SP44B: Vibrationen bei v>110kmh

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Sponko
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 99
Registriert: 01 Jan 2005 00:00
Kontaktdaten:

SP44B: Vibrationen bei v>110kmh

Beitrag von Sponko » 22 Nov 2018 20:00

Guten Abend zusammen!
Nach mehrjähriger Ruhe vor meinen blöden Fragen (und total qualifizierten Hilfestellungen :wink: ) möchte ich euch noch einmal mit einem Problem belästigen:

Das aktuelle Krad ist mittlerweile eine SP44B (Die SE wurde vor ca 5 Jahren geklaut... :( ) und vor drei Wochen wollte ich dem Moppet etwas gutes tun und habe schon längst überfällige Wartungsarbeiten vorgenommen:
Rahmen und Anbauteile entrostet und neu lackiert (Schwinge war draussen)
Ölwechsel
AGW-Kette gespannt
Ventilspiel eingestellt (war etwas zu großzügig, jetzt wahrscheinlich etwas zu knapp)
Neuer Reifen hinten
...

Nach dieser Prozedur hat die DR die Eigenart, ab ca 110km/h beim "starken" Beschleunigen fürchterlich zu vibrieren, beschleunigt kaum auf 130. Habe das Gefühl, dass die ganze Leistung "vom vibrieren geschluckt" wird, weiß nicht wie man das sonst beschreiben könnte. Und, ohne das begründen zu können, habe ich die Vermutung, dass die Vibrationen "kettentypisch" sind. Habe dann die Antreibskette etwas straffer gespannt (knapp +-20mm) und die vorher irgendwo verlorene (war sie jemals dran?), obere, Kettenrolle improvisiert (lange Schraube, viele kleine Kugellager, gummiummantelt). Dies brachte jedoch keine Verbesserung. Das Problem ist übrigends nicht Drehzahlabhängig, sondern Last- & Geschwindigkeitsabhängig.

Habt ihr das schon einmal Erlebt? Was war der Grund? Was könnte es sein?

Die Kette ist nicht mehr Taufrisch, aber soetwas wie Sägezähne etc hat sie noch nicht fabriziert. Hätte noch die Vermutung, dass ich das Ritzel Falsch eingebaut habe, weiß aber nicht wie es sein sollte. Wie macht Ihr das, Absatz nach aussen oder innen? Habe ich das quasi falsch herum montiert? Könnte das die Ursache sein, oder doch etwas vollkommen anderes?

Benutzeravatar
uli64
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1391
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: SP44B: Vibrationen bei v>110kmh

Beitrag von uli64 » 22 Nov 2018 22:08

Servus! :D

...erlebt habe ich, was Du beschreibst, noch nicht! Keine Ahnung, was da los ist! :roll:
Aber:
- der Absatz vom Ritzel gehört nach "innen", zur Motorseite! Guckst Du da:https://www.cmsnl.com/suzuki-dr650r-199 ... IG-17.html

- Wenn Du das Ritzel runter hattest, also doch das Ritzel falsch herum montiert? Hinterrad richtig montiert ?(Distanzstücke da wo sie hingehören?)
- Hast was am Zylinderkopf gemacht? Bläst evtl. die Kopfdichtung ab?

Übrigens: - Ventilspiel tät ich lieber ein bissel zu groß als zu knapp einstellen! Auslass auf 0,15mm, Einlass auf 0,1mm! Ein zu knappes Ventilspiel kann richtig Schaden anrichten!
Lass die Ventile also lieber ein bissel klappern, als dass Dir Kipphebel und Nocke ruinierst...!

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
(von ´86 bis ´98 mopedlos, Familie gegründet, Haus gebaut, 2 Kinder :wink: )
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1309
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: SP44B: Vibrationen bei v>110kmh

Beitrag von hiha » 23 Nov 2018 06:18

Klingt irgendwie nach viel zu straff gespannter Kette. Oder kann man die Kette beim Hinterradausbau falsch verlegen?
Oder eine Distanz zwischen Kettenblatträger und Nabe ist beim Reifenwechsel verloren gegangen?
Am Besten Du Zerlegst den Antriebsstrang nochmal.
Gruß
Hans

Benutzeravatar
maz
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 766
Registriert: 17 Sep 2011 14:26
Wohnort: berlin

Re: SP44B: Vibrationen bei v>110kmh

Beitrag von maz » 24 Nov 2018 10:26

Oder nach viel zu straffer AGW? Könnte vetl. auch die Vibrationen erklären. Oder AGW irgendwie ein Zahn übersprungen?

Oder ne Unwucht im neuen Reifen? Nur so Ideen.

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1694
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP44B: Vibrationen bei v>110kmh

Beitrag von Dennis » 25 Nov 2018 12:20

maz hat geschrieben:
24 Nov 2018 10:26
Oder nach viel zu straffer AGW? Könnte vetl. auch die Vibrationen erklären. Oder AGW irgendwie ein Zahn übersprungen?
Hi,

eine zu straffe Kette würde aber auch jaulen wie eine Turbine.
Aber er schreibt ja, dass das geschwindigkeitsanhängig ist. Einen übersprungenen Zahn würde man auch um Stand bei Drehzahl merken.

Wenn Du meinst die Ventile sind zu knapp, würde ich auf jeden Fall da nochmal bei und korrekt einstellen und das nicht am unteren Limit. Die Ventile geben ihr Hitze über den Zylinderkopf ab, wenn das Spiel zu klein ist, schließen sie nicht mehr richtig und werden ihr Hitze nicht los und können "verbrennen".

Noch eine Idee:
Hast Du am Vergaser irgendwas gemacht? Bekommt sie genug Sprit? Evtl. kriegt sie bei der Geschwindigkeit und der damit erforderlichen Leistung nicht mehr genug Sprit.

Vielleicht auch mal die Schwimmerkammer einstellen?

Gruß
Dennis
DR 650 SP45 '94
XRV 750 RD07 '95
NMAX 125 '15

Antworten