Vorstellung und Problem ;-)

Das DR-650 Technik Forum
nighthawk31
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 22 Okt 2018 13:16

Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von nighthawk31 » 22 Okt 2018 13:29

Moin zusammen,

ich komme aus dem westlichen Münsterland, gehe auf die 50 zu und meine Jungs, 9 und 11 haben mit dem Motocross begonnen.
Ich selbst finde Cross zwar geil, benötige aber etwas, was meinem Alter gerechter wird ;-) und habe mich für eine SP44B entschieden.

Diese habe ich letzten Freitag abgeholt und wollte sie morgen beim Tüv vorstellen.

Der Vorbesitzer war selbst Crosser und hat sie vornehmlich im Wald zum Holzhacken gefahren, er hat sie vor Ort angeworfen mit 2 kicks, sah ganz einfach aus.

Also hab ich die Maschine auf den Hänger geladen und bin 200km nach Hause gefahren, dort angeworfen, ging ganz einfach!

2 Tage später sieht die Welt leider ganz anders aus, bekam sie nach Spritaustausch, Vergaserentleerung und Kerzenreinigung wieder an, habe sie auf dem Hauptständer warm laufen lassen und dann abgestellt. Seitdem wieder tote Hose. Die Maschine stand jetzt wieder 3 Stunden und keine Chance sie zum Zucken zu bewegen.

Batterie war keine drin hab ich vorsorglich erneuert, um zu sehen ob das Zündschloss in Ordnung ist -> geht
Killswitch ist raus -> ok
Sprit ist neu -> ok
Kerzenfunken geprüft -> ok, sind aber leicht feucht
Benzinhahn schließt nicht, egal ob auf off oder on, Res wäre noch im Angebot - müßte sie nicht dennoch anspringen?
Vergaser habe ich leer laufen lassen, nachdem der Tank leer war, ist jetzt natürlich weider voll, aber mit gutem Sprit.

Irgendwie bin ich ein wenig ratlos, bevor ich den Versager runterbau oder die CDI wechsele, wollte ich mal freundlich nach Rat fragen.

Zum Ankicken gehe ich wie in diversen YT Videos vor, allerdings habe ich ein Video gesehen, wo der Fahrer bei gezogenem DEKO durchdrückt und sie läuft, war aber ne SP42 oder so.

Ich danke euch im Vorraus!

Beste Grüße

Benutzeravatar
Ziegenmüller
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1086
Registriert: 04 Mär 2008 21:11
Wohnort: Thüringen

Galerie

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von Ziegenmüller » 22 Okt 2018 15:43

Moinsen Falke und willkommen hier....

Mal ganz dusselig gefragt... Killschalter am Seitenständer gecheckt?

Gruß Thomas
Der Dude macht das schon!

RSE= Knieschoner

Treffen Karlshof ´08
Treffen Crispendorf ´09
Treffen Schönecken ´10
Treffen Hoisdorf´11 auch überlebt...
Treffen Odenwald ´12 geil war´s!
Treffen ´13 kaputter Rücken kann nicht entzücken... :-(
Treffen ´14 Clausthal Zellerfeld / Harzer Regenwald
Treffen ´15 Tripsdrill mit King Size Waschräumen...
Treffen ´16 Neanderthal (Verwandschaft besucht ;-) )
Treffen ´17 Uhlenkörperring (im Land ohne Kurven....)
Treffen ´18 Geiselwind (die Dicke wollte gear nicht mehr nach Hause... :mrgreen: )

nighthawk31
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 22 Okt 2018 13:16

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von nighthawk31 » 22 Okt 2018 15:49

Moinsen,

jo, den auch, der Seitenständer ist drin, ich versuche die Gute auf dem Hauptständer zu starten.
Kontakt des Seitenständers habe ich auch gemessen, sorry, hätte ich oben aufführen sollen.

Mittlerweile habe ich den Versager ausgebaut und den Choke wieder gangbar gemacht, war festgegammelt gewesen.

Leider ohne Erfolg, muss mir wohl oder Übel, a) den Repsatz für den Benzinhahn zulegen oder auf ohne Unterdruck umrüsten und b)ein Ultraschallbad zulegen, wird bei den Mopeds der Kids wohl oder übel auch da mal fällig werden.

