TM40 Probleme

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1088
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: TM40 Probleme

Beitrag von Ulf » 28 Jun 2018 12:02

Hi Uli,
auf die Schnelle kannst den BST evtl. mit neuen O-ringen oder Quadringen dichten, bis der TM wieder da ist.
Hab ich mal bei einer meiner so getan.
Gruß Ulf, Ex-Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0
Sertão
Irgendwas geht immer 8)

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 587
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: TM40 Probleme

Beitrag von Eintopftreiber » 28 Jun 2018 14:40

:shock:

Ok ......

Dann weiß ich das jetzt auch ....obwohl ich mir sicher war das der BST ok ist ..... sorry Uli
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1604
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: TM40 Probleme

Beitrag von franz muc » 28 Jun 2018 14:57

Wenn Ulis DR bei beiden Vergasern
nicht richtig mit der Drehzahl
im warmen Zustand runter gehen
will, sind etweder beide Vergaser
gleich defekt, was schon ganz
großer Zufall wäre oder es liegt an etwas
anderen.
Bin da ja schon gespannt.
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
uli64
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1391
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: TM40 Probleme

Beitrag von uli64 » 28 Jun 2018 17:59

Servus! :D
Ulf hat geschrieben:
28 Jun 2018 12:02
auf die Schnelle kannst den BST evtl. mit neuen O-ringen oder Quadringen dichten
... :oops: ...wo soll ich denn auf die Achse der Drosselklappe einen O-Ring draufpfriemeln?
Eintopftreiber hat geschrieben:
28 Jun 2018 14:40
Dann weiß ich das jetzt auch ....obwohl ich mir sicher war das der BST ok ist
...ja, weiß auch nicht...die Leerlaufdrehzahl ging hoch, als ich (über das Röhrle) Bremsenreiniger aufgesprüht hab, ganz nah, ganz gezielt! Am Übergang Gaser-Ansaugstutzen und den anderen Stellen halt nicht!
Auf der Gegenseite(Gaszug/Feder) dasselbige! Ansaugtrakt- keine Reaktion, Drosselkappenachse: Drehzahl steigt an!

Beim TM gabs auf Bremsenreinigernebel gar keine Reaktion!

Was soll man nun davon halten??? :roll:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
(von ´86 bis ´98 mopedlos, Familie gegründet, Haus gebaut, 2 Kinder :wink: )
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 587
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: TM40 Probleme

Beitrag von Eintopftreiber » 28 Jun 2018 18:24

:shock:

Schade um die Zeit .... ok nach dem Urlaub hast du ja den tm wieder vom toppi

Mach mal Ferien jetzt und lässt es euch gutgehen

Grüße Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1088
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: TM40 Probleme

Beitrag von Ulf » 29 Jun 2018 08:17

Moin Uli,
Bei dem Vergaser wo ich tat, löste ich zwei Schrauben der DK und dann einen E-Clip. Danach liess sich die Welle ziehen.
Bei einer Fa. Gerkens konnte ich passende Quadringe bekommen.
Vorrätig habe ich noch O-Ringe 6*1,8. Müsstest mal prüfen ob die für dich passen.
Gruß Ulf, Ex-Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0
Sertão
Irgendwas geht immer 8)

Benutzeravatar
uli64
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1391
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: TM40 Probleme

Beitrag von uli64 » 29 Jun 2018 18:20

Servus! :D
Ulf hat geschrieben:
29 Jun 2018 08:17
löste ich zwei Schrauben der DK und dann einen E-Clip. Danach liess sich die Welle ziehen.
Ach so, das! ...ja nun... :oops:

...danke für den Tipp! :wink:

Allerdings muss ich offen gestehen :oops: dass ich nur deshalb auf Jörgs BST-Gaser zurückgreifen musste,
weil ich meinen eigenen alten BST damals gelyncht habe! Aber so richtig! :shock: :oops:

