SP42A - Leistung?

Das DR-650 Technik Forum
DReus
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 10 Apr 2019 20:56

Marktplatz

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von DReus » 11 Apr 2019 09:26

Vielen dank für die Hilfe!

Was ich noch nicht verstehe ist warum die A und CH versionen gedrosselt sind. :roll:

Ich bin auch nur Führerschein A2 Besitzer, aber auch mit A2 (max. 35 kw, max. 0.2kw/kg)dürfte ich die DR 650 offen (33 kw, bei 180 kg ca. 1.8kw/kg) fahren.

Also besteht die Drossel aus einem Gasschieberanschlag der einfach entfernt werden kann, + anderer Nadel?

Weiß jemand die Bezeichnung der Nadel der offenen?

Wie siehts mit der Bedüsung aus? Ist die bei gedrosselten versionen gleich wie bei offenen?

Ich muss gleich mal ein Lob an dieses Forum aussprechen, hier wird einem ja megaschnell geantwortet/versucht zu helfen! :D

Danke!

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 283
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von andreasullrich » 11 Apr 2019 13:21

Siehe mal diese Tabelle

hier weren die verschiedenen Vergasrtypen für die DR-650 bis 1992 erklärt.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

DReus
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 10 Apr 2019 20:56

Marktplatz

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von DReus » 11 Apr 2019 14:03

Danke für die Tabelle!

Also heißt das, dass der einzige Unterschied vom deutschen zum schweizer Vergaser die andere Leerlaufdüse und die niedrigere Toleranz bei der Leerlaufdrehzahl ist? :wink:

Vo einer speziell-schweizer Drossel steht da nichts..

Lg

DReus
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 10 Apr 2019 20:56

Marktplatz

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von DReus » 11 Apr 2019 17:07

Also, ich hab jetzt mal den luffikasten nach hinten abgezogen und nach dem Gasschieber geschaut.

Ich kann den Schieber mit dem finger ganz "auf" schieben, sagt mir das dass 'ungedrosselt' bzw. Schon entdrosselt bedeutet?
Mein Vergaserdeckel sieht so aus:
20190411_181229.jpg
Irgendein "pilz" oder ähnliches gibts da nicht.

Das ist mein Schieber:


Lg
20190411_181656.jpg
Und der Vergaser selbst:
20190411_181727.jpg
Nadel ist eine 6H11.

Lg

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 283
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von andreasullrich » 11 Apr 2019 18:14

Welche Bezeichnung hat dein Vergaser?

Der Deckel im oberen Bereich innen hat bei mir, wenn ich mich wage erinnere, nicht diesen runden ring drin.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1818
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von Dennis » 11 Apr 2019 20:39

andreasullrich hat geschrieben:
11 Apr 2019 13:21
Siehe mal diese Tabelle

hier weren die verschiedenen Vergasrtypen für die DR-650 bis 1992 erklärt.
Hi,

ich habe die eindeutige Urheberrechtsverletzung dann mal entfernt. Achtet bitte darauf!

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

DReus
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 10 Apr 2019 20:56

Marktplatz

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von DReus » 12 Apr 2019 14:41

Ich hab jetz nachgesehen,

Auf meinem Vergaser steht links:

12D2
K9Z1

Ist das die Typenbezeichnung?

Lg

DReus
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 43
Registriert: 10 Apr 2019 20:56

Marktplatz

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von DReus » 15 Apr 2019 17:47

Keiner eine Idee? :?

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 283
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von andreasullrich » 15 Apr 2019 20:25

DReus hat geschrieben:
11 Apr 2019 17:07
Also, ich hab jetzt mal den luffikasten nach hinten abgezogen und nach dem Gasschieber geschaut.

Ich kann den Schieber mit dem finger ganz "auf" schieben, sagt mir das dass 'ungedrosselt' bzw. Schon entdrosselt bedeutet?
Mein Vergaserdeckel sieht so aus:

20190411_181229.jpg
Dieser Vergaser-Deckel hat innen oben einen dicken Ring. Ich denke, das dieser ein Anschlag zur Drosselung ist. Wenn ich meinen Deckel noch recht in Erinnerung habe, hat dieser diesen hohen Ring nicht. Aber genau kann ich dieses nicht sagen. Dazu müsste ich meinen Vergaser zerlegen.

