Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
Vinc
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 06 Dez 2013 20:39
Wohnort: Bayern

Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von Vinc » 21 Nov 2018 15:33

Hallo zusammen,

kennt jemand die genaue Bezeichnung (Teilenummer) für ein 15 Ritzel von JT für 520 Kette für eine DR 650 SE (SP46)?
Ich kann im Internet leider nichts finden, wo die Nummer ersichtlich ist.

Danke schon mal
Uwe

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 444
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von deFlachser » 21 Nov 2018 16:26

Hallo Uwe,
schau mal hier https://www.mykettenkit.de/ nach. Dort habe ich meine Übersetzung her.
Falls Du auf der Seite nicht weiter kommst, ruf dort an, die sind nicht nur nett sondern kennen sich auch gut aus :) .
Die Seite ist recht informativ und die Preise passen auch :wink: Montags telefoniert wegen Sonderübersetzung und bestellt, Mittwoch war die Ware da :D
Gruß Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1976
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von Easy » 21 Nov 2018 16:54

Servus,

um die SP46 auf eine 520iger Kette umzubauen nimmst Du einfach die Ritzel der Vorgängermodelle.
Die passen:
https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ems_id=129

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Benutzeravatar
Vinc
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 06 Dez 2013 20:39
Wohnort: Bayern

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von Vinc » 21 Nov 2018 17:02

Vielen Dank für die schnelle Info.
VG
Uwe

Benutzeravatar
Vinc
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 06 Dez 2013 20:39
Wohnort: Bayern

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von Vinc » 21 Nov 2018 17:11

Hallo Wolfgang,

ich habe mir auf der Seite die Ritzel garade angesehen.
Das Vorgänger Model hat eine ander Breite (7,2mm), bei dem 525 Rizel ist der Wert 10mm.
Nach Informationen eines Mitbewerbers :-) kann es dadurch zu Beschädigungen der Antriebswelle kommen.
Gibt es nicht ein Ritzel mit den gleichen Abmessungen wie das 525 Ritzel für eine 520 Teilung?

Gruß Uwe

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 444
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von deFlachser » 21 Nov 2018 17:51

Habe mein altes 525er schon längst entsorgt, kann daher leider nix mehr messen :(
Bei mir iss jedenfalls noch nix k.o.
Aber der Wolfgang wird schon Recht haben, scheint nämlich auch mit jedem Bauteil der DR perdu zu sein :D
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1976
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von Easy » 21 Nov 2018 20:28

Vinc hat geschrieben:
21 Nov 2018 17:11
Gibt es nicht ein Ritzel mit den gleichen Abmessungen wie das 525 Ritzel für eine 520 Teilung?
Das Ritzel der alten Big ist für eine 520iger Kette und auf der Welle 10mm breit. Das gibts aber nur mit 14 und 15 Zähnen.
https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=3663
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 444
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von deFlachser » 21 Nov 2018 21:12

15 Zähne sind doch genau richtig für die SE. Wenn kürzer, dann hinten größer. 14er mache ich nur kurzzeitig zum im Dreck fahren drauf :wink:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1309
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von hiha » 22 Nov 2018 07:24

Die Teilung von 520 und 525 ist gleich, auch der Rollendurchmesser, nur die dicke des Ritzels ist unterschiedlich.
Auf der JTS-Seite hab ich gefunden, dass die Wellenprofile für DR600, 650 und SE gleich sind, und es Ritzel in beiden Dicken mit 14-16 Zähnen gibt.
Für die DR600 mit 520er Kette ists das hier:
http://www.jtsprockets.com/catalogue/sprocket/JTF437/
650 und SE mit 525er Kette Jenes hier:
http://www.jtsprockets.com/catalogue/sprocket/JTF1448/
Für die BIG gibts nur 14 und 15 Z, die Dicke ist 10mm, aber für 520er Kette sind die Zähne schmäler:
http://www.jtsprockets.com/catalogue/sprocket/JTF438/

Braucht man was Anderes, muss man die Drehbank bemühen. Die Dinger sind bei JTS aber ziemlich hart, da brauchts schon spezielle HM-Platten, oder man schleifts in der Drehbank mit der Flex schmäler...

Gruß
Hans

Benutzeravatar
DROldie
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 324
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von DROldie » 22 Nov 2018 21:34

Hallo,
ich habe vor einiger Zeit an einer SP46b auf 520er umgestellt. Vorn und hinten JT’s. Beim Ritzel habe ich das der Big mit 15 Zähnen genommen, beim Kettenblatt 43+45 zum Wechseln bei 2 Radsätzen auf zwo Kettenradträgern. Original für ne Husaberg 501 oder so vorgesehen, passt von den Abmessungen perfekt :wink:
Bei Interesse kann ich nach der genauen Bezeichnung kucken.
Gruß Peter

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1604
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von franz muc » 23 Nov 2018 05:33

Warum macht man das? Eine 525
Kette hält doch länger als eine 520er?
DR 600 S,EZ 1990

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1309
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von hiha » 23 Nov 2018 06:15

Der Kettensatz wiegt aber viel mehr, und das Zeug ist breiter. Ausserdem bezweifle ich, dass sie so viel länger hält. Das ist eine reine Pflegefrage, und macht die 525er im Dauerbetrieb unterm Strich möglicherweise teuerer.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
deFlachser
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 444
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von deFlachser » 23 Nov 2018 12:42

Kommt nicht so sehr auf die Kettenbreite, sondern auf die Zugfestigkeit an.
Schau mal hier:
http://dr650technikhrt.blogspot.com/201 ... e.html?m=1
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1976
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von Easy » 23 Nov 2018 12:44

Servus,

die 525er Kette hat eine etwas höhere Zugfestigkeit das ist richtig, ob das aber bei den paar Ps der SP46 notwendig ist wage ich zu bezweifeln. Die alten 650iger Modelle hacken stärker in die Kette, ausserdem hat zB. die SR43 BIG auch eine 525er Kette sowie zB eine Tiger 800 mit doppelt soviel Leistung.

Die Laufleistung hängt wie Hans schon schrieb hängt zu 90% von der Pflege, dem Einsatzgebiet und von der Kettenqualität ab.

Der grosse Vorteil der 520iger Kette auf der SP46 ist daß man wesentlich mehr Übersetzungen ohne gross was verändern zu müssen verwirklichen kann, Leichter und sie ist Günstiger auch wenn man ein paar Euro mehr in eine sehr gute 520ger Kette investiert.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1309
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Genaue Bezeichnung Ritzel von JT

Beitrag von hiha » 23 Nov 2018 12:59

Easy schreibt schon alles Wichtige.

Der Satz hier ist ein bisserl praxisfremd:
Die Zugfestigkeit der einzelnen Kettentypen hängt außerdem von der Stärke der Gliedplatten und der Bolzen ab.
Die Verwendung von O-Ringen oder X-Ringen ist mehr eine Modeerscheinung und beeinflusst meiner Erfahrung nach die Kettenlebensdauer nicht.

Die Zugfestigkeit hängt natürlich auch von der Stärke der Platten und Bolzen ab, ist aber im Endeffekt wurscht, weil eine sog. "gelängte Kette" hat sich ja nicht gedehnt, sondern ist zwischen den reibenden Stellen verschlissen. Die Zugfestigkeit selbst reicht bei der 520er locker für alle DRs.
Zu den O-Ringen: Es gibt eh fast nur noch X-Ring-Ketten, die dichten besser als die O-Ringe, und laufen leichter.

Hans

Antworten