Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Das DR-650 Technik Forum
marcelhei
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 28 Apr 2019 10:31

Marktplatz

Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von marcelhei » 28 Apr 2019 10:59

Hallo zusammen,

ich habe bei meiner DR 650 R SP 44 B regelmäßig eine schwache Batterie, wenn ich das Licht länger nutze. Ich vermute einen Masseschluss oder eine defekte Batterie und habe deswegen heute mal ein bisschen was durchgemessen in der Hoffnung, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Die Batterie ist eine von Louis "SAITO BATTERIE YT4L-BS 12V/3AH SAE 40A" und ist ca. 1 Jahr alt.

Also hier die Messdaten bei ca. 2 Minuten Motorlaufzeit
Grundspannung 12.8V
Ladespannung 13.8V bei ca. 2.000 U/m
Licht anschalten: 9,8 bei ca. 2000 U/m

Nach zwei Minuten habe ich das Moped ausgeschaltet und habe die Grundspannung nochmal gemessen. Diese lag dann nur noch bei 10,19V. Ist das normal, dass die Batterie so schnell an Spannung verliert?

Vielen Dank schon mal für alle hilfreichen Tipps!
Marcel

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 241
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von Aynchel » 28 Apr 2019 11:30

moin auch

nein es ist nicht normal, dass die Bordspannung bei laufendem Motor und ca 3,5T Umin durch das Einschalten des Licht von 13,8 auf 9,8V zusammenbricht

Ausgangsspannung der Lima messen
bei abgezogenem Regler muss bei laufenden Motor und 3,5T Umin an dem Blockstecker zwischen den gelben Leitungsenden ca 60 - 70 VAC zu messen sein

dann den Regler aufstecken und die Ausgangsspannung (roter Draht) wieder bei 3,5T Umin messen
da müssen dann 13,8-14VDC anstehen, zuerst ohne Licht, dann mit Licht

wenn erste Messung iO und die zweite nicht ist Dein Regler tot
kommt selten vor, aber es kommt vor
hatte ich neulich erst bei einer 43er BIG

Bild

http://oi63.tinypic.com/2dtdgg3.jpg

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 241
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von Aynchel » 28 Apr 2019 12:14

Nachtrag
für die Messungen sollte der Accu aufgeladen sein, nicht das er die Spannung runter zieht

marcelhei
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 28 Apr 2019 10:31

Marktplatz

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von marcelhei » 28 Apr 2019 13:16

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung :-) Ich habe das direkt mal durchgemessen mit folgenden Ergebnissen:

Ausgangssituation:
Batterie (Lade-)spannung ohne Regler: 10V
Batterie (Lade-)spannung mit Regler: 13,2V

Messung LiMa ohne Regler bei 3.500 U/min zwischen gelben Kabeln am Blockstecker (Gleichspannung)
51V (1+2)
30V (2+3)
47V (1+3)

Messum LiMa mit Regler bei 3.500 U/min (Wechselspannung)
Ausgangsspannung ohne Licht: 13,5V
Ausgangsspannung mit Licht: 10V

Wie würdest du das interpretieren? Die Werte der gelben Kabel liegen ja weit unterhalb der Normalwerte. Heißt das, dass mit der LiMa was nicht stimmt?

Vielen Dank für die grandiose Hilfe!
IMG_6526.jpg

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 241
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von Aynchel » 28 Apr 2019 14:20

marcelhei hat geschrieben:
28 Apr 2019 13:16
.......Messung LiMa ohne Regler bei 3.500 U/min zwischen gelben Kabeln am Blockstecker (Gleichspannung)
51V (1+2)
30V (2+3)
47V (1+3)

viel zu wenig
Limadeckel runter
mit etwas Glück hast Du nur einen Kabelbruch an der Deckeldurchführung, aber ich vermute Deine Lima ist verschmort
kommt selten vor, aber es kommt vor

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 241
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von Aynchel » 28 Apr 2019 14:25

halt
wieso hast Du an den gelben Leitungen in Gleichspannung gemessen ?
die Lima liefert Wechselspannung
Du musst das Messgerät auf AC = Alternatet Current = Wechselspannung einstellen

Gleichstrom = DC = direct Current hat man erst hinterm Gleichrichter

marcelhei
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 28 Apr 2019 10:31

Marktplatz

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von marcelhei » 29 Apr 2019 08:33

Sorry für die Verwirrung. Ich habe die LiMa "ACV" gemessen und den Rest "DCV". Da muss ich wohl ein bisschen tiefer in die Materie einsteigen als erhofft. Werde das erst in knapp drei Wochen schaffen und dann nochmal eine Rückmeldung geben.

Vielen Dank für die super Hilfe bislang!

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 340
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von maxxit » 12 Mai 2019 09:34

Hallo zusammen, möchte das Thema mal wieder hochholen.

Habe, (nach letztjährigem Bandscheibenvorfall) meine 46 im Februar wiederbelebt, ist auch problemlos angesprungen.
Bin dann zwei mal gefahren und habe sie abgestellt. Dann wollte ich die ersten Sonnenstrahlen dieses Jahr nutzen und eine kleine Spontan-Tour machen.