Beste Grüße

nighthawk31
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 22 Okt 2018 13:16

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von nighthawk31 » 22 Okt 2018 16:57

so, noch ein update: habe den Tank nochmal geleert und den Benzinhahn ausgebaut, dabei festgestellt, dass das lange Tauchrohr nicht an seinem Platz war, es lag irgendwo im Tank, nach sehr langem Fummeln hab ich es dann endlich rausbekommen, nun ginge der Benzinhahn wieder, wenn ich nicht die Dichtung gefetzt hätte - naja - Erfahrung +1.

Jetzt besorge ich erstmal den Dichtsatz, ein Ultraschallbad ist auch auf dem Weg.

Benutzeravatar
Waldi69
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 08 Mai 2016 15:09
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von Waldi69 » 22 Okt 2018 17:17

Erst einmal ein herzliches willkommen,
beim kicken den Daumen von der Gashand auf die Schalter legen.
Denn man gibt gerne unbewusst beim runter treten etwas mehr Gas.
Dann halt den OT suchen und dann den ganzen Kickbereich mit ordentlich Schwung durchtreten.
Wenn die beim abholen leicht ansprang, dann liegt es an deiner Technik. Auch mal mit voll gezogenen und nal mit halb gezogenen choke versuchen.
Mfg Stefan

Benutzeravatar
Waldi69
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 08 Mai 2016 15:09
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von Waldi69 » 22 Okt 2018 17:20

Wie nennt man denn euer Dorf?
Es sind bestimmt ein paar in der Nähe die helfen können

nighthawk31
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 22 Okt 2018 13:16

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von nighthawk31 » 22 Okt 2018 17:26

Hi Waldi,

das Dorf heißt Metelen ;-)

Beste Grüße

nighthawk31
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 22 Okt 2018 13:16

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von nighthawk31 » 22 Okt 2018 18:56

Ich nochmal,

habe noch gar nicht auf Deinen anderen Beitrag reagiert, ich denke es ist eine Kombination aus noch mangelnder Technik beim Ankicken aber auch sonst noch ein paar Kleinigkeiten.
Der Benzinhahn braucht nun nen neuen Dichtsatz, ist bestellt, bis dahin nehm ich nochmal den Versager raus und stecke ihn ins Ultraschallbad, meine Frau hat vergessen ihr Amazon Prime zu kündigen, nun kommt das Bad morgen, und der Dichtsatz übermorgen soweit so gut.
Dann kümmere ich mich nochmal um die Trettechnik. Was mich ein wenig wundert war, dass sie heute morgen beim zweiten Kick ansprang, als sie warm war aber nicht. Kaltreiniger ist auch im Anflug, Kerzen könnte sie auch mal vertragen, weiss nicht, wie alt die Alten sind, vermute mal 6tkm, denn da wurde der Motor neu aufgebaut.
Der Vorbesitzer hat mir noch nen Hinweis gegeben, dass die DR es nicht so gut vertragen würde, auf den Seitenständer warmzulaufen und ihm bei 140 auf der Bahn die Ventile in den kolben gehauen hatte. Dies hatte dann den Neuaufbau mit überwiegend gut gebrauchten Teilen von einem Spezi zur Folge. Den alten Rumpfmotor hat er mir mitgegeben.

Schau mer mal, ich freu mich, wenn ich das mit der Technik mal raushabe, die gute neuen Tüv bekommt und ich damit mit den Kids auf die Crossstrecke kann.

Wenn ich die DR erstmal lieben gelernt habe, werde ich sie auch vermutlich anmelden zu gelegentlichen Ausfahrten.

Ne andere Frage: weiss jemand freie Flächen im Münsterland wo die Kinder mal schalten lernen können? Die sind recht flink im ersten Gang aber die Kinderstrecke läßt auch kaum nen 2ten Gang zu, weshaöb ich dachte, irgendwo muss es doch sowas geben, wo man die aufs moped setzt und sie sich aufs Schalten konzentrieren können ohne grossartige Hügel und Kurven.

Beste Grüße

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 588
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von Eintopftreiber » 22 Okt 2018 19:24

:D :D

Hi Neuling ...sei gegrüßt in diesem erstklassigen Forum :-)

So meine Technik ….die ziemlich verbreitet ist bei den Leuten ohne E-Starter :shock: :lol:

Bei meiner mittlerweile nicht mehr als SP42b zu erkennenden Suzi ist der Dekohebel wie bekannt an der Linken Seite. Alles wie üblich. Hebel ziehen, rastet ein, Kickstarter langsam mit dem zarten Bein belasten, klack der Hebel geht hoch, Kicky hoch nehmen und bissel heftiger treten. Mühle läuft....wenn kalt meist beim zweiten mal...Witterungs bedingt und je nach wärmezustand des Motor mit Choke ( man muss variieren ).

