SP43B Operation am Getriebe, lohnt sich das ?

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Coastcruiser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 15 Feb 2019 09:45
Wohnort: CH 4663 Aarburg
Kontaktdaten:

SP43B Operation am Getriebe, lohnt sich das ?

Beitrag von Coastcruiser » 12 Sep 2019 10:22

Meine RSE läuft an sich ganz gut, allerdings hab ich festgestellt, das die Fuhre insbesondere im 3. Gang extrem rauh und heulend unterwegs ist, im 2. gehts noch so, 4. + 5. ganz geschmeidig. Km Stand 58.000. Wahrscheinlichvweil der 3. der meisbenutzte ist.
Nun gibt es die Zahnräder einzeln. Was wird das für ein Aufwand, das ganze zu zerlegen, lohnt sich das überhaupt??
DR650RSE SP43
R1200GSA LC

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1671
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: SP43B Operation am Getriebe, lohnt sich das ?

Beitrag von franz muc » 12 Sep 2019 11:35

Den Motor zerlegen ist nicht einfach.
Es braucht Abzieher und das Zahnrad
vom 3. Gang kostet 300 €.
Danach weißt du aber, was du hast.

Alternativ kauft man sich einen
Rumpfmotor für kleines Geld, gibts
immer mal wieder, und
baut den Zylinderkopf drauf.
Man sieht teile des Getriebes,
aber wieviele km diese Motoren
gelaufen sind und wie lange
die halten, ist oft unklar. Nach
meiner Erfahrung schwindelt da
manch ein Verkäufer. Man sieht dem
Motor ja nicht an, ob er funktioniert.
DR 600 S,EZ 1990

Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 224
Registriert: 31 Mai 2005 23:00

Re: SP43B Operation am Getriebe, lohnt sich das ?

Beitrag von Hasi » 12 Sep 2019 11:49

Mitlerweile kommen die DR's ja schon in die Jahre und Schlachtmotoren mit wenig echter niedriger Laufleistung werden seltener.
Wer sein Möppi noch länger fahren möchte ist mit einer Reparatur besser dran. Man weiß dann über den Zustand des Motors genau Bescheid und bekommt keine Wundertüte. Ewig würde ich mit einem singenden dritten Gang nicht fahren, wenn das Getriebe Zahnausfall bekommt wirds Kernschrott!

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1124
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: SP43B Operation am Getriebe, lohnt sich das ?

Beitrag von twostroke » 12 Sep 2019 11:55

Moin!

Nein. Lohnt sich nicht. Lieber so lassen und ich nehm dir die Karre für einen Kasten Bier ab. Dann bist du von der Last erlöst.

Oh, ich seh grade du kommst aus der Schweiz? Das ist mir zu weit, das darfst du selber reparieren :mrgreen:

Kuck dir doch mal Uli's Aufbaufreds an https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 und https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 da sieht man ein wenig was das für ein Aufwand ist. Und nein, da kann niemand davon sprechen dass sich das lohnt, nicht im finanziellen Sinne, was man da in Geld und Zeit versenkt steht in keinem Verhältnis zum Gegenwert. Da muss also schon die Emotion die treibende Kraft sein.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
hue
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 201
Registriert: 02 Jun 2014 20:45

Galerie

Re: SP43B Operation am Getriebe, lohnt sich das ?

Beitrag von hue » 12 Sep 2019 12:28

Der 3. geht am häufigsten kaputt, eigentlich hab ich noch nie gehört, das ein anderes Paar kaputt war.. Woran das liegt? Viele meinen er wird am häufigsten genutzt aber das erschließt sich mir nicht. Ich denke eher es an geringerer Ölbenetzung liegt wie bei den anderen Gangpaaren, die haben immer ein großes und ein kleines Zahnrad und der 3. zwei fast gleich große. Meine Theorie ist, dass das große Zahnrad besser ins Öl taucht und so das gegenüberliegende mit schmiert.

