E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von DROldie » 05 Mai 2017 15:37

Ich werde mich morgen mal auf die Kabel stürzen, und sehen was ich gebacken bekomm :lol:I

@Thomas67:
Hast Du das Hitzeschutzblech am Schaldämpfer lackiert oder eloxiert? Sieht gut aus in Schwarz :mrgreen:

Gruß Peter

Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 187
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von pallas » 05 Mai 2017 16:24

Habe hier noch einen, sehr hilfreichen, Schaltplan gefunden, auf dem alle (offenen) Anschlüsse verzeichnet sind:
http://drriders.com/topic7495.html
DR 650 SE, 2001
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016

davso
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 10 Jul 2013 18:12

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von davso » 06 Mai 2017 10:17

Hi,
Bezüglich Drehzahlmesser:

An meiner österreichischen SP46 findet sich ein weiß/transparenter Stecker an der linken Seite unterhalb des Tanks (siehe Bild).
Der Stecker hat zwei Kabel: rot mit schwarzem Faden und grün-blau.
Stecker.JPG
Am grün-blauen Kabel kann ich das Drehzahlsignal der CDI abgreifen. Beim Einschalten der Zündung legt die CDI das Kabel auf +5V Potential. Wenn der Motor läuft, liefert die CDI an diesem Kabel kurze 0V Pulse, ein Puls pro Kurbelwellenumdrehung.

Hier ein Oszilloskop-Bild, mein Motorrad läuft im Leerlauf. Wie zu sehen, ist das Signal die meiste Zeit auf 5V, mit kurzen Pulsen gegen 0V. Im Bild tritt etwa alle 40 ms ein Puls auf, das entspricht 25Hz = 1500rpm:
Oszi.JPG
Die Pulse sind recht kurz (etwa 1us) und wie zu sehen, sind da eine Menge Störsignale present. Dennoch kommt z.B. ein einfaches CMOS Gatter mit dem Signal sehr gut zu recht. In meinem Fall verwende ich eine kleine CMOS Schaltung um die Drehzahl dann auf einem Fahrradcomputer auszugeben.

In wie weit ein komerzieller Drehzahlmesser mit dem Signal etwas anfangen kann, müsste man ausprobiern...
lg, Tim

Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 187
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von pallas » 06 Mai 2017 10:40

Spannend! Danke für die Beschreibung und Messung!

Das geht nun etwas vom ursprünglichen Thema weg, aber was ist denn "besser"; ein Drehzahlsignal hier abzugreifen oder an der Zuleitung zur Zündspule? (Bin nicht aus dem Gebiet der Elektrik/Elektronik, daher die amateurhafte Frage... :mrgreen: )
DR 650 SE, 2001
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016

Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 550
Registriert: 04 Sep 2011 13:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von Der Dreisi » 06 Mai 2017 11:34

davso hat geschrieben:An meiner österreichischen SP46 findet sich ein weiß/transparenter Stecker an der linken Seite unterhalb des Tanks (siehe Bild).
Der Stecker hat zwei Kabel: rot mit schwarzem Faden und grün-blau.
Das ist einer der Stecker, welchen ich weiter oben schon mit Kabelfarben beschrieben habe.
Da ist dann noch der andere freie Stecker, gleiche Farben, die beiden Stecker (bzw. die grün -blau!) teilen sich laut Schaltplan auf und belegen den selben Pin an der CDI.
Rot-schwarz ist eine direkte Verbindung von Stecker zu Stecker!

Da diese Kabel in Deutschland am Seitenständerschalter angeschlossen ist, dürfte es die CDI Kurzschließen oder wie auch immer um bei eingelegtem Gang den Motor zu stoppen.

Im Ausland ist da nur ein Kabel angeschlossen.

Gruß, Thomas

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von Aynchel » 07 Mai 2017 20:56

pallas hat geschrieben:Wofür sind die Stecker, die am Übergang vom Sitz zum Tank rumliegen?

Ein Stecker offen, der andere mit Isolierband abgedeckt.
Der offene Stecker führt geschaltetes Plus.
Aber kann der genutzt werden, um ein Relais anzusteuern, welches dann Zusatzverbraucher wie Nebelscheinwerfer und Heizgriffe mit Strom versorgt?

Oder ist das irgend ein Diagnose-Ausgang vom Steuergerät (oder was weiß ich) und sollte besser nicht für sowas belegt werden?

