Der neue mit der defekten Steuerkette

Das DR-650 Technik Forum
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1120
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von Ulf » 18 Okt 2019 19:24

Jep Stefan, so isses.
Desgleichen wenn im Kopf das Röhrchen für die kleine Blechwanne fehlt. Dann reicht der Druck an den NW-Lagern auch nimmer.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1238
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von Eintopftreiber » 18 Okt 2019 19:43

:shock:

Ich würde noch weiter gehen , der Öldruck ist im Keller . Die Suppe geht den Weg des geringsten Widerstand und alle fünf stellen an denen Druck benötigt werden sind unterversorgt.
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von deFlachser » 18 Okt 2019 19:45

Hi Ulf,
haha, gut kombiniert :D
Allerdings steh ich auffem Schlauch von wegen kleines Röhrchen für Blechwanne :shock:.
Habe das gerade nicht auffem Schirm, also mir ist da jetzt nix derartiges in Erinnerung von der Revision.
Ich rede vom 650er SE Motor, Du vielleicht vom 350er :roll:.
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1120
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von Ulf » 18 Okt 2019 20:38

Äh, nä,
bin da bei 41-45.
Das Bild vom TE sah so nach Stahlschwinge aus.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1238
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von Eintopftreiber » 18 Okt 2019 22:30

Die 19 und 21 sind gemeint

https://images.cmsnl.com/img/partslists ... 1_77d7.gif

Die SE hat das nicht, der Motor ist anders konstruiert

https://images.cmsnl.com/img/partslists ... 1_c79e.gif

Grüße Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von deFlachser » 19 Okt 2019 08:22

Ulf hat geschrieben:
18 Okt 2019 20:38
Äh, nä,
bin da bei 41-45.
Das Bild vom TE sah so nach Stahlschwinge aus.
...... und der Gepäckträger nach Dakar und er schreibt ja auch von ner SP41. Dann wird es wohl um den Motor gehen :oops:. Jedenfalls hat die SE auch die Düse (hatte), bevor sich ein Zahnrad zerlegt und anschließend auf Wanderschaft gegangen ist :evil:.

Na ja, die Dakar musste ich bisher noch nicht operieren, auf Holz klopf :D

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
uli64
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1541
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von uli64 » 19 Okt 2019 11:04

Servus! :D
..ok, sehe es ein...macht natürlich Sinn! Ist die Kolbenbodenkühlungsdüse durchgesägt, gibt's ab da keinen Öldruck mehr...also: uffbasse! :wink:

Bin mal gespannt wie das hier weitergeht...

@ deFlachser:
Na ja, die Dakar musste ich bisher noch nicht operieren, auf Holz klopf :D
...dem habe ich aber auch garnichts hinzuzufügen! :lol:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300
zum Thema Gabel:viewtopic.php?f=21&t=11132
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1413
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von deFlachser » 19 Okt 2019 12:03

uli64 hat geschrieben:
19 Okt 2019 11:04
...dem habe ich aber auch garnichts hinzuzufügen! :lol:
Hi,

was sollen das nun wieder heißen, hatte bisher nur ein wenig Verlustschmierung, die Betonung liegt auf hatte :wink:
Also ich rede von der Blauen :D, wobei die das Öl nun nicht mehr verliert sondern offensichtlich verbrennt :shock:

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 273
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von Aynchel » 20 Okt 2019 14:42

uli64 hat geschrieben:
19 Okt 2019 11:04
Servus! :D
..ok, sehe es ein...macht natürlich Sinn! Ist die Kolbenbodenkühlungsdüse durchgesägt, gibt's ab da keinen Öldruck mehr...also: uffbasse! :wink: ...........
moin auch

noch so ein Nockenwellen Killer ist der Kurbelwellen WeDi im Kupplungsdeckel
wenn der durchbläst bricht der Öldruck zusammen und der Kopf bekommt nichts mehr ab
einfach auf Verdacht wechseln, kostet ja fast nichts

Bild

Benutzeravatar
uli64
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1541
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von uli64 » 20 Okt 2019 15:51

