Kettenschutz gerissen

Das DR-650 Technik Forum
kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Kettenschutz gerissen

Beitrag von kekses » 22 Feb 2019 07:56

Hallo,
mein Kettenschutz an der SP46B ist gerissen. Bekomme aktuell nichts gebrauchtes aus dem Netz. Werde ihn reparieren müssen.
Gibt es einen Kleber mit dem ich innen was ankleben kann das hält ?
Gruß
DR650.05.jpg

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1067
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von twostroke » 22 Feb 2019 08:39

Moin!

Ich würd das nicht kleben, entweder abschneiden damit der Riss nicht weiter geht oder vorne ein kleines Baumarktwinkelchen dranmachen mit einer Schraube nach links und einer nach oben. Dann hält das auch wieder.

Man könnte das Teil auch schräg nach vorne unten absägen, damit der Flatterteil ab ist und der Rest einigermaßen was gleich sieht. wäre schnell und günstig.

Solltest du doch Klebung brauchen, ich hab zuletzt alles mit sonem UHU-Alleskleber in der Dose geklebt. Das war ne Kartusche für die Dosierpistole, war grade da weil ich am Holzschuppen die Dachrinne damit verklebt hatte, und weil schonmal offen hats für alles andere auch herhalten müssen: Neue Griffgummis kleben, Reflektoren am Anhänger ankleben, Reflektor am Kinderfahrrad ankleben, Löcher in der Dachrinne stopfen.....

Im allgemeinen ist der Kettenschutz überbewertet.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1765
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von Dennis » 22 Feb 2019 09:13

Hi,

ich würde versuchen das von hinten mit einem Lötkolben (in einer gut belüfteten Umgebung...) zu verschweißen.

Ist das dort durch einen Ast oder ähnlichem gerissen oder alleine durch Vibrationen?

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von kekses » 22 Feb 2019 10:15

Keine Ahnung was da passiert ist. Habe sie so übernommen und bereite sie für den Weiterverkauf vor.

Naklarmann
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 40
Registriert: 14 Feb 2011 17:05
Wohnort: Berlin (Hauptstadt der DDR)

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von Naklarmann » 22 Feb 2019 10:28

Diese Kettenabdeckung braucht niemand.
Hab das Ding schon seit vielen Jahren ab.
Wird nur noch zur Hauptuntersuchung kurz drangemacht.
Was nicht dran ist geht auch nicht kapput oder dreckt auch nicht ein.
Hab auch keine Ritzelabdeckung mehr dran.

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1765
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von Dennis » 22 Feb 2019 11:02

Hi,

der ist allerdings vorgeschrieben und es kann Probleme mit dem TÜV oder der Rennleitung geben.

Bei Einsitzern braucht man ihn nicht, habe ich mal gelesen.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1067
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von twostroke » 22 Feb 2019 11:39

An meiner 46 hab ich das Ding für den ersten TÜV bei Übernahme drangemacht, aber wohl zu nachlässig und er hat sich auf der Fahrt abvibriert. Habs gemerkt, bin zurückgefahren, das Teil eingesammelt und weiter zum TÜV, hab gedacht wenn er meckert kann ich sagen dass sich das Teil verteilt hat.

Hat den Prüfer nicht gestört.

Und seitdem hab ich glaub ich 3 Prüfungen und 2 mal Rennleitungs-Kontakt mit der Maschine gehabt, ohne den Schutz. War nie ein Thema.

Ich bin mir aber sehr wohl der Tatsache bewusst dass das durchaus ein Einzelfall sein kann, die Sache schwer Prüfer bzw. Rennleitungsabhängig ist und generell keinen Freibrief darstellt sowas nachzumachen.
kekses hat geschrieben:
22 Feb 2019 10:15
Keine Ahnung was da passiert ist. Habe sie so übernommen und bereite sie für den Weiterverkauf vor.
Bereite doch mal gar nicht so viel vor. Sag doch einfach einen Preis. Und dann warte ab ob sie jemand will :mrgreen:

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
deFlachser
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 770
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Fahrerkarte

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von deFlachser » 22 Feb 2019 17:19

Mach dir nix draus, meiner sieht genauso aus.
Scheint ne Krankheit zu sein :wink:
Gruß Stefan
Oder schau mal hier: http://www.dr-big-shop.de/46_Antrieb_1469.html
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von kekses » 22 Feb 2019 19:49

Reparatur mit dem Lötkolben hat funktioniert. Was kann man dafür verlangen ? Hab noch keinen Plan.
20190221_174730.jpg
(hier fehlt noch die Frontmaske wegen dem Tacho ist die noch nicht )

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 892
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von Eintopftreiber » 22 Feb 2019 22:05

:shock:

Wie wo was ?

Was kann man verlangen ? Willst du die 46er verkaufen ??

Grüße Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von kekses » 22 Feb 2019 22:17

Denke das ich sie verkaufe. Habe das einfach unterschätzt wie hoch so ein Teil ist. Bin sowieso nicht der Größte.

Majortours
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 117
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von Majortours » 23 Feb 2019 10:59

Die Gebrauchtpreise hier in Österreich sind für Nichtösterreicher meist uninteressant, weil doch höher als im Nachbarland.

@kekses
Um welchen Betrag soll sie den Besitzer wechseln?

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von kekses » 23 Feb 2019 15:34

Beim Preis bin ich mir nicht so klar. Da gibt es welche im Netz bis 3600 €. Das ist doch maßlos überzogen. Ich kann nicht einordnen ob ich da was besonderes habe oder eine nullachtfünfzehn DR 650. Werde jetzt noch das Problem mit dem Tacho lösen und dann werde ich es mal mit einem Startpreis von 2500 € versuchen. Wäre ich doch nur 10 cm größer. Hatte schon 27 Motorräder aber noch nie eine Enduro. Je öfter ich mir sie anschaue desto besser gefällt sie mir.

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 185
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von PinzMax » 23 Feb 2019 15:48

Streckbank oder tiefer legen … wenn du eine gute Streckbank findest, sag bitte wo (meine Bandscheiben würden sich ab und zu darüber freuen) :wink:

Kommst du nicht zum Boden runter oder ist dir die DR allgemein zu groß?

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von kekses » 23 Feb 2019 16:01

Zu groß überhaupt nicht. Fahre seit Jahren eine BMW R1150R. Nur halt zu hoch. Komme gerade so mit etwas mehr als den Fussspitzen auf den Boden. Beim ersten draufsitzen war das
schlimm aber inzwischen ist es nicht mebr so schlimm und was das Beste ist ist die Handlichkeit und das geringe Gewicht. Ein 17 Zoll Vorderrad und ich würde sie erst mal behalten.

Antworten