Ruckdämpfer Kettenradträger

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1230
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von deFlachser » 05 Sep 2019 18:27

Hallo zusammen,

es war schon in dem einen oder anderen Thread die Rede von den Ruckdämpfern und deren Reparatur. Suzuki ruft da halt Schw....preise auf, aber es geht auch ohne Kosten :D .
Hier mal zur Veranschaulichung zwei Bilder:

Einfach aus einem alten Schlauch passende Stücke schneiden
Ruckdämpfer2_scaliert.jpg
Und zusammen mit den Ruckdämfern einlegen
Ruckdämpfer1_scaliert.jpg
Fertig, der Kettenradträger geht nun stramm in die Aufnahme und hält wieder Bombe, wie neu quasi :wink:

Kostenpunkt: Ein alter Schlauch den man eh in seiner Krabbelkiste hat. Lassen sich auch andere Sachen mit basteln wie auch der Dominik schon geschrieben hat :D .
Beim meinem SE_Dichtsatz war z.B. keine Dichtung für die kleine Schraube des Steuerkettenspanners dabei. Ne runde Scheibe ausgeschnitten, mit dem Locheisen ausgestanzt und untergelegt. Ist dicht und haltbar. Die Gummis an den Abspannösen von Zelten werden auch mit der Zeit porös und reißen. Hier einfach aus dem Schlauch ein paar Ringe geschnitten und in die Ösen gefädelt, sehr stabil die Dinger, etc., etc., gibt bestimmt noch zig andere Verwendungsmöglichkeiten. Deshalb, nicht alles immer gleich wegschmeißen, man könnte es nochmal gebrauchen :lol: .


Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1230
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von deFlachser » 05 Sep 2019 18:41

Kleine Unstimmigkeiten gab es allerdings bei der Radmontage. Da ich zur Rep. der Ruckdämpfer das erste Mal das Rad ausgebaut hatte, fiel mir das auch jetzt erst auf. Bin mittlwerweile fast 9tsd. KM mit der Dakar gefahren, ohne Probleme :D .
Beim Zusammenbau habe ich ein Spiel von ca. 6mm festgestellt. Das verschwindet beim Anzeihen der Steckachse und hat sich auch nie irgendwie bemerkbar gemacht. Die Explosionszeichnung aus dem WHB mit der von https://www.cmsnl.com/suzuki-dr650r-199 ... XFGsXvgqUk, sind identisch. Auf den Zeichnungen sieht es fast so aus als würde mir das Teil Nr. 7 fehlen :roll: . Und wie ist es mit Teil Nr. 9? Ist das auf der Zeichnung richtig rum oder auf meinen Bildern? War so verbaut und macht m.M.n. auch Sinn, da so das Lager abgedeckt wird :? .Wie ist das bei euch? Habe mal die Achse mit allen vorhandenen Teilen fotografiert.
Hinterradachse1_scaliert.jpg
Hinterradachse1_scaliert.jpg
Hinterradachse2_scaliert.jpg
Achsspiel_scaliert_b.jpg
Was meint ihr bzw. hat vieleicht jemand Bilder vom eigenen Moped mit allen verbauten Teilen?

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1388
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von Motzkeks » 05 Sep 2019 19:13

Das mit dem Schlauch für die Ruckdämpfer ist schon ein alter Hut. Damit hab ich inzwischen weit mehr als drei alte DRs aufgepeppt. :mrgreen:

Auf deinen Fotos kann ich das nicht richtig sehen... Schaut tatsächlich so aus, als fehlt Nummer 7. Daher ergibt sich auch dein Spiel.
Die Konstruktion der Hinterachse teilen sich übrigens sehr viele DRs. SP41-45 und alle Bigs mit Bremsscheibe hinten. :wink:

Wenn sich ein Schwimmen des Hinterrades nicht bemerkbar macht, fährst du zuviel auf dem Flachen geradeaus. :shock:
I live. I die. I live again!

Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1114
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von Eintopftreiber » 05 Sep 2019 20:02

Motzkeks hat geschrieben:
05 Sep 2019 19:13
Wenn sich ein Schwimmen des Hinterrades nicht bemerkbar macht, fährst du zuviel auf dem Flachen geradeaus. :shock:
Verrätst du uns wo das Rad schwimmen soll wenn die Mutter angezogen ist ?

