Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Bille
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 31 Aug 2018 17:40
Wohnort: Magdeburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von Bille » 30 Jun 2019 20:29

Gibt es nun Erfahrungen zum Kettenschutz an der SE? Oder nur an der Big? Andere Meinungen (konstruktiv, ohne Beleidigungen)?
Der Boden, den der Skeptiker einnimmt, ist der Vorhof des Tempels.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

Bille
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 31 Aug 2018 17:40
Wohnort: Magdeburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von Bille » 30 Jun 2019 20:32

DR500 hat geschrieben:
28 Jun 2019 12:32
Wenn der Themenersteller schon viel Geld in die Hand nimmt, um es schweißen zu lassen, dann lass ich es doch spätestens beim drittel mal ordentlich machen.
Mit Hirn im Stand-By-Modus den Aluschnipsel 3-4 mal anheften lassen und dann meckern ist großes Kino.
Beim dritten Schweißen in Fachwerkstatt hielt der Kettenschutz auch an der Schwinge! Danach brach es in sich. Siehe oben ...
Der Boden, den der Skeptiker einnimmt, ist der Vorhof des Tempels.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

Bille
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 31 Aug 2018 17:40
Wohnort: Magdeburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von Bille » 30 Jun 2019 20:40

Motzkeks hat geschrieben:
28 Jun 2019 08:58
Der Stefan H. ist mit seiner oftmals eher kurz angebundenen Art vielleicht nicht gerade ein Kumpeltyp. Aber ich kenne ihn als außerordentlich kulant, was seinen Laden betrifft. Schließlich lebt er ja auch von seinem Ruf.
Ich war auch schon mal enttäuscht und konnte mich mit ihm einigen. Er ist schließlich nicht verpflichtet, für alle seine Kunden hinterher mitzudenken. Das tut er bei Problemen aber. In der Tat ists daher daneben, hier so einen Aufriss zu machen.
Stefan war bei mir nicht kurz angebunden, was positiv zu werten ist. Von Kulanz oder Kompromiss, einer Einigung kann ich jedoch überhaupt reden. Ich machte keinen Aufriss. Ich fragte hier im entsprechenden Forum nach Erfahrungen.
Der Boden, den der Skeptiker einnimmt, ist der Vorhof des Tempels.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

Bille
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 31 Aug 2018 17:40
Wohnort: Magdeburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von Bille » 30 Jun 2019 20:50

DR500 hat geschrieben:
28 Jun 2019 09:08
@Bille:
Wenn du schon aus unverhältnismäßig viel Geld für das anschweißen der Lasche bezahlst, wäre es dann nicht sinnvoller die gerissene Schweißnaht zu bemängeln statt den Kettenschutz?
Und hast du dir schonmal die Frage gestellt, warum es den alten Kettenschutz zerknallt hat und letztens Ende den Halter mehrfach abreißt? Vielleicht mal Kette spannen? Oder sonstige defekte in Ordnung bringen, die dazu führen?
Ich wollte, dass der Edelstahlkettenschutz funktioniert und hab dementsprechend die Fachwerkstatt gebeten, so gut es geht, rundrum zu schweißen, was sie dann auch taten. Warum der alte Plastikschutz beim Vorgänger riss, fragte ich mich auch. Der Typ ist allerdings ca. 1,90m groß und Dreckfink, bei ihm Originalhöhe. Allerdings war der Plastikschutz bei ihm auch vorne gerissen, wo beim Metallkettenschutz zu sehen und hören ist, dass die Kette gegenschlägt. Kette sollte 20-40 mm Spiel haben, wenn sie zu straff ist, kann sie reißen. Sonstige Defekte sind weder fühlbar noch hörbar. Auch vom Tüv nicht bei Probefahrt.,
Der Boden, den der Skeptiker einnimmt, ist der Vorhof des Tempels.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

Bille
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 31 Aug 2018 17:40
Wohnort: Magdeburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von Bille » 30 Jun 2019 21:01

stefanrb hat geschrieben:
28 Jun 2019 18:54
Ich werd mir sicher nochmal den Text in Ruhe durchlesen...aber jetzt schreib ich erstmal los.

Wir leben ja in einer Gesellschaft in der Meinungsfreiheit besteht. Daher darf jeder sagen, was er denkt.
Aber darf man das eigentlich auch wenn man Andere damit ohne Grund schlecht macht?
Jedenfalls habe ich mich selten so geärgert über einen Post wie über diesen frechen Sch...

