Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
Housi55
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 17 Okt 2018 12:49

Galerie

Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von Housi55 » 29 Dez 2018 16:09

Hallo zusammen

Sie kommt kalt bzw. warm praktisch immer auf den ersten Kick läuft rund und nimmt das Gas gut an.
Meine DR SP41 ca. 13000km ruckelt sehr stark bis-hin von Aussetzer vor allem im 5Gang bei 3500- 4500 Umdrehungen.
Wenn Vollgas anliegt und ich das Gas zudrehe und wieder öffne verschluckt sie sich mächtig. Auf die Verstellung der Lehrlaufregulierschraube LL reagiert sie sehr empfindlich 1/4 +/- und es ruckelt noch viel mehr.
- Sie geht gut bis 120km/h danach wird es schwierig bis ca.155km/h
- Die Kerze ist ziemlich weiss.
- Wenn ich die Kupplung ziehe, geht die Drehzahl schön auf konstante 1500 Umdrehungen zurück.

Was habe ich machen lassen bzw. gemacht.
- Ventile geprüft
- Neue Filter Luft und Öl
- 2ter Luftansaugschnorchel in die Airbox oben eingepasst.
- Vergaserreinigung grösser Hauptdüse vom Mech. reingemacht
- HRT Leistungskrümmer
- GPR Schalldämpfer mit db-eater am Ausgang

Fragen.
- Kann die CDI defekt sein
- Soll ich die Vergasernadel höher legen Clip nach unten
- oder gleich einen Flachschieber Vergaser bestellen.

Bin für jede Hilfe dankbar.
Aktuelle Moppeds:
DR 650 Dakar (SP41 Bj. 1990) - für den Spass, Schotter
Versys 1000 (2015) - Für die grösseren Touren und zu zweit

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1156
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von deFlachser » 29 Dez 2018 16:41

Housi55 hat geschrieben:
29 Dez 2018 16:09
- Die Kerze ist ziemlich weiss.
Hi Houssi,
würde sagen, die läuft zu mager. Die Kerze sollte Rehbraun sein.
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2055
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von Easy » 29 Dez 2018 16:53

Servus,

welche Grösse HD ist denn eingebaut? 145-150 sollten es schon min. sein mit offenerem Luffikasten und Tuningkrümmer mit GPR.
Evtl noch eine Nadel für etwas fetteres Teilastgemisch.

Die Zündkerzen sind heute eigentlich nicht mehr Rebraun sondern das geht von schwarz (zu Fett) über grau/dunkelgrau (eher Richtig) bis zu weiss (zu Mager) je nach Spritsorte.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Benutzeravatar
Housi55
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 17 Okt 2018 12:49

Galerie

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von Housi55 » 29 Dez 2018 17:06

Erst einmal danke für euere Tips.

Werde morgen die Nr° der Hauptdüse ausfindig machen.
Aktuelle Moppeds:
DR 650 Dakar (SP41 Bj. 1990) - für den Spass, Schotter
Versys 1000 (2015) - Für die grösseren Touren und zu zweit

Benutzeravatar
Housi55
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 17 Okt 2018 12:49

Galerie

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von Housi55 » 30 Dez 2018 12:02

So habe den Vergaser abgebaut.
Denke der erhielt kein Ultraschallbad.
Die Hauptdüse hat die Nr°158
Die Lehrlaufdüse sitzt richtig fest werde sie versuchen sorgfältig auszubauen
Werde alles nächstes alles selber reinigen.

Bis bald
Aktuelle Moppeds:
DR 650 Dakar (SP41 Bj. 1990) - für den Spass, Schotter
Versys 1000 (2015) - Für die grösseren Touren und zu zweit

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 257
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von PinzMax » 30 Dez 2018 13:04

Servus!

Bin ja ganz neu auf dem Gebiet DR und habe keine echte Ahnung von der DR-Technik, aber ich habe erst kürzlich gelesen, dass es bei der DR Vergaservarianten gibt, bei denen die Leerlaufdüse nicht rausgenommen werden kann, sondern im eingebauten Zustand bearbeitet werden muss.
Nur als kleine Info, damit beim Ausbauversuch nichts kaputt geht, falls es sich um so eine Variante handelt.

LG
Max

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1156
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von deFlachser » 30 Dez 2018 13:59

Easy hat geschrieben:
29 Dez 2018 16:53
Die Zündkerzen sind heute eigentlich nicht mehr Rebraun sondern das geht von schwarz (zu Fett) über grau/dunkelgrau (eher Richtig) bis zu weiss (zu Mager) je nach Spritsorte.
Hey Wolfgang, hast ja recht, liegt wohl an dem bleifreien Sprit. Das frühere Rehbraun entspricht dann quasi dem heutigen Mausgrau :wink:
Housi55 hat geschrieben:
30 Dez 2018 12:02
Die Hauptdüse hat die Nr°158
Sollte eigentlich groß genug sein, vielleicht hängt die Nadel zu tief.
Habe bei meiner SE ne 145er drin, zweites Loch im Lufi, Schnudel entfernt, Leistungskrümmer und Leo.
Und meine Kerzen sind "Mausgrau".

