ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2813
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von deFlachser »

Moritz650SE hat geschrieben: 12 Dez 2020 20:36 @stefan, kannst du mir eventuell bei Gelegenheit ein Bild von deinem Tank und der Nummer schicken.
Kann ich gerne tun. Muss es neu fotografieren da ich das Bild in meiner Ordnung nicht finde.

Das Gutachten für die SE kannst Du mir bitte mal schicken.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
Moritz650SE
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von Moritz650SE »

Hast ne Mail. Und danke, das hilft mir sicher weiter.

Macht es Sinn da zu einer Vorbesprechung zu gehen? Kostet ja alles Geld.
TÜV/DEKRA/GTÜ? Wahrscheinlich eine Glaubensfrage, aber wenn die Gutachten vom TÜV sind, macht es da wahrscheinlich mehr SInn.

Grüße
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2813
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von deFlachser »

Da mal einen vorher zu befragen macht sicherlich Sinn. Zu wem Du gehst ist wahrscheinlich auch Wurscht bzw. auch regional abhängig.
Man braucht einen Sachverständigen mit Sachverstand der im besten Fall Motorradaffin ist und genug Ar.... in der Hose hat etwas zu begutachten und dafür die Verantwortung zu übernehmen Dir das einzutragen.

Mir hat hier zum Beispiel der Fuzzi vom TÜV Nord erzählt, die hätten das Gutachten für ungültig erklärt, geil gelle :lol:

Schriftlich hab ich da nix. Na ja, ist eh so ein Kaschper der offenbar etwas zu kompensieren hat. Oder warum faselt er sonst ständig von seinem Eisenklumpen aus Milwaukee mit Porschemotor. Der Typ hat IMHO ein Problem. :wink:

Aber es gibt auch andere :wink:

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
collirup
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 84
Registriert: 04 Okt 2012 22:57
Wohnort: Augsburg

Fahrerkarte

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von collirup »

Hallo Moritz,
paßt Dein neuer Tank aufs Moped plug and play?
Das ist ja ein verlockendes Angebot.
Grüße
Rupi
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1196
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von DR500 »

deFlachser hat geschrieben: 12 Dez 2020 21:39 Mir hat hier zum Beispiel der Fuzzi vom TÜV Nord erzählt, die hätten das Gutachten für ungültig erklärt, geil gelle :lol:
Ich würde das nicht kategorisch ausschließen. In den Gutachten ist lediglich die Druckdichtheit dokumentiert. Ein Gutachten dafür erstellt dir jeder Heizungsbauer für 30Euro, ist z.B. bei umgeschweißten oder selbst gebauten Tanks erforderlich.
Bei den Kunststofftanks spielt zusätzlich die Diffusion von Sprit eine Rolle. Das Gase diffundieren ist Fakt, deswegen hält weder Lack noch Aufkleber (außer die speziellen Aufkleber mit den unzähligen kleinen Löchern). Streng genommen muss nachgewiesen werden, dass nicht zu viel Sprit durch den Kunststoff diffundiert. Dazu hab ich bisher in den Gutachten nichts gefunden.
Was aber nicht heißen soll, dass man die nicht eingetragen bekommt. In Hessen ist das ja generell alles recht problematisch (Bündelungsbehörde).

BG
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2813
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von deFlachser »

DR500 hat geschrieben: 13 Dez 2020 14:03 Ich würde das nicht kategorisch ausschließen.
Mag sein, aber es gibt halt nix Schriftliches. Erzählen kann ich viel, wenn der Tag lang ist. Ich denke eher, das der einfach keinen Bock hat und auch keine Verantwortung übernehmen will.

Schließlich lässt sich mit Massenabfertigumg von Autos schneller Gewinn generieren und fast ohne Risiko.
DR500 hat geschrieben: 13 Dez 2020 14:03 Ein Gutachten dafür erstellt dir jeder Heizungsbauer für 30Euro, ist z.B. bei umgeschweißten oder selbst gebauten Tanks erforderlich.
Das wird akzeptiert? Wäre ja dann das kleinste Problem.
DR500 hat geschrieben: 13 Dez 2020 14:03 In Hessen ist das ja generell alles recht problematisch (Bündelungsbehörde).
Die deutsche Kleinstaaterei halt. Wobei ich es noch relativ einfach haben würde. 10 KM und ich bin uff de erbsch Seit. Und auf deutsch, 10 KM und ich bin in Mainz RLP :wink:.

Sagen die über uns übrigens auch. Jeder denkt halt, er wäre auf der richtigen Seite :mrgreen:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
Moritz650SE
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von Moritz650SE »

collirup hat geschrieben: 13 Dez 2020 13:41 Hallo Moritz,
paßt Dein neuer Tank aufs Moped plug and play?
Das ist ja ein verlockendes Angebot.
Grüße
Rupi
Ich habe ihn gestern Abend noch nicht raufgebaut :D aber theoretisch sollte die 20 l Variante Plug and Play passen. Nix umbauen nötig...naja der alte Tank sollte vielleicht runter.

Ganz genau kann ich es dir sagen, wenn ich mit den Gutachtern gequatscht habe. Falls die im Vorgespräch nicht zu skeptisch sind, wird er raufgebaut und ab geht's zur Prüfstelle. Brauche nur noch von Stefan das Bild. Dann sieht der Prüfer wenigstens, dass es da Mal einen Tank gab, der eine Prüfnummer hatte und an sich der gleiche ist. Hoffe die transparente Farbe bringt keine Probleme.

