Vorstellung Fahrer und Maschine

Das DR-650 Technik Forum
Ziegenmüller
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1149
Registriert: 04 Mär 2008 21:11
Wohnort: Thüringen

Galerie

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von Ziegenmüller » 04 Jun 2019 07:37

Hi Hape,

die Alltagstauglichkeit der DR ist fast unendlich... :mrgreen:
Gut, die RSE ist nicht Hardcoretauglich, was das Gelände angeht, aber für Schotter, Wald und Flur reicht es allemal mit Spaß! :mrgreen:

Gruß
Thomas
Der Dude macht das schon!

RSE= Knieschoner

Treffen Karlshof ´08
Treffen Crispendorf ´09
Treffen Schönecken ´10
Treffen Hoisdorf´11 auch überlebt...
Treffen Odenwald ´12 geil war´s!
Treffen ´13 kaputter Rücken kann nicht entzücken... :-(
Treffen ´14 Clausthal Zellerfeld / Harzer Regenwald
Treffen ´15 Tripsdrill mit King Size Waschräumen...
Treffen ´16 Neanderthal (Verwandschaft besucht ;-) )
Treffen ´17 Uhlenkörperring (im Land ohne Kurven....)
Treffen ´18 Geiselwind (die Dicke wollte gar nicht mehr nach Hause... :mrgreen: )

Benutzeravatar
hape1310
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 03 Jun 2019 05:42

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von hape1310 » 04 Jun 2019 08:09

Moin Moin !!
uli64 hat geschrieben:
03 Jun 2019 18:17
...zum Thema Auspuff ist mir nochmal was eingefallen:
Es gibt ein Forumsmitglied, der fährt an seiner SE 'nen (originalen) ESD einer GSX-R (glaub' ich) mit einem "spezial-Eigenbau-Krümmer", an sich schon ein mächtiger Trumm...mit rischdisch viel Durchsatz!!!
Hallo Uli!
Ja so heftig brauche ich das dann auch nicht, soll ja auch bei längeren Touren nicht nerven. Und dieses Krummer"gefummel" muss auch nicht sein :wink:
Mal schauen für was ich mich entscheide ... werde euch auf dem laufenden halten und bildtechnisch festhalten das Ganze!
Pixxel hat geschrieben:
03 Jun 2019 19:14
Zum Öl: Obacht was du reinkippst. Was genau ist Glaubensfrage (da wurde schon genug drüber diskutiert) aber wichtig ist auf jeden Fall Mopedöl und nach Möglichkeit wenigstens immer das gleiche/die gleiche Art. Gerade wegem ersteren gibt sonst die Kupplungs ratzfatz den Geist auf und Rutscht.
@Pixxel
Zum Öl habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Aber für meine GasGas benutze ich seit Jahren Motul-Öle. Also werde ich da wohl auch auf solche zurück greifen. Hast du eine Empfehlung?
Pixxel hat geschrieben:
03 Jun 2019 19:14
Und wegen der Reisetauglichkeit: (motorradreise blog) eingucken und für gut befinden :mrgreen: (auch wenn die kleine DR bei ihnen gerade "Zicken" macht
Richtig gut!! Da werde ich mich mal reinlesen ... ich liebe solche bekloppten Leute :mrgreen: Wenn ich sowas sehe will ich am Liebsten auch gleich einpacken und los!!
Ziegenmüller hat geschrieben:
04 Jun 2019 07:37
Hi Hape,
die Alltagstauglichkeit der DR ist fast unendlich... :mrgreen:
Gut, die RSE ist nicht Hardcoretauglich, was das Gelände angeht, aber für Schotter, Wald und Flur reicht es allemal mit Spaß! :mrgreen:
Gruß
Thomas
Moin Thomas!
Freut mich zu hören... mehr will ich auch nicht. Fürs Hardcore-Gelände hab ich meinen 300ccm 2-Takt Rakete!! :mrgreen: :mrgreen: 8)

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1774
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von Dennis » 04 Jun 2019 10:40

Hi,

Ich nicht alles gelesen. Hat schon jemand auf den Bereich Anleitungen hingewiesen? Könnte interessant sein: files_ext/anleitungen/UmbauSP43zuSP44.pdf

Gruß Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Benutzeravatar
hape1310
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 03 Jun 2019 05:42

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von hape1310 » 04 Jun 2019 11:20

Hatte ich schon gesehen.
Also das sieht schon ziemlich nice aus!!
Mal gucken ob ich mich da ran wage.

