Oelfuss

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Dr-ups
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 28 Jun 2019 20:10

Oelfuss

Beitrag von Dr-ups » 18 Jul 2019 08:11

moin

Die 650rse meiner tochter pisste ja stark oel..
nach 3 dosen bremsenreiniger und einigen probefahrten war klar,
das es (zum Glueck) nicht die fussdichtung war.

Es war simpel und einfach eine gequetschte kupplungsdeckel dichtung, die sich etwas auswoelbte.

nach vielen versuchen konnte ich dieses "pulsieren" endlich erkennen und mit ner neuen Dichtugn beseitigen.

Jetzt ist die rse endlich trocken..puhhh

gruss,uwe

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1156
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Oelfuss

Beitrag von deFlachser » 18 Jul 2019 11:11

Glückwunsch,
bei meiner Dakar muss ich den Ölrücklauf neu abdichten.
Hoffe das ich das Rohr ohne Probleme ab bekomme.
Vielleicht hat da ja jemand einen Trick wie man das ohne Motorausbau
runter bekommt, wäre toll :D .
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
kermit
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 378
Registriert: 31 Mai 2003 23:00
Wohnort: Büdingen

Re: Oelfuss

Beitrag von kermit » 18 Jul 2019 15:52

Wenn das Rohr auf der Kupplungsseite unten abgeschraubt isr und der Motor ordentlich warm, geht es eigentlich einigermaßen. Hin und her bewegen beim nach unten drücken, ggf Stück Holz dazunehmen.
Neuen Dichtring gut einölen, dann flutscht der auch wieder mit ein wenig Überzeugungsarbeit rein.
SP41B

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1156
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Oelfuss

Beitrag von deFlachser » 18 Jul 2019 16:39

Danke Kermit
das ist ja schon mal ein Hinweis :D. Aber Motor warmfahren dann sollte ja Öl drin sein :lol:.
Suppt das dann unten nicht raus, also Kupplungsseitig :shock:.
Wo genau drücktste mittem Holz? Das hin und her bewegen macht ja Sinn aber da ist so gut wie kein Platz zum bewegen, also in eingebautem Zustand :?
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
kermit
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 378
Registriert: 31 Mai 2003 23:00
Wohnort: Büdingen

Re: Oelfuss

Beitrag von kermit » 18 Jul 2019 18:37

Kühler abbauen hilft noch für etwas mehr Platz (also nur die Halterung los - nicht die Anschlüsse).
Großartig viel Öl ist da nicht mehr im Rohr, läuft ja alles nach unten zurück. Paar Tropfen gibts natürlich schon. Halt was unterlegen.
Holz hilft da anlegen, wos Rohr waagrecht läuft als Hilfe zum drücken. Und da ist mehr Platz zum Bewegen als man optisch so denkt. Probiers einfach mal aus, ist blöd zu beschreiben.
Wärme hilft halt, den Dichtring weicher zu bekommen. Kann man sicher auch da oben mit dem Heißluftfön erwärmen, glaub so schnell verzieht sich da nichts.
SP41B

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1156
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Oelfuss

Beitrag von deFlachser » 18 Jul 2019 18:50

kermit hat geschrieben:
18 Jul 2019 18:37
Großartig viel Öl ist da nicht mehr im Rohr, läuft ja alles nach unten zurück. Paar Tropfen gibts natürlich schon. Halt was unterlegen.
Das hatte ich auch nicht gemeint, klar das immer was raustropft. Die Frage wegen Öl war dahingehend, wenn ich das Rohr unten kupplungsseitig abschraube ob es dort raus läuft wegen dem Ölstand. Also ob die Brühe höher steht wie der Anschluß hoch ist :?
Das wäre dann nämlich der Super - GAU :shock:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
kermit
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 378
Registriert: 31 Mai 2003 23:00
Wohnort: Büdingen

Re: Oelfuss

Beitrag von kermit » 18 Jul 2019 22:01

Nee. Keine Sorge. Der Ölstand ist niedriger. Wie hoch siehst du ja am Schauglas im Verhältnis zum Anschluss vom Ölrücklauf.
SP41B

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1156
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Oelfuss

Beitrag von deFlachser » 19 Jul 2019 06:09

Das hört sich doch gut an :D

Schönes WE euch allen.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Antworten