SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was nun?

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was nun?

Beitrag von DROldie » 17 Jun 2016 17:28

Hallo miteinander,
ich wollte heute die Ventile einstellen, alles parat für die Inspektion, und habe weder den Stopfen füe OT-Markierung noch die Schraube/Deckel in der Kurbelgehäuse Abdeckung lösen können.
Bei beiden hab ich schon gesehen das der Innensechskant leicht vernudelt war, also auf den Stopfen fleißig Caramba gesprüht, nen Stündchen gewartet, und den Inbus sogar mit Alufolie fest umwickelt, das kein Spiel mehr vorhanden war.
Und Sch...e nichts,aber gar nix passiert. Stopfen sanft mit dem Hämmerchen überredet, gar nix zu machen Seckskant rund.......... :oops:
Jetzt Teil 2 die Aluschraube....
der selbe Murks, alles versucht keine Gewaltaktion, RUND!!! :evil:
Also letzter Versuch, nen Stirnlochschlüssel, gemessen übertragen, angekörnt, zwei 5mm Löcher gebohrt, Schlüssel passt perfekt, angesetzt gedrückt und gezerrt...
NIX...
Schonhammer sanft geschlagen NIX, jetzt mit Schmackes, Schlüssel macht nen Abflug Stifte abgeschert, Löcher oval aufgeweitet :twisted: :twisted: :twisted:

Kann mir einer von Euch nen Tip geben wie ich die Drecksdinger rausbekomme ohne noch mehr Schaden zu erzeugen???

Der Stirnlochschlüssel war eventuell nicht sooo
ne Qualität aber so festgedonnert :evil:
Am Stopfen eventuell 2 Freiflächen anfeilen und mit Maulschlüssel hab ich schon dran gedacht aber wenns den Inbus runddreht???

Ich hab mich tierisch geärgert über den Idiot der die reingewürgt hat, laut Beleg nen Meister von Suzuki...
Ersatzteile hab ich schon bestellt...

Ich hoffe auf Eure Ideen, eventuell hat ja schon einer von Euch so ne Sch...e durch,
Gruß Peter

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1657
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von franz muc » 17 Jun 2016 18:28

ich habe den Kurbelwellendeckel
mit Eisspray behandelt, dann
ging das.
DR 600 S,EZ 1990

Gelöschter User

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von Gelöschter User » 17 Jun 2016 18:31

Wenn du es noch irgendwie packen kannst, versuch es mal mit Hitze und Kälte! Mit nem ordentlichen Heißluftfön minimum 5min erwärmen und das zu lösende Teil mit Kältespray richtig runterkühlen. Das wirkt meistens Wunder.
Grüße Dom
Da war Franz Muc schneller :)

Benutzeravatar
Kolbenklemmer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 164
Registriert: 29 Dez 2014 18:36
Wohnort: Wismar

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von Kolbenklemmer » 17 Jun 2016 18:50

Wenn du nur auf OT stellen willst Bock die DR auf und Dreh das Hinterrad bis du die Makierung siehst. Mach ich auch nurnoch so. Hab keine Lust jedesmal einen neuen Deckel zu kaufen. XD

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von DROldie » 17 Jun 2016 19:38

OK ich danke Euch,
das Problem ist halt der dämliche Stopfen an dem der Inbus auch rund ist...
@ Kolbenklemmer: da seh ich halt keinen OT :(
Würdet Ihr da so lange dran Feilen bis nen Maulschlüssel passt? Alternativ hab ich auch ne 2" Rohrzange, da ist es aber schon knifflig das kleine Schräubchen zu halten :)
Aber ich werde das mal versuchen, Heiß dann Kalt, und hoffen das der Lack hält.
Vielen Dank schon mal,
Gruß Peter

Gelöschter User

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von Gelöschter User » 17 Jun 2016 20:00

Lacktechnisch würde ich halt nicht ewig auf eine Stelle draufhalten, immer schön schwenken. Mit dem Heißluftfön hab ich schon alles mögliche gelöst. Neulich erst den Keil der Kurbelwelle. Darfst nur nicht auf Verkleidungsteile richten, sonst wirft der Lack Blasen.