So auf dem ersten Blick könnte die Beschreibung + Materialliste etwas ausführlicher sein oder?!

Aber ich will hier nicht gleich Jammern :wink: :!:

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1087
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von twostroke » 04 Jun 2019 14:22

Moin!

Der "Prinz"Max ( wasn Running Gag :lol: ) hat seine RSE auch auf "Normal" getrimmt https://dr-650.de/viewtopic.php?f=7&t=12646&start=15 und was der AXL gemacht hat ist sowieso sehr geil https://dr-650.de/viewtopic.php?t=5669

Genug Beispiele also, alle mit unterschiedlichem Aufwand.

Viel Spass mit der Dicken!

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Orson
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 28
Registriert: 09 Mai 2019 14:51

Marktplatz

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von Orson » 04 Jun 2019 15:12

Moin Peter, viel Spaß mit dem Hobel!

Kannst Dich ja bei Gelegenheit mal melden - komme auch aus Hamburg und habe mir vor kurzem eine DR650 SP46 zugelegt.

Greetings

Orson

Benutzeravatar
hape1310
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 03 Jun 2019 05:42

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von hape1310 » 05 Jun 2019 06:26

Orson hat geschrieben:
04 Jun 2019 15:12
Moin Peter, viel Spaß mit dem Hobel!

Kannst Dich ja bei Gelegenheit mal melden - komme auch aus Hamburg und habe mir vor kurzem eine DR650 SP46 zugelegt.

Greetings

Orson
Das können wir gerne mal machen. Falls du mal eine schöne Tour im Osten HH planst sag Bescheid, dann treffen wir uns mal aufn Kaffee oder Zwei :)
Bis dahin viel Spass mit deiner DR .....

Benutzeravatar
hape1310
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 03 Jun 2019 05:42

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von hape1310 » 05 Jun 2019 07:45

Man man ... ich durchforste nebenbei den Shop vom Dr Big Shop.
Das gibt ja richtig geile Sachen, glaube da werde ich noch ein paar Taler lassen müssen im nächsten Winter.

Folgendes steht auf der Agenda:
- Fahrwerk (vlt auch kurzfristig, das gewippe nervt echt :roll: )
- Bremse (Stahlflex und Umbau auf Wave-Scheiben)
- Auspuff
- Frontumbau (stelle mir sowas in die Richtung vor / galerieeintrag von Tilo1977 DR650 RSE mit Rally Ambitionen)
- Sturzbügel
- Sitzbank
- Koffer
- Eventuell 18Zoll Hinterrad
- Reifen (gute Offroad/Straße Kombi)

Wenn das mal fertig ist, wird das glaube ich mal nen richtig fettes Teil (zumindest für meinen Geschmack :mrgreen: )

Noch was anderes:
2 Sachen die mir aufgefallen sind, bzw mich wundern. Hat da wer selbiges erlebt?
- bleibt der Choke-Hebel normalerweise auf der "gezogen" Position, also gibt es da eine Arretierung? Muss den bei meiner immer mit der Hand gezogen halten
- komischerweise haben meine Blinker leichte Startschwierig. Bei anfänglicher Betätigung stehen diese auf Dauerlicht, gehen vlt mal kurz aus. Nach mehrmaliger Betätigung (so 3-4 Blinkvorgänge) funktionieren diese aber wieder ganz normal ... sehr merkwürdig :?

