Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Das DR-650 Technik Forum
Gelöschter User

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von Gelöschter User » 19 Mai 2016 10:54

Danke Dirk und Fabian für die Aufklärung, ich verstehe immer gerne die Zusammenhänge wie etwas an meinem Moped funktioniert.

Benutzeravatar
fabian_s
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 06 Jun 2011 08:36
Wohnort: Regensburg

Galerie

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von fabian_s » 19 Mai 2016 11:29

Servus Dirk,

Also laut Suzuki Handbuch wird genau dieser Aluteller zum tieferlegen verwendet. Plus der Montage im oberen Punkt am Federbein. Soweit ich mich erinnere.. :?

Edit: okay ja macht sinn mit der Federvorspannung..aber dadurch kommt sich ja auch tiefer ;)
DR 650 SE - 1996 - 81000km
DR 650 SE - 1997 - 49000km
DR 650 SE - 1996 - 20000km

sachsrider97
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 01 Jan 2015 22:49

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von sachsrider97 » 19 Mai 2016 21:11

Also bei mit ist es im oberen Loch und somit Tiefergelegt, oder?

Kann mann jetzt das ganze Federbein nur ins untere Loch versetzen und so ist er höher, oder muss jetzt noch irgendein lteil umgedreht werden, wenn ja, welches ist es genau und geht das ohne Spezial Werkzeug?

Hier das Bild im oberen Loch (tiefergelegt?)

Bild

Welches Teil muss umgedreht werden wenn überhaupt?

Bild

Gruss und danke aus der Schweiz

Benutzeravatar
fabian_s
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 06 Jun 2011 08:36
Wohnort: Regensburg

Galerie

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von fabian_s » 20 Mai 2016 06:06

Genau das Federbein mit dem unteren Loch montieren dann kommt die DR hoch.
Umgedreht müsste das Teil werden das ich dir eingekreist habe, sieht aber bei dir richtig rum aus. Man findet aber Bilder dazu im Handbuch/Internet.

Spezialwerkzeug braucht man dazu nicht. Ein Hakenschlüssel zum Feder entspannen ist nicht schlecht, muss aber nicht sein. Geht auch mit diversen anderen Methoden (Durchschlag und Hammer, Spanngurte zum Feder komprimieren...)

Gruß
Fabian
Dateianhänge
upload_-1.jpg
DR 650 SE - 1996 - 81000km
DR 650 SE - 1997 - 49000km
DR 650 SE - 1996 - 20000km

sachsrider97
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 01 Jan 2015 22:49

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von sachsrider97 » 20 Mai 2016 20:44

Hmm..wäre ja eigentlich eine kurze sache das Federbein umzuhängen beim Loch.

Leider fidne ich nirgends etwas im Internet und ich besitze kein Handbuch. Hätte jemand mal einen Auszug davon, intressiert mich nämlich sehr.

Und ist es nachher noch fahrbar mit dem 17'' Rad vorne, so nimmt der Nachlauf ja ab und könnte instabiler werden.

Danke

Gelöschter User

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von Gelöschter User » 20 Mai 2016 21:17

Ich habe das Fahrwerk in der höheren Position arretiert. Mit 17 Zoll habe ich keinerlei instabiles Fahrverhalten. Wobei ich mit 100kg Gewicht das Heck auch wieder tiefer lege.
Instabil könnte evtl. sein wenn du die Vorspannung komplett zu drehst oder mithilfe der Knochen das Heck höher legst. Das vermute ich jetzt aber nur und habe es nicht ausprobiert.

In der Gallerie findest du aber auch eine SP46 Supermoto, die zusätzlich höher gelegt ist.

sachsrider97
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 01 Jan 2015 22:49

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von sachsrider97 » 23 Mai 2016 19:53

Hat hier noch einen Auszug wegen dem högerstelllen, habe stunden gesucht aber nicht gescheites gefunden.

