Ausgleichskette übergesprungen/gerissen?

Das DR-650 Technik Forum
DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 774
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Ausgleichskette übergesprungen/gerissen?

Beitrag von DR500 »

@Jörg: hast du den alten Rotax Motor noch liegen? Hattest du vor längerer Zeit glaub mal erwähnt. Bekannter sucht einen...passt hier nicht wirklich, aber fällt mir gerade ein.

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1868
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Ausgleichskette übergesprungen/gerissen?

Beitrag von Eintopftreiber »

:shock:


Hmmmm Mit der XT550 hatte sich das dann auch erledigt. Man lernt schließlich dazu.

Bei einem Gleichläufer-Parallel-Twin brauchen keine AGW da die Massen ausgeglichen werden und in Horizontaler Richtung abgeleitet werden. Und die Gleichläufer haben ein Ausgleichgewicht an der Kurbelwelle.

Der geneigte Konstrukteur hat schon immer versucht ein Gleichgewicht herzustellen.
Ich verstehe das heranziehen von den Motorkonzepten nicht.

Das mit dem Tellerrand ist ein sehr guter Hinweis. Aber Äpfel mit Birnen vergleichen und jahrzehntealtes Ingenieurswissen kann man doch nicht einfach mit hinkenden Vergleichen wegreden, ist nicht über den Tellerrand schauen.

@ DR500: den habe ich einem Emme-Treiber für sein Gespann verkauft.....das ist schon fast zwei Jahre her :D
Heid schunn gelachd ?

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 774
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Ausgleichskette übergesprungen/gerissen?

Beitrag von DR500 »

Du verwechselst einen Boxer mit einem Paralleltwin. Moderne Twins haben eine Ausgleichswelle (oder im Falle der BMW F800 Modelle ein Ausgleichspleul)- haben sie das nicht, dann schütteln sie. Und die halten, obwohl sie Schütteln, weswegen ich das Beispiel gebracht hab.
Dass Ausgleichsgewicht haben alle Kurbelwellen, das ist der Masseausgleich von Pleul und Kolben damit das System rund läuft und hat nichts mit Ausgleichswellen zu tun, die, wie mehrfach geschrieben, keine Auswuchtwellen sind.
Wegen dem Motor: der BigBanger Jörg hatte das Mal einen Thread bezüglich dem Rotaxmotor. Der Eintopftreiberjörg hat das nicht nicht erwähnt.
Ich war mir nur zu 90% sicher, jetzt sind es 100.

Frohes Fest und Guten Rutsch.

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1868
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Ausgleichskette übergesprungen/gerissen?

Beitrag von Eintopftreiber »

Sei dir sicher das ich das noch gut weiss wie du mit ihm rumgezickt hast und mit mir.
Dachte sofort daran das du wieder rumspielen möchtest.

Der einzige Rotax den ich habe läuft in der f650.

Schade zum nächsten Treffen kommst du sicher auch wieder nicht , oder .

Achja von wegen 100%.
Bevor du was raushaust über kurbelwangen und paralleltwin, motorkonzepte und so weiter, mach dich erst mal schlau.

Grüße Jörg

P.s Ralf war auch angenervt von deinem gezettere
Heid schunn gelachd ?

Ced
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 19 Nov 2019 12:21

Re: Ausgleichskette übergesprungen/gerissen?

Beitrag von Ced »

Um das Thema einmal "abzuschließen":

Ich hatte gehofft, mir das Abbauen des Rotors ersparen zu können. Da aber bei montierten Rotor die Markierung des Zahnrades für die Ausgleichskette an der Kurbelwelle nicht einsehbar ist, musste der Rotor runter.
Die Putzlappenblockierung half hierbei erst beim 5. Mal- die mit 170Nm festgezogene Rotorschraube wollte einfach nicht aufgeben, und so zerbröselten Kupplungsseitig die Zahnräder selbst die dicksten Baumwolllappen.

Hatte sie dann aber lose bekommen, und konnte die Kette um jeweils 3 Glieder versetzt wieder auf die richtige Position des Zahnrades an der Kurbelwelle bringen.
Zusammengebaut, gestartet- lief wieder ruckelfrei.

Glück im Unglück, ich hoffe nur das dieses mal alles Dank Drehmoment+Schraubensicherung hält.

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 774
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Ausgleichskette übergesprungen/gerissen?

Beitrag von DR500 »

Mit Schlagschrauber bekommt man die Mutter problemlos ab.

VG

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 774
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Ausgleichskette übergesprungen/gerissen?

Beitrag von DR500 »

@Jörg: Paralleltwin:
Ein in allen Faktoren vollständiger Massenausgleich kann nur mit zusätzlichem konstruktiven Aufwand (Ausgleichspleuel und/oder -welle wie beim ab 2010 gebauten Fiat-Twin-Air-Zweizylindermotor) kompensiert werden.
Jeder weiß es- die eine Hälfte interessiert es nicht, der andere Hälfte ist es zu blöd. Völlige Zeitverschwendung.

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1448
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Ausgleichskette übergesprungen/gerissen?

Beitrag von hiha »

Eintopftreiber hat geschrieben:
14 Dez 2019 17:36
Bei einem Gleichläufer-Parallel-Twin brauchen keine AGW da die Massen ausgeglichen werden und in Horizontaler Richtung abgeleitet werden. Und die Gleichläufer haben ein Ausgleichgewicht an der Kurbelwelle.
Ein Gleichläufer-Twin ist wuchtungs- und ausgleichstechnisch wie ein Einzylinder zu behandeln. In der Regel verpasst man ihm eine oder zwei Ausgleichswellen, oder eine Wippe wie bei der F800. Der Wuchtfaktor bestimmt im Zusammenklang mit der Art der Motorbefestigung (hart/weich), der Lage der Zylinder (liegend, stehend, dazwischen).., wo die Vibrationen spürbar sind.
Ein Gegenläufer-Twin hat zusätzlich ein Kippmoment, das man mit einer Ausgleichswelle ganz gut weg kriegt. Dafür ist der Drehmomentverlauf (beim Viertakter) ungleichförmig, was für Unruhe sorgen KANN.
Gruß
Hans

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1868
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Ausgleichskette übergesprungen/gerissen?

Beitrag von Eintopftreiber »

Danke Hans

Abgesehen davon, sehe ich gerade, das ich zweimal Gleichläufer schrieb. Das erste ist natürlich ein Gegenläufer. Und bei den alten twins, welche angesprochen waren sind deine angeführten Lösungen nicht angewendet.

Grüße Jörg
Heid schunn gelachd ?

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 774
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Ausgleichskette übergesprungen/gerissen?

Beitrag von DR500 »

Nein Jörg, bei alten Gleichläufern werden keine Ausgleichswellen verbaut, und die Motoren erfreuen sich ohne Ausgleichswellen trotz starker Vibrationen einem langen Leben. Deswegen hab ich das Beispiel auch gebracht.
Eintopftreiber hat geschrieben:
14 Dez 2019 17:36
Ich verstehe das heranziehen von den Motorkonzepten nicht.

Das mit dem Tellerrand ist ein sehr guter Hinweis. Aber Äpfel mit Birnen vergleichen...
Ich hoffe du verstehst jetzt, worum es mir ging.
VG

Antworten