DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Alexder1
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15 Okt 2019 17:52

DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von Alexder1 » 03 Nov 2019 10:03

Guten Tag erstmal.

Ich bin Alex 20 Jahre alt und neu hier im Forum. Ich fahre jetzt seit ca. einem Jahr ein DR 650 SP43 und hatte und habe leider schon diverse
Probleme mit der Suzuki:
Zu dem Historie vom Moped: Es hat jetzt in etwa 27.000km runter etwa 3000km im letzten Jahr. Sie wurde schon
einmal vom Vorbesitzer neu aufgebaut sprich: Neuer Übermaßkolben (plus 1mm und eher ein billiger), gehohnter Zylinder, neue Nockenwelle und Kipphebel. Ich habe die DR dann 500km nach dem Aufbau übernommen und auch recht schnell feststellen dürfen, dass die Einlass- und Auslassventile vertauscht eingestellt wurden. Zudem ist ein Gewinde( Fahrtrichtung vorne links) im Zylinderkopf rausgerissen worden. Auch ölt das Moped mittlerweile an sovielen Stellen und hat auf der Rückfahrt aus Schweden im Sommer auf der Autobahn enorm viel Öl geschluckt (schätze so um 1-1,5L pro 1000km-ist das normal auf der Autobahn?- wohl eher nicht?!).
Nun zum eigentlichen Problem: Nachdem ich die DR vor kurzem nach einer Abendrunde(keine besonderen Vorkomnisse) abgestellt hatte und dann nach zweiwöchiger Krankheit starten wollte, sprang sie erstmal nicht an. Nach mehrminütigen Startversuchen sprang sie mit Startpilot an und musste mit viel
Choke und Fingerspitzengefühl am Leben gehalten werden. Seitdem läuft sie unruhig, nimmt zwischen 4 und 5,5 Tsder Drehzahl auch absolut kein Gas an und produziert beim Gas geben im Stand sehr oft Fehlzündungen. Das seltsame ist, das die Suzuki bis 3,5 Tsd und ab 5,5 Tsder Drehzahl relativ normal zieht, vielleicht nicht komplett gleich wie vorher aber doch recht normal. Zudem hebt sich die Leerlaufdrehzahl, wenn die DR warm ist, auf ca 2,5 Tsd. Umdrehungen. Den Luftfilter hab ich schon ausgetauscht. Die Zündkerzen an sich sind ok aber die Kabel sind so steckbare Kabel von NGK: Kann es da zu Problemen kommen wenn die mehrmals auseinander und zusammengesteckt werden? Falschluft zieht sie meiner Ansicht und zahlreichen Versuchen nach auch nicht. Und kling vielleicht komisch, aber kann der Leistungsabfall und der hohe Ölverbrauch vielleicht an derselben Ursache wie
defekten oder falsch eingesetzten Kolbenringen liegen?
Für ein paar Tipps zu meinem Problem wäre ich echt dankbar
( Verbesserungen zu meiner Art einen Thread aufzumachen nehme ich auch gerne entgegen :D )

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von andreasullrich » 03 Nov 2019 10:15

Hallo Alex

Das kann soviel Ursachen haben.

Aber nach deinem erklärten würde ich sagen, erstmal den Zylinderkopf und Zylinder runter. Dann alles kontrollieren. Die defekten Gewinde gleich mit reparieren und wieder ordentlich zusammen bauen. Hier wurden anscheinend gravierende Fehler eingebaut.

Trotzdem viel Erfolg bei deiner Fehlersuche und der Reparatur dieser Fehler.

Gruß

Andreas
Zuletzt geändert von andreasullrich am 03 Nov 2019 10:19, insgesamt 1-mal geändert.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1685
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von franz muc » 03 Nov 2019 10:18

Die DRs brauchen grundsätzlich Öl. Sie sind Luftgekühlt und wenn es dann, wie diesen Sommer, so an die 35 Grad hat, dann wird
schonmal ordentlich Öl verbrannt oder in
Form von Ölnebel durch die Kurbelwellenentlüftung angesaugt. Das würde ich erstmal beobachten.

Den Motor abzudichten ist nicht schwer.