Grüße Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1388
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von Motzkeks » 05 Sep 2019 20:23

Eintopftreiber hat geschrieben:
05 Sep 2019 20:02
Motzkeks hat geschrieben:
05 Sep 2019 19:13
Wenn sich ein Schwimmen des Hinterrades nicht bemerkbar macht, fährst du zuviel auf dem Flachen geradeaus. :shock:
Verrätst du uns wo das Rad schwimmen soll wenn die Mutter angezogen ist ?

Grüße Jörg
Das fehlende Teil ist recht breit. Spätestens beim Draufgucken nach dem Festziehen sollte auffallen, dass da ein schräger Spalt ist, der so nicht dahin gehört. Sowas können die Lager nicht lange ab. :wink:
Wenn man die Mutter dann trotzdem richtig fest kriegt, ist die Schwinge schon massiv verformt und das HR kann nicht wirklich parallel fluchten.
Bei meiner Big merke ichs zumindest, wenn an der Achsmutter ne Vierteldrehung fehlt.
deFlachser hat geschrieben:
05 Sep 2019 18:41
Und wie ist es mit Teil Nr. 9? Ist das auf der Zeichnung richtig rum oder auf meinen Bildern? War so verbaut und macht m.M.n. auch Sinn, da so das Lager abgedeckt wird :?
Hab ich eben überlesen; die "Krempe" gehört natürlich zur Radseite.
I live. I die. I live again!

Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1114
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von Eintopftreiber » 05 Sep 2019 20:35

Verstehe nicht was das mit dem Rad zu tun hat. Klar bringt man Spannung rein in die Schwinge. Aber das Rad wird nicht schwimmen.
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 474
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von DROldie » 05 Sep 2019 22:34

Hi Stefan,
der Motzkeks meint wahrscheinlich mit "das Rad schwimmt" das die ganze Kiste nicht wirklich stabil fährt, so als ob sich das Motorrad in Längsachse verdreht/der Rahmen verwindet, SCHWIMMT halt.

Wenn ich das falsch interpretiert haben sollte Motzkeks, bitte um Erklärung! :mrgreen:

Gruß Peter

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1388
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von Motzkeks » 06 Sep 2019 05:13

Hi Peter,

der Jörg fragte zwar, aber ansonsten stimmts. Spätestens ab 100-120 km/h fängt die Fuhre stark zu pendeln an. Kann jeder mal ausprobieren, indem er den rechten Kettenspanner um 1-2 Zähne verdreht und den linken so lässt wie er ist. :wink:
Hab ich wohl falsch ausgedrückt, sorry. Dann mal einen angenehmen letzten Tag vorm Wochenende.

Gruß, Martin
I live. I die. I live again!

Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1114
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von Eintopftreiber » 06 Sep 2019 05:35

:D

Das sie schlecht in Spur läuft verstehe ich :wink:

Da hab ich den Massevorteil auf meiner Seite :lol:

TGIF ihr DeEristi
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1230
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von deFlachser » 06 Sep 2019 07:35

Moin zusammen,
Motzkeks hat geschrieben:
05 Sep 2019 19:13
Das mit dem Schlauch für die Ruckdämpfer ist schon ein alter Hut. Damit hab ich inzwischen weit mehr als drei alte DRs aufgepeppt. :mrgreen:
Iss klar, aber manchmal sagen Bilder mehr als Worte :D . Sind vielleicht nicht alle Foristen "Altschlauchfacharbeiter" und u.U. ganz froh über das eine oder andere Bild :wink: .
Motzkeks hat geschrieben:
05 Sep 2019 20:23
Das fehlende Teil ist recht breit. Spätestens beim Draufgucken nach dem Festziehen sollte auffallen, dass da ein schräger Spalt ist, der so nicht dahin gehört.
Genau aus diesem Grund war mir das ja aufgefallen, auch das das Gewinde der Steckachse ziemlich weit aus der Mutter hervorragt (11mm). Ein "Schwimmen oder Pendeln" war allerdings nicht auszumachen. Vielleicht hatte ich mich auch mittlerweile an die "Fahreigenschaften" gewöhnt. Habe zum Vergleich noch die SE, aber das ist eh was anderes falls man da überhaupt vergleichen kann :? .
Motzkeks hat geschrieben:
05 Sep 2019 20:23
Hab ich eben überlesen; die "Krempe" gehört natürlich zur Radseite.
Meinst Du mit "Krempe" die Seite mit dem großen Durchmesser? Dann wäre es bei mir richtig und auf der Explosionszeichnung falsch dargestellt :shock: .

