Spannungsabfall wenn Beleuchtung an

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
DReck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 16 Aug 2008 09:16
Wohnort: Soltau

Galerie

Spannungsabfall wenn Beleuchtung an

Beitrag von DReck » 01 Jul 2019 20:26

Hallo Schraubergemeinde,
Ich bräuchte mal Hilfe bei einem elektrischem Problem. Wenn ich die Beleuchtung einschalte, sinkt die Spannung von 14,5 V auf 8 V ab. Ohne Beleuchtung liegt die Spannung im Standgas bei 14,5 V genauso wie bei 4000 Umdr.
Die Batterie hält 12,3 V auch über eine Zeit von mehreren Wochen.

Wie komme ich dem Fehler auf die Spur?

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1664
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Spannungsabfall wenn Beleuchtung an

Beitrag von franz muc » 02 Jul 2019 06:16

Ich nehme an, die 14,5 Volt sind bei laufendem Motor. Bei dieser Ladeleistung wäre bei meiner DR 600 sowohl Regler als auch Lima i. O.

12,3 Volt bedeutet, die Batterie wird nicht voll geladen.12,8 wäre voll.

Die Zündung (DR600) läuft extra. Wenn du das Licht einschaltest, bricht die Batterie zusammen. Ohne Licht hat die Batterie keine Last.

Daher ist die Batterie defekt. Und... es ist ja auch das billigste Teil in der Elektrik, daher lohnt das Tauschen allemal.

Du könntest auch einen Kondensator einbauen, falls die Elektrik wie bei der DR 600 ist. Das Ding hält viel länger als die Batterie. Allerdings, wenn der Motor dann aus geht, geht auch das Licht aus.
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1156
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Spannungsabfall wenn Beleuchtung an

Beitrag von deFlachser » 02 Jul 2019 06:45

Moin,
hab gerade nicht auffem Schirm was der DReck für ein Modell fährt.
Die Kicker kann man generell ohne Batterie fahren, Zünd- und Ladestromkreis sind getrennt.
Da geht auch nichts in den Sack. Bei meiner SP41 hat wegen der defekten Batterie der Drehzahlmesser
noch wie wild ausgeschlagen und rum gezuckt.
Gescheit messen kannst Du allerdings nur mit einer intakten Batterie bzw. entsprechend fetten Kondensator.
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
mbrandt
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 03 Jun 2016 15:47

Re: Spannungsabfall wenn Beleuchtung an

Beitrag von mbrandt » 02 Jul 2019 16:14

Wo genau hast du gemessen ? Spannung über der Batterie, direkt an den Batteriepolen ?

Also ich tippe mal auf schlechte elektrische Verbindung, Stator defekt oder Laderegler.
Warum ?
Prinzipiell sollte die Lichtmaschine in der Lage sein die Leistung für Licht und Batterieladung zur Verfügung zu stellen.
Vor allem dann, wenn du bei ca.. 4000U/min misst.

Was macht die Batteriespannung, wenn Motor nicht läuft und Licht an ?
Wenn es um die 12V sind, würde ich sagen Batterie OK.
Batterie durch großen Kondensator ersetzen, kann helfen das Problem zu analysieren, denn dann sollte auf jeden Fall so um die 14V am Kondensator anliegen.
Gruß Michael

Guckst du Sch..., fährst du Sch...

Mopeds: DR 650 SP44B, BMW R60/5 Bj.:73, BMW R1200GS Adv Bj.:2014, Yamaha XT500 Bj.:81

DReck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 16 Aug 2008 09:16
Wohnort: Soltau

Galerie

Re: Spannungsabfall wenn Beleuchtung an

Beitrag von DReck » 02 Jul 2019 18:31

Schon mal danke für die Antworten.
Ich habe einen 44er Kicker. Die Batterie ist ja nur eine Hand voll, darum habe ich das Licht noch nicht ohne Motorlauf angemacht. Aber ich bin auch schon mit altersschwacher Batterie gefahren, da konnze ich immer mit Licht fahren, es wurde nur dunkler wenn der Motor im Standgas lief.
Gemessen habe ich mit digitalem Voltmeter in der Bordsteckdose. Die ist direkt an der Batterie angeschlossen.

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1377
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Spannungsabfall wenn Beleuchtung an

Beitrag von Motzkeks » 02 Jul 2019 19:14

Sowas ist direkt an der Batterie zu messen, über die Bordsteckdose wird das Mist. Hat da nämlich ein Kabel Kurzschluss oder Wackler, kommt bei der Messung Unsinn raus.
Sollten die Werte auch unmittelbar an der Batterie so sein, hats der Stromklotz hinter sich und ist tiefentladen/sulfatiert. Ladestrom geht dann statt in die Batterie direkt in die Verbraucher.
franz muc hat geschrieben:
02 Jul 2019 06:16
12,3 Volt bedeutet, die Batterie wird nicht voll geladen.12,8 wäre voll.
So isses nämlich. 12.8V Ruhespannung sollte die Blei-Säure-Batterie haben. Liegt die Spannung drunter und bricht mit Verbraucher stark ein, ist das ein sehr starkes Indiz für eine verstorbene Batterie.
I live. I die. I live again!

Antworten