Hoffe einfach nicht unnötig viel Geld da zu lassen...notfalls kommen die kleinen Kanister von Fuelfriend...ah sind ja auch aus Plastik...ah schnalle ich Mal hinten aufs Moped...

Falls du ihn nicht eintragen willst, kann es dir ja egal sein.

Ich kann wenigstens Gutachter in Berlin und Brandenburg probieren....

Ach und DR 500 (kann gerade auf dem Handy keine 2 Post zitieren), im Gutachten vom Flachser steht, dass er Diffusionsbeständig ist und keine gefährlicher Austritt zu erwarten ist (so in dem Sinn).

Grüße Moritz
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2813
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von deFlachser »

Moritz650SE hat geschrieben: 13 Dez 2020 14:26 Brauche nur noch von Stefan das Bild.
Gut, dass Du das noch mal erwähnt hast. War deshalb gerade mal in den Katakomben zur Fotosession :wink:.

Sind übrigens doch nicht nur Aufkleber. Auf dem Tankrücken ist die Aufschrift erhöht angebracht.
Acerbis 1.jpg
Acerbis 2.jpg
Acerbis 3.jpg
Acerbis 4.jpg
Acerbis 5.jpg
Auf dem gelben Bapper steht übrigens, dass der Kunststoff nicht lackierbar ist.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
Moritz650SE
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von Moritz650SE »

deFlachser hat geschrieben: 13 Dez 2020 14:51
Gut, dass Du das noch mal erwähnt hast. War deshalb gerade mal in den Katakomben zur Fotosession :wink:.

Gruß Stefan
Der sieht ja schon etwas anders aus, hast schon ne Ahnung wie du das mit der Sitzbank machen willst? Die wird ja eigentlich oben reingeschoben.

Tausend Dank, dann melde ich mich, sobald es Neuigkeiten gibt.

Grüße Moritz
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1196
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von DR500 »

„Sind nicht zu erwarten“ heißt so viel wie „wurde nicht überprüft“. Das ist eine Formulierung, mit der man sich für gewisse Eventualitäten ein Hintertürchen offen lässt. Ich nutze den Wortlaut auch gerne, wenn ich mit zu 90% sicher bin :wink:
Moritz650SE
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von Moritz650SE »

So stehts in dem technischen Bericht. Was sollte man denn sonst anführen?

Grüße Moritz
Dateianhänge
Screenshot_20201213-155046.jpg
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2813
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von deFlachser »

Moritz650SE hat geschrieben: 13 Dez 2020 14:55 hast schon ne Ahnung wie du das mit der Sitzbank machen willst? Die wird ja eigentlich oben reingeschoben.
Stimmt, am Tank direkt iss nix. Jetzt müsste ich den dazugehörigen Halter suchen :roll:.

Habe da jetzt aber keinen Bock mehr drauf. Kannst ja mal Fotos von deinem reinstellen. Dann hat man einen Vergleich.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1196
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von DR500 »

Moritz650SE hat geschrieben: 13 Dez 2020 15:52 So stehts in dem technischen Bericht. Was sollte man denn sonst anführen?
Hi,
„Gemäß Test XY ist eine Gefährdung durch Diffusion ausgeschlossen.“ wäre eine Formulierung, bei der keine Frage offen bleiben. „Nicht zu erwarten“ inkludiert die Möglichkeit, dass es eben doch Eintritt.
Beispiel;
Als Corona im Januar 2020 China im überrascht hatte, war nicht zu erwarten, dass es eine Pandemie biblischen Ausmaßes wird.

Scheiß egal,
Frag am besten einen Prüfer, der wird es dir sagen.
Benutzeravatar
Aynchel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 429
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von Aynchel »

Moritz650SE hat geschrieben: 13 Dez 2020 14:26
collirup hat geschrieben: 13 Dez 2020 13:41 Hallo Moritz,
paßt Dein neuer Tank aufs Moped plug and play?
Das ist ja ein verlockendes Angebot.
Grüße
Rupi
Ich habe ihn gestern Abend noch nicht raufgebaut :D aber theoretisch sollte die 20 l Variante Plug and Play passen. Nix umbauen nötig...naja der alte Tank sollte vielleicht runter. ............
aber auch nur fast
den Ölkühler muss man nach vorne drücken sonst liegt er am Tank an

dazu freut sich der Rahmenlack wenn man an der hinteren Auflage etwas Schlauchgummi unterlegt
mit Patex festkleben hilft gegen Verrutschen

ein Kugelventil in der Tankentlüftung tut Not
ich bevorzuge die im Schlauch
die aufgesetzten Hütchen aufm Schlauchende gehen ja doch immer verloren

https://www.mxc.de/aluminium-tankentlue ... entil.html
Moritz650SE
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 157
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Galerie

Re: ABE / Gutachten Acerbis 20L Tank für DR 650 SE SP46

Beitrag von Moritz650SE »

Hier nochmal ein paar Bilder von Tank, sorry, dass es so lange gedauert hat.

Stehe momentan im Kontakt mit der DEKRA, mal schauen was dabei noch passiert.

MfG Moritz
Dateianhänge
IMG_20201214_171307.jpg
IMG_20201214_171257.jpg
IMG_20201214_171301.jpg
IMG_20201214_171253.jpg
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)
Antworten