Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Coastcruiser
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 15 Feb 2019 09:45
Wohnort: CH 4663 Aarburg
Kontaktdaten:

Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von Coastcruiser » 16 Mär 2019 18:03

Nanu, plötzlich hab ich kein Licht mehr, Standlicht/Abblendelicht/Amaturenbeleuchtung/Rücklicht, nix geht mehr, heute unterwegs ausgefallen!!
Sicherung ist ok (vorsichtshalber getauscht), alle Stecke angeschlossen...
Was könnte denn noch ursächlich sein??
Am Sicherungshalter kommt auch Strom an.
Gibts da noch irgendwo ein Relais??
DR650RSE SP43
R1200GSA LC

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1364
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von Motzkeks » 16 Mär 2019 18:59

Möglicherweise Schalter in der Armatur stark oxidiert :?:

Kabelbruch um den Lenkkopf kommt auch öfter mal vor. Blinker funktionieren aber normal?
I live. I die. I live again!

Coastcruiser
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 15 Feb 2019 09:45
Wohnort: CH 4663 Aarburg
Kontaktdaten:

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von Coastcruiser » 16 Mär 2019 21:14

Motzkeks hat geschrieben:
16 Mär 2019 18:59
Möglicherweise Schalter in der Armatur stark oxidiert :?:

Kabelbruch um den Lenkkopf kommt auch öfter mal vor. Blinker funktionieren aber normal?
Welcher Schalter? An sich wird doch das Stand/Abblendelicht nicht geschaltet. Du meinst den Blink-/Fernlichtschalter? Hatte den vor kurzem ab, wg. Lenkerwechsel. Werd mal reinschauen. Alle Kabel, um den Lenkkopf sehen soweit gut aus.
Blinker, Hupe, Bremslicht funktioniert alles.

Wo wird denn, nach dem Sicherungsblock (Licht wär ja wohl die "Head"-Sicherung?), die Leitung verteilt, zum Rücklicht, Abblend-/Standlicht, Amaturenbeleuchtung???
DR650RSE SP43
R1200GSA LC

TomStorm
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 17
Registriert: 14 Jan 2019 19:21
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von TomStorm » 16 Mär 2019 21:19

Vermutlich der Schalter am Lenkrad defekt, gleiches Problem hab ich auch grade. Der Vorbesitzer hatte netterweise den Strom dann woanders abgegriffen und den ganzen Kabelbaum zerfleddert. Hab dann einen gebrauchten unverbastelten Kabelbaum erstanden und eingebaut um dann festzustellen das die schon am Lenkerschalter <ironie an> höchst professionell <ironie aus> rumgelötet haben. Hab dann gleich noch nen neuen Schalter geordert. Die gibt es noch neu als OEM Ersatzteil für 86.- €. Alternativ kann man auch welche aus der Bucht holen aber unter 45.- € ist da nix zu wollen, vorallem weißt du nicht wie der Zustand ist da die auch schon mindestens 25 Jahre auf dem Buckel haben.
Kleiner Tip: Gebrauchte kannst du auch die von der Big 750/800 suchen den das sind die gleichen Schalter wie an der SP43. Die Artikelnummer von Suzuki lautet: 37200-31D30-000

Gruß
Jens
GSX 1100F 91'
DR 650 RSE 92' (im Aufbau)

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 907
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von deFlachser » 16 Mär 2019 21:25

Coastcruiser hat geschrieben:
16 Mär 2019 21:14
Welcher Schalter? An sich wird doch das Stand/Abblendelicht nicht geschaltet.
Rechte Lenkerarmatur, da ist der Schalter für Stand-/Abblendlicht.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1364
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von Motzkeks » 16 Mär 2019 22:04

TomStorm hat geschrieben:
16 Mär 2019 21:19
Schalter am Lenkrad
Diese Sonderausstattung ist mir unbekannt. :mrgreen:

Man kann die Armatur ganz einfach aufschrauben (2x JIS Kreuzschlitz außen, 1x kleiner Kreuzschlitz innen) und den Grünspan mit WD40 und Küchenkrepp von den Kontakten putzen. Absolut kein Hexenwerk, musst nur aufpassen dass keine Kleinteile verloren gehen. Der Kontaktschlitten hat ne kleine Feder und die Minischraube hält ein Blech.

Wenns unbedingt Austausch sein muss, eine Armatur von der SP45 hab ich noch da. Bei Interesse PN. :wink:
I live. I die. I live again!

