Vergaser kaputt?!

Das DR-650 Technik Forum
Gelöschter User

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von Gelöschter User »

:D

Das gibt ein Innovationspreis mit extra Punkt . Hast du die Nippel eingeklebt oder wie halten die ?

Grüße Jörg
Benutzeravatar
donporko
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 23 Jan 2020 12:10

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von donporko »

Hätte eigentlich ein Presssitz werden sollen, aber etwas grünes Loctite war dann schon notwendig...
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3155
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von deFlