Anlasserproblematik

Das DR-650 Technik Forum
kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Anlasserproblematik

Beitrag von kekses » 15 Feb 2019 08:04

Hallo,
schaue mir am Sonntag eine DR650SE BJ 1997 an. Habe hier von der Problematik mit dem Anlasser und dadurch entstehende Motorschäden gelesen.
Meine Frage nun ob das 1997er Modell den Freilauf hat und ob man es vor Ort prüfen kann.
Kann die Maschine günstig bekommen jedoch soll sie nicht anspringen weil es beim Druck auf den Anlasserknopf nur klackt.
So sieht sie aus.
Gruß Rainer
Verkäufer ist technisch nicht versiert und kann mir nicht mehr sagen.
IMG-20190206-WA0009.jpg

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1067
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von twostroke » 15 Feb 2019 08:52

Moin Rainer!

Schick! Wo steht die? Und wie günstig? Wie viele km?

Verkäufer sind nie technisch versiert. :mrgreen: "Lief bis zu letzt!" "Hat nie Probleme gemacht, jetzt springt sie irgendwie nicht mehr an!"

Ein Schelm wer böses dabei denkt.... aber ich will niemand schlecht machen, wenns beim anlassen nur klickt könnt auch nur die Batterie zu schwach sein. Engine Grenade sollte beim 97er Baujahr nicht das Problem sein, die Baujahre 98 und 99 waren nach meiner Erinnerung die kritischen. Vor Ort prüfen is nich, ausser der Verkäufer lässt dich mal eben den linken Motordeckel abnehmen was ich jetzt mal bezweifeln mag.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von kekses » 15 Feb 2019 09:15

Hallo Dominik,
Danke für die schnelle Rückmeldung. Die DR ist von einem Arbeitskollegen der sie seit zwei Jahren nicht mehr fährt. Hat jetzt eine Varadero.
Sie hat 32tkm und er will 500 € dafür. TÜV noch bis Okt 19. Kettensatz und Bremsscheibe sind noch fast neu. Reifen noch gut.
Sie ist deshalb so günstig (denke ich mal) weil er sie in die Werkstatt bringen müsste damit der Fehler mit dem Anlasser behoben wird.
Deshalb gibt er sie auch weg. Da gibt es doch Fahrgestellnummern

W/X Modelle bis FIN JS1SP46A000503729 ohne Rutschkupplung
ab X Modell FIN JS1SP46A000503729 mit Rutschkupplung

Ich nehme an das die mit Rutschkupplung besser ist ?
Des weiteren hoffe ich das die Tieferlegung die die Maschine schon hat für meine Körpergröße von 165 cm reicht. Fahre nebenher noch eine BMWR1150R.

Gruß Rainer

Benutzeravatar
kermit
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 366
Registriert: 31 Mai 2003 23:00
Wohnort: Büdingen

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von kermit » 15 Feb 2019 10:19

Bei dem Preis kannst du absolut nichts falsch machen. Würde ich dafür unbesehen kaufen...
SP41B

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 384
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von DROldie » 15 Feb 2019 10:48

Hallo Rainer,
KAUFEN, wenn Du sie nicht möchtest komm ich vorbei und hole Sie mir! :mrgreen:

Ich bin 1,85m groß und habe die tiefergelegte damals zur Probe gefahren, wenn Du nicht extrem kurze Beine hast passt das bei 1,65m, bei meiner aktuellen habe ich die Sitzbank kräftig aufpolstern lassen, ich komme mit beiden Füßen nicht mehr auf den Boden aber das ist nach kurzer Zeit auch kein Problem!
Sollte die gute keine Rutschkupplung haben kannst Du Sie für ich schätze mal, 300-350€ nachrüsten. Und wenn mehr im argen ist könntest Du für den Rest noch mehr bekommen als 500€!
Gruß Peter

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von kekses » 15 Feb 2019 11:01

Dann bin ich ja beruhigt. Also ist bei dem Modell nicht mit einem Motorschaden durch diesen Rückschlagdefekt zu rechnen.

