unterschiedliche Leistungsangaben

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 257
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

unterschiedliche Leistungsangaben

Beitrag von PinzMax » 29 Dez 2018 21:45

Servus!

Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass dieses Thema schon im Forum besprochen wurde, finde ich mit der Suchfunktion nichts.
Also bitte nicht steinigen, ich hab´s versucht!

Kann mir jemand sagen, wo ich Infos über die verschiedenen Ausführungen der DR´s finde?
Ich habe eine 650 RSE (SP43A), bei der das Gewicht überhaupt nicht zu den Infos passt, die ich bis jetzt bekommen/gefunden habe (meine hat laut Zulassungsschein ein Eigengewicht von 193 kg) und bei den Leistungsangaben finde ich 650 RSE mit 46 PS, meine hat aber nur knappe 37 PS (27,2 kW).

Worin unterscheidet sich die Variante mit 46 PS von meiner?
Ist meine vielleicht gedrosselt?

LG
Max

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1156
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: unterschiedliche Leistungsangaben

Beitrag von deFlachser » 29 Dez 2018 21:57

Mit der Leistung von 37 PS könnte an den österreichischen Zulassungsbestimmungen liegen. In Deutschland gab es seinerzeit mal Drosselungen auf 34 PS für die Führerschein Neulinge. I. d. R. haben die Dr's 45 PS, die SE nur noch 43 PS wegen dem Emmisionsgedöns. Das Gewicht könnte auch passen, da die SP45 z. B. im Schein mit 187 kg angegeben ist. Hat auch den E-Starter, ist aber ohne Verkleidung.
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 257
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: unterschiedliche Leistungsangaben

Beitrag von PinzMax » 29 Dez 2018 22:32

Ich überlege gerade, welchen Grund es 1996 in Österreich für eine gedrosselte 650er gegeben hat...

Wie auch immer, die bleibt wohl nicht ewig drin.
Danke für den Tipp!

LG
Max

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1156
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: unterschiedliche Leistungsangaben

Beitrag von deFlachser » 29 Dez 2018 23:13

Vielleicht ähnlich wie bei uns, Fahranfänger oder so :shock:. Vielleicht haben die nur nen Anschlag in den Vergaser gebastelt damit der Schieber nicht ganz aufgeht. Da würde ich als erstes mal nachschauen :wink:
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 257
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: unterschiedliche Leistungsangaben

Beitrag von PinzMax » 29 Dez 2018 23:40

Ich hab mit der Entdrosselung meiner kleinen DT125 so gewaltig schlechte Erfahrung gemacht, dass ich das lieber einem Spezialisten überlasse ;-)
Mal sehen was Suzuki Austria sagt, ich werde sie gleich anschreiben.

Bei Yamaha habe ich fast 3 Wochen auf eine Antwort gewartet und die war dann auch noch falsch. So falsch, dass die Entdrosselung nach Yamaha-Angaben zu einem Kolbenreiber geführt hat, weil sie darauf "vergessen" haben, dass mein Modell keine 240er, sondern eine 210er-Hauptdüse hat(te).
Blockierendes Hinterrad auf der SO-Tangente (meistbefahrener Autobahnabschnitt von Wien) im noch fließenden Freitag-Nachmittagsverkehr bei 90 km/h in der 3. Spur, rechts neben meinem Hinterrad ein Bus...danke!

Ich bin für weitere Tipps dankbar und werde berichten was Suzuki zu dem Thema zu sagen hat.

LG
Max

P.S.: am Pinzgauer schraube ich schon ab und zu, weil es im Gelände halt sein muss, aber eigentlich lasse ich die Finger von Service- und Umbauarbeiten...Schuster bleib bei deinem Leisten ;-)

DR500
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 210
Registriert: 30 Sep 2018 15:42

Re: unterschiedliche Leistungsangaben

Beitrag von DR500 » 30 Dez 2018 00:56

Bei der Drosslung auf 34 PS ist im Vergaser ein Anschlag für den Gasschieber aus Kunststoff. Das bewirkt, dass Vergasser nicht mehr vollständig geöffnet werden kann, was zur Drosslung der Leistung führt.
Wenn du den Vergaser ausbaust, kannst du schnell prüfen ob das Teil bei dir verbaut ist.
Guten Rutsch

Benutzeravatar
Blackman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 246
Registriert: 09 Dez 2018 09:05
Wohnort: Markt Rettenbach

Fahrerkarte

Re: unterschiedliche Leistungsangaben

Beitrag von Blackman » 30 Dez 2018 08:39

Wie bei allen Leistungssteigerungen muss der Vergaser sauber ab gestimmt werden.
Zudem sollte der Motor dann auch nicht sofort mit voller Leistung betrieben werden.
Hier kann sehr schnell die Lagerung defekz gehen.
Wann ist ein Reifen gut??
Wenn du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt.
gruss Hannes

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 257
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: unterschiedliche Leistungsangaben

Beitrag von PinzMax » 30 Dez 2018 13:09

Servus!

Ich will ja gar nicht wirklich "steigern", ich hätte nur gerne die Leistung, die das Moped im ungedrosselten Originalzustand haben sollte.
Rennen fahre ich eh nicht, aber sie wird recht häufig stark beladen sein.

LG
Max

DR500
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 210
Registriert: 30 Sep 2018 15:42

Re: unterschiedliche Leistungsangaben

Beitrag von DR500 » 30 Dez 2018 13:15

- die Lager der DR halten die 45 PS problemlos aus
- hab mal eine DR650 entdrosselt, die war identisch bedüst wie eine nicht gedrosselte SP44
- Einstellarbeiten wären nicht nötig
- kann bei anderen Modellen/Drosslungen natürlich anders sein (kann man prüfen wenn der Vergaser offen ist)

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1156
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: unterschiedliche Leistungsangaben

Beitrag von deFlachser » 30 Dez 2018 16:16

deFlachser hat geschrieben:
29 Dez 2018 23:13
Vielleicht haben die nur nen Anschlag in den Vergaser gebastelt damit der Schieber nicht ganz aufgeht. Da würde ich als erstes mal nachschauen :wink:
Gruß Stefan
DR500 hat geschrieben:
30 Dez 2018 00:56
Bei der Drosslung auf 34 PS ist im Vergaser ein Anschlag für den Gasschieber aus Kunststoff. Das bewirkt, dass Vergasser nicht mehr vollständig geöffnet werden kann, was zur Drosslung der Leistung führt.
Wenn du den Vergaser ausbaust, kannst du schnell prüfen ob das Teil bei dir verbaut ist.
Guten Rutsch
Hmm, war mein Beitrag so missverständlich :?

Gruß Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

DR500
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 210
Registriert: 30 Sep 2018 15:42

Re: unterschiedliche Leistungsangaben

Beitrag von DR500 » 30 Dez 2018 19:09

Nein, aber liest sich eher spekulativ :wink:

Antworten