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 401
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von DROldie » 24 Mai 2016 00:21

Hallo sachsrider97,
schick mir mal per PN Deine Mail Adresse dann kann ich Dir einige Seiten aus'm Werkstatthandbuch senden!
Gruß Peter

sachsrider97
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 01 Jan 2015 22:49

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von sachsrider97 » 01 Jun 2016 20:01

Wurde erfolgreich höher gelget, war nur kurz fahren aber man spürt es ziemlich. Feder habe ich noch zusätzlich einwenig mehr vorgespannt und fühlt sich ejtzt gut an.
Ständer musste um 5mm verlängert werden, so steht er wieder gut. Kurz ein Stahlrohr abgeschnitten und angeschweisst, er stand vorher schon ziemlich knapp und so sollte es nachher auch och gehen.

danke an alle

Gelöschter User

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von Gelöschter User » 05 Jun 2016 19:26

So heute mal den neuen Anlasserfreilauf und die verstärkte Feder von Hessler eingebaut. Negativfederweg am Federbein ist auf 6cm eingestellt. Die DR steht mit dem Heck weiter oben und geht deutlich weniger in die Knie.
Probefahrt im Starkregen war positiv :)
Als nächstes werde ich neue Federn in die Gabel einsetzen und dann evtl. doch mal mit anderen Hebeln arbeiten um das Heck noch etwas nach oben zu bekommen. Wenns dann instabil wird kommen die Hebelchen halt wieder raus oder halt nur zum Einsatz mit den Endurorädern. Hat jemand von euch schon mal das Heck höher gelegt bei der SP46 in Verbindung mit Sumo-Rad vorne?
Grüße Dom

YAJB
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 25 Mär 2019 20:10

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von YAJB » 12 Apr 2019 16:05

Moin,

da ich neu hier bin, möchte ich erst einmal alle recht herzlich grüßen!
Vor ein paar Wochen habe ich mir eine DR 650 SE Bj. 1998 gekauft. Von einer Gixxer ein kompletter Umstieg, aber ich finde sie toll!
Nun habe ich aber das Gefühl, dass sie tiefergelegt ist und da dieser Eintrag hier damit zu tun hat, hoffe ich ihn wiederbeleben zu können!

Ich habe mir die Fotos angeschaut und habe auch ein Werkstatthanduch.
Demnach ist mein Federbein im unteren Loch eingehängt und außerdem ist der normale schwarze Seitenständer verbaut, was ja zunächst gegen eine Tieferlegung spricht.

Allerdings sieht bei mir der Federsitz anders aus als auf dem Bild hier in diesem Beitrag und ich finde, dass die Faltenbälge an meiner Gabel stark zusammengestaucht aussehen. Ich bin zwar ein absoluter Grünschnabel im Basteln, aber möchte lernen selbst an sowas ranzugehen. Das war auch ein Grund mir eine "Maschine ohne Schnörkel" zu holen. Bevor ich jetzt aber die Gabel auf Verdacht auseinanderbaue und sonst was anstelle, hatte ich gehofft hier ein bisschen Input von Leuten mit mehr Erfahrung zu bekommen.

Kurz: - Ist mein Federsitz umgedreht?
- Sind die Gabelfedern tiefergelegt?
- Außerdem: Ein besseres Federbein für ca. 500€ kann ich mir erstmal nicht ohne weiteres leisten, aber ich hatte überlegt, ob es sinnvoll wäre gleich neue Wirth Gabelfedern von Hessler zu ordern, wenn ich die Gabel schonmal auseinander bauen würde.

Hoffe Ihr könnt mir helfen. Ansonsten schon einmal vielen Dank für die Aufnahme in die Community! :)
moto4.jpeg
moto3.jpeg
moto.jpeg

kepho
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 153
Registriert: 17 Feb 2009 20:46
Wohnort: Forchheim

Fahrerkarte

Re: Wieder ein neuer DR Sumo Fahrer

Beitrag von kepho » 12 Apr 2019 17:16

hallo
deine gabelprotektoren sind falsch angebracht.
sie gehören in die nut am weißen plastik an der gabel.
wenn du das machst siehts schon anders aus.

das hintere federbein ist richtig montiert.
es muß kein komplettes federbein sein ,
ne härtere feder reicht meist.

bis neulich hans
Jedem die Seine
und vergesst des schnaufn net

Antworten