Und siehe da: Batterie tot.
Also erstmal aufgeladen und gefahren. Alles soweit in Ordnung.
Dann wieder abgestellt , nochmal probiert: sprang problemlos an.

Nächstes Wochenende kleine Elsass Tour geplant. Sprang an - also auf gehts.
Nach einer Rast im Elsass: Wieder tot. Nach anschieben sprang sie an.
Bin dann ohne Licht heimgefahren. Zuhause sprang sie wieder problemlos an.

Verdacht: Kriechstrom.
Durchgemessen. Ergebnis: Kein Kriechstrom

Dann Lichtmaschine und Regler durchgemessen.

Lima: liefert überall ca 70V -ok

Ladestrom:
mit Licht Standgas - ca 13,72
ohne Licht Standgas - ca. 13,8

mit Licht / Drehzahl 3-4t - ca 13,22 -13,45
ohne Licht/ Drehzahl 3-4-t ca. 13,5 - 13,6

habe einen anderen Regler getestet. Ziemlich gleiches Ergebnis.

Mir kommt der Ladestom recht wenig vor, sollte aber ausreichen, oder?

Gruß
Daniel
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

Benutzeravatar
kermit
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 375
Registriert: 31 Mai 2003 23:00
Wohnort: Büdingen

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von kermit » 12 Mai 2019 10:04

13,6 V Ladespannung sollten es eigentlich schon sein, dass die Batterie zuverlässig lädt. Hast du direkt an der Batterie gemessen? Multimeter einigermaßen genau (ev. mal mit nem 2. messen)? Alle Kontakte sauber?
SP41B

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 340
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von maxxit » 12 Mai 2019 10:32

Das Messgerät ist soweit ok, ob das jetzt 100 % genau ist weiss ich natürlich nicht.

Finde es nur seltsam, dass bei Drehzahl der Ladestrom sinkt. Sollte der nicht hoch gehen?

Kontakte sind sauber.
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 241
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von Aynchel » 12 Mai 2019 10:38

moin auch

der tote Accu zieht die Spannung runter, deshalb erreicht die Bordspannung nicht ihren Sollwert

zur Messung den Accu durch einen dicken Kondensator ersetzen und per Fremdaccu starten
ich nehme in solchen Fällen einen mit min 40V 20.000yF
https://www.ebay.de/itm/1x-20000uF-40V- ... SwImRYdWWi

niemals ohne Accu oder Kondensator starten, die Spannungsspitzen hauen CDI und sonstiges Elektronik Gerümpel zu Brei

oder gleich nen neuen Accu rein machen
wenn der alte Accu ohne regelmässiges Nachladen tot in der Ecke gestanden hat ist er eh Schrott

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 241
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von Aynchel » 12 Mai 2019 10:43

maxxit hat geschrieben:
12 Mai 2019 10:32
.......

Finde es nur seltsam, dass bei Drehzahl der Ladestrom sinkt. Sollte der nicht hoch gehen?
Du meinst die Ladespannung :wink:

das ist bei den Shindengen Reglern so
wenn die zum Ausregeln der Ladespannung die Geratorspannung in die Knie zwingen
geht die Ladespannung meisst etwas unter den Ausgangswert
das ist dieser Grobmethodik Regeltechnik geschuldet

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 340
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von maxxit » 12 Mai 2019 10:59

klaro, Spannung ist das. :-)

Habe gerade gesehen dass ein Stecker (+ Pol) vom Blinker abisoliert war, an der Stelle, eo das am Rahmen entlangläuft.
Erinnere mich dass dieser letztens nicht geblinkt hatte. Nach Stecker rein/raus hat es wieder funktioniert.
Habe neu abisoliert.
Glaube aber nicht dass dies der Hauptgrund gewesen sein kann.

Ladespannung ist nach wie vor gleich.

Gruß
Daniel
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 340
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von maxxit » 12 Mai 2019 12:08

Aynchel hat geschrieben:
12 Mai 2019 10:38
moin auch

der tote Accu zieht die Spannung runter, deshalb erreicht die Bordspannung nicht ihren Sollwert
dachte ich auch, als er das erste mal tot war.
Habe dann aber einen neuen Akku eingebaut.
Und dann kam die Elsass Tour. wo sie wieder den Geist aufgab.

Heimgefahren ohne Licht. Als ich ankam und sie ausgemacht hatte war sie sofort wieder da.

Gruß
Daniel
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

marcelhei
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 28 Apr 2019 10:31

Marktplatz

Re: Spannungsprobleme - Batterie vs. Gleichrichter

Beitrag von marcelhei » 04 Jun 2019 15:26

Hier ein spätes Update zu meiner Anfrage: ich habe die LiMa nochmal detailliert durchgemessen und konnte keine Probleme feststellen (Durchgangs- und Widerstandsprüfung). Habe mich dann dazu entschlossen eine neue Gel-Batterie einzubauen und siehe da: Probleme haben sich in Luft aufgelöst und Ladespannung ist jenseits der 14 Volt.

Diese Spannungsprobleme treiben einen manchmal einfach in den Wahnsinn :D

Besten Dank für die super Hilfe hier im Forum!
Marcel

Antworten