Die beiden kleinen Befestigungsschrauben der Drosselklappe ließen sich nämlich nicht sooo einfach lösen! :evil:
M.W. sind die am Ende des Gewindes gekrimpt/gestempelt, damit die sich eben nicht lösen können und von der DR gefressen werden! :lol:

Bis ich das geschnallt hatte, war die Welle aber schon verbogen... :shock: :oops: :cry: :evil:
...beim völlig entnervten rausziehen der verbogenen Welle, hab ich dann gleich noch die Gleitlager der Welle im Gehäuse ruiniert... :oops: :roll:

Ergo, habe ich mich damals recht schnell umorientiert, die "Renovierung" des BST auf unbestimmte Zeit verschoben und mich für die Neuanschaffung eines geeigneten Gasers entschieden... :lol:
...man hörte ja nur Gutes über den Flachschiebervergaser... :wink:
...quasi: 6 Fliegen mit 8 Klappen geschlagen... :shock: :lol: (...nee, der aus Hamburch, ich kenn' da einen...) :lol:

Aber zurück zum Thema:
- natürlich habe ich deshalb sowohl meinen Flachi (dicht!), als auch jetzt Jörgs BST (undicht! :lol: ), dahingehend geprüft, eben weil, alles was in Bewegung ist und trotzdem dicht halten soll, nunmal einem gewissen Verschleiß ausgesetzt ist und undicht werden kann... :evil:

Ich weiß jetzt nicht wirklich ob der Jörg so ganz damit einverstanden wäre, wenn ich ihm seinen BST "repariere"... :lol:
...ich mein': wie man es nicht macht, weiß ich ja jetzt... :wink: :lol:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
(von ´86 bis ´98 mopedlos, Familie gegründet, Haus gebaut, 2 Kinder :wink: )
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 587
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: TM40 Probleme

Beitrag von Eintopftreiber » 29 Jun 2018 18:42

:D :shock:

was'n los … hopp mach Urlaub ...awwer sofort :-)

Wäre nie drauf gekommen das mit dem Vergaser was nicht passt.... mit meiner Mühle lief er unauffällig.

Kann nur wiederholen ...sorry hat dich jetzt nur Zeit gekostet.... Und lass mal sein mit dem reparieren … Was soll ich im Winter machen :mrgreen: :?: :mrgreen: :?:

Grüße


Jörg

P.S. bin auf den Tophambericht gespannt
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
uli64
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1391
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: TM40 Probleme

Beitrag von uli64 » 23 Jul 2018 20:20

Servus! :D

Seit letzten Donnerstag zurück aus dem wunderschönen Andalusien, -tiefentspannt und erholt- :mrgreen: 8)

...kam am Freitag, pünktlich -wie mit Topham abgesprochen- mein reparierter TM 40 Vergaser zu uns zurück! :mrgreen:

- Vorbildlichster Service!!! :mrgreen:

- es musste lediglich die verschlissene Düsennadel getauscht werden, sauber war er ja -und dicht auch, alles gecheckt!...! 8)

Also: ran, Jörgs BST raus, meinen TM wieder eingebaut, 3 x gekickt - läuft... :mrgreen:

...der Ernüchterung folgte blankes Entsetzen: nach kurzem warmfahren, tourt die Möhre weiterhin nicht ab! :evil:

- nochmal Ansaugtrakt und Gaser mit Bremsenreiniger benebelt - nichts, null Reaktion! :?:

Dreh ich am Gasgriff, dreht sie hoch (...so sollte das ja nun auch sein! :roll: ) - nehm ich aber das Gas wieder weg, bleibt die Drehzahl oben...(so ab 3000-3500 bleibt die Drehzahl hängen, gerne auch bei 4000...) :oops:

Was! Soll! Das???