Wenn man mit der DR weiter fahren will, kommt man also um eine Rep. nicht herum. Das lohnt sich zwar finanziell nicht, macht aber glücklich, wenn man weiß "ich hab was ganz gemacht". Da gute Austauschgetriebe mittlerweile so gut wie nicht mehr vorhanden sind, bleibt nur der Neukauf. 300€ sind zwar viel Geld aber man muss froh sein wenn es überhaupt noch diese Zahnräder gibt.

Gruß hue

Benutzeravatar
uli64
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1523
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP43B Operation am Getriebe, lohnt sich das ?

Beitrag von uli64 » 12 Sep 2019 15:14

Servus! :D

..da ich hier tatsächlich so lobend erwähnt werde, was mich sehr ehrt, geb ich meinen Senf dann auch dazu:

- ein "singender" 3. Gang wäre für mich noch kein Grund den Motor zu öffnen!

Die Getriebe der DR 650, SP41-45 haben quasi ab Werk schon Pitting, also diese "Fraßlöcher" in den Zahnflanken... :roll:
...und der 3. ist's, so möchte ich meinen, weil der wohl doch am häufigsten genutzt wird und im Stadtverkehr bei ca. >3500 U/min der Motor so schön ins Getriebe hackt... :shock:

Generös wird's aber erst, wenn der 3.Gang (Getriebeausgangswelle, und zwar nur die!) sein Zähnchen ins Gehäuse rotzt: (hab ich insgesamt an 3 Motoren erlebt)
> bei meiner Dakar bei einer Sonntags-Ausfahrt, bei ca. km 70 000 passiert, zum Glück keine weiteren Probleme verursacht, noch heimgefahren, dabei den 3. Gang überschaltet, Glück gehabt!
> der Besitzer einer SP 42 hatte weniger Glück: der ausgebrochene Zahn machte sich im Gehäuse auf den Weg, durchschlug zwischen Kurbelwelle und Ausgleichswelle geklemmt noch den Bogen der inneren Ölleitung zum Kopf
Bild
und verursachte dadurch Schäden an Nockenwelle, Kipphebel und Ventilen...Schrott!
> Dann nochmal eine saarländische Dakar mit 52 000 km: wieder ohne einen weiteren Schaden, nur wurde der 3.Gang nicht überschaltet, dadurch war der nächste Zahn auf dem Zahnrad schon ganz nah am Bruch...
Mögliche Lösungen:
> Tatsächlich hatte ich noch das Glück, den 3.Gang beim "freundlichen" für ca. 70,-€ zu bekommen...danach war aber Schluss! Also teuer neu kaufen oder:
>"Frankie" http://www.moped4fun.de/hat als mal noch Schlachtgetriebe auf Lager, kein Augenschmaus mehr, aber gehen noch... :roll: :wink:
> Eine weitere Option ist: den 3. Gang der SP46 zu nehmen, es müssen dann aber noch 3 weitere Zahnräder ausgetauscht werden, wird zwar nicht billiger als ein neues 3. Gangpaar zu kaufen, aber dann ist das Getriebe zumindest in Teilen erneuert. "Easy" hat das erfolgreich umgestrickt!

Fazit: ich täts erstmal so lassen und weiterfahren...eine DR die keine Geräusche macht ist aus oder kaputt! :lol:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Coastcruiser
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 15 Feb 2019 09:45
Wohnort: CH 4663 Aarburg
Kontaktdaten:

Re: SP43B Operation am Getriebe, lohnt sich das ?

Beitrag von Coastcruiser » 13 Sep 2019 06:49

uli64 hat geschrieben:
12 Sep 2019 15:14

Fazit: ich täts erstmal so lassen und weiterfahren...eine DR die keine Geräusche macht ist aus oder kaputt! :lol:

Gruß, Uli :mrgreen:
Ja, ich werd das erst mal so lassen, die DR ist mein Zweit-Motorrad, zum zur Arbeit fahren und für gröbere Offroad-Einsätze.
Danke Euch für Eure Meinungen.
DR650RSE SP43
R1200GSA LC

Antworten