1. Der Kettenschutz ist aus Edelstahl und ziemlich stabil. Das Testmuster war damit am Baikalsee und wieder zurück - an einem Stück.
Ein paar hundert andere Schützer sind auch noch unterwegs und ohne Probleme...
2. Der originale Kettenschutz und auch unser Kettenschutz sind kaputt gegangen, weil an diesem Motorrad ohne Sachverstand herumgebaut wurde.

Dazu hatte ich freundlich noch einen Text gesendet und mir Mühe gegeben, der Besitzerin weiteren Schaden zu ersparen, indem ich alles feinstens erklärt habe.
...
Der Kettenschutz wurde zur Reklamation eingesendet:

Der Schutz ist an mehreren Stellen gerissen, Teile sind herausgebrochen.

Am in Fahrtrichtung vorderen, oberen Bereich ist der Kettenschutz deutlich verbogen und hat Anlaufspuren. Dort hat die Kette am Kettenschutz gerissen.

Nach Rücksprache wurde als Ursache eine Tieferlegung von Suzuki und zusätzlich eine Tieferlegung mit MIZU- Umlenkhebel festgestellt.

Durch diese extreme Kombination verändert sich die Position der Kette derart, dass diese viel zu hoch über der Schwinge steht und am Kettenschutz anläuft. Das ist die Ursache für die Schäden.
Daher lehnen wir Gewährleistungsansprüche ab.

Unabhängig davon möchten wir darauf hinweisen, das durch die Kombination der Umbauten die Zulassung, Fahrzeuggeometrie und der Radfreigang nicht mehr gewährleistet sind und Unfallgefahr bestehen kann.

Im Extremfall wird bei dieser Tieferlegung nicht nur der Kettenschutz und die Schwinge zerstört, sondern es droht die Gefahr eines Unfalls, weil sich das Hinterrad im Kotflügel verklemmen kann.
Zusätzlich wird es in nächster Zukunft die Halterung der oberen Kettenrolle - bei der SP46 eh nicht so stabil - erwischen. Die Kette läuft so weit oben, das sie durch die Rolle umlenkt wird - dafür ist diese nicht gemacht und wird daher abreißen.
...

Zur Reklamation selbst...
Wahrscheinlich hätte sich Sybille gar nicht so ausgetobt, wenn ich Ihr einfach das Geld erstattet hätte, um das nächste Teil kaputt machen zu können.
Nur sind wir eben nicht Amazon. Wir schmeißen nicht die gesamt Rückware in den Container, weil sie eh schon mit bezahlt wurde.
Wir helfen jeden weiter der ein Problem hat, stehen für Fehler gerade und lehnen andererseits eben auch unberechtigte Forderungen ab.
Und aus oben genannten Grund ist das eine.

Hab die Fotos grad nicht zur Hand, ggf stelle ich die mal noch ein.
Es freut mich, dass du dich wenigstens selbst nochmal zur Sache äußerst. Und ich freue mich, dass du dir das Ganze nochmal in Ruhe durchlesen wirst und Revü passieren lässt.
Besser noch, wie du dir überlegst, wie du an meiner Stelle gehandelt hättest.
Der Boden, den der Skeptiker einnimmt, ist der Vorhof des Tempels.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

Bille
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 31 Aug 2018 17:40
Wohnort: Magdeburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von Bille » 30 Jun 2019 21:24

Ergänzend:
Zu 1. Jedes Unternehmen kalkuliert Ausschuss ein, ist nicht fehlerfrei.
Zu 2. Einfache Schutz-Behauptung.
Zum Rest:
[Nach Rücksprache ...] wurde von dir beschlossen, dass die Tieferlegung Ursache ist. Erst unmöglich, dann an mir liegts, dann daran liegts. Jedoch ist eine Tieferlegung bei der Suzi nicht nur möglich, sondern auch erlaubt. Der Mizuhebel ist für die SE zugelassen, siehe Bilder.
Die Kette ist am Blech angeschlagen, Schleifspuren vorne, ja. Deswegen kaufte ich auf Anraten mehrerer neue Kettenrollen. Unten Original, oben etwas größer im Durchmesser. Diese ändern aber nicht den Kettenlauf, siehe Bilder. Gekauft beim Fachhändler von Husquarna mit Sicht-Begutachtung des Werkstattansässigen Verkäufers.
Unfallgefahr bestand beim Brechen des Kettenschutzes von der Schwinge. Ich bin froh, dass nicht beide Halterungen gleichzeitig brachen. Wäre der Edelstahlkettenschutz in die Speichen gekommen, hätte es böse ausgehen können.
Ich habe dich jedesmal kontaktiert und zwar sachlich. Toben tut hier wer anderes.
Der Boden, den der Skeptiker einnimmt, ist der Vorhof des Tempels.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1239
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von Eintopftreiber » 30 Jun 2019 21:27

:lol:

Ich lese immer nur „ ich bin ein Mädel und ich darf das“

Stefan hat getan was zu tun war!