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von DROldie » 17 Jun 2016 20:25

Jo iss schon klar,
4-500° sind schon nicht ohne. :D
Es gibt hier im Forum auch nen Tread über das entfernen von dem Gummi ander Gasgriffhülse, da hat auch nen Kollege eine ganz neue Kunststofflegierung hergestellt...
Aber wer den Schaden hat muß für den Spott nicht sorgen....

Gelöschter User

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von Gelöschter User » 17 Jun 2016 20:50

Moinsen

Hatte das gleiche problem bei meinem peugeot.zündkerzen ums verrecken nicht losbekommen.die hatte auch ein meister betrieb eingedreht.wohl bei heissem motor.also motor warmgefahren,zündkerzenschlüssel angesetzt,nun gings ohne brachiale gewalt.
Vielleicht einfach nur mal den motor auf betriebstemp. bringen,dann weitet sich alles gleichmäßig
Gruß oliver

hapeka
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 128
Registriert: 02 Nov 2014 18:57

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von hapeka » 17 Jun 2016 21:38

Hi,bei dem Deckel ( Lima) vorsichtig mit der Flex einen Schlitz reingeschnitten,den grossen Schraubendreher angesetzt und mit einem kräftigen Hammerschlag war der Deckel auf.Hat so gut funktioniert das ich den Deckel wiederverwenden kann. Der Innensechskant ist einfach zu weich deswegen hab ich keinen neuen gekauft....(das thema gasgriffhülse kommt mir auch bekannt vor)
Beste Grüsse HP
Die schlimmste Weltanschauung haben die, die sich die Welt nie angeschaut haben.

Benutzeravatar
m.w.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 834
Registriert: 01 Dez 2003 00:00
Wohnort: Ex-Ruhrpott, werdendes westfälisches Landei
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von m.w. » 18 Jun 2016 08:43

wenn gar nichts geht:
OT stellen: Zündkerze raus, Strohhalm rein, Hinterrad drehen..- OT am Strohhalm -Anzeiger sehen und fühlen
Ciao,Marcus
Zuletzt geändert von m.w. am 19 Jun 2016 13:53, insgesamt 1-mal geändert.

Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 216
Registriert: 31 Mai 2005 23:00

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von Hasi » 18 Jun 2016 18:16

Wenn nichts mehr geht, Öl runter Seitendeckel abschrauben, Polrad auf OT, alles einstellen. Abgeschraubten Seitendeckel in Ruhe beide Verschraubungen lösen. :-)

Benutzeravatar
fabian_s
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 06 Jun 2011 08:36
Wohnort: Regensburg

Galerie

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von fabian_s » 18 Jun 2016 18:43

Die obere Schraube zum OT feststellen hab ich mit einer kleinen verstellbaren Rohrzange immer aufbekommen. Geht immer wieder, mach ich auch nur noch so.

Die große unten zum KW drehen gibts bei Wolfgang neu. Ist ein schönes Teil!

Gruß
DR 650 SE - 1996 - 81000km
DR 650 SE - 1997 - 49000km
DR 650 SE - 1996 - 20000km

Gelöschter User

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von Gelöschter User » 19 Jun 2016 13:45

Hmmm, zum kurbelwelle drehen reicht doch auch.gang rein und am hinterrad drehen.wichtig ist doch nicht,ob man die markierung sieht,auf der kurbelwelle,sondern,das der nocken das ventil öffnet. Berichtigt mich bitte,wenn ich mist erzähle. Aber wenn der nocken mit der spitze entgegen dem ventil steht,habe ich doch die korrekte eintellung zum einstellen.dann erübrigt sich doch das deckel auf,bzw abschrauben.

Benutzeravatar
Kolbenklemmer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 164
Registriert: 29 Dez 2014 18:36
Wohnort: Wismar

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von Kolbenklemmer » 21 Jun 2016 19:04

Ich habe es gerade erst genauso gemacht. Auf die Markierung hab ich nur fürs gute Gewissen geguckt.

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: SP46B Kurbelgehäuse Abdeckung Schrauben vermurkst.. Was

Beitrag von DROldie » 22 Jun 2016 00:25

@hasi
Genau das werd ich nachher auch machen, Deckel ab Schrauben rausfriemeln, und gut ist's.
Ich werd berichten!
Gruß Peter

Antworten