Kaufberatung DR650

Das DR-650 Technik Forum
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 830
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Kaufberatung DR650

Beitrag von DR500 »

Bei den Supermotoumbauten wird in den meisten Fällen ein neuer Tacho verbaut. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass der Tacho die KM-Leistung seit Umbau anzeigt.
TÜV-Dokumente von vor dem Umbau sind daher hilfreich. Felgen mit den auf den Bildern neuwertigen Reifen sind alleine schon 800€ wert, sodass der Preis, sofern alles i.O. ist, meiner Meinung nach sehr gut ist.
Moritz650SE
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 66
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Re: Kaufberatung DR650

Beitrag von Moritz650SE »

Danke für die Antworten, wegen des Kickstarters habe ich nur zur Modellanalyse geschaut. Aber dann habe ich ja richtig getippt.
Eine Frage noch wegen der Leistung, im Schein stehen wohl 20kw, die Maschine soll laut dem Besitzer wohl mehr als 20kw haben. Drossel ausbauen scheint ja nicht so problematisch zu sein, falls ich die Threads über das Thema richtig verstanden habe. Bekommt man sowas dann legal eingetragen, oder ist das wieder mit viel Aufwand und Kosten verbunden.


Danke auch für die ganzen Tipps, ich hoffe mal, dass wir noch ein Probefahrt bekommen und sie nicht schon bald weg geht.
Dann mal schauen, vielleicht steht da bald ne neue Dr im Haus.

Euch nen schönen Start in die Woche.

MfG Moritz
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 830
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Kaufberatung DR650

Beitrag von DR500 »

Eintragung der originalen Leistung ist kein Problem und legal möglich.

VG
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1928
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Kaufberatung DR650

Beitrag von franz muc »

Das Problem bei meiner DR war vor langer Zeit, dass der TÜV eine Rechnung haben wollte, auf der steht: „Leistungsbeschränkung ausgebaut, liebe Grüße Suzuki“.

Hatte ich nicht, da selber gemacht, Palaver, Streß, dann doch Zettel vom TÜV bekommen. Anschl. Zulassungsstelle problemlos.
DR 600 S,EZ 1990
Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1962
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kaufberatung DR650

Beitrag von Dennis »

Hi,

hatte ich neulich bei der Twin. Man konnte von außen die "großen" Ansaugstutzen nicht als solche erkennen. Fotos wollte er haben, habe ich natürlich nicht gemacht.

Erst mit der Frage: Warum sollte ich für teuer Geld die offene Leistung eintragen, mehr Versicherung bezahlen und dann mit weniger Leistung rumfahren?? Dann hat er es problemlos gemacht :D

Für die SP44 habe ich so ein Teilegutachten vom TÜV Hessen, dass die Leistungsumrüstung erlaubt und auch beschreibt (wie ist gedrosselt und was muss im Schein geändert werden usw.).
Ob es das für die SP43 gibt, weiß ich nicht.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15
Benutzeravatar
andreasullrich
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 510
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Kaufberatung DR650

Beitrag von andreasullrich »

Sarpe hat geschrieben: 28 Jul 2016 16:45
Ziegenmüller hat geschrieben: Legst Du aber mehr Gewicht auf das Gelände, solltest Du in Richtung der SE schwenken....
Der Gewichtsunterschied spielt bei den guten Stücken nicht die große Rolle....

Gruß
Thomas
Warum wie viel wiegen die guten Stücke denn?
Den Angaben in der Louis Datenbank vertraue ich jetzt nicht ganz.

Die RSE hat ja 17l Tankvolumen und die SE 13l, richtig ?
Die RSE hat 20 Liter Tankvolumen.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:
Treffen 2020 - Annweiler am Trifels (Ein Super Event, geile Truppe am Start) :mrgreen:
Antworten