Bekannte Mängel SP45?

Das DR-650 Technik Forum
CoOKkii
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 05 Feb 2019 13:41

Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von CoOKkii » 05 Feb 2019 13:55

Guten Tag,

ich habe mir eben ein Konto hier erstellt um mich mal von Fachleuten bzw. Erfahrungsberichten leiten zu lassen.
Wollte mir am Wochenende eine DR650RE SP45 anschauen und probefahren. Die Maschine hat eine derzeitige Laufleistung von ~41.000km
Da ich jedoch auf der technischen Seite bei Motorräder komplett Ahnungslos bin wollte ich hier mal nach bekannten Mängeln fragen.

Gibt es bei der SP45 (EZ 1995) bekannte Mängel die man auf jeden Fall bei einer Probefahrt betrachten sollte?
Was sind ansonsten bekannte Macken/Mängel welche häufig auftreten (können)?
Ist es überhaupt empfehlenswert sich eine solche Maschine zu holen, wenn man keine Ahnung (+ auch kaum/keine Möglichkeit) vom schrauben hat?
Ist die Maschine auch für längere Touren geeignet (im Sommer regelmäßig 200-500km, aber ggf. auch mal eine "Urlaubstour" mit ~1.200km/Weg)?

Bin für jegliche Antworten, Tipps und Tricks äußerst dankbar! :)

MfG
CoOKkii

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1675
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von franz muc » 05 Feb 2019 17:54

Ich fange mal an...

Der Motor hält etwa 90tkm, lebt also nicht
ewig. Daher, je weniger km desto besser.

Zylinderköpfe sind rar, ist der defekt wird’s
schwierig. Daher darf der Motor beim
Kauf nicht klappern.

Alles andere ist billig und geht über die üblichen Portale leicht her. Also, Reifen, Blinker,
Gabel, Kupplung...

Wenn Du ein wenig Lust am Schrauben hast, ist alles leicht zu richten. Also ideal. Kupplung, Bremsen, Kettensatz schaffen sogar Bankkaufmänner wie ich.

Natürlich langstreckentauglich und natürlich
Kiesgrubentauglich. Das ist das schöne daran.
Die 1250 GS schafft es nicht auf den Gipfel
in den Pyrenäen und die 450 KTM schafft es
nicht nach Italien. Die DR kann beides.
DR 600 S,EZ 1990

Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 224
Registriert: 31 Mai 2005 23:00

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von Hasi » 05 Feb 2019 18:05

Zeig mal Fotos!

CoOKkii
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 05 Feb 2019 13:41

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von CoOKkii » 05 Feb 2019 18:53

Erstmal vielen dank für die Infos!
Bei 41.000 hat der Motor dann ja wohl noch einiges vor sich (je nach Behandlung natürlich..)
Schrauben könnte ich maximal in der Einfahrt, daher keine Ahnung ob das was wird - wohne relativ städtisch, sprich: Die Maschine wird auch draußen stehen, im Regelfall auch unter Plane (ausser vermutlich im Sommer/Hochsommer...)

Also alles in allem hauptsächlich drauf achten, dass nichts klappert beim fahren und ich sollte relativ auf der sicheren Seite sein?

Fotos habe ich noch keine. Verlinken kann ich die Anzeige noch nicht, da ich noch zu neu im Forum bin :mrgreen:


Die technischen Daten der SP45 sind leider in der Typenliste nicht mit aufgeführt, daher kurz vorab: Ist die eigt. A2 tauglich? Ansonsten müsste die eh noch bis ca. Monatsende bei mir rumstehen :mrgreen: :roll:

sg47
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 52
Registriert: 01 Jan 2006 00:00
Wohnort: abg

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von sg47 » 05 Feb 2019 20:52

Ich hätte eine SP45. Zur Langstreckentauglichkeit - ja, aber.