Vlt hat ja wer nen Tipp :D

Ziegenmüller
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1149
Registriert: 04 Mär 2008 21:11
Wohnort: Thüringen

Galerie

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von Ziegenmüller » 05 Jun 2019 08:13

hape1310 hat geschrieben:
05 Jun 2019 07:45


Noch was anderes:
2 Sachen die mir aufgefallen sind, bzw mich wundern. Hat da wer selbiges erlebt?
- bleibt der Choke-Hebel normalerweise auf der "gezogen" Position, also gibt es da eine Arretierung? Muss den bei meiner immer mit der Hand gezogen halten
- komischerweise haben meine Blinker leichte Startschwierig. Bei anfänglicher Betätigung stehen diese auf Dauerlicht, gehen vlt mal kurz aus. Nach mehrmaliger Betätigung (so 3-4 Blinkvorgänge) funktionieren diese aber wieder ganz normal ... sehr merkwürdig :?

Vlt hat ja wer nen Tipp :D
Moinsens....

zu 1. Der Choke rutscht immer rein... habe ich zu Anfang auch wüst geflucht, bis ich hier den Tip bekam, den Knopf am Kupplungszug "aufzuhängen"...
zu 2. Hatte ich auch (nur bei Kälte) , war bei mir das Blinker- Relais

Gruß
Thomas
Der Dude macht das schon!

RSE= Knieschoner

Treffen Karlshof ´08
Treffen Crispendorf ´09
Treffen Schönecken ´10
Treffen Hoisdorf´11 auch überlebt...
Treffen Odenwald ´12 geil war´s!
Treffen ´13 kaputter Rücken kann nicht entzücken... :-(
Treffen ´14 Clausthal Zellerfeld / Harzer Regenwald
Treffen ´15 Tripsdrill mit King Size Waschräumen...
Treffen ´16 Neanderthal (Verwandschaft besucht ;-) )
Treffen ´17 Uhlenkörperring (im Land ohne Kurven....)
Treffen ´18 Geiselwind (die Dicke wollte gar nicht mehr nach Hause... :mrgreen: )

Benutzeravatar
hape1310
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 03 Jun 2019 05:42

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von hape1310 » 05 Jun 2019 08:41

zu 1. Ok, das werde ich mal probieren
zu 2. werde es mal beobachten und falls es schlimmer wird das Relais tauschen

Besten Dank !!!

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 239
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von andreasullrich » 05 Jun 2019 18:56

Ziegenmüller hat geschrieben:
05 Jun 2019 08:13

zu 1. Der Choke rutscht immer rein... habe ich zu Anfang auch wüst geflucht, bis ich hier den Tip bekam, den Knopf am Kupplungszug "aufzuhängen"...

Gruß
Thomas
Das musst Du mir aber mal plausibel erklären....... :shock:
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 888
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von deFlachser » 05 Jun 2019 19:23

Klemmst halt im kalten Zustand den Kupplungszug unter den Knopf dann kann der ned abhaue :wink:
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Benutzeravatar
hape1310
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 15
Registriert: 03 Jun 2019 05:42

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von hape1310 » 05 Jun 2019 20:40

deFlachser hat geschrieben:
05 Jun 2019 19:23
Klemmst halt im kalten Zustand den Kupplungszug unter den Knopf dann kann der ned abhaue :wink:
Gruß Stefan
Habs gleich probiert, funzt einwandfrei! :mrgreen:
Danke für den Tipp
Hatte man allerdings auch mal selber drauf kommen können :lol:

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 888
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von deFlachser » 05 Jun 2019 20:44

Oft sind es die einfachsten Dinge auf die man erst ganz zum Schluss kommt :wink:
Aber frag mich nicht warum das bei manchen Mopeten hältbbei anderen eben nicht hält. Bei mir wars ne Freewind, gleiches System wie bei den verkleideten DR's.
Frage mich ernsthaft warum die ein funktionierendes System ändern müssen.
Na ja, wahrscheinlich wieder mal zu viel Reisschnaps :lol:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 888
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vorstellung Fahrer und Maschine

Beitrag von deFlachser » 05 Jun 2019 20:51

Kannst aber auch den blöden Kupplungsschalter lahm legen. Dann hast du nämlich die linke Hand frei um den Cokeknopf fest zu halten :lol:, also beim Anlassen.
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Antworten