...nun bin ich mit meinem Latein am Ende!!! :(

Nochmal hochholen:
- Gaser ist gecheckt, sauber und nach Tophams Vorgaben bedüst!!
- Luffi: K&N Filter, 2 x Schnorchel
- Ansaugstutzen: dicht, neuer O-Ring...
- Lima: Teichmann getestet!
- CDI: Sparker, neu!
- Zündspule, Kabel, Kerzenstecker, Zündkerzen(NGK-Iridium): neu!
- Regler: neu

...wo und was soll ich denn jetzt noch prüfen??? -wo liegt der Fehler???

Kann mir jetzt etwa nur noch die Suzuki-Fachwerkstatt weiterhelfen??? Im Ernst??? :shock:

Maaaaaaaaann! :twisted:

Gruß, Uli :roll:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
(von ´86 bis ´98 mopedlos, Familie gegründet, Haus gebaut, 2 Kinder :wink: )
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 587
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: TM40 Probleme

Beitrag von Eintopftreiber » 23 Jul 2018 20:30

:? :roll: :shock: :? :|

Das einzige was mir einfällt


Winne fragen ?
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: TM40 Probleme

Beitrag von Aynchel » 23 Jul 2018 20:50

kann es vielleicht sein das Dein Gaszug oder Gasgriff den Schieber nicht sofort freigibt
gerade beim Flachschieber ohne äussere Drosselklappenscheibe nicht einfach zu erkennen

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: TM40 Probleme

Beitrag von Aynchel » 23 Jul 2018 20:51

Eintopftreiber hat geschrieben:
23 Jul 2018 20:30
:? :roll: :shock: :? :|

Das einzige was mir einfällt

Winne fragen ?
jep
wer so lange an einem Problem herum zackert ist meist im Tunnel und sollte sich externe Hilfe holen

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1694
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: TM40 Probleme

Beitrag von Dennis » 23 Jul 2018 21:37

Hi,

in welcher Stellung steht den die Rückholfeder beim TM? In der leichtesten schafft es bei mir die Feder nicht den Gaszug/Griff in Ausgangsstellung zu bringen.

Gruß
Dennis
DR 650 SP45 '94
XRV 750 RD07 '95
NMAX 125 '15

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 190
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: TM40 Probleme

Beitrag von Aynchel » 23 Jul 2018 22:08

dazu kommt die unangenehme Angewohnheit, dass Flachschieber Gaser auf Einzylinder schon mal den Schieber festsaugen
deshalb ist beim Kaihin FCR auch der Schieber in Rollen gelagert

#19 und 20

Bild

Benutzeravatar
uli64
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1391
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: TM40 Probleme

Beitrag von uli64 » 24 Jul 2018 15:07

Servus

Danke Euch allen für die zahlreichen Ideen und Hinweise... :D
Dennis hat geschrieben:
23 Jul 2018 21:37
in welcher Stellung steht den die Rückholfeder beim TM? In der leichtesten schafft es bei mir die Feder nicht den Gaszug/Griff in Ausgangsstellung zu bringen.
...da ich den Thread ja von Anfang an verfolgt habe und bereits über verschiedene Federeinstellungen gesprochen wurde, hatte ich das bei meinem TM gleich im Auge behalten! Ich hab übrigens den Doppelzug verbaut und der Schieber geht bei Gaswegnahme unmittelbar zurück in seine Ausgangangsstellug...wie er das ja auch soll... :roll:

...von "festgesaugten" Schiebern hatte ich allerdings noch nicht gehört, man lernt aber halt immer noch was dazu! :wink:

Ich werde tatsächlich Morgen beim Reimo-Suzuki (Winfried "Winnie" Reinhard) vorbeischauen, mal gucken was der meint... :roll:

Bin gestern mit der Möhre zur Arbeit gefahren, anspringen & laufen tut sie ja (und wie...! :mrgreen: )
...nur abtouren will sie irgendwie nich so.... :roll:

...aaach, nebenbei: nur noch knapp 500 km, dann sind wir wieder auf 00 000 ! :mrgreen:

Ich bleibe dran! :?

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
(von ´86 bis ´98 mopedlos, Familie gegründet, Haus gebaut, 2 Kinder :wink: )
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Antworten