Ausgleichswelle Zahnrad

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1230
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ausgleichswelle Zahnrad

Beitrag von deFlachser » 06 Sep 2019 12:21

Hi Hue,

den Ölanschluß (Zulauf) gibt es in zwei verscheidenen Varianten.
Einmal als dünnes Blech, dafür ist dieser Ring von deinem zweiten Link und einmal als dickeres Alu- oder Gußteil.
Hier ist eine Nut eingefräst in der der O-Ring vom 1. Link passt.
Hat Suzuki vermutlich irgendwann eingesehen, das der Anschluß aus diesem dünnen Blech Sch... ist. Das läßt sich zwischen den Fingern verbiegen :shock: .
Also, 2 verschiedene Anschlüsse und zwei verschiedene Dichtringe. Hatte da mal Bilder in einem anderen Thread eingestellt.

Hier der Unterschied: download/file.php?id=3356&mode=view

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
hue
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 201
Registriert: 02 Jun 2014 20:45

Galerie

Re: Ausgleichswelle Zahnrad

Beitrag von hue » 06 Sep 2019 13:14

Aha, das erklärt einiges. Weißt Du ob man den Anschluss einfach austauschen kann? Bin ja schon am überlegen ob ich den Anschluss komplett anders gestalte.

Gruß hue

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1230
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ausgleichswelle Zahnrad

Beitrag von deFlachser » 06 Sep 2019 14:13

Geht problemlos. Hatte noch nen alten Kopf im Keller mit dem neuen Anschluß. :D.
Wüsste nämlich auch nicht wo man die komischen Dichtringe bekommt. Sind konisch, ähnlich wie diese bei Wasseranschlüssen. Mit dem O-Ring in Verbindung mit dem dünnen Blechrohr bekommt man das jedenfalls nicht hin. Hatte mich seinerzeit echt Nerven gekostet bis ich das mit den verschiedenen Anschlüssen gecheckt habe :evil:
Brauchst max. etwas längere Schrauben.
Der Easy Wolfgang hat das bei sich komplett umgebaut. Schau mal hier, da hat er ein Bild gepostet.
viewtopic.php?f=10&t=12564&hilit=%C3%96lanschlussrohr

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
hue
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 201
Registriert: 02 Jun 2014 20:45

Galerie

Re: Ausgleichswelle Zahnrad

Beitrag von hue » 09 Sep 2019 07:53

Vielen Dank. Ja sowas mit einem einschraubbaren Anschluss hatte ich mir auch gedacht. Eine Hohlschraube zu nehmen ist natürlich auch eine Idee. Ich schau mal am Wochenende was ich noch so in meinen Kramkisten habe.

Gruß hue

Antworten