Grüße Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Bille
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 31 Aug 2018 17:40
Wohnort: Magdeburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von Bille » 30 Jun 2019 22:09

Eintopftreiber hat geschrieben:
30 Jun 2019 21:27
:lol:

Ich lese immer nur „ ich bin ein Mädel und ich darf das“

Stefan hat getan was zu tun war!

Grüße Jörg
Ich lese eine unnütze Antwort vom Struwelpeter. Winke, winke :-D

Dann widme ich mich mal meinen niederen Verpflichtungen. ;-) Jetzt Wäsche aufhängen, juchu. Ist sinnvoller, als hier auf konstruktive Antwort zu warten.
Der Boden, den der Skeptiker einnimmt, ist der Vorhof des Tempels.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

Benutzeravatar
stefanrb
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 206
Registriert: 01 Dez 2002 00:00
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von stefanrb » 30 Jun 2019 22:57

stelle doch bitte ein Bild vom Gesamtfahrzeug ein, Seitenansicht, mit Fahrer
Danke

Bille
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 31 Aug 2018 17:40
Wohnort: Magdeburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von Bille » 30 Jun 2019 23:18

Heute nicht mehr, aber morgen :-) Mach ich.
Der Boden, den der Skeptiker einnimmt, ist der Vorhof des Tempels.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

DR500
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 347
Registriert: 30 Sep 2018 15:42

Galerie

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von DR500 » 01 Jul 2019 06:47

Vollkommen lächerliche Diskussion.
Wofür die 150 Euro draufgegangen sein sollen ist mir bis jetzt unbegreiflich.
Erklär uns idioten doch mal, wie man den Kettenschutz hätte gestalten müssen, damit er hält? Aus 5mm gehärtetem C60 fertigen?

Benutzeravatar
DROldie
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 523
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von DROldie » 01 Jul 2019 16:45

Hallo zusammen:
BITTE Sachlich bleiben liebe Forenkollegen, wenn jemand mit was für einem Hintergrund ne Wut im Bauch hat und sich MAL im Ton vergreift, ist das nicht toll aber kein Drama.

Keiner sollte sich zu unnötigen Äußerungen hinreißen lassen, und Bille hat keinen von uns als Idiot bezeichnet weder den Verkäufer noch Dich DR500, oder habe ich was überlesen? Zudem hat Bille Ihre Sichtweise geschildert, und gehärteter C60 würde auch zerbröseln wenn die Bedingungen nicht passen... Dann lieber einen aus Gummi :wink:
Also cool bleiben!

@Bille: Ich würde wenn möglich die dusselige obere Rolle demontieren, wenn sie nicht unbedingt wegen des Kettenschutz bleiben soll oder muss. Und deine Kette macht nen nicht so dollen Eindruck, was das Ölen angeht, sieht ( auf den Bildern ) trocken aus. Lass die scheiß Hausarbeit/Wäsche mach den Kettenschutz ab und fahr lieber ne Runde :mrgreen:

Gruß Peter

Benutzeravatar
stefanrb
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 206
Registriert: 01 Dez 2002 00:00
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von stefanrb » 01 Jul 2019 16:49

ohne die rolle steigt ihr bei der tieferlegung die kette überm ritzel auf - da ist dann auch bald das motorgehäuse dran...
das problem ist der durchmesser - dadurch wir es bald den haltebolzen der rolle aus dem rahmen reissen. das geht ja sogar schon bei der serie...oft

Bille
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 31 Aug 2018 17:40
Wohnort: Magdeburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von Bille » 01 Jul 2019 17:27

Ja, kette fette ich gleich und neue wird demnächst auch gekauft. Die Rollen liegen auch nicht an, wenn ich draufsitze. Bilder muss ich noch verkleinern, da zu groß. Muss gucken, ob mein handy das macht und netz bleibt...
Der Boden, den der Skeptiker einnimmt, ist der Vorhof des Tempels.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

Bille
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 31 Aug 2018 17:40
Wohnort: Magdeburg

Galerie
Fahrerkarte

Re: Problem mit Edelstahl-Kettenschutz

Beitrag von Bille » 01 Jul 2019 17:56

Originalbilder zu groß für s hochladen hier, screenshot geht auch nicht, whats app hat stefan nicht. Ergo, bilder folgen morgen über pc.
Der Boden, den der Skeptiker einnimmt, ist der Vorhof des Tempels.
Ralph Waldo Emerson (1803 - 1882), US-amer. Geistlicher, Philosoph und Schriftsteller

Antworten