Bild
moin auch
das müsste Orange mit Schwarz/weiß sein
die Kupplung ist ab Werk nicht belegt und führt über die Zündschluss geschaltetes Plus
im Schaltbild oben rechts

Bild

http://oi63.tinypic.com/s42aah.jpg

wenn ich mir diesen verbastelten Serie Kabelbaum betrachte weiss ich jetzt schon das da nimmer viel von übrig bleibt
CDI kommt neben den Lenkkopf
Limaregler in den Luftstrom über den Scheinwerfer
und von den ganzen Idiotenschaltern bleibt einzig der Seitenständerschalter, weil er halt Sinn macht

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von DROldie » 07 Mai 2017 21:59

Hallo wenn Ihr nen Kabelbaum neu Strickt, worauf muss/sollte den geachtet werden in Bezug auf Querschnitt und Material der Kabel, gibts da speziell geignete Kabel Hitze-Öl-Sonstwas beständig? Kein Klingeldraht iss schon klar.... :lol:
Hat die Änderung des Kabelbaums was mit der Betriebserlaubniss zu tun? Nö oder?

Gruß Peter

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von Aynchel » 08 Mai 2017 07:46

die Leitungen im Öl sollten mit Glasseide isoliert sein
alles andere in PVC Isolierung

für den Querschnitt gilt die Faustregel 1,0mm² ist für 10A gut
Schweinwerfer Anschlüsse geb ich gerne auf Lastrelais, da die vielen Schalt und Klemmstellen in der Summe einen Spannungsfall von gut 2-3V erzeugen
das merk man der Lichtausbeute schon deutlich an

Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 550
Registriert: 04 Sep 2011 13:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von Der Dreisi » 08 Mai 2017 11:09

Aynchel hat geschrieben:moin auch
das müsste Orange mit Schwarz/weiß sein
die Kupplung ist ab Werk nicht belegt und führt über die Zündschluss geschaltetes Plus
im Schaltbild oben rechts
Der Schaltplan ist aber für das deutsche (und auch diverse andere) Modelle, pallas fährt (und kommt) aus der Schweiz. Da ist der Schaltplan 7-10 für zuständig!

Die ist doch etwas anders verdrahtet, nicht viel aber doch schon.

Der Stecker ist aber bei jedem Modell in jedem Land frei. Kupplungsschalter ist es nicht, der ist ja bei meiner angeschlossen, und das ist auch ein schweizer Modell.

Gruß, Thomas

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von DROldie » 09 Mai 2017 18:54

Hallo,
ich habe einige Fragen zum Stecker unter der Sitzbank.
Und zwar zu dem 2Poligen Orange/Schwarz mit weiß. Der ist ja geschaltet, Zündung anSaft da, Zündung aus Saft weg. Kann ich an den Stecker nen Kettenöler UND einen Drehzahlmesser/Counter anstöpseln? Ist das sinnvoll 2 Geräte dort anzustöpseln? :?
Ich hab mir halt gedacht das ich dann kein anderes Kabel anzapfen müsste und mit der Zündung geschaltet wird.
Und vorallem WIE würdet Ihr die Verbindung herstellen? Son einen Stecker/Buchse passend zu bekommn ist wohl nicht ohne weiteres möglich. Abzwicken und mit Wasserdichtem Stecker neu anschließen?
Habt Ihr Ideen, Vorschläge?
Gruß Peter

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von Aynchel » 09 Mai 2017 21:09


Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von DROldie » 09 Mai 2017 21:46

Hi Aynchel,

wenn ich den Stecker abknipse kann ich den durch die verlinkten ersetzen, ich bin mir aber sehr sicher das die nicht auf den ( rot markierten ) passen. Die Japanstecker von Louis kenn ich auch als AMP-Stecker aus dem Modellbau, die haben keine seitliche 'Nase' und keine Rastzunge. Prinzipell zu meiner Frage des Anklemmens bzw. dem Benutzen des Orange/weißen Stecker, was kannst Du dazu sagen?
Dateianhänge
IMG_0879.JPG
img_11111.jpg

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von Aynchel » 09 Mai 2017 22:00

brauchst die Kupplung nicht abzuschneiden
die Stecker aus dem Set passen da rein
etwas Ducktape zum sichern drauf und gut

Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 187
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von pallas » 09 Mai 2017 23:27

Die "Japanstecker" (wie vom Louis Link oben) passen da nie rein. Jedenfalls nicht bei meiner DR...
"Japanstecker" sind runde Stecker, hier werden aber flache Kontakt-Zungen benötigt.

Das sind die korrekten Stecker für den schwarzen Anschluß: http://easternbeaver.com/Main/Elec__Pro ... ctors.html

Evtl. wären hier in diesem Set von Louis die passenden auch mit dabei: https://www.louis.de/artikel/elektrikst ... r=10003843 Auf dem Foto nicht ganz eindeutig zu erkennen.

Halt etwas blöd ein 108-teiliges Set zu kaufen, wenn man nur einen Stecker benötigt...
DR 650 SE, 2001
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016

ric
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 22 Mai 2014 22:28

Re: E-Stecker unter dem Sitz/Tank

Beitrag von ric » 10 Mai 2017 03:25

Existiert wirklich ein orig. DR SP46 DZM und falls ja gibt es ein Bild?
Die von mir bisher gesehen Bilder einer SP46 waren dann mit nachgerüsteten DZM, welche nicht nach orig. DZM aussahen.

Antworten