Kettenschutz gerissen

Das DR-650 Technik Forum
tschumadan
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 56
Registriert: 18 Jul 2018 10:39

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von tschumadan » 23 Feb 2019 16:42

Ja die SP46 geht aktuell zu sehr guten Preisen (für die Verkäufer).

Wegen der Höhe: Die DR kann man mit Hausmitteln tiefer legen, durch umstecken des Federbeins und versetzen der Buchsen in der Gabel. Oder ist das bei dieser schon passiert?
Suzuki GSX-R 750W - Fürs Wochenende
IMR Corse 155RR - Kartbahnmoped
Suzuki DR 650 SE - Reisemoped
Suzuki DR 650 SE - Supermoto

Majortours
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 116
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von Majortours » 23 Feb 2019 18:04

kekses hat geschrieben:
23 Feb 2019 15:34
Beim Preis bin ich mir nicht so klar. Da gibt es welche im Netz bis 3600 €. Das ist doch maßlos überzogen. Ich kann nicht einordnen ob ich da was besonderes habe oder eine nullachtfünfzehn DR 650. Werde jetzt noch das Problem mit dem Tacho lösen und dann werde ich es mal mit einem Startpreis von 2500 € versuchen. Wäre ich doch nur 10 cm größer. Hatte schon 27 Motorräder aber noch nie eine Enduro. Je öfter ich mir sie anschaue desto besser gefällt sie mir.
Nein, was besonderes hast du da mMn nicht. Meine Frau hat auch so eine aus 1998.
3600 ist maßlos überzogen ... aber das ist eh nur der Preis wo sie erst mal in den Verkaufsbörsen steht. Die 98er meiner Frau haben wir um 1800 Euro gekauft .... also seh ich die 2500 auch noch bestenfalls als Anfangspreisvorstellung und VHB.

Wieviele Km hat sie drauf?

Bild

Bild

Benutzeravatar
Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1340
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von Motzkeks » 23 Feb 2019 19:25

kekses hat geschrieben:
23 Feb 2019 16:01
Zu groß überhaupt nicht. Fahre seit Jahren eine BMW R1150R. Nur halt zu hoch. Komme gerade so mit etwas mehr als den Fussspitzen auf den Boden. Beim ersten draufsitzen war das
schlimm aber inzwischen ist es nicht mebr so schlimm und was das Beste ist ist die Handlichkeit und das geringe Gewicht. Ein 17 Zoll Vorderrad und ich würde sie erst mal behalten.
Techniksache und Gewöhnungsfrage. Ich kenne einen Herrn Ü60, der ist um die 1.70m und fährt eine DR Big auf Normalhöhe. :wink:
Der Trick ist eigentlich nur, lediglich ein Bein für den Bodenkontakt zu nutzen und dabei eben mit nur einer Arschbacke auf der Sitzbank zu bleiben.
In der Schweiz wurde die SP46 auch ab Werk als Sumo-Version mit eben diesen 17 zölligen Vorderrädern verkauft, im Ausland gibts auch noch recht viel Umrüstmöglichkeiten (zB Warp9, procycle). Es könnte sich lohnen, mal nach solchen Gebrauchtteilen zu schauen.
I live. I die. I live again!

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 209
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von andreasullrich » 24 Feb 2019 09:36

kekses hat geschrieben:
23 Feb 2019 16:01
Zu groß überhaupt nicht. Fahre seit Jahren eine BMW R1150R. Nur halt zu hoch. Komme gerade so mit etwas mehr als den Fussspitzen auf den Boden. Beim ersten draufsitzen war das
schlimm aber inzwischen ist es nicht mebr so schlimm und was das Beste ist ist die Handlichkeit und das geringe Gewicht. Ein 17 Zoll Vorderrad und ich würde sie erst mal behalten.
Also ich bin auch nur 172cm groß.
Ich fahre eine SP43B, also eine DR650RSE.

Ich komme hervorragend mit der Höhe zurecht.

Ein bisschen kann man an der Höhe auch arbeiten,
damit diese niedriger kommt an deiner Maschine.
Diese ist Höhenverstellbar.

Meine DR650RSE nicht.

Nur mal zur Info.

Das ist Jammern auf höchsten Niveau. Außerdem kannst Du am Federbein, indem Du die Härte ein wenig wegnimmst, dieses auf deinem Gewicht so einstellen, das beim Sitzen die Federung so weit eintaucht, das Du mit beiden Beinen auf dem Asphalt stehst. Das habe ich an meiner vorgenommen. Das geht wunderbar. Eine härtere Feder, eine weichere Abstimmung.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von kekses » 24 Feb 2019 10:04

Wäre 172 cm groß hätte ich meine 10 cm größer fast schon und hätte keine Probleme.
Werde mal meine Federumlenkung Gedöns fotografieren und hier einstellen. Könnt Ihr mir dann sagen ob die schon tiefer gelegt ist ?