Coastcruiser
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 15 Feb 2019 09:45
Wohnort: CH 4663 Aarburg
Kontaktdaten:

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von Coastcruiser » 16 Mär 2019 22:59

Ich danke Euch erst mal für die Tips, werde der Sache morgen mal nachgehen, mit der rechten Amatur, mir noch gar nicht aufgefallen, das da ein Schslter dran sein soll(?), bzw ist das d drin geschaltet? Bin mit allem ausgestattet, werd das schon hinkriegen, wenn nicht total verrottet ist. Hab letzte Woche anderen Lenker montiert, das war vielleicht ausschlaggebend, sicher wurde vorher 27 Jahre daran nichts bewegt... :P
DR650RSE SP43
R1200GSA LC

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 224
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von PinzMax » 16 Mär 2019 23:39

Eigentlich sollte dort ein Schieber sein, direkt unter dem Notaus-Schalter.

Bild


Gruß
Max

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 907
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von deFlachser » 17 Mär 2019 09:48

Motzkeks hat geschrieben:
16 Mär 2019 22:04
Der Kontaktschlitten hat ne kleine Feder und die Minischraube hält ein Blech.
Nicht zu vergessen das kleine Metallkügelchen mit Feder. Die ist dafür das der Schalter in der jeweiligen Position rastet.
Das Zeug fliegt gerne wech :evil:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Coastcruiser
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 18
Registriert: 15 Feb 2019 09:45
Wohnort: CH 4663 Aarburg
Kontaktdaten:

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von Coastcruiser » 17 Mär 2019 15:36

So, es funktioniert wieder! :idea:
Das ganze auseinandergebaut, gereinigt und mit Kontaktspray behandelt - brachte Erfolg. :D
Vielen Dynk für Eure Tips...
DR650RSE SP43
R1200GSA LC

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 907
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von deFlachser » 17 Mär 2019 18:49

Hallo Torsten,

das hört sich doch gut an :D .

Aber hier noch ein Tip bezüglich Elektrowurm. Falls dein E-Startknopf mal keine Reaktion zeigt.
An dem liegts meistens nicht, wobei Du den ja wahrscheinlich gleich auch mit Kontaktspray eingeweicht hast.

Die E-Start Modelle haben diesen sinnlosen Kuplungsschalter, meistens liegt hier die Ursache. Das ist so eine kleine popelige Platine an die zwei Drähte
gehen. Den habe ich, wie die meisten hier im Forum wahrscheinlich auch, stillgelegt. Drähte abgelötet, kurzgeschlossen, isoliert und mit Isoband am Lenker befestigt.

Da hat bisher auch der TÜV nie danach gefragt, für die ist der Seitenständerschalter wichtig.

Gruß Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1364
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von Motzkeks » 17 Mär 2019 19:03

deFlachser hat geschrieben:
17 Mär 2019 18:49
Drähte abgelötet, kurzgeschlossen, isoliert und mit Isoband am Lenker befestigt.
Die saubere Lösung:

- Tank abbauen
- Kupplungsschalter unter Hebel abschrauben
- Kabel bis zum Rahmen verfolgen (i.d.R. links beim Haltegummi für den Tank)
- Kabel an Steckverbindung (!) trennen
- Steckverbindung ist Kabelbaumseitig netterweise zusammenpassend - also dort zusammenstecken
- Rest wegschmeißen

So ist man das Gelump vollständig und baumelfrei los. :wink:
I live. I die. I live again!

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 907
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von deFlachser » 17 Mär 2019 19:20

Motzkeks hat geschrieben:
17 Mär 2019 19:03
deFlachser hat geschrieben: ↑
17 Mär 2019 18:49
Drähte abgelötet, kurzgeschlossen, isoliert und mit Isoband am Lenker befestigt.
Motzkeks hat geschrieben:
17 Mär 2019 19:03
Die saubere Lösung:
Motzkeks, da geb ich Dir Recht. Wenn man aber im Gelände steht und die Möhre einfach wieder laufen muss, dann geht´s halt "quick and dirty". :lol:
Das nennt sich dann Provisorium und wie allgemein bekannt halten diese am längsten :wink:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1364
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Plötzlich kein Licht mehr... SP43

Beitrag von Motzkeks » 18 Mär 2019 00:38

Im Gelände kann man ohne weiteres das Starterrelais brücken. :mrgreen:
Wer unterwegs löten kann, kriegt auch den Tank ab. :wink:
I live. I die. I live again!

Antworten