Falls du viel weite Strecken und Autobahn fahren willst, ist ein RSE besser oder ne Freewind.
Auf der 45 sitzt du ohne Schutz vorm Fahrtwind, ab 100 hast du schönen Zug an den Oberarmen. Ich hatte bei
meiner ein Schild dran gebaut. Bei keinem Gegenwind schaffst du so 130 km/h. Mit Gegenwind nur noch 100,
im 5. Gang überdrehst du sonst. Wenn du dann mit anderen fährst, die etwas mehrzylindriges fahren kommst du
nur schlecht mit.
Habe aber auch Tagesetappen von 700/750 geschafft.
Tank hat 17 Liter, bei Landstraße 5l, auf AB 6l Verbrauch. -Reichweite 200-230 km.

Vorteil SP45 ist der Anlasser, viele wundern sich das man nicht antreten muß... :D
DL 650 V-Strom -kein Brennholz!!!
TS 150 (125) Bj.82

ex-DR650RE Bj.95-2010

pattensen07 / karlshof08 /Crispendorf09

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1393
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von Motzkeks » 05 Feb 2019 21:00

franz muc hat geschrieben:
05 Feb 2019 17:54
Natürlich langstreckentauglich
Finde ich jetzt nicht so, ohne Verkleidung an der Front und gerade mit der originalen Sitzbank. Da gibts deutlich Angenehmeres zum Reisen.
sg47 hat geschrieben:
05 Feb 2019 20:52
Falls du viel weite Strecken und Autobahn fahren willst, ist ein RSE besser oder ne Freewind.
Zum Beispiel. Oder aber auch ne Big? :mrgreen:
sg47 hat geschrieben:
05 Feb 2019 20:52
Auf der 45 sitzt du ohne Schutz vorm Fahrtwind, ab 100 hast du schönen Zug an den Oberarmen.
Ja, kommt aber auch sehr auf Helm und Körpergröße an.
sg47 hat geschrieben:
05 Feb 2019 20:52
Bei keinem Gegenwind schaffst du so 130 km/h. Mit Gegenwind nur noch 100, im 5. Gang überdrehst du sonst.
Überdrehen ...hä?!
War mit deiner DR was im Argen? Kupplung am durchrutschen? 120 im 5. Gang (bei ~5000 U/min) sollten eigentlich überhaupt kein Thema sein, Umstände egal. Außer vielleicht unter Wasser.
CoOKkii hat geschrieben:
05 Feb 2019 18:53
Bei 41.000 hat der Motor dann ja wohl noch einiges vor sich (je nach Behandlung natürlich..)
Halte ich für etwas zu optimistisch. Bei meiner war um 40.000 die Kupplung fällig und bei 50.000 der Ofen aus. :mrgreen:
Ich war 18, Fahranfänger, hatte von der Materie noch wenig Ahnung und hab das arme Teil unter allen Umständen getrieben. Innerorts, offroad und immer mal ein paar hundert Kilometer zu Verwandten.
CoOKkii hat geschrieben:
05 Feb 2019 18:53
Die Maschine wird auch draußen stehen, im Regelfall auch unter Plane
Die Plane ist mit Vorsicht zu genießen, die macht den ganzen Aufbau stark seitenwindempfindlich. Als ich noch Laternenparker war, hats meine 45er mal umgepustet. Ich war derweil nicht da, die Karre lag sicher drei Tage einfach aufm Bürgersteig rum. :roll:
In dem Fall rate ich dir, nen Garagenplatz in der Nähe anzumieten. Gibts in deiner Nähe vielleicht Gleichgesinnte, die noch ein trockenes Plätzchen haben? Fahrradkeller?
CoOKkii hat geschrieben:
05 Feb 2019 18:53
Die technischen Daten der SP45 sind leider in der Typenliste nicht mit aufgeführt, daher kurz vorab: Ist die eigt. A2 tauglich? Ansonsten müsste die eh noch bis ca. Monatsende bei mir rumstehen :mrgreen: :roll:
Die Daten sind gleich der SP44 +10 kg im Fahrzeugschein wg. E-Starter und größerer Batterie. Mit 45 PS sollte die für A2 gehen.
CoOKkii hat geschrieben:
05 Feb 2019 13:55
Gibt es bei der SP45 (EZ 1995) bekannte Mängel die man auf jeden Fall bei einer Probefahrt betrachten sollte?
Was sind ansonsten bekannte Macken/Mängel welche häufig auftreten (können)?
Bei der Probefahrt muss sie natürlich ohne Weiteres anspringen. Klackern oder heulen darf sie nicht, etwas rasseln ist konstruktionsbedingt erlaubt wg. AGW-Kette.
Die Züge für Kupplung und Gas müssen leichtgängig sein. Lenkkopflager muss leichtgängig sein. Gabel und Federbein müssen dicht sein.
Typische Mängel: dritter Gang schwächlich ausgelegt, Zylinderkopf relativ anfällig (Pflegestau, Ölmangel), Rahmen rostanfällig (kann durch inneren Gammel nahe Seitenständer brechen), Kabelbruch beim Lenkkopf durch Scheuern und Knicken, Kontaktgammel in den Schaltern... Bis auf Getriebe, Zylinderkopf und Rahmen fast nur Kleinkram und fast immer abhängig von der Pflege.
Bei 40.000 würd ich mal schauen, obs immer noch originale Bremsscheiben und Bremsschläuche hat. Fliegt bei meinen DRs fast immer als erstes auf den Müll - 20 Jahre alte Gummischläuche sind schon fast fahrlässig. :mrgreen:
Wenn du mal sagst wo dein Haus wohnt, findet sich vielleicht jemand Erfahrenes in deiner Nähe, der dich unterstützen kann?
I live. I die. I live again!

