Hepco Sturzbügel der SP46

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1384
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hepco Sturzbügel der SP46

Beitrag von deFlachser » 26 Sep 2019 10:52

pallas hat geschrieben:
26 Sep 2019 00:31
(Es gibt in der Schweiz bei Motorrädern auch keine Abgasmessung beim TÜV Termin.)
Dann seid mal froh, hier in D wird das bei Mopeds ab Bj 89 gemacht. Sinn oder Unsinn sei mal dahin gestellt. Jedenfalls ist der TüV dadurch merklich teurer geworden. Na ja, Hauptsache man hat eine neue Geldquelle erschlossen :evil:

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 572
Registriert: 04 Sep 2011 13:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hepco Sturzbügel der SP46

Beitrag von Der Dreisi » 26 Sep 2019 12:14

deFlachser hat geschrieben:
26 Sep 2019 10:52
Jedenfalls ist der TüV dadurch merklich teurer geworden.
Naja, als das 2006 rauskam hat bei uns beim TÜV Nord so eine HU mit AU fürs Moped 55.-€ gekostet, bei den diversen anderen Mitbewerbern meist 2-5 € weniger. Heute dagegen sind die Preise doch etwas arg höher... :wink:

Der für mich einzige Sinn der Prüfung besteht darin, dass etliche Fahrer von Mopeds tatsächlich erst durch die Messwerte darauf hingewiesen werden dass da was mit ihrem Teil nicht stimmt, weil viel zu mager/fett.
Das würden die sonst nie mitbekommen weil die nicht schrauben/schrauben lassen sondern nur einfach fahren! Diese Leute gibt es nämlich auch, und nicht zu wenige :!:


@pädii:

Zu dem Pair System!

Bitte daran denken! Die Unerdruckleitungen nach dem Trennen ordentlich verschließen, sonst gibt es gemecker vom Vergaser! :lol:

Gruß, Thomas

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1384
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hepco Sturzbügel der SP46

Beitrag von deFlachser » 26 Sep 2019 13:22

Der Dreisi hat geschrieben:
26 Sep 2019 12:14
Das würden die sonst nie mitbekommen weil die nicht schrauben/schrauben lassen sondern nur einfach fahren! Diese Leute gibt es nämlich auch, und nicht zu wenige :!:
Na toll, also wie immer und überall, Sippenhaft :shock:
Nur weil ein paar Nixmerker unter den Moped Fahrern sind wurde ne AU angeordnet und alle müssen wieder drunter leiden. Damit die sich wegen falscher Abstimmung ihre Motoren nicht breit fahren :lol: :lol: :lol:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 307
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hepco Sturzbügel der SP46

Beitrag von PinzMax » 26 Sep 2019 13:51

Der Dreisi hat geschrieben:
26 Sep 2019 12:14
Das würden die sonst nie mitbekommen weil die nicht schrauben/schrauben lassen sondern nur einfach fahren! Diese Leute gibt es nämlich auch, und nicht zu wenige :!:
Ja, ich zähle dazu!
Ich will FAHREN, nicht schrauben :wink:

Für mich macht die jährliche Überprüfung eindeutig Sinn, weil ich dort gleich alles durchchecken lasse und da das Datum vorgegeben ist, kann ich es auch nicht immer aufschieben (Gründe dafür gibt es immer!).

Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 572
Registriert: 04 Sep 2011 13:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hepco Sturzbügel der SP46

Beitrag von Der Dreisi » 26 Sep 2019 14:25

PinzMax hat geschrieben:
26 Sep 2019 13:51
Ja, ich zähle dazu!
Ich will FAHREN, nicht schrauben
Hey Stefan, da hast du einen von den Nichtschraubern! Wegen dem zahlst du eventuell! :wink:

Hau ihn!!! :lol:

So, jetzt haben wir pädii's Fred schön zugelabert... :mrgreen:

Gruß, Thomas

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1384
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hepco Sturzbügel der SP46

