Vergaser Grundeinstellung

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 358
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von andreasullrich »

Ulf hat geschrieben:
07 Jan 2020 20:36
@andreasullrich,
so etwa müsste die Drosselbohrung ausgesehen haben:
Bild
Hatte wer in seiner 34 PS GS500E so drin.
Das Loch wurde für 48PS verschlossen.
So ist es. Diese Schieber wurden in den gedrosselten Modellen teilweise verbaut. Und zwar in den SP42 und SP43 Modellen (Das Loch war glaube ich 38,5mm von unten gebohrt).
Bei den SP44 und SP45 wurde nur über den Deckel alleine gedrosselt.
Hat irgendwie mit den Unterdruck und den 2 Endtöpfen zu tun.
Bei den SP42 und SP43 Modellen war ja der Benzinhahn anders angesteuert (ohne Unterdruck), deshalb wurden auch die Vergaser anders Bestückt mit den Düsen.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
PinzMax
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 370
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von PinzMax »

Nö, nix, das hab ich schon angeschaut.
Schade, wäre einfach gewesen.

LG
Max

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 358
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von andreasullrich »

PinzMax hat geschrieben:
07 Jan 2020 21:48
Nö, nix, das hab ich schon angeschaut.
Schade, wäre einfach gewesen.

LG
Max
So jetzt mal aus Interesse heraus.

Du hast ja beide als SP43, oder?

Diese haben normalerweise 2 Töpfe, der Vergaser hat keinen Unterdruckschlauch zum Benzinhahn. Die -Vergaser sind anders bestückt, wie die Vergaser von den SP44 und SP45.

Oder hast du schon andere Vergaser verbaut und nicht mehr die originalen?

Die Frage kommt daher, weil ich das ähnliche problem mit einem Vergaser aus meiner SP44 hatte. Ich hatte meinem Vergaser von der SP43 ausgebaut und zerlegt. Wollte aber am Wochenende fahren. Baute den Vergaser von meiner SP44 ein. Gewaltiger Leistungsverlust und gute 30 kmh weniger Höchstgeschwindigkeit. Der Vergaser der SP44 ist nicht gedrosselt, aber komplett anders bestückt.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
PinzMax
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 370
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von PinzMax »

LEIDER ist dieser Fehler auch auszuschließen.

Ja, beide DRs sind SP43A.
Der Vergaser hat an der Stelle, an der sonst scheinbar ein Schlauch für den Unterdruck sein dürfte, ein "Hütchen", ist also zu.
Beide Vergaser sind noch original.

Einen Unterschied dürfte es auch bei der Bedüsung geben. Ich habe eine 140er drin.

Benutzeravatar
PinzMax
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 370
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von PinzMax »

Krümmer ist unten und ... NIX

So ein Dreck, ich finde keine Drossel.
Kann doch nicht sein, dass die tatsächlich schon entdrosselt sind und in 5. Gang keine 7000 Umdrehungen schaffen.

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1365
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von Eintopftreiber »

Hi Max

Ich geh mal davon aus das deine Ansauggummi den Einlass komplett freigegeben.

Wenn du willst , könnte ich dir einen Vergaser zum Vergleichen und testen schicken

Grüße Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Claus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 31 Aug 2019 22:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von Claus »

PinzMax hat geschrieben:
08 Jan 2020 21:10
Krümmer ist unten und ... NIX

So ein Dreck, ich finde keine Drossel.
Kann doch nicht sein, dass die tatsächlich schon entdrosselt sind und in 5. Gang keine 7000 Umdrehungen schaffen.
Was für ne Sekundärübersetzung? original 16-42?
wohin du gehst, da bist du dann...

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1583
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von deFlachser »

Doch,
das kann sehr wohl sein. Wie Claus schon schrieb, der 5.te ist recht "lang" übersetzt um nicht zu sagen Sch...
Deshalb die Frage, hast du die originale Sekundärübersetzung drauf?
Ich habe nur den direkten Vergleich bei meiner SE, hinten 4 Zähne mehr. Kannst bei den "alten" Modellen statt vorne 16, ein 15er fahren. Das entspricht ca. meiner Änderung hinten. Ich dachte, ich sitz auf nem anderen Moped. Ich kann nun einfach den Hahn im 5.ten so bei Tempo 90-100 aufziehen und nehme dann keine Fahrt mehr auf, sondern beschleunige wirklich, auch bei leichter Steigung. Das geht so bis ca. 160 (Tacho). Macht dann aber keinen Spaß mehr, Tanz auf dem Vulkan :lol:.
Aber der Durchzug ist da, das finde ich gut :D.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
PinzMax
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 370
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von PinzMax »

Ich verstehe eh was ihr meint, aber von 160 kann ich nur träumen!
Auf der zweiten DR hatte ich ein 15er und das war schon merkbar, aber damit ist die Reisegeschwindigkeit gleich nochmal in den Keller gegangen.
Kann doch nicht sein, dass ich rein zufällig ZWEI Mopeds habe, die mit 27,2 kW eingetragen sind, aber in Wirklichkeit schon entdrosselt wurden. Das wäre echt ein gewaltiger Zufall!