CoOKkii
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 05 Feb 2019 13:41

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von CoOKkii » 06 Feb 2019 00:41

Oh man, danke danke für die viele Hilfe bisher! ;D

Ohne Verkleidung und die Sitzbank dürften nur wenig Probleme machen, bin zuvor 'ne FZR600 (Bj.91) ohne Seitenverkleidungen und 'ne GS500E gefahren. Bei der GS500E war auch nichts dran. Bis 120/130 ist es noch sehr angenehm gewesen und für Langstrecke ist meine Reisegeschwindigkeit meistens eh eher so 110/120 gewesen - also alles im Rahmen! :P

Die RSE/Freewind gefallen mir optisch nicht so ganz, um es mal milde auszudrücken.

Körpergröße ist bei gut 1.89cm, also da kommt schon ein bisschen Windfang mit :roll:

Die Maschine würde zwar unter der Plane, aber recht windgeschützt im Hof (von 2 Seiten windgeschützt in der Ecke) oder unter einer Art Vordach stehen. Da ist mir bei den Vorgängern nie was passiert in Richtung umfallen.

Tiefgarage in der Nähe wären ~10min mit dem Fahrrad immer - und so faul wie ich bin würde das auf Dauer nicht gut gehen xD


Dritter Gang schwächlich ausgelegt.. d.h.? Wie erkenn ich das / wie macht sich das bemerkbar? Woran erkenne ich ob die Bremsscheibe/Schläuche noch original sind? Falls ja: Umrüstung auf Stahlflex?
Wohnort ist in 48231.

Nochmals vielen vielen Dank bisher für die Antworten! (:

BigBen
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 23 Nov 2018 08:02

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von BigBen » 06 Feb 2019 07:56

Moin!
Den schon erwähnten Ölmangel / Öldruckmangel am Zylinderkopf möchte ich aus Erfahrung nochmal erwähnen.
Die 650/800er sind im Bereich Nockenwelle Kipphebel sehr empfindlich wenn Sie nicht genug Öl kriegen, was z.B. durch zu niedrigen Ölstand, durchblasenden Kurbelwellensimmerring oder auch nur zu langes im Leerlauf auf dem Seitenständer laufenlassen passieren kann (das hat der Vorbesitzer von meiner 650er geschafft.......).
Die Motoren klappern aus schon genannten Gründen schon im heilen Zustand recht laut, was es recht schwer macht das normale klackern vom Unheil androhenden Nageln/Hämmern zu unterscheiden.
Wäre aber auch nur eine Frage des Geldes, Kipphebel und Nockenwelle gibts noch.

