Austausch Kettensatz

Das DR-650 Technik Forum
baz
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16 Okt 2018 13:49
Wohnort: Vordertaunus

Austausch Kettensatz

Beitrag von baz » 16 Okt 2018 14:29

Hallo zusammen!

Schön, dass ich dieses Forum gefunden habe. Hoffentlich kann es meine Hofnungen erfüllen... ;)

Nachdem mein Moped-Führerschein Jahre lang brach lag fahre ich nun seit einiger Zeit quasi als Spät(wieder)einsteiger eine DR650 RSE (SP43B) und habe mit ihr schon viel Spaß gehabt. :)

Nun will ich die Tage mit nem Kollegen zusammen u.a. den Kettensatz austauschen und gleich stellt sich die Frage "Endloskette oder eine mit Schloss?"
Darum an dieser Stelle mal kurz die die Frage, wie sich das überhaupt verhält. Wieviel müsste man ausbauen, um eine Endloskette verwenden zu können?

Nachdem ich mir mal ein Video zum Thema Kettensatz tauschen angesehen habe (ja, ich habe sehr wenig Erfahrung mit sowas), ist mir bereits recht klar, dass für mich nur eine Kete mit Schloss infrage kommt. Dennoch interessiert mich eben, was nötig wäre, wenn ich mich für die endlose Variante entscheiden würde.

Vielen Dank im Voraus!

baz

Benutzeravatar
FrankausKöln
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 251
Registriert: 31 Jul 2002 23:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von FrankausKöln » 16 Okt 2018 14:36

...ganz einfach Schwinge ausbauen, Kette anlegen und Schwinge wieder einbauen..... :mrgreen:

Fahre aber ohne bedenken seit Jahren mit Clipschloss durch die Gegend, Hält !
Nachtrag: wohne mittlerweile in Krefeld , müßte also FrankausKrefeld heißen.

" Klatsch und Tratsch, ist der soziale Klebstoff der Menschheit. "

Fahrzeuge:
NEU !!!Dr 650 SE Bj. 1997
NEU !!!Dr 650 SE Bj.1996
XTZ 750 Tenere Bj. 1992
Bonneville Bj.1978
BMW R25 Bj.1954

Benutzeravatar
kermit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 326
Registriert: 31 Mai 2003 23:00
Wohnort: Büdingen

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von kermit » 16 Okt 2018 14:47

Die Eldloskette hat vor allem den Vorteil, dass man dann bei der Gelegenheit endlich mal wieder die Schwingenlager fettet :mrgreen:
SP41B

baz
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 16 Okt 2018 13:49
Wohnort: Vordertaunus

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von baz » 16 Okt 2018 15:02

Hey, danke für die schnellen Antworten!

Dann werde ich diese Entscheidung meinem Fachmann überlassen. Wenn er gewillt ist, sich die Zeit für den Ausbau der Schwinge zu nehmen, werde ich es auch tun.
Ist ja vielleicht wirklich nicht verkehrt, sich das Schwingenlager auch mal anzusehen.


Also: Besten Dank nochmal!

Falls noch jemand Tipps, etc. hat... immer her damit.
Ansonsten werde ich berichten, wenn wir dazu gekommen sind, den Kettzensatz zu tauschen.

B)

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 444
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von deFlachser » 16 Okt 2018 15:45

Hi Baz,
willkommen im Forum. Lesenswertes zum Thema Suzuki DR, Ketten und Übersetzungen findest du hier :
http://dr650technikhrt.blogspot.com/201 ... e.html?m=1
Und hier habe ich mein Kettenkit her: http://www.mykettenkit.de/. Sehr schnelle Lieferung und netter Telefonkontakt. Preis hat auch gepasst. Musste bei mir schnell gehen, da ich Sonntags bemerkte das mein Kettenrad gerissen war und Donnerstag (Vatertag) auf Tour gehen wollte. Hat alles Supi geklappt, Montag bestellt, Mittwoch geliefert :D
Grüße Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Benutzeravatar
Marschall
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 27 Aug 2018 08:05

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von Marschall » 16 Okt 2018 17:44

Kannst auch den Mittelweg gehen und ein Nietschloss verwenden :D

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 444
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von deFlachser » 16 Okt 2018 18:22

Für Nietschlösser braucht man Werkzeug. Und Qualität kostet, biste mit nem Hunni dabei. Habe das zwar, und nem Freund die Kette von der Tiger venietet, ich selbst hab ein Clipschlos, keine Probleme. Fahren ja schließlich keine Boliden, (50 % der Leistung hockt eh auffe Sitzbank :wink: ) wobei das auch keine Rolle spielen würde. Warum sollte ein Clipschloss weniger belastbar sein? Ach ja, und dann gibt es noch verschiedene Nietschlösser und natürlich auch verschiedene Werkzeuge; Hohlniet und Vollniet.
Gruß Stefan :mrgreen:
P.S.: Man sollte den Clip halt auch richtig montieren :lol:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 588
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von Eintopftreiber » 16 Okt 2018 19:44