LG
Max

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 358
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von andreasullrich »

Also deine 140er Düse ist schon mal gut. Aber der Vergaser hat ja noch mehr Düsen.
Nicht das da eine mal getauscht wurde gegen eine andere Größe.

Welche Bezeichnung hat Dein Vergaser?

13D5/13D6/13D7 oder 13D8 (SP42 und SP43)
oder gar die Serie
12E0/12E3/12E4 oder 12E5 (SP44 und SP45)

Jetzt gehen wir mal tiefgründiger. Erst kommt der Vergaser dran.... :mrgreen:
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
PinzMax
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 370
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von PinzMax »

Ich würde mal tippen, dass da 13D7 und K391 (das ist aber nicht ganz sicher) steht.

Tiefgründiger finde ich super :mrgreen:
:wink:

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 358
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von andreasullrich »

13D5/13D6/13D7 oder 13D8 (SP42 und SP43)
Hauptdüse: 140, Hauptluftdüse: 0,6, Düsennadel: 6H13 (3), Düsenhalter: X-9, Drosselkappenventil: 110, Leerlaufdüse: 50, Leerlaufluftdüse: 1,3mm (13D7 - 1,4mm), Bypass: 1,0;0,8;0,8; , Leerlauföffnung: 1,1mm, Ventilsitz: 2,3mm, Kaltstartdüse: 35
Leerlaufdrehzahl 1400 UPM

oder gar die Serie

12E0/12E3/12E4 oder 12E5 (SP44 und SP45)
Hauptdüse: 137,5 (12E0 - 135), Hauptluftdüse: 0,7, Düsennadel: 6F6 (3), Düsenhalter: Y-2, Drosselkappenventil: 110, Leerlaufdüse: 52,5 (12E3 - 47,5), Leerlaufluftdüse: 1,4mm, Bypass: 0,8;0,8;0,8; , Leerlauföffnung: 0,8mm, Ventilsitz: 2,3mm, Kaltstartdüse: 40
Leerlaufdrehzahl 1500 UPM

Dies sind die Werte aus den Original Werkstattbuch von Suzuki.

Man sieht, da sind schon einige gravierende Unterschiede in den Bestückungen der Vergaser. :mrgreen:
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
PinzMax
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 370
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von PinzMax »

Bilder: Querschnitt vom Krümmer und Vergasertyp
Dateianhänge
Vergaser_Typ.jpg
Motor-Kruemmer2.jpg
Motor-Kruemmer1.jpg

Benutzeravatar
PinzMax
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 370
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von PinzMax »

Aktueller Stand:

Ich habe heute mit Hessler telefoniert und er wird bei Suzuki nachforschen, was sie bei den österreichischen Varianten geändert haben um auf die 27,2 kW zu kommen.
Eine Drosselung über andere Wege als den Vergaser hat er auch noch nicht gesehen, ich suche jetzt also gar nicht weiter, sondern warte auf die Infos.
Sollte Suzuki keine neuen Infos für uns haben, werde ich den Vergaser zu HRT schicken (hätte ich ja so oder so innerhalb der nächsten 1 bis 2 Jahre gemacht).

To be continued...

Claus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 31 Aug 2019 22:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Vergaser Grundeinstellung

Beitrag von Claus »

PinzMax hat geschrieben:
08 Jan 2020 22:37
Ich verstehe eh was ihr meint, aber von 160 kann ich nur träumen!
Doch, es gibt Tachos, die so stark lügen. :mrgreen: Der Tacho meiner Bandit zeigt 260 an, das sind dann ich echt 203. Bei Vollgas ist die Tachonadel am Anschlag bei 20 km/h (das wären dann gemessene 248)
(jaja, is was anderes und die Karre is auch was böhse)

Bin mal gespannt, was der Hessler dazu sagt. Also nicht zum Tacho, sondern zum Vergaser.
wohin du gehst, da bist du dann...

Antworten