Gruß Ben

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1306
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von deFlachser » 06 Feb 2019 08:01

CoOKkii hat geschrieben:
06 Feb 2019 00:41
Woran erkenne ich ob die Bremsscheibe/Schläuche noch original sind? Falls ja: Umrüstung auf Stahlflex?
Originale Bremsleitungen sind aus Gummi mit aufgeprägtem Herstellungsdatum. I. D. R. älter als die Mopeds.
Sollten also in jedem Fall getauscht werden. Und ja, gegen Stahlflex.
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
Waldi69
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 580
Registriert: 08 Mai 2016 15:09
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von Waldi69 » 06 Feb 2019 08:48

Guten Morgen,
was ist das hier eigentlich für eine Diskussion?
Als Neuling Stellt man sich erstmal vor, so habe ich das vor über 70 Jahren in der Schule gelernt :mrgreen:

Name:
Alter:
Wohnort:
Foto von Frau oder Freundin, am besten von beiden :mrgreen: :
Polizeiliches Führungszeugnis:
Kontostand:
Beruf:
usw

Denn wir sind hier eine gut zusammen haltende Truppe, da brauchen wir keine die im Privatjet zum Jahrestreffen kommen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Nicht zu vergessen das die Einzylinder nur über 3000 Touren drehen sollen, untertouriges Fahren geht unter anderem auf die Kupplung. Langsam warmfahren tut ihr auch gut.
MfG Stefan

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1393
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von Motzkeks » 06 Feb 2019 10:28

Ganz spontan fällt mir als typischer Defekt noch der Kupplungsschalter ein. Wird bei mir immer im gleichen Schwung wie die Bremsleitungen demontiert. :mrgreen:
CoOKkii hat geschrieben:
06 Feb 2019 00:41
Dritter Gang schwächlich ausgelegt.. d.h.? Wie erkenn ich das / wie macht sich das bemerkbar?
Sichtbar ist das erst dann, wenn der Zylinder vom Motorrumpf gezogen ist. Dann kann man das Getriebe hinter der Kurbelwelle sehen.

Bild

Oben rechts im Bild zB hat eine der Zahnflanken Karies. Äußert sich erst durch Geräusche, die wie von Ben schon beschrieben nicht immer einfach zu identifizieren sind. Wenn solche Stücke erstmal ausgebrochen sind, gibts Schwierigkeiten beim Schalten, Krachen und mahlende Geräusche.
BigBen hat geschrieben:
06 Feb 2019 07:56
Den schon erwähnten Ölmangel / Öldruckmangel am Zylinderkopf möchte ich aus Erfahrung nochmal erwähnen.
Ach, du auch? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Bild

Bild

Bild
I live. I die. I live again!

DReck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 16 Aug 2008 09:16
Wohnort: Soltau

Galerie

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von DReck » 06 Feb 2019 10:51

Ich weiß nicht warum einige immer Angst vor Geschwindigkeiten über 120km/h haben.
Zwischen 4000 und 5000 Umdr/min fühlt sie sich am wohlsten. Da fährt sie mit originaler Übersetzung 120 bis 140km/h. (150-160 kann sie auch mal kurzzeitig ab, mein Originalmotor hat das bis 85tsd km mitgemacht bis der 3. Gang streikte)
Das Wichigste mMn ist der Ölstand und das warm fahren was zw. 3000 bis 4000 Umdr/min passieren sollte.