Marschall hat geschrieben:
16 Okt 2018 17:44
Kannst auch den Mittelweg gehen und ein Nietschloss verwenden :D
Nietet auch :-)

https://www.hayabusashop.de/media/image ... ss_big.jpg

Oder Clip ...bei dem Drehmoment das die DR's haben ...Aber richtig herum draufclipen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Grüße

Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 444
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von deFlachser » 17 Okt 2018 05:28

Eintopftreiber hat geschrieben:
16 Okt 2018 19:44
Marschall hat geschrieben:
16 Okt 2018 17:44
Kannst auch den Mittelweg gehen und ein Nietschloss verwenden :D
Nietet auch :-)

https://www.hayabusashop.de/media/image ... ss_big.jpg

Oder Clip ...bei dem Drehmoment das die DR's haben ...Aber richtig herum draufclipen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Grüße

Jörg
Ist soweit ich weiß ein Patent von Enuma. Von anderen Herstellern gibt's das nicht :?
Gruß Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1309
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von hiha » 17 Okt 2018 06:58

Das Argument mit dem Schwingenlager spricht eindeutig FÜR die Endloskette. Ansonsten hab ich bisher kaum Argumente, die gegen ein Clipschloss sprechen.

Gruß
Hans

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 968
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von twostroke » 17 Okt 2018 09:03

Moin und willkommen!

Nimm eine Endloskette. Nicht vom Sicherheitstechnischen Aspekt, ich selbst bin jahrelang nur Clipschloss gefahren, ohne Schwierigkeiten, auch auf der ollen GSX750 war ein Clipschloss montiert.

Aber: Bei unklarem Wartungsstand der Maschine ist es doch sehr empfehlenswert sich die Lagerstellen am Hinterteil mal anzukucken und zu fetten. Also nicht nur Schwinge sondern auch Federbeinumlenkung, das sind einige Stellen die garantiert nach frischem Fett schreien.

Und beim Moped ists wie im richtigen Leben: am Hinterteil darf man mit Schmierung nicht sparen. :mrgreen:

Mehraufwand alleine würd ich sagen eine Stunde. Wenn man zu zweit ist und Hand in Hand schaffen kann, gerne auch die Hälfte bzw. noch weniger weil mans zu zweit einfach leichter hat die Schwinge wieder reinzuwuchten. Das ist laut meiner Erinnerung so der größte Krampf wenn man das alleine abarbeitet.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
DROldie
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 324
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von DROldie » 17 Okt 2018 10:29

twostroke hat geschrieben:
17 Okt 2018 09:03
Moin und willkommen!

Und beim Moped ists wie im richtigen Leben: am Hinterteil darf man mit Schmierung nicht sparen. :mrgreen:

Gruss Dominik
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
:wink:
Ein Schlingel wer an was anderes denkt.... :oops: :lol:

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1976
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von Easy » 17 Okt 2018 11:07

Servus,
hiha hat geschrieben:
17 Okt 2018 06:58
Das Argument mit dem Schwingenlager spricht eindeutig FÜR die Endloskette. Ansonsten hab ich bisher kaum Argumente, die gegen ein Clipschloss sprechen.

Gruß
Hans
Man kann/darf die Schwinge aber auch mit einer Clipschlosskette ausbauen zum Lagerschmieren :lol: nur mal so.
Ich hab mir in die Schwinge/Umlenkung Schmiernippel eingebaut, hin und wieder die Fettpresse ansetzen reicht dann schon.

Die heutigen Clipschlösser sind eigentlich eh keine mehr, wenn man die "lose" Lasche aufgedrückt hat bringt man die meistens nicht mehr zerstörungsfrei ab.
Früher hatte ich eine Kette ohne Dichtringe, die hab ich einmal im Monat per Clipschloss abgenommen und im Castrol Kettenfett ausgekocht. War Super das Zeug, hat in Mutters Küche aber übelst gestunken :mrgreen:

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1309
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von hiha » 17 Okt 2018 12:09

Ich hab neulich zwei Dosen Castrol Kettenfett NOS (alter Lagerbestand) erstanden. Wenn Du willst, trete ich Dir eine fürn Selbstkostenpreis ab ..
:mrgreen:
Gruß
Hans

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1976
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Austausch Kettensatz

Beitrag von Easy » 17 Okt 2018 12:18

Ist das das Zeug in der flachen Dose die man auf eine Kochplatte stellen kann und die Kette darin einlegt?
Boa nö das tu ich mir nicht mehr an :lol: .
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Antworten