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von kekses » 24 Feb 2019 10:21

20190224_100958.jpg
20190224_100939.jpg
Habe eben erkannt das die Einstellschraube der Dämpfung ganz rein gedreht war. Habe sie auf Mittelstellung gebracht und das hat schon wss gebracht.

Majortours
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 116
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von Majortours » 24 Feb 2019 10:53

Hohe Variante!

Wenn du das Federbein durch das obere Loch mit der Umlenkung verschraubst, machst du die DR niedriger.

Für eine etwaige Änderung an der Gabel musst du die Holme öffnen.

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 371
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von DROldie » 24 Feb 2019 13:15

Majortours hat geschrieben:
24 Feb 2019 10:53
Hohe Variante!

Wenn du das Federbein durch das obere Loch mit der Umlenkung verschraubst, machst du die DR niedriger.

Für eine etwaige Änderung an der Gabel musst du die Holme öffnen.
Sorry, Majortours, stimmt so nicht ist tiefergelegt, zumindest von der Anordnung des Bolzen her. In der unteren Bohrung ist der Blindstopfen zum Schutz des Gewindes eingeschraubt.

@ Kekses:
Kannst Du auch hier gucken....

viewtopic.php?f=10&t=11512&start=15
Suchfunktion bringt übrigens auch Resultate....
Oder werden die besten Antworten beim Kauf angerechnet? :?

P.S.: Durch die Verstellung der Dämpfung veränderst Du das DÄMPFUNGSVERHALTEN beim EIN-und AUSfedern damit ändert sich prinzipiell nicht die Sitzhöhe! Der Silberne Seitenständer ist auch nur bei der Tiefergelegten Version verbaut, wenn ich mich nicht täusche, meine war auch tiefergelegt, habe ich rückgängig gemacht, und aufgepolstert jetzt hab ich ca. 93cm Sitzhöhe und füssel auch locker rum :mrgreen: alles nur Gewohnheit!

kekses
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 15 Feb 2019 06:26
Wohnort: Leimen

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von kekses » 24 Feb 2019 15:28

Stimmt ich habe die tiefere Variante. Habe noch einen ca. 3cm längeren Seitenständer mitbekommen. Dann soll noch eine Hülse in den Standrohren sein und andere Federn damit sie vorne härter geworden ist.

Majortours
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 116
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von Majortours » 24 Feb 2019 16:32

DROldie hat geschrieben:
24 Feb 2019 13:15

Sorry, Majortours, stimmt so nicht ist tiefergelegt, zumindest von der Anordnung des Bolzen her. In der unteren Bohrung ist der Blindstopfen zum Schutz des Gewindes eingeschraubt.
Ui, stimmt! Da hab ich nicht genau genug geschaut und mich von der Gewindeschutzschraube irritieren lassen.

BTW ... um vorne ein wenig tiefer zu kommen, köönte man auch die Gabelholme 1-2 cm durchstecken.

Wenn du so klein bist, wie du schreibst, wirst du ja auch nicht all zu schwer sein. Hier könntest du eventuell noch etwas bei der Federvorspannung gewinnen.
Dämpfung musst halt anpassen, wie du es bei dir im Fahrbetrieb brauchst ... da hat der Oldie schon recht, eine Höhenanpassung über die Dämpfung zu machen ist nicht recht schlau.

Benutzeravatar
deFlachser
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 668
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Fahrerkarte

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von deFlachser » 24 Feb 2019 19:51

Majortours hat geschrieben:
24 Feb 2019 16:32
BTW ... um vorne ein wenig tiefer zu kommen, köönte man auch die Gabelholme 1-2 cm durchstecken.
Das finde ich keine gute Lösung. Dadurch veränderst man nämlich auch die ganze Fahrwerksgeometrie. Kann sein, das sie kippelig wird :? .

Frage ist halt ob die Gabel auch schon umgebaut wurde. Das kann man allerdings nur durch zerlegen feststellen :shock: .

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Majortours
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 116
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Re: Kettenschutz gerissen

Beitrag von Majortours » 24 Feb 2019 22:12

Naja, bei 1-2 cm wird da noch nix kippelig. Und Highspeedetappen wo man grenzenlose Geradeausstabilität braucht sind der DR650 sowieso nicht ihr Metier. Also lass ma mal die Kirche im Dorf. Tausende von Leuten fahren mit ein paar Zenitmeter durchgesteckter Gabel auf verschiedensten Motorrädern durch die Gegend und haben kein Promlem mit deswegen kippelig gewordenen Motorrädern.

Das einzige was man dadurch verliert ist ein wenig Bodenfreiheit. Aber da hat man beim tiefergelegt montierten Federbein ohnehin schon verloren.

Antworten