DR 650 SE (SP46B) Anlasser tuts nicht.

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 453
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: DR 650 SE (SP46B) Anlasser tuts nicht.

Beitrag von deFlachser » 10 Nov 2018 13:36

Motzkeks hat geschrieben:
09 Nov 2018 22:43
Um bei dem Test einen Funken zu kriegen, muss die Elektrode aber natürlich auf Masse (zB Zylinderkopf) liegen. Sonst funkts sowieso nicht. :wink:
Das habe ich einfach mal vorausgesetzt, dass Kirpal das so macht. Im Normalbetrieb liegen die Kerzen schließlich auch an Masse, da in der Regel eingeschraubt :wink:

Schönes Wochenende
Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Puw
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 30 Sep 2018 12:43

Galerie

Re: DR 650 SE (SP46B) Anlasser tuts nicht.

Beitrag von Puw » 10 Nov 2018 20:31

Hy, ist schon klar, Zündkerze in den Stecker und an den Zylinderkopf halten. Aber ich glaube die Variante mit abgedrehtem Zündkerzenstecker geht
auch. Also einfach das Kabel dranhalten. Hab ich allerdings noch nicht probiert. Kann ja auch sein das der Stecker einen weg hat.
Egal, ich hab das gar nicht erst probiert denn die Kiste lief ja vor dem Umbau.
Ich habe der Maschine zwei neue Zündkerzen spendiert wie ich ja vorhatte. Den Luftfilter raus und Starthilfe rein. Da kam schon die erste Explosion.
Da kam ich mir vor wie beim Film ,,der Flug des Phönix,,.
Zwei-dreimal, dann lief sie. Hurra, The eagle has landed. Ich bin happy.

Nochmals vielen Dank an alle für die Hilfe und für die posts.

Lieben Gruß Kirpal

Puw
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 30 Sep 2018 12:43

Galerie

Re: DR 650 SE (SP46B) Anlasser tuts nicht.

Beitrag von Puw » 10 Nov 2018 21:00

Eines wollte ich noch sagen.
Die Zündkerzen von D. Louis waren NGK CR 10 EIX Iridium. Angeblich längere Lebensdauer und bessere Verbrennungswerte bei Kurzstrecke/Stadt.
Ich war ja überrascht wie klein die Elektrode baut. Hat jemand Erfahrungen mit den Dingern ?
Luftfilter hab ich bei Louis bestellt. Teuer, aber der braucht laut Info nie wieder gereinigt werden. Wartungsfrei sozusagen?!
LG
Kirpal

Benutzeravatar
Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1303
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Re: DR 650 SE (SP46B) Anlasser tuts nicht.

Beitrag von Motzkeks » 10 Nov 2018 21:40

Ich hab die seit Jahren in der Big drin, in der SP45 auch ausprobiert. Kaltstartverhalten verbesserte sich erheblich!
Bei der SP45 sparte ich mit den Dingern bei gleicher Fahrweise nen halben Liter Sprit. Nur... längere Lebensdauer haben sie nicht gerade. Die Elektrode aus Iridium ist deutlich temperaturbeständiger und rundet an den Kanten nicht so stark bis kaum durch Materialverdampfung beim Lichtbogen des Zündfunkens ab. Dafür arbeiten sich aber die Stecker durch die Motorvibration oben in den Nippel ein und werden so nach und nach locker. :mrgreen:
Spätestens nach 10 tkm waren die Kerzen meistens außen abgenudelt, aber innen noch top.
I live. I die. I live again!

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 453
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: DR 650 SE (SP46B) Anlasser tuts nicht.

Beitrag von deFlachser » 10 Nov 2018 21:46

Die besseren Verbrennungswerte beziehen sich aufs Geld :lol: Glaube kaum, dass die Kerzen im Alltag irgendwelche Vorteile bringen.
Luftfilter? Was haste denn geordert, vermutlich K&N. Das sind halt Dauerlufis. Ich hab nen Twinair für 15 Taler und bin zufrieden damit. Reinigen musste den Filter trotzdem wenn er dicht ist.
Gruß Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Antworten