheinlich werden wir uns dann doch mal nach etwas anderem umsehen müssen.

War bis anhin noch nicht auf meinem Radar, aber so eine Husqvarna 701 Enduro könnte doch durchaus ein DR Ersatz in der Zukunft sein.
Hat halt eine Wasserkühlung, aber sonst – mit ca. 150 kg sehr leicht, ABS (hinten) abschaltbar, Seiten-Träger sind auch zu bekommen, andere Sitzbänke auch.
Gerade das ABS finde ich schon echt gut und das hatte ich bei der DR auch schon mal echt vermisst.

Wie es um die Haltbarkeit bestellt ist, weiß ich nicht...

Hat wer von euch die 701 Enduro schon mal probegefahren?
DR 650 SE, 2001
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016
Benutzeravatar
pallas
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
 
Beiträge: 108
Registriert: 15 Mär 2017 18:52
Wohnort: Schweiz
 
 
Galerie

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon twostroke » 11 Okt 2017 17:13

Von den Huskys kenn ich nur die Nuda näher, und die ist mit den BMW-Genen natürlich eine Hausnummer was die Zuverlässigkeit angeht. Ein Kumpel hat sich das Teil gegönnt und ist schwer begeistert.

Die 701 ist halt "nur" eine KTM in Blaugelbweissem Schafspelz. Ein paar unterschiede gibts, aber viele sind es nicht: http://www.motorradonline.de/test/husqv ... 50456.html

Ob das eine Alternative zur DR ist? Kommt drauf an. Vom Standpunkt des Spassgeräts: Ja. Vom Standpunkt des Reisegeräts trau ich mir schon keine Aussage zu treffen. Vom Standpunkt des Jeden-Tag-Benutzers würd ich zu Nein tendieren weil die Gene halt schon eher vom Sportgerät kommen.

Aber irgendwann wird auch die letzte DR das zeitliche gesegnet haben und dann werden wir ja sehen was es an Alternativen so gibt

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"
twostroke
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
 
Beiträge: 757
Registriert: 15 Jun 2011 21:19
Wohnort: Heilbronn
 
 
Fahrerkarte

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon el capitan » 11 Okt 2017 18:10

Wenn es soweit ist wirst du Benzin gegen Giftschein in der Apotheke kaufen müssen :twisted:
... endlich zum Einzylinder heimgekehrt: Schwächer, rudimentärer, langsamer, älter. Aber dennoch irgendwie lustiger. Könnte mir bitte jemand den Dauergrinser entfernen?
Benutzeravatar
el capitan
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 285
Registriert: 30 Sep 2010 16:16
Wohnort: Wien 23
 
 
Fahrerkarte
Galerie

Re: Preisentwicklung für gebrauchte DRs: was geht denn da ab

Beitragvon LucasDR » 11 Okt 2017 18:44

Die Nuda 900R hat mein Schwiegervater und ist auch Mega zufrieden mit ihr. Die Husqvarna 701 wird auch meine nächste aber als supermoto. Und keine Angst die DR bleibt auch noch :D
LucasDR
Ganz neu hier
Ganz neu hier
 
Beiträge: 7
Registriert: 24 Mai 2016 21:58
 
 
Fahrerkarte
Marktplatz

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein - Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste