SP46B als Reisemotorrad - Erste Fragen

Das DR-650 Technik Forum
tschumadan
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 36
Registriert: 18 Jul 2018 10:39

Re: SP46B als Reisemotorrad - Erste Fragen

Beitrag von tschumadan » 23 Okt 2018 16:45

Hallo zusammen,

Mittlerweile ist die Entscheidung gefallen und ich werde nächstes Jahr 5 Monate auf der DR sitzen und mich dabei über den Kaukasus und die Stan-Länder Richtung Mongolei & Russland zu bewegen. :mrgreen:

Da bei mir ja der dritte Gang angefangen hat zu singen und mir der Ölverbrauch zu hoch ist für so eine Strecke (ca. 0,4-0,5l auf 1000km), überlege ich aktuell, eine Motorrevision zu machen.
Habe ich noch nicht gemacht, traue ich mir aber durchaus zu.

Jetzt die Frage, was würde das ungefähr kosten?
Ich habe im Forum noch keinen Revisionsthread für die SP46 gefunden, oder ich habe falsch gesucht.
Ich denke ich brauche:
- Einmal alle Lager. Habe noch keinen kompletten Lagersatz gefunden
- Min. Zahnrad für den 3. Gang ~ 75€
- Dichtungssatz komplett ~ 100€

Gibt es weitere Dinge die speziell überprüft werden sollten, bei aktuell 45.000km?

Starten möchte ich damit im Dezember, da ich vorher noch privat außer Landes bin.
Und eine Garage brauche ich auch noch :lol:
Suzuki GSX-R 750W - Fürs Wochenende
IMR Corse 155RR - Kartbahnmoped
Suzuki DR 650 SE - Reisemoped
Suzuki DR 650 SE - Supermoto

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 444
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: SP46B als Reisemotorrad - Erste Fragen

Beitrag von deFlachser » 23 Okt 2018 17:12

Hallo Eduard,
keine Garage zum Schrauben, das kenne ich.
Zur Revision direkt kann ich dir nur den Rat geben zusätzlich zum Dichtsatz eine Fußdichtung aus Metall zu ordern. Das die originale Papierdichtung irgendwann anfängt zu suppen ist ein bekanntes Problem bei der SE und auf 15€ zusätzlich kommts dann eh nicht mehr an. Ich habe mir einen xf-motor mit 21tsd. Km gekauft und den Kopf umgebaut. Bin gerade am zusammen schrauben und hoffe das sie anspringt und ihr Lebenselixier bei sich behält. Wäre für dich vielleicht auch eine Alternative. Bin die xf vorher gefahren, ausser Ölverlust war nichts zu bemängeln. Bin mal gespannt, muss die Tage fertig werden da ich aus der Garage zum Ende des Monats raus muss (soviel zum Thema Garage ) :( . Werde berichten wie's gelaufen ist. Drückt mir mal die Daumen.
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 968
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Re: SP46B als Reisemotorrad - Erste Fragen

Beitrag von twostroke » 24 Okt 2018 08:12

Moin!

Garage zum schrauben gibts immer wieder privat in den Kleinanzeigen für 50€ plusminus pro Monat. Zumindest bei uns. Wobei, halt, das sind natürlich Garagen zum Fahrzeug unterstellen, aber kleinere Wartungsarbeiten sind ja trotzdem erlaubt. Und wenn dann mal der Motor zerlegt drin liegt, ups, dann hat man mal nicht aufgepasst und hat in Schrauberlaune mehr gemacht als geplant war.... kann ja mal passieren. Nur dem Vermieter sollte man vorher schon reinen Wein einschenken, meine Argumentation bezieht sich nur auf evtl. missgünstige Nachbarn.

Für die 46er gibts glaub noch keinen Aufbauthread, wäre ja die Gelegenheit mal einen zu machen.