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
Housi55
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 17 Okt 2018 12:49

Galerie

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von Housi55 » 07 Jan 2019 17:19

Kleiner Zwischenstand

Habe den Vergaser zerlegt und ihm ein Ultraschallbad getönt.
Die Innereien waren sehr stark beschmutzt.
Die LLS 1,5 rausgedreht und die Nadel im 3Clip.
Neue Zündkerzen habe ihr auch gegönnt.
Die Ventile habe ich neu Eingestellt
Einlass war 0,08 neu 0,1
Auslass war 0,06 neu 0,15
Heute kleine Testfahrt 50km.
Was soll ich sagen ein neues Motorrad :D :D .
Sie zieht in allen Gängen sauber durch und hält im 5ten Gang sogar bei 3000 die Geschwindigkeit ohne den geringsten ruckler.
Diese Nacht wird sie draussen Übernachten und dann werde ich ihr Kaltstart verhalten testen und die Kerze nach einer nächsten Testfahrt überprüfen.
Aktuelle Moppeds:
DR 650 Dakar (SP41 Bj. 1990) - für den Spass, Schotter
Versys 1000 (2015) - Für die grösseren Touren und zu zweit

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1078
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von Eintopftreiber » 07 Jan 2019 17:22

:D :D

Sowas liest man immer gerne

Grüße

Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2055
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von Easy » 07 Jan 2019 19:29

Servus,

dann wird das schlechte Fahrverhalten dem viel zu geringem Ventilspiel geschuldet sein.
Wenn alles kalt ist passts noch so lala, aber wenn die Auslassventile heiss sind war kein Spiel mehr vorhanden.
Was mich dann aber zu dem Schluss bringt daß ich mir die Kipphebel und die Nockenwelle bald mal ansehen würde.

Zur Hauptdüse, eine 158 gibt´s von Mikuni nicht, das wird dann eine Dynojet- oder Keihindüse sein, die haben solche Grössen. Ich denke es wird eine Dynojet sein. Eine 158er DJ entspricht in etwa einer 147,5er Mikuni Düse, was wiederum zu meiner Angabe von oben passt.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1156
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von deFlachser » 07 Jan 2019 19:45

Erst mal Gratulation zum Erfolg. :D

Sehr gut, dass Du mal nach den Ventilen geschaut hast, war höchste Eisenbahn. :shock:

Drücke Dir die Daumen, dass durch das geringe Ventilspiel auslaßseitig nix passiert ist.

@Wolfgang, haste Bedenken, dass da ein Schaden entstanden sein könnte? Wie Houssi schreibt läuft das Moped doch nun top.

Grüße Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1377
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von Motzkeks » 07 Jan 2019 20:46

Ohne Spiel drückt der Kipphebel ständig auf die Nocke und wird nicht entlastet, führt zu stark erhöhtem Verschleiß. Hatta Wolfgang schon recht, sollte man sich mal zu Gemüte führen bevor da was im Argen liegt. Selbst wenn nix ist, ists gut fürs Gefühl mal geschaut zu haben. :mrgreen:
I live. I die. I live again!

Benutzeravatar
Housi55
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 17 Okt 2018 12:49

Galerie

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von Housi55 » 08 Jan 2019 22:11

Hallo zusammen

Heute 200km tour in die Pyrenäen gemacht.
Heute morgen war es nur 3Grad warm und die Dakar durfte draussen Übernachten.
Auf den 3Kick ist sie angesprungen und gleich rund gelaufen.
Die DR hat sich auf der ganzen tour sehr gut verhalten, hängt gut am gas und kein panschen beim Gas zu machen.
Die Zündkerze ist gräulich.

Werde also noch auf die 150 Düse warten und evt. diese Einbauen.
Für mich ist das Problem gelöst.
Ich danke allen für euere Hilfe.
Aktuelle Moppeds:
DR 650 Dakar (SP41 Bj. 1990) - für den Spass, Schotter
Versys 1000 (2015) - Für die grösseren Touren und zu zweit

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1387
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Konstantruckeln trotz sehr guten Anlassen

Beitrag von hiha » 09 Jan 2019 08:16

Pyrenäen. Hmm, das würd mir jetzt besser gefallen wie unser Massivschneefall. Schon wieder 20cm in der letzten Stunde....
:roll:
Hans

Antworten