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 384
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von DROldie » 15 Feb 2019 11:52

Hallo Rainer,
100% sicher kannst Du erst sein wenn Du die gute öffnest! Wenn es ein Kollege von Dir ist, würde ich Ihn darum bitten das Du die Maschine auf die rechte Seite legst, den LIMA Deckel ab und nachsehen viewtopic.php?f=10&t=12581&p=141508&hil ... de#p141508 hier in dem Beitrag, kannst Du mal lesen und sehen was Sache ist. Wenn Du den Deckel abmachst/abnehmen kannst, vorsichtig mit nem Gummihammer NACH lösen der Schrauben, seitlich klopfen, NICHT schlagen!!! Darunter kannst Du dann erkennen ob Rutsch-oder nix Rutsch viewtopic.php?f=15&t=2272&start=15 :wink:
Lese Dir die Beiträge durch, alles keine große Aktion WENN Du vorausschauend und in Ruhe arbeitest, sicherheitshalber ne Dichtung ordern, die kann- muss aber nicht sein, kaputtgehen beim abnehmen des LIMA Deckels!
Ich drücke Dir die Daumen, und wenn Du Sie nicht möchtest.... Ich würde Sie für 500€ sofort nehmen! :roll: :wink:
Gruß Peter
Zuletzt geändert von DROldie am 15 Feb 2019 11:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
deFlachser
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 770
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Fahrerkarte

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von deFlachser » 15 Feb 2019 11:55

Sofort kaufen :D

Und wenn es dich beruhigt, zuhause auf die Seite legen, Deckel abschrauben und nachschauen was verbaut ist.

Keine Rutschkupplung zu haben bedeutet nicht zwangsweise das Gehäuse irgendwann zu sprengen.

Halt einfach immer schön auf korrekte Einstellungen, wie Ventilspiel und Vergaser achten.

Dann hast du nämlich I. D. R. keine Fehlzündungen, es schlägt nix zurück und das Gehäuse bleibt ganz :wink:

Gruß Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1067
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von twostroke » 15 Feb 2019 12:22

Schlag zu. Und wenn nicht du dann fahr ich nach Leimen, ist ja (fast) nur ein Katzensprung.

Die Woche ist ne SP46 mit Engine-Grenade-Schaden für 1365€ in Ebay weggegangen, hab gedacht für 600€ könnt man sie nehmen und wieder aufbauen, aber das ist schon pervers was die Preise für Kapriolen machen. Stimmt gar nicht, eigentlich sinds keine Kapriolen, sind eigentlich eher Höhenflüge.

Bei ebay ist die Rutschkupplung gelegentlich mal drin für 120€, ist also nicht sooooo dramatisch. Dann noch ne Dichtung dazu, dann passt das. Nach Murphys Gesetz geht nämlich immer die Dichtung kaputt die man nicht im Ersatzteilfundus hat.

Viel Erfolg!

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
deFlachser
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 770
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Fahrerkarte

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von deFlachser » 15 Feb 2019 13:13

zuzüglich Anlasser nicht vergessen :wink:

Finde die Rutschkupplung wird echt überbewertet.

Gruß Stefan

Und mit den Preisen sind wir selber schuld. Solange jeden Tag ein Blöder aufsteht und das Geld hinlegt wird sich nichts ändern.
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von kekses » 15 Feb 2019 13:55

Habe eben den Schein einsehen können.
FIN ist JS1SP46Bxxxxxxxxx Erstzulassung 11/1997. Hauptständer und Gabelstabilisator sind eingetragen.
Müsste daher eine mit Rutschkupplung sein.
Erst mal holen,ab auf die Hebebühne und eine ToDo Liste machen.

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 384
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von DROldie » 15 Feb 2019 16:20

Ab auf die Hebebühne..... :lol: :lol: :lol:

Geil, Kopfkino.... :mrgreen:

Da ist der Ölwechsel einfacher, alles im stehen zu erledigen.

Hol Dir das Teil, und dann mal fleißig, Bilder machen und berichten, gelle!

Viel Glück, Gruß Peter

P.S.: Ich würde die komplette FIN nicht ins Netzt stellen.... :?

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von kekses » 15 Feb 2019 19:32

Wer kann was mit der FIN anfangen ? Klärt mich auf.

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von kekses » 15 Feb 2019 20:58

Übrigens hier mal die Hebebühne
20160222_175404.jpg

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1356
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Anlasserproblematik

Beitrag von Motzkeks » 15 Feb 2019 21:39

kekses hat geschrieben:
15 Feb 2019 19:32
Wer kann was mit der FIN anfangen ? Klärt mich auf.
Jeder Depp mit Schlagzahlen kann sich das jetzt auf den Rahmen klöppeln. Liegt das Wrack mit der kopierten Nummer dann irgendwann mit ausgelaufenen Flüssigkeiten und/oder ausgebrannt im Naturschutzgebiet, bist DU als eingetragener Halter fällig. :wink:
I live. I die. I live again!

Antworten