Es sind die O-Ringe der Ventildeckel und
der Dekowellen zu tauschen und der
Zylinderdeckel neu mit Dirko o. Ä. abzudichten.

Beim Drehzalproblem muss man das eingrenzen. Lima messen, Vergaser sauber machen. CDI mit einem netten DR Fahrer tauschen.
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 331
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von andreasullrich » 03 Nov 2019 10:21

franz muc hat geschrieben:
03 Nov 2019 10:18
Die DRs brauchen grundsätzlich Öl. Sie sind Luftgekühlt und wenn es dann, wie diesen Sommer, so an die 35 Grad hat, dann wird
schonmal ordentlich Öl verbrannt oder in
Form von Ölnebel durch die Kurbelwellenentlüftung angesaugt. Das würde ich erstmal beobachten.

Den Motor abzudichten ist nicht schwer.

Es sind die O-Ringe der Ventildeckel und
der Dekowellen zu tauschen und der
Zylinderdeckel neu mit Dirko o. Ä. abzudichten.

Beim Drehzalproblem muss man das eingrenzen. Lima messen, Vergaser sauber machen.
Meine SP43 braucht ca 0,1 Liter Öl auf 2000km. Das finde ich auch ok so.

Also es geht auch mit wenig Ölverbrauch. Und ich fahre diese nicht nur langsam. 130km/h fahre ich regelmäßig.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1448
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von deFlachser » 03 Nov 2019 13:10

andreasullrich hat geschrieben:
03 Nov 2019 10:21
Meine SP43 braucht ca 0,1 Liter Öl auf 2000km. Das finde ich auch ok so.
Respekt Andreas,

das sind Werte von der SP46 mit Nikasilzylinder :shock:.
Und das bei deiner Laufleistung, also die von deiner 43er natürlich :wink:.

Ich muss mich da leider dem Franz anschließen :(.

Meine Dakar hat sich im Sommer beim Treffen auch fast einen Liter einverleibt. Braucht ganz unterschiedlich, mal 300ml bis zu 1000ml. Mit 300 ml könnte ich leben. Ist etwas merkwürdig wie ich finde. Habe mich allerdings noch nicht näher damit beschäftigt. Und Messfehler kann ich eigentlich ausschließen. Sie besitzt einen Hauptständer, da ist es recht einfach sie gerade zu stellen.

Wobei ich mich bei den Offroaddays auch schon mit einem Zweiradmechanikermeister und ehemaligen Werkstattleiter von Suzuki unterhalten habe. Der meinte bis zu einem Liter auf 1000 bräuchte man sich bei dem alten Glump SP41-45 keinen Kopp machen, sei völlig im Rahmen.

Und wenn ich höre was heutzutage "neue" Autos verbrauchen und der Hersteller dann auch noch sagt das wäre ganz normal, na ja, was soll man davon halten (Ford Focus) ausser Abstand?

Ach ja, willkommen im Forum Alex :D.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

DR500
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 378
Registriert: 30 Sep 2018 15:42

Galerie

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von DR500 » 03 Nov 2019 13:50

Die Toleranzen sind bei luftgekühlten Motoren halt ein bisschen größer, von daher alles im grünen Bereich.

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1685
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von franz muc » 04 Nov 2019 05:38

Das Thema beschäftigt mich nun. Ich würde gerne die Kompression messen. Geht das mit einem 10 EUR Messgerät von eBay? Und wie macht man das, so ohne E-Start?
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1448
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von deFlachser » 04 Nov 2019 06:49

Moin,

Das Thema hatten wir ja schon mal. Schau mal hier rein :

https://dr-650.de/viewtopic.php?f=10&t= ... en#p142954

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Claus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 31 Aug 2019 22:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von Claus » 04 Nov 2019 09:06

Eine Kompressionsprüfung ist nicht besonders aussagekräftig. Eine Druckverlust-Prüfung schon eher.
Dabei wird im Kompressions- OT der Zylinder über das Kerzenloch mit Luftdruck beaufschlagt und auf einem Manometer kann man den Verlust ablesen.
Wobei 20 bis 23 % Druckverlust die erlaubte Grenze ist und 2 bis 5 % Verlust einen guten Motor anzeigen.
Während der Druckprüfung hört mann dann auch, wo eventuelle Probleme bestehen. Auslaßventil-Undichtheit hört man am Auspuff, Einlaßventil- Undichtheit hört man am Luftfilter und Kolbenringprobleme hört man am offenen Öleinfülldeckel. Im besten Fall ist der Motor dazu warmgefahren, damit der Kolben zylindrisch ist, und möglichst gut abdichtet.
wohin du gehst, da bist du dann...

