schief starten :p

Das DR-650 Technik Forum
Pixxel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 294
Registriert: 12 Aug 2016 22:00

Marktplatz

schief starten :p

Beitrag von Pixxel » 04 Dez 2017 13:48

Moin moin,
mir ist das Phänomen schon öfters aufgefallen, dachte aber das liegt eher an mir.
Uuuund zwar:
Heute morgen wollte meine RSE wieder nicht anspringen, orgelte durch ohne Probleme aber zündete nix. Mitm Choke spielen brachte sie zwar kurz gefühlt nahe dran aber nix zu machen. Nach bestimmt 10 Versuchen hab ich mir mal langsam Gedanken um die Batterie gemacht (die ich aber gestern abend auch noch gecheckt hatte -> voll).
Also Moped den Hof wieder hochgeschoben und nochmal probiert -> Zack, lief beim ersten mal :twisted:

Der Clue: Unser Hof ist schief, sprich das Vorderrad ist vlt 10-20 cm höher als das Hinterteil. Sprit war drin (voll).

kennt das jemand?

mfG

Paul

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2041
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: schief starten :p

Beitrag von Easy » 04 Dez 2017 14:04

Servus,

ich könnte mir schon vorstellen daß, wenn das Moppet vorne höher steht und der Schwimmerstand im Vergaser Relativ niedrig eingestellt ist, die Spritansaugung vom Choke etwas wenig Benzin erwischt.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Michael_H.
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 130
Registriert: 01 Jan 2007 00:00
Wohnort: bei Darmstadt

Re: schief starten :p

Beitrag von Michael_H. » 04 Dez 2017 15:44

Pixxel hat geschrieben:Moin moin,
mir ist das Phänomen schon öfters aufgefallen, dachte aber das liegt eher an mir.
Uuuund zwar:
Heute morgen wollte meine RSE wieder nicht anspringen, orgelte durch ohne Probleme aber zündete nix. Mitm Choke spielen brachte sie zwar kurz gefühlt nahe dran aber nix zu machen. Nach bestimmt 10 Versuchen hab ich mir mal langsam Gedanken um die Batterie gemacht (die ich aber gestern abend auch noch gecheckt hatte -> voll).
Also Moped den Hof wieder hochgeschoben und nochmal probiert -> Zack, lief beim ersten mal :twisted:

Der Clue: Unser Hof ist schief, sprich das Vorderrad ist vlt 10-20 cm höher als das Hinterteil. Sprit war drin (voll).

kennt das jemand?

mfG

Paul
Schau mal hier: https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=1 ... hen#p65410

Das Problem hatte ich vor langer langer Zeit auch: Wenn die Karre nach längerer Standzeit (> 4 Tage) schlechter anspringt liegt's am alternden Sprit im Vergaser. Stöckchen nach dem Abstellen in den Vergaserentlüfterschlauch! Vor dem Start natürlich wieder entfernen.
Gruß

Michael_H. "DR650RSE'93 SP43B"

-Rühr nicht dran solang's noch tut-

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2041
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: schief starten :p

Beitrag von Easy » 04 Dez 2017 17:09

Das kann ich so nicht bestätgen, meine SP42 ist vor ein paar Tagen mit ca 4 Monate altem Sprit beim zweiten Tritt angesprungen.
Die wurde abgestellt und nichts dran gemacht, daher glaub ich daß das mit dem altem Sprit ich auch so eine Glaubensfrage ist.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Gelöschter User

Re: schief starten :p

Beitrag von Gelöschter User » 04 Dez 2017 17:33

seh ich ähnlich. Ich hab bisher im Winter nie Sprit abgelassen, die DR ging im Frühling trotzdem immer an.

Benutzeravatar
Andianerjones
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 15 Jan 2016 19:18
Wohnort: Bayern

Re: schief starten :p

Beitrag von Andianerjones » 04 Dez 2017 17:52

Meine DR 350 ist nach ca 4 Jahren Standzeit auch nicht mehr angesprungen , neues Benzin rein und sie lief wider .Meine 650er ist auch mit zwei Jahre alten Sprit noch angesprungen nur setzt bei ca. 5000u/min die Zündung immer wider aus was aber mit dem alten Sprit nichts zu tun hat weils mit neuem Sprit auch nicht besser wahr ich schätze Zündung oder Vergasermembran , Membran hat schon seit Jahren einen 2 cm langen riss lief aber bis jetzt immer einwandfrei .


Bei mir ist der Motor wenn er richtig heiß war auch immer angesprungen aber ich glaube das liegt eher am E-Starter der dann einfach etwas länger eiert bis sie wider zündet . Dafür war das Klopfen sehr beängstigend aber der Motor hat trotzdem noch lange durchgehalten .

was mich immer gestört hat ist das laute Tack Geräusch wenn ich sie abgewürgt habe .
Ich wünsche allen einen schönen Tag und allzeit eine unfallfreie Fahrt. :D

Gelöschter User

Re: schief starten :p

Beitrag von Gelöschter User » 04 Dez 2017 18:44

Und was passiert mit dem Sprit im Tank?

