Bremsen SP43 Stahlflex

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
TimGS
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 11 Aug 2019 11:15
Wohnort: Elsass
Kontaktdaten:

Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von TimGS » 18 Aug 2019 07:34

Hallo,

nachdem die Bremsen meiner suzuki etwas armselig aussehen und auch fest waren steht eine Überarbeitung an. Zwecks Teilebestellung suche ich nach einem guten Suzuki Händler im Raum Karlsruhe - Offenburg.

Hat von Euch jemand Stahlflex an seinem Moped verbaut? Welche habt ihr? Ich frage weil bei den üblichen Verdächtigen wie Spiegler etc. vorne eine Bremsleitung verbaut ist. Die schreiben zwar Verlegung wie Original - das ist aber falsch. Da bei der Originalleitung ein Teil der Leitung fest ist als Knickschutz und 2 Leitungen (oben und unten) dran sind. Hätte das gerne auch wieder so. Habe nur den DR BIG Shop mit ner 2 teiligen Leitung gefunden. Die sind aber nicht farbig (Fittinge und Leitung).

Da ich die Bremssättel pulvern will wäre bunt nicht schlecht. Was sind Eure Erfahrungen?

Derzeitiger Ist-Zustand:

Danke schonmal:

Gruss Tim
Dateianhänge
Bilder Tim-4  0004'.jpg
Bilder Tim-4  0001'.jpg

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1684
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von franz muc » 18 Aug 2019 08:13

Ich habe an meiner DR 600 eine 2-Teilige
Spiegler-Stahlflex-Leitung in schwarz.

Spiegler hätte auch eine einteilige angeboten.
Wenn Du dort anrufst bekommst du sicher,
was Du suchst.
DR 600 S,EZ 1990

TomStorm
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 24
Registriert: 14 Jan 2019 19:21
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von TomStorm » 18 Aug 2019 08:26

Moin Moin,
ich habe an meiner SP43 einen Stahlflexsatz von Melvin verbaut. Ich habe vorne auf einteilige Leitung umgebaut weil ich jetzt auch einen hohen Kotflügel habe und dann geht das mit der festen Leitung unter der Gabelbrücke sowieso nicht mehr. Bei den Melvin Leitungen kannst du dir die Farbe der Fittinge kostenlos aussuchen, der Nachteil: Die vordere Leitung ist fast 15cm zu lang. Nach Anfrage bei Melvin würden die diese auch kürzen allerdings fällt die ABE dann weg und sie müssten dann Eingetragen werden. Ich habe die vordere Leitung dann etwas Tricky verlegt. Alles in allem sind die Melvin Leitungen die günstigsten die ich gefunden habe. Der ganze Satz kostete grade 75.-
Melvin stellt aber auch Leitungen nach Kundenwunsch her, dann allerdings nur mit Gutachten.

Gruss
Jens
IMG_20190412_173609.jpg
GSX 1100F 91'
DR 650 RSE 92' (Fertiggestellt Juni 2019)

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1222
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von Eintopftreiber » 18 Aug 2019 08:50

Hi

Wegen stahlflex würde ich bei melvin nachschauen.

Bei der Bremse !

Bestell deine Sachen doch bei easy, oder lass sie dort komplett machen, der flachser hat das schon praktiziert.

Grüße Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1384
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von deFlachser » 18 Aug 2019 09:09

Moin, habe bei meiner SE Leitungen von Fischer mit ABE. Bei meiner Dakar habe ich mir dann mal die https://www.melvin.de/
bestellt. Die Leitung für vorne ist hier ebenso einteilig wie bei der Fischerleitung für die SP45. Und die Verlegung hatte mit hohem Kotflügel nix zu tun, ist ja original auch so.
Die Fischerleitung hatte ich hier bestellt
http://dr-big-shop.de/.
Die Fischer für die SP45 ist meiner Meinung nach zu lang wenn sie verlegt wird wie das geteilte Original.
Die Leitungen von Melvin für die Dakar waren vorne wie hinten etwas zu kurz. Hinten hat es zwar noch gepasst aber vorne musste ich mir nen neuen Weg suchen.
Alles in allem bin ich mit beiden Produkten zufrieden, nur sind die Melvin halt wesentlich günstiger und man kann ohne Aufpreis Farbe und Anschlüsse wählen wie der Tom auch schon erwähnte. Ich würde die originalen Leitungen messen, damit das hinterher keine Überraschung wie bei meiner Dakar gibt. Die anderen Typen kann ich nicht beurteilen. Weiß auch nicht wo die die Maße her haben.
Was mir allerdings aufgefallen ist ist das die wohl hin und wieder die Preise auf ihrer Seite wechseln. Fischer bekommst du auch hier https://www.tigerparts.de/
Bau die Zangen auseinander und schau dir die Kolben an, waren bei meiner Dakar hinüber. Und mit defekten Kolben wäre das auch innerhalb kürzester Zeit mit den nen neuen Dichtungen genau so.
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
uli64
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1540
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von uli64 » 18 Aug 2019 09:36

Servus!

...schließe mich vollumfänglich meinen Vorschreibern an! :wink:

Ich hab mir ebenfalls die Fischer Leitungen vom Easy/ Tigerparts montiert, o.P.

In aller Bescheidenheit möcht' ich noch auf meine Anleitung hinweisen:
https://www.dr-650.de/files_ext/anleitu ... aratur.pdf

UND: bei der Bremse keine Kompromisse!
...sind die Kolben in irgendeiner Weise schadhaft - weg damit! Dichtungen sowieso...