Was mich interessieren würde, wie kommst du auf den Preis für den 3ten Gang? Ich dachte die Zahnräder müssen immer als Paar getauscht werden und hab irgendwas von 300€ im Kopf... Hast du mal ne Quelle? Bei den einschlägigen Teilehändlern hab ich im Shop nix gefunden, und als Alternative warn mir jetzt nur die Briten bekannt. Bei 75€ könnt man sich so ein Pärchen glatt auf Lager legen.

Dinge zu prüfen bei 45Tkm? Keine Ahnung, meine 46er hat jetzt über 60Tkm runter (davon einen guten Teil auch durch Russland und Anrainerstaaten) ohne Motorrevision mit der ersten Kupplung. Nur die Elektrik fängt das spinnen an, fühl mich schon wie Friedhelm Fäding vom Joe Bar Team....

Wenn der Motor schonmal offen ist könnte man in Versuchung kommen einen anderen Kolben einzubauen, die anderen Rädchen im Getriebe auf Verdacht zu tauschen und so Zeugs. Muss man halt im Einzelfall entscheiden. Obs nötig ist?

Was bei einem Ölverlust auch mit in Betracht gezogen werden sollte sind die Ventilschaftdichtungen. Möglicherweise wäre ein Wechsel hier schon Zielführend, wenn da der blöde 3te Gang nicht wäre....

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

tschumadan
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 36
Registriert: 18 Jul 2018 10:39

Re: SP46B als Reisemotorrad - Erste Fragen

Beitrag von tschumadan » 24 Okt 2018 14:48

@Stefan: Ich habe sogar eine komplette zweite SE hier als Teileträger stehen :lol: Aber leider keine Historie/KM-Stand zum Motor, daher würde ich ungerne den Block verwenden sondern lieber meinen richten. Dann weiß ich was damit ist. Dir noch viel Erfolg!

@Dominik: Laut Rechnungen vom Vorbesitzer ist erst vor ca. 15.000km ein neuer Wössnerkolben inkl. Nikasilbeschichtung gekommen, deswegen wundert mich der Ölverbrauch etwas. Ventilschaftdichtungen schaue ich mir dann an.
Der 3. Gang stört mich hier vor Ort nicht, bin im Septembernoch 4000km so gefahren. Aber die geplanten 30.000 nächstes Jahr möchte ich dann doch nicht so antreten.

Zu den Preisen: Habe einfach die Ersatzteilnummern in Tante Google gehauen, wären natürlich 2x70€. Dürften doch diese Nummern sein, richtig?
- 24331-14A20-000
- 24231-12D20-000
Müssen weitere Teile mit getauscht werden?

Gruß
Suzuki GSX-R 750W - Fürs Wochenende
IMR Corse 155RR - Kartbahnmoped
Suzuki DR 650 SE - Reisemoped
Suzuki DR 650 SE - Supermoto

tschumadan
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 36
Registriert: 18 Jul 2018 10:39

Re: SP46B als Reisemotorrad - Erste Fragen

Beitrag von tschumadan » 11 Nov 2018 11:45

Moin,

Da ich weiterhin alle Teile für die Revision meines Motors zusammenstelle, bin ich noch auf der Suche aller Lager.
Gibt es dies irgendwo, also eine Liste aller Lager im Motor der SE und aller weiteren Lager (Radlager etc.).
In einem alten Thread gab es einen Link, der führt aber ins Leere.

Sollten außerdem bei einer Revision auch die Wellendichtringe erneuert werden?

Danke & Gruß
Eduard
Suzuki GSX-R 750W - Fürs Wochenende
IMR Corse 155RR - Kartbahnmoped
Suzuki DR 650 SE - Reisemoped
Suzuki DR 650 SE - Supermoto

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 444
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: SP46B als Reisemotorrad - Erste Fragen

Beitrag von deFlachser » 11 Nov 2018 11:52

Moin Eduard,
also wenn du das Moped/Motor komplett neu aufbaust würde ich nicht an den paar Talern für Wedis sparen. Du ärgerst dir die Platze wenn du fertig bist und der Motor anschließend irgendwo feucht wird /ölt. Nur meine Meinung.
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Antworten