Servus!
Aynchel hat geschrieben:
20 Okt 2019 14:42
noch so ein Nockenwellen Killer ist der Kurbelwellen WeDi im Kupplungsdeckel
wenn der durchbläst bricht der Öldruck zusammen und der Kopf bekommt nichts mehr ab
einfach auf Verdacht wechseln, kostet ja fast nichts
Genau! Gaaaanz wichtig!
....steht aber auch in dem bereits erwähnten "Motor-Fred" :wink:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300
zum Thema Gabel:viewtopic.php?f=21&t=11132
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Tom29
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 14 Okt 2019 19:05

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von Tom29 » 21 Okt 2019 10:12

Hallo Zusammen,

also erstmal vielen lieben Dank für die tatkräftige Unterstützung!
Ich habe in meiner Schrauberecke ja wirklich schon vieles geschraubt, repariert, verschlimmbessert und ersetzt :lol: . Aber vor einem Steuerkettentausch hatte ich bisher immer etwas bammel..Nach dem Durchlesen hier im Forum und die absolut kompetenten Antworten bisher auf meine Fragen trau ich mir das jetzt zu und gehe es Morgen abend mal an!

Das spricht absolut für das Forum hier! :mrgreen: Lob an euch :wink:


Ich halte euch die Tage mit Bildern und Berichten auf dem Laufenden.


Zumindest konnte ich mal rekonstruieren warum das ganze denn passiert ist und wie.

Story:
Ich habe das Gute Stück ja mit den Worten "Bin gefahren und ging einfach aus. Ist dann nicht mehr angesprungen" gekauft und mit den Worten "Ach und der Deko Hebel will von selbst auch nicht mehr raus beim Durchdrehen" und "die Kipphebel hab ich vor kurzem getauscht, da hat ne Schraube gefehlt."

Ich: Alles klar. (günstigen) Preis verhandelt und ab auf den Anhänger..

Zuhause dann wie ihr bereits wisst den Bock zerlegt, und Motor auf den Tisch.
Siehe da.. Steuerkette schaut mich schief an aus dem Schachtboden.

Jetzt zur Ursache.
Im Karton voller Kleinteile die mir der Verkäufer mitgegeben hat lag ein ganzer, abgenutzter Kipphebel und ein abgebrochener Teil eines Kipphebels. An dem ganzen Kipphebel fehlte eine Einstellschraube..

Ventildeckel runtergerissen, siehe da. Abdrücke von einem Gewinde in der kleinen Blechwanne in der Mitte.
Seitendeckel runtergerissen und Ölwanne aufgemacht. Da lacht mich doch die fehlende Schraube des Kipphebels an, samt passender Mutter dazu.
Meiner Einschätzung nach muss also die Schraube vom Kipphebel abgehauen sein und sich unter der Nockenwelle so verspannt haben dass diese blockiert hat und die Steuerkette gerissen ist.
Kolben und Ventile haben GOTT SEI DANK keine sichtbaren Spuren abbekommen.


Bilder folgen noch

Benutzeravatar
uli64
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1541
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Der neue mit der defekten Steuerkette

Beitrag von uli64 » 21 Okt 2019 11:50

Servus :D
Tom29 hat geschrieben:
21 Okt 2019 10:12
Ventildeckel runtergerissen, siehe da. Abdrücke von einem Gewinde in der kleinen Blechwanne in der Mitte.
Seitendeckel runtergerissen und Ölwanne aufgemacht. Da lacht mich doch die fehlende Schraube des Kipphebels an, samt passender Mutter dazu.
Meiner Einschätzung nach muss also die Schraube vom Kipphebel abgehauen sein und sich unter der Nockenwelle so verspannt haben dass diese blockiert hat und die Steuerkette gerissen ist.
...also, Sachen gibt's... :roll: :lol:

Ich finde sowas immer voll interessant, einen Schaden nach Begutachtung und Indizienlage auf die Ursache hin zu klären!
Irgendwie spannend, wie ein Krimi... :wink: :lol:

Weiter so...& will Bilder sehen! :mrgreen:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300
zum Thema Gabel:viewtopic.php?f=21&t=11132
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Antworten