Alexder1
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15 Okt 2019 17:52

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von Alexder1 » 05 Nov 2019 20:58

Hi

danke für die vielen Tipps. Habe jetzt die Zeit gefunden am Motorrad zu schrauben: Beim Überprüfen der Kerzen kam an einer Kerze
gar kein und bei der anderen Kerze nur hin und wieder ein Funke?! Aber das Moped lief bis zum Schluss? Liegt wahrscheinlich an den alten Steckern?!
Zudem sind die Verbindungsstellen von den Steckern zum Kabel bei einer Kerze stark korridiert. Hab die Kerzen noch an meinem anderen Moped ausprobiert wo sie perfekt gefunkt haben. Kann man die Zündkabel tauschen ohne gleich eine Zündspule tauschen zu können? Und kann man die
Zündspulen oder Kerzenstecker iergendwie als Fehlerquelle ausschließen oder überprüfen?

Gruß Alex

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1685
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von franz muc » 06 Nov 2019 10:56

Ich meine, mich zu erinnern, dass schonmal
jemand die Kabel aus der Spule gezogen
und neu reingeklebt hat.

Die Zündspule mit Steckern geht aber
günstig gebraucht her.

Geht wohl sehr selten kaputt.
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1448
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von deFlachser » 06 Nov 2019 11:19

franz muc hat geschrieben:
06 Nov 2019 10:56
Ich meine, mich zu erinnern, dass schonmal
jemand die Kabel aus der Spule gezogen
und neu reingeklebt hat.
Hier gibt es eine schöne Anleitung wie man defekte Kabel erneuert wie ich finde :D. Ist zwar SR 500 aber das spielt ja keine Rolle :wink:

https://motorang.com/bucheli-projekt/zuendspule.htm

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Alexder1
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 15 Okt 2019 17:52

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von Alexder1 » 16 Nov 2019 22:01

Danke für die Hilfe👌
Habe jetzt die Kabel, die Zündkerzen und die CDI getauscht und habe zumindest das Gefühl dass jetzt kein Leistungsloch mehr vorhanden ist. Jedoch fehlt dem Moped iergendwie die Power. Also wenn man so bei
3,5 od 4.5 tsd Drezahl den Hahn aufreißt kommt nich wirklich was. Dann fühlt es sich so an als ob die Suzuki kein Gas annimmt wie wenn sie kalt ist. Sie dreht halt langsam hoch. Kann man iergendwie die Zündspulen durchmessen?
Zudem ist mir jetzt starker Ölverlust vorne links am Zylinderkopfdeckel? aufgefallen. Das liegt dann wohl daran dass die beiden Schrauben vorne links rausgerissen wurden(vom Vorbesitzer). Hat da schon jemand Erfahrung mit, die Gewinde auszubessern?

Claus
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 92
Registriert: 31 Aug 2019 22:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von Claus » 16 Nov 2019 22:11

Welche Möglichkeiten hast Du? Ich kann dir zu Gewindereparaturen einiges sagen...
wohin du gehst, da bist du dann...

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1448
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: DR 650 SP43 Keine Leistung im mittleren Drehzahlbereich

Beitrag von deFlachser » 17 Nov 2019 10:45

Moin,

ich hatte mir kürzlich das hier zugelegt.

https://www.werkzeugkoenig24.de/search? ... ereparatur+

Gleich mal einen 6er Einsatz in den Rahmen (Seitendeckelschraube) verpflanzt.
Hat alles gut funktioniert und Schraube lässt sich entsprechend fest anziehen. Bin zufrieden und denke der Preis ist auch O. K..

Fürs Original das mit H anfängt und mit coil aufhört zahlt man ja ein kleines Vermögen. Früher gab es halt nur das.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Antworten