neue DR650SE SP46 kaufen

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Myrkskog
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 25 Dez 2019 10:07
Wohnort: BW
Kontaktdaten:

Re: neue DR650SE SP46 kaufen

Beitrag von Myrkskog »

Wie war das noch mit privatem Gut deklarieren? Mindestens ein halbes Jahr im Ausland sein und das Moped besitzen und damit keine Steuer bezahlen? Das wäre ja noch viel besser...

Jim Knopf
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 16 Dez 2011 13:18

Re: neue DR650SE SP46 kaufen

Beitrag von Jim Knopf »

Frühjahrstreffen 2021!
In usodcanodaus!
Und dann alle gemeinsam mit dem Kistchen nach Hause fahren!

Weiß nicht, kann man die in einem der Länder auf einen zulassen und dann damit heeme kurven?
ZB Panam in umgekehrte Richtung und dann von Alaska nach Rus schiffen und Landweg über Mongo heim.
Daheim dann in usodcanodaus abmelden und auf alten Rahmen umbauen.
Kann jemand von euch usodcanodausisch?

Im XT Forum gab es mal einen der von Alaska nach Feuerland mitte mit einer DR von dort gefahren ist, seitdem nie wieder was von Ihm gehört.

Wer hat das schon mal gemacht? Um die Jahrtausendwende waren ja noch viele von hier mit den SP46 in der Mongolei, Afrika usw unterwegs...

Claus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 31 Aug 2019 22:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: neue DR650SE SP46 kaufen

Beitrag von Claus »

Luigi hat geschrieben:
13 Jan 2020 11:57
hallo zusammen ,

jetzt fehlt nur noch jemand , der 5 von den Kisten kauft , in einen Container packt und zu uns verschippern läßt.

Wenn dann eine neue DR dasteht , einen alten Rahmen mit Brief umbauen , und alles ist gut .

Achtung Halbwissen:

Umsatzsteuer im Herkunfstland erstatten lassen ??? , hier verzollen , die ( übrigen ) Teile einer vielleicht vorhandenen alten DR verkaufen , dann sollten auch die Kosten

im Rahmen bleiben.


mfg
Luigi
wohin du gehst, da bist du dann...

Claus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 31 Aug 2019 22:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: neue DR650SE SP46 kaufen

Beitrag von Claus »

Hmpf, verklickt...
Also:

Der Zoll geht dann auf das Fahrzeug und die Kosten der Verschiffung. Anschließend kommt dann Einfuhrumsatzsteuer auf die kompletten Kosten (Also Fzg, Verschiffung und Zollgebühr :mrgreen: , ist ähnlich gut wie die Mehrwertsteuer, die auf die im Spritpreis enthaltene Mineralölsteuer erhoben wird).
Ein 20 Fuß Container kostet ca 4000 Euro (kann auch sein, daß die Preise inzwischen komplett anders sind). Wenn also jemand wirklich 5 Mopeds kauft, (30.000 Euro) die Umsatzsteuer zurück bekommt bei der Ausfuhr (3000 Euro), die Verschiffung zahlt, die Hafen- und Absetzgebühren und die Dinger dann im Container in Bremerhaven oder Hamburg stehen, kosten sie hier fertig verzollt und besteuert etwa 41400 Euro. Macht pro Moped € 8280,-- Euro ohne weitere Schwierigkeiten. Nur daß das Zeug halt nicht zulassungsfähig ist. Also 5 SE zum Schlachten kaufen :mrgreen: und an die Arbeit. Super Geschäft, glaub ich.
Ernsthaft: So schön die Idee auch ist, es macht überhaupt garkeinen Sinn. Nur als Umzugsgut, oder wenn man so ein Ding dort in der Lotterie gewinnt und sich nur um den Rest kümmern muß.

Außerdem schriebte ja schon die kanadische Händlerschaft ganz deutlich:
New Suzuki DR650’s meant for the Canadian market do not pass current Euro regulations and will not be allowed to be registered for road use and may even be prohibited from entering the country. If customs will not allow them to enter the country, and you are not able to quickly remove them in a very limited frame of time, customs may crush them at your expense.
Das wird für Neufahrzeuge für den australischen Markt nicht anders sein. 10 Jahre alt wäre da was anderes...
wohin du gehst, da bist du dann...

Antworten