CoOKkii
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 05 Feb 2019 13:41

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von CoOKkii » 06 Feb 2019 18:52

Danke danke danke für die ganzen tollen Infos!
Bilder vom inneren oder Dinge die ich als Laie von außen nicht erkennen kann sind sehr nett gemeint und für viele vermutlich hilfreich, aber ohne eure Beschreibungen wüsste ich nicht mal was es ist.
Bisher kann ich an Mopeds genauso gut schrauben wie ich chinesisch sprechen kann - das größte was ich je selbst geschraubt hab war vermutlich die Rückleuchte im meiner alten FZR600 tauschen :mrgreen:

Öl-/Öldruckmangel kann ich denke ich maximal durch das super Sichtfenster betrachten ohne sie zu zerlegen nehm ich an. Im Stehen warmlaufen lassen tue ich meist nur sehr kurz, komme raus, Motor an, Helm auf und los. Dann natürlich bisher immer warm gefahren (bisher immer lt. Faustregel "nicht über die hälfte der Drehzahl bis zum roten").
Also ist aber auf jeden Fall genaues und gutes hinhören angesagt! :D
Herstellungsdatum muss ich dann suchen.. schaffe ich - hoff ich. Falls dies nicht der Fall ist, auf Stahlflex umrüsten würde +/- wie viel kosten? (Teile + ggf. Werkstatt -> da kompletter Volltrottel)

So.. dann vorerst zu Waldi. Das mit der Vorstellung tut mir leid, war noch nie gut in sowas - Formulare ausfüllen und Fragen beantworten krieg ich aber hin!
Name: Til bzw. CoOKkii
Alter: 20
Wohnort: 48231 WAF
Foto von Frau oder Freundin, am besten von beiden :mrgreen: : Könnte derzeit nur mit Bildern der Ex dienen (oder evtl. ab dem Wochenende mit Bildern der DR :mrgreen: )
Polizeiliches Führungszeugnis: Gibt's hier 'ne Zeichenbegrenzung...?
Kontostand: Den Schmerz will ich euch nicht antun.
Beruf: Kaufmännisch im Bereich Bürobedarf tätig

Sauberes Schalten beachten - am besten ohne ach und krach, sollte denke ich nicht anders klingen als bei den vorherigen 4-Zylindern. Hoffe ich.
Defekt am Kupplungsschalter..?

3000-4000 zum warmfahren und auf langer Tour 4000-5000 auf Dauer.. Klingt machbar :P

Benutzeravatar
Waldi69
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 580
Registriert: 08 Mai 2016 15:09
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von Waldi69 » 06 Feb 2019 18:58

Hallo Til,
Zur Not kommst mal nach Gütersloh.
Zu Anfang bekam ich auch nur den Tankdeckel abgeschraubt, nun kann ich mit verbundenen Augen keine Motor Revision :mrgreen:
Aber an vielen anderen Ecken gehe ich dabei.

Pixxel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 357
Registriert: 12 Aug 2016 22:00

Re: Bekannte Mängel SP45?

Beitrag von Pixxel » 06 Feb 2019 19:05

Waldi69 hat geschrieben:
06 Feb 2019 18:58
Hallo Til,
Zur Not kommst mal nach Gütersloh.
Zu Anfang bekam ich auch nur den Tankdeckel abgeschraubt, nun kann ich mit verbundenen Augen keine Motor Revision :mrgreen:
Aber an vielen anderen Ecken gehe ich dabei.
also kein Fortschritt :mrgreen:

Willkommen Til,
das mit dem Schrauben kommt bei der DR von fast alleine ;)

Der Kupplungsschalter ist das Kabel was unten von der Kupplungsamatur weggeht, das ist ein ziemlich mistiger Schalter der gerne mal auseinanderfällt oder sonstwie den Geist aufgibt. Sorgt eigentlich dafür das man beim starten immer die Kupplungs ziehen muss, um nicht mit eingelegtem Gang nicht starten (sonst ist die DR ein E-Moped), wenn das Ding aber kaputt ist geht garnix mehr. Ist einfach kurzzuschließen, unterm Tank sind 2 Stecker an denen der Angeschlossen ist, einfach bei der nächsten Wartung mal gucken wo die Kabel langgehn und dann da abziehen und die Übrigen stecker zusammenstecken

Antworten