Beitrag von deFlachser » 27 Sep 2019 09:43

PinzMax hat geschrieben:
26 Sep 2019 13:51
Ja, ich zähle dazu!
Ich will FAHREN, nicht schrauben :wink:
Ich fahre auch lieber als das ich schraube zumal ich das immer wegen fehlendem Platz unter freiem Himmel erledigen muss :?.
Trotzdem ist es schön wenn man nicht wegen jedem Pillepalle (zerfledderter Motor, Verlustschmierung (Inkontinenz) zum Freundlichen rennen muss.
Der sucht dann erstmal die RS 232 Schnittstelle zum Fehler auslesen :lol:, obwohl der Defekt eigentlich klar ist. Und da die DR das noch nicht hat empfiehlt er direkt mal den Kauf eines neuen Mopeds damit auch seine Mechatroniker (Mäuseschubser) durchblicken, vielleicht :roll:.
Der Dreisi hat geschrieben:
26 Sep 2019 14:25
Hey Stefan, da hast du einen von den Nichtschraubern! Wegen dem zahlst du eventuell! :wink:

Hau ihn!!! :lol:
Nein, nein, gehauen wird niemand. Der Max ist doch ausserdem Österreicher und kann so gar nix für, das der deutsche Michel meint er müsste ne AU bei den Mopeds durchführen obwohl noch nicht einmal eine Emissionsklasse angegeben ist. Beutelschneiderei halt :evil:

Und wie ich das lese muss der arme Max auch noch jährlich zu dem Technischen Überraschungsverein. Bin gespannt wann das hier kommt :cry:

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 307
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hepco Sturzbügel der SP46

Beitrag von PinzMax » 27 Sep 2019 12:31

Jaja, jährlich!
Aber das ist in meinem Fall natürlich nervig, aber eigentlich gar nicht so blöd.

:wink:

pädii
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 36
Registriert: 26 Okt 2018 19:49

Re: Hepco Sturzbügel der SP46

Beitrag von pädii » 28 Sep 2019 11:51

Der Dreisi hat geschrieben:
26 Sep 2019 12:14
@pädii:

Zu dem Pair System!

Bitte daran denken! Die Unerdruckleitungen nach dem Trennen ordentlich verschließen, sonst gibt es gemecker vom Vergaser! :lol:

Gruß, Thomas
ja das konnte ich gut lösen da ich einen Scottoiler angeschlossen habe, konnte ich einen Kreis machen mit den T-Stücken daher sollte er nicht Zicken. Mein grösseres Problem ist, dass das Abdeckplättchen dass ich gemacht habe nur an einer Schraube festgemacht ist da ich die andere Schraube beim Lösen abgerissen habe (scheiss festfressen :oops:) daher muss die Dr zuerst in die Werkstatt umplaziert werden und nach dem Motorausbau komme ich ran um die Schraube zu entfernen. Ist es schlimm wenn das Abdeckplättchen nicht 100% dicht ist? Es ist nur für ca 30km.
Der Dreisi hat geschrieben:
26 Sep 2019 14:25
So, jetzt haben wir pädii's Fred schön zugelabert... :mrgreen:
Gruß, Thomas
scheiss egal man kann immer was lernen. :wink:

Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 572
Registriert: 04 Sep 2011 13:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hepco Sturzbügel der SP46

Beitrag von Der Dreisi » 28 Sep 2019 12:23

pädii hat geschrieben:
28 Sep 2019 11:51
Ist es schlimm wenn das Abdeckplättchen nicht 100% dicht ist? Es ist nur für ca 30km.
Kann ich mir echt nicht vorstellen.
Bei der Richtung der Bohrung und wo die im Kopf austritt kann ich mir nicht vorstellen dass das Abgase austreten, sie wird nur minimal Luft ziehen, so als das Pair-System zu wenig Luft durchlässt.

An der Gemischverbrennung ändert sich ja eh nichts.

Gruß, Thomas

Antworten