Kann hier einer eventuell einen herumliegenden Vergaser als Anschauungsobjekt hernehmen?
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
kermit
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 378
Registriert: 31 Mai 2003 23:00
Wohnort: Büdingen

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von kermit » 15 Apr 2019 21:24

Die BST Vergaser von 41-44 sind normal über ne Art Plastikunterlegscheibe als Schieberanschlag gedrosselt und haben halt andere Düsennadeln. Beim 41er Vergaser ist oben am Deckel der
IMG_20190415_222314.jpg
Vergaserdeckel BST40
Anschluss für den Unterdruck verschlossen, da kein Unterdruckbenzinhahn. Bei 42 und 43 ist der Anschluss für den Benzinschlauch auf drr anderen Seite, sonst sehen die gleich aus.
War eben mal im Keller :).
Der Absatz am Deckel ist wohl unabhängig von gedrosselt/nicht gedrosselt, jedenfalls bei meinem eingelagerten Originalvergaser auch vorhanden.
SP41B

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1818
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von Dennis » 16 Apr 2019 07:45

kermit hat geschrieben:
15 Apr 2019 21:24
BBei 42 und 43 ist der Anschluss für den Benzinschlauch auf drr anderen Seite, sonst sehen die gleich aus.
Hi,

echt? Bist Du Dir ganz sicher? Der Benzinhahn bei der SP42 und SP43 ist doch auch auf der linken Seite. Ich habe auch einen SP43 Vergaser im Lager :-) da ist mir der Unterschied gar nicht aufgefallen. Ich würde behaupten die sind identisch, bis auf den Unterdruckanschluss am Deckel und das Röhrchen dorthin.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2055
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von Easy » 16 Apr 2019 08:37

Der Vergaserdeckel oben auf dem Bild vom Kermit ist von einem ungedrosseltem BST40. Der Absatz wo auch die Feder draufsteckt ist so original, wenn der weg ist ist der Deckel Schrott. Dann kann der Schieber zu weit nach oben und evtl. sogar die Nadel aus der Nadeldüse ziehen und die Feder ist nicht mehr richtig geführt.
Wenn der Vergaser über den Deckel gedrosselt ist, es gibt auch die Möglichkeit der Drosselung über seitliche Bohrungen im Schieber, steckt auf dem Absatz (auf Kermits Bild) nochmal so ein Teil das genauso aussieht. Den zusätzlichen Anschlag kann man aber mit etwas Kraft leicht abziehen.
Den gedrosselten Schieber sieht man übrigends in dem Fred hier: https://dr-650.de/viewtopic.php?p=144474#p144463

Vieleich sollte man mal eine Bildergallerie erstellen wo zB. solche Teile gegenübergestellt werden?
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1124
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von twostroke » 16 Apr 2019 09:15

Moin!
Easy hat geschrieben:
16 Apr 2019 08:37
Den gedrosselten Schieber sieht man übrigends in dem Fred hier: https://dr-650.de/viewtopic.php?p=144474#p144463
Das war doch aber der von einer SP46.
Easy hat geschrieben:
16 Apr 2019 08:37
Vieleich sollte man mal eine Bildergallerie erstellen wo zB. solche Teile gegenübergestellt werden?
das wär in der Tat eine gute Idee. Vielleicht kann ich mal ein paar Fotos machen wenn ich wieder einen Vergaser zerlege.
Dennis hat geschrieben:
16 Apr 2019 07:45
Ich würde behaupten die sind identisch, bis auf den Unterdruckanschluss am Deckel und das Röhrchen dorthin.
Mein SP43 Vergaser hat das Unterdruckröhrchen im Deckel. Aber das führt nirgendwo hin. Das Alugehäuse drunter hat keine Bohrung zum Ansaugtrakt, das Pinöppelchen ist einzig und allein dazu da Dreck aufzusammeln. Ich könnte mir vorstellen dass dies bei der SP42 auch der Fall ist.

Daher würde ich mich hinreissen lassen zu sagen: Kann man von aussen nicht beurteilen was das für ein Vergaser ist, muss man reinkucken.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
kermit
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 378
Registriert: 31 Mai 2003 23:00
Wohnort: Büdingen

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von kermit » 16 Apr 2019 10:41

Dennis hat geschrieben:
16 Apr 2019 07:45
kermit hat geschrieben:
15 Apr 2019 21:24
BBei 42 und 43 ist der Anschluss für den Benzinschlauch auf drr anderen Seite, sonst sehen die gleich aus.
Hi,

echt? Bist Du Dir ganz sicher? Der Benzinhahn bei der SP42 und SP43 ist doch auch auf der linken Seite. Ich habe auch einen SP43 Vergaser im Lager :-) da ist mir der Unterschied gar nicht aufgefallen. Ich würde behaupten die sind identisch, bis auf den Unterdruckanschluss am Deckel und das Röhrchen dorthin.

Gruß
Dennis
Also zumindest bei dem
IMG_20190416_114010.jpg
Links 41, rechts 42
42er Vergaser, den ich hier rumliegen hab, ist es so.
SP41B

Benutzeravatar
kermit
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 378
Registriert: 31 Mai 2003 23:00
Wohnort: Büdingen

Re: SP42A - Leistung?

Beitrag von kermit » 16 Apr 2019 10:46

Also nur 41 Anschluss rechts, schätze ich mal. 44 hatt ich nie :P
SP41B

Antworten