Viel Erfolg!

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300
zum Thema Gabel:viewtopic.php?f=21&t=11132
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Benutzeravatar
TimGS
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 11 Aug 2019 11:15
Wohnort: Elsass
Kontaktdaten:

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von TimGS » 18 Aug 2019 10:02

Danke mal für Eure Erfahrungen.

Werde sicherheitshalber mal die Leitungen messen. Bisher hatte ich an 2 BMW's und einer Honda diese Leitungen von Spiegler verbaut. Die hatten auch gepasst.

REP Satz für beide Bremszangen steht schon auf der Liste. Kolben fliegen auch raus, da sie Korrosionspuren aufweisen. Der Kram ist schon zerlegt. Dann kann auch gleich alles raus.

Gruss Tim

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1399
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von Motzkeks » 18 Aug 2019 10:06

Bremssattel pulverbeschichten?! Und das soll halten? :shock:
Ich lasse mich gern eines besseren belehren, mein Pulverer hat aber nur Beschichtungen, die bei 180 Grad schon flüssig werden. Das wär mir zu heikel, würde Bremssattellack bevorzugen.

Ansonsten plädiere ich auch für Fischer. Bisher an drei Motorrädern gehabt, völlig problemlos und beim Easy auch mit Farbwahl. Unbedingt auf Ummantelung achten, das blanke Stahlgewebe scheuert sonst ratzfatz Rahmen, Verkleidung und Verkabelung durch.
I live. I die. I live again!

Benutzeravatar
TimGS
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 11 Aug 2019 11:15
Wohnort: Elsass
Kontaktdaten:

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von TimGS » 18 Aug 2019 10:08

Habe speziellen Pulverlack aus der USA. Die werden bei höheren Temperaturen gebrannt. Deswegen halten die Lacke auch mehr aus.

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1384
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von deFlachser » 18 Aug 2019 10:24

Die Marke scheint wohl bei den Leitungen auch so ne Glaubensfrage zu sein.
Hatte auch mal bei Spiegler nachgesehen, die würden sich ihre Leitungen anscheinend am liebsten in Gold aufwiegen lassen. Scheidet für mich deshalb schon mal aus. Fischer habe ich weil ich seinerzeit Melvin noch nicht kannte. Die Melvin sind wesentlich günstiger. Werden in Deutschland hergestellt und man hat direkten Kontakt zum Hersteller der gleichzeitig auch Lieferant ist. Stellt die Leitungen auch nach Kundenwunsch her. Wenn man sich dann anschaut für wen die alles Leitungen liefern gibt es eigentlich nichts mehr zu überlegen.
Würde immer wieder dort meine Leitungen bestellen.
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
Blackman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 279
Registriert: 09 Dez 2018 09:05
Wohnort: Markt Rettenbach

Fahrerkarte

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von Blackman » 18 Aug 2019 11:58

Ganz klar Melvin , man kann alles so bestellen wie man es braucht ,an meiner Yamaha 150mm länger ,habe ich ein Teilegutachten bekommen damit zur Dekra 27 € später wars auch eingetragen .
Man kann nach herzenswunsch zusammen stellen welcher Nippel wie gebogen und in Welcher Farbe .
An der Suzuki DR 600 auf einteilig umgebaut passt sehr gut ,klar muss man etwas anders befestigen das tut aber der funktion keinen Abbruch.
Habe mittlerweile an allen 3 Motorrädern Stahlflex von Melvin verbaut.
Auch der Telefonische Kontakt ist angenehm und passt.
Und nein ich bekomme kein 50 Literfass Bier Provision.
Wann ist ein Reifen gut??
Wenn du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt.
gruss Hannes

Benutzeravatar
TimGS
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 11 Aug 2019 11:15
Wohnort: Elsass
Kontaktdaten:

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von TimGS » 18 Aug 2019 15:13

Danke für Eure Antworten. Nachdem wir hier keinen TÜV für Motorräder haben sind so Dinge wie ABE Nebensache. Das ganze muss funktionieren - Rest egal - Papier ist geduldig. Erst wenn es an das H-Kennzeichen geht ist eine Vollabnahme fäüllig. Aber mit ABE etc. hält sich hier niemand auf. Wenns ohne Einschräünkungen funktioniert ist's ok.

Gruss Tim

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 316
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von andreasullrich » 18 Aug 2019 19:28

Also ich fahre schon immer an allen meinen Motorrädern, die ich auf Stahlflex umgerüstet habe,
" https://www.probrake.de ".

Man kann die Leitungen und die Anschlüsse in allen Farben haben, und auch die Längen spezifisch bestellen. :mrgreen:

Habe nur gute Erfahrungen mit "Probrake" gemacht. :D
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1384
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von deFlachser » 18 Aug 2019 20:25

andreasullrich hat geschrieben:
18 Aug 2019 19:28
Man kann die Leitungen und die Anschlüsse in allen Farben haben, und auch die Längen spezifisch bestellen. :mrgreen:
Geht bei Melvin auch und die sind günstiger.
Und Probrake iss günstiger als Fischer.
Die Spiegler führen die Preishitparade an :wink:
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Pixxel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 364
Registriert: 12 Aug 2016 22:00

Re: Bremsen SP43 Stahlflex

Beitrag von Pixxel » 18 Aug 2019 20:30

Bei Melvin hatte ich immernoch son dickes schwarzes Plastikrohr drüber, verlegen wie original war damit vorne extrem schwer und mega nervig das Ding wenigstens teils runterzubekommen. Aber der Preis ist wirklich unschlagbar.

Antworten