Werde da wohl was machen müssen und z.g. Zeit wieder berichten.

Erst mal danke für die Infos :D

Wünsche Euch allen ein schönes WE.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
hue
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 201
Registriert: 02 Jun 2014 20:45

Galerie

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von hue » 06 Sep 2019 12:16

Also mir ist das Teil 7 noch nie aufgefallen. Kann es sein, dass das in den Bremsenträger eingepresst ist?

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1230
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von deFlachser » 06 Sep 2019 12:22

hue hat geschrieben:
06 Sep 2019 12:16
Also mir ist das Teil 7 noch nie aufgefallen. Kann es sein, dass das in den Bremsenträger eingepresst ist?
Werde mir das nochmal genauer anschauen und berichten. Nichts desto trotz habe ich ja diesen Spalt :( .

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
hue
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 201
Registriert: 02 Jun 2014 20:45

Galerie

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von hue » 06 Sep 2019 12:30

Ja aber 6mm erscheinen mir nicht viel, sind ja auf links und rechts aufgeteilt jeweils nur 3mm. Man muss das Rad ja auch noch leicht ein und ausbauen können. Ich schaue mir das bei mir demnächst mal an.

Gruß hue

KlaCha
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 184
Registriert: 13 Mai 2013 15:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von KlaCha » 06 Sep 2019 13:04

deFlachser hat geschrieben:
06 Sep 2019 12:22
hue hat geschrieben:
06 Sep 2019 12:16
Also mir ist das Teil 7 noch nie aufgefallen. Kann es sein, dass das in den Bremsenträger eingepresst ist?
Werde mir das nochmal genauer anschauen und berichten. Nichts desto trotz habe ich ja diesen Spalt :( .

Gruß Stefan
Hallo,

also eingepresst ist es nicht. Ist mir tatsächlich mal rausgefallen. Habe das Teil gut gefettet und wieder rein damit.
hue hat geschrieben:
06 Sep 2019 12:30
Ja aber 6mm erscheinen mir nicht viel, sind ja auf links und rechts aufgeteilt jeweils nur 3mm. Man muss das Rad ja auch noch leicht ein und ausbauen können. Ich schaue mir das bei mir demnächst mal an.

Gruß hue
Hätte ich auch genau so gesagt. 3mm auf jeder Seite schätze ich auch als normal. Bei meiner 250er YZ von 2019 ist auch so viel Platz. Und die ist Ladenneu!
Du hast alle Teile dran die ich auch habe. Nummer 7 ist im Bremsenträger eingesetzt.
2-Stroke forever; Kawasaki KX250 Bj.1993 / Suzuki RM250 Bj. 2008 / Honda CR250 Bj 2004 / Yamaha YZ250 Bj.2015 / Yamaha YZ250 Bj.2019............
Obey your master....................................
de stolze Bauer

https://de-de.facebook.com/CharelKlasen/

http://www.dr-650.de/galerie/eintrag/anzeigen/2830

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1388
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Ruckdämpfer Kettenradträger

Beitrag von Motzkeks » 06 Sep 2019 13:16

Eingepresst ist das Teil nicht, aber sitzt relativ stramm im Bremsenträger drin.
3 mm "Luft" pro Seite find ich viel. Ich hatte bei SP45 wie auch jetzt bei mehreren SR43 so gut wie keine Lücke und das Rad muss mitsamt Buchsen ziemlich gerade von hinten (oder von unten, mittels Heber) in die Schwinge. Der größte Plack ist dabei aber nur jedes Mal die Kette.
Hats deine Radlager vielleicht weiter nach innen verschoben, sodass die Buchsen bei der Montage eben mehr Luft haben? Eventuell hat ein Vorbesitzer beim Tausch ja die Hülse innen vergessen. :?
KlaCha hat geschrieben:
06 Sep 2019 13:04
3mm auf jeder Seite schätze ich auch als normal. Bei meiner 250er YZ von 2019 ist auch so viel Platz. Und die ist Ladenneu!
Äpfel und Birnen! :mrgreen:
I live. I die. I live again!

Antworten