Benutzeravatar
Andianerjones
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 15 Jan 2016 19:18
Wohnort: Bayern

Re: schief starten :p

Beitrag von Andianerjones » 04 Dez 2017 19:09

In einem Metall Tank bleibt Benzin lange fahrbar , Ich habe einfach Getankt es war auch nicht mehr so viel drinnen . Mit einem E-Starter fällt es nicht so auf wenn das Benzin ausgegast hat und nicht mehr so zündwillig ist einfach den Anlasser etwas länger orgeln lassen . Bei einem Kickstarter muss es auf anhieb klappen sonst tut sich nicht viel und macht sehr viel mühe im Vergaser steht das Benzin anscheinend schneller ab als im Tank .
Bei meiner Kick 350 er entleere ich im Frühling den Vergaser einfach sonst bekomme ich sie nicht an das ist nach dem Winter auch so schon schwer genug und so klappt es dann irgend wann und sie läuft wider von Jahr zu Jahr . Bei der 650 er mit E Start geht es auch so außer die Batterie ist kaputt .Den Tank entleert habe ich bis jetzt nur zum lackieren und sie Laufen alle noch mehr oder weniger .

Normal sollte man einen Metalltank beim überwintern Volltanke da sich sonst Rost bilden kann .
Ich wünsche allen einen schönen Tag und allzeit eine unfallfreie Fahrt. :D

Gelöschter User

Re: schief starten :p

Beitrag von Gelöschter User » 04 Dez 2017 19:48

Und was genau passiert jetzt nun mit dem Sprit? Ausgasen bedeutet, dass es weniger wird.
Kannst du mir den Zusammenhang mit der Zündwilligkeit erklären? Ich versteh es nicht :cry:

Benutzeravatar
Andianerjones
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 15 Jan 2016 19:18
Wohnort: Bayern

Re: schief starten :p

Beitrag von Andianerjones » 04 Dez 2017 20:25

:( Kann ich leider auch nicht erklären , Google hat bestimmt eine Antwort

Ausgasen( ich glaube das heißt nur umgangssprachlich so ) heißt nicht das es viel weniger wird sondern das Bestandteile besonders die leicht flüchtigen im Benzin verdunsten und übrig bleibt dann noch immer Benzin aber das eben nicht mehr so hochwertig und leicht entflammbar ist wie neues da eben einige Bestandteile die hoch entzündlich sind nicht mehr enthalten sind . Als erstes verdunsten eher die leicht entflammbaren teile z.B. im Diesel sind die die teile schon bei der Herstellung entfernt worden und es ist wesentlich schwerer zu entzünden wie Benzin .

In einem offenen Behälter verflüchtigen sich die Anteile schneller wie in geschlossenen Behältern , ein Tank und auch der Vergaser ist auch nicht zu 100% dicht und somit kann auch etwas ausdunsten das dauert schon einige Zeit .

Meine 350er ist da wohl etwas empfindlich und zickt gleich rum .
Ich wünsche allen einen schönen Tag und allzeit eine unfallfreie Fahrt. :D

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 898
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: schief starten :p

Beitrag von Eintopftreiber » 04 Dez 2017 20:41

:D :D

Das Ausgasen kannst du mit dem reduzieren einer Soße vergleichen ..... :lol:

Der Unterschied ist ...... vom Benzin bleibt nur der schlechte Rest ..... :lol:

Während das was du beim Kochen reduziert hast lecker ist ..... schönes Beispiel ist auch Balsamiko :roll: :D :D
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller


Benutzeravatar
Andianerjones
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 15 Jan 2016 19:18
Wohnort: Bayern

Re: schief starten :p

Beitrag von Andianerjones » 04 Dez 2017 21:14

Eintopftreiber hat geschrieben::D :D

Das Ausgasen kannst du mit dem reduzieren einer Soße vergleichen ..... :lol:

Der Unterschied ist ...... vom Benzin bleibt nur der schlechte Rest ..... :lol:

Während das was du beim Kochen reduziert hast lecker ist ..... schönes Beispiel ist auch Balsamiko :roll: :D :D
:lol: :lol:

Oder einfach das Mopet nicht vernachlässigen und herumstehen lassen .
Ich wünsche allen einen schönen Tag und allzeit eine unfallfreie Fahrt. :D

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 898
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: schief starten :p

Beitrag von Eintopftreiber » 04 Dez 2017 21:36

:D :D

Mit nem Luftdichten Tank kann man kein Moped fahren :-)

Es können bei ungünstigen Bedingungen jährlich 6–8 Liter Benzin pro Fahrzeug verdunsten Hier ist ein Auto gemeint.

Wie schnell eine Flüssigkeit verdunstet, ist abhängig

von der Temperatur,
von der Größe der Oberfläche der Flüssigkeit,
von der Art der Flüssigkeit Siedebereich von Benzin (30 … 215)
davon, wie schnell die verdunsteten Anteile abgeführt werden.

Balsamiko wird übrigens im Holzfass auf dem warmen Dachboden in Italien reduziert durch verdunsten :-)
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Gelöschter User

Re: schief starten :p

Beitrag von Gelöschter User » 04 Dez 2017 22:31

Wonach riecht es in einem Parkhaus? Richtig, nicht nach Benzin.
Und warum: Autos haben ein Tankentlüftungsventil, sogar mein Golf 2 von 1990.
Bei Balsamico verdampft Wasser und Essig bleibt übrig.
Was bleibei übrig wenn Benzin verdampft?

Antworten