Grüße

Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

nighthawk31
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 22 Okt 2018 13:16

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von nighthawk31 » 22 Okt 2018 19:30

Hallo Jörg,

besten Dank für Deinen Hinweis, genauso habe ich es leider erfolglos versucht, nur vor ziehen des DEKO noch OT gesucht mit dem Kicker.

Ich werds schon noch rauskriegen, denke mein Speed ist noch nicht der richtige ;-), Kraft ist ungleich Geschwindigkeit

Beste Grüße
Frank

Benutzeravatar
Waldi69
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 421
Registriert: 08 Mai 2016 15:09
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von Waldi69 » 22 Okt 2018 19:34

Dann schmeiß mal schönen Wetter den Grill an und veranstallte einen Kick Workshop :mrgreen:

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 588
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von Eintopftreiber » 22 Okt 2018 19:37

Neeee …. Hebelchen ziehen …… wenn er nicht einrastet den Kicker bewegen … irgendwann bleibt der Hebel hängen.....
Dann den Kicker belasten bis es klack macht und der Hebel zurückspringt.... jetzt ohne weiter nach unten zu drücken den Kicker nach oben kommen lassen und dann …… je nach Masse des Beines mit Schwung nach unten ….dann wird das was mit dem brumm brumm :D :D

Wenn der Hebel zurückspringt hast du den OT …. sag mal hat die dich noch nicht gebissen ???

Ochsenkotlett ??? ich bin dabei

Aber bitte nicht so viel Brot oder Salat :mrgreen: :mrgreen:
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

nighthawk31
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 12
Registriert: 22 Okt 2018 13:16

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von nighthawk31 » 22 Okt 2018 19:40

ne, gebissen hat sie bislang noch nicht, da habe ich einen Heidenrespekt vor.

Ich danke Dir für Deine erneuten Hinweise, werde die dann Mittwoch mal testen, vorher wirds wohl nix.

Beste Grüße
Frank

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 444
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von deFlachser » 23 Okt 2018 10:01

Guten Morgen und herzlich willkommen Frank,
wollte für mein Problem eigentlich ein neues Thema eröffnen aber es geht auch um die Startprozedur. Also habe ich mir gedacht; passt ja auch hier ganz gut rein. Habe es in einem anderen Thread auch schon einmal angesprochen, fahre ne SP41 Dakar.
Mit dem 500m vorm Heimathafen den Benzinhahn schließen zwecks frischem Sprit nach Standzeit hat es nichts zu tun. Wollte am vegangenen Samstag eine letzte Tour mit meinem Junior machen, die gute hat 14 Tage gestanden und das Theater ging los. Wie gesagt, in warmen Zustand ein beherzter Tritt und sie schnurrt. Selbst mein Sohn, der in seinem ganzen Leben noch nicht einen Kickstarter betätigt hatte, musste nur 3x reintreten, wovon die ersten beiden Male zu lasch waren, also quasi auch beim ersten Kick :). Bisher war es auch so, das sie nach kurzer Standzeit auch im kalten Zustand nach 4-5 Tritten lief, also Kompression ist da. Am Sonntag musste ich gefühlt 100 Male reintreten.
Und jetzt kommts: Im Eifer des Gefechts habe ich, ich weiß nicht nach dem wievielten Tritt, vergessen den Deko-Hebel zu betätigen. Dachte mir erst so, geht ja gut aber wo ist meine Kompression geblieben :? . Na ja, sie sprang ja dann irgendwann an und wir konnten fahren. Nach dem Tankstopp, also schön warm, ging ohne Deko gar nix wie das eigentlich auch sein soll.
Nun bin ich komplett ratlos. Es liegt offenbar im kalten Zustand an undichten Ventilen. Aber warum ist das so? Der Dekohebel/Zug ist ok., also nicht ständig betätigt oder so, sonst hätte sie ja auch im warmen Zustand keine Kompression. Ventilspiel? Ist im kalten Zustand ja größer als im Warmen, das Problem müsste dann doch eher umgekehrt auftreten, oder?
Hiiilfeee!!!
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1604
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Vorstellung und Problem ;-)

Beitrag von franz muc » 23 Okt 2018 10:30

Das liegt m. E. an Russablagerungen.
Die verschwinden beim Fahren
wieder. Das Phänomen hatte ich
auch schon mal.
DR 600 S,EZ 1990

Antworten