Anlasserfreilauf Zustand beurteilen

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
Frederik
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 11 Dez 2016 13:13
Wohnort: Bremen

Fahrerkarte

Anlasserfreilauf Zustand beurteilen

Beitrag von Frederik » 02 Mär 2019 17:13

Moin,
ich hab an meiner DR650 RSE das Problem, dass beim Bestätigen des Anlassers der Motor nicht mitgedreht wird.
Vermutung: der Anlasserfreilauf greift nicht, sodass keine mechanische Verbindung zur Kurbelwelle besteht.
Nach Abbau der linken Motorhälfte zeigt sich, dass das große Zahnrad vom Freilauf gefühlt schwergängig ist per Hand weder ein Freilauf noch ein richtiges Greifen spürbar ist. Während des Lösens des Polrads nochmal kontrolliert, da war der Freilauf wieder da. Auf der Werkbank greifen beide Teile gefühlt wieder wie nötig ineinander bzw. in Gegenrichtung ist der Freilauf einwandfrei.
Ich vermute, dass sich der Freilauf während der längeren Winterstandzeit irgendwie verhakt hat und durch die Demontage wieder gelöst hat.

Auf den Klinken und der Gegenseite sind deutliche Spuren sichtbar.
Sind diese Spuren normal und oder sollten die Teile getauscht werden? Der Motor hat ca. 50.000 km runter.

Gruß Frederik

2019-03-02 16.04.44 (Custom).jpg
2019-03-02 16.04.30 (Custom).jpg

Pixxel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 275
Registriert: 12 Aug 2016 22:00

Re: Anlasserfreilauf Zustand beurteilen

Beitrag von Pixxel » 02 Mär 2019 18:59

Hat der freilauf in beide Richtungen nicht gegriffen?
Meiner leidlichen Erfahrung nach ist der Freilauf vorallem beim Einbau/festziehen vom polrad pingelig. Genau dein Problem hatte ich zwar nicht, dafür schon einen falschrumeingebauten :oops: und einen feder in die eine noch in die andere freilief... Kommt davon wenn diese Klinken falsch stehen wenn mans Polrad aufzieht.
Mein "Trick" war dann beim festziehen vom Polrad immer zu drehen um zu gucken ob beide Richtungen so funktionieren wie gewollt

Benutzeravatar
Frederik
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 11 Dez 2016 13:13
Wohnort: Bremen

Fahrerkarte

Re: Anlasserfreilauf Zustand beurteilen

Beitrag von Frederik » 02 Mär 2019 19:11

Den Freilauf hatte ich in den letzten 2 Jahren nicht demontiert und bis zu dieser Woche keine Probleme gehabt. Daher schließe ich eine falsche Montage aus.
Der Freilauf hat auf jeden Fall beim Drehen des Starters nicht gegriffen. Per Hand konnte ich ihn in keine Richtung richtig drehen.

Ist es möglich, das die Klemmsteine "Überdrehen" und dann nicht zurück in die Ursprungslage kippen können?

Bei der Montage der Teile auf der Werkbank habe ich das Zahnrad drehend eingesetzt, dann funktionierte das System wieder. Die Frage ist, ob der Fehler (welcher es auch immer war) einmalig auftrat oder sich das Spiel bald durch abgenutzte Teile wiederholt.

Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 195
Registriert: 31 Mai 2005 23:00

Re: Anlasserfreilauf Zustand beurteilen

Beitrag von Hasi » 02 Mär 2019 22:11

Hast eine PN.

Benutzeravatar
Frederik
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 11 Dez 2016 13:13
Wohnort: Bremen

Fahrerkarte

Re: Anlasserfreilauf Zustand beurteilen

Beitrag von Frederik » 08 Mär 2019 19:48

Dank eines freundlichen Forummitglieds habe ich nun ein gutes Gebrauchtteil erhalten. Anbei zum Vergleich 2 Fotos der neuen Gebrauchtteile mit ca. 20 Tkm Laufleistung.

2019-03-08 19.18.09 (Custom).jpg
2019-03-08 19.17.56 (Custom).jpg

Im direkten Vergleich der Teile fällt die Verformung des Blechkranzes, der die Klinken hält, am defekten Freilauf stark auf.

2019-03-08 19.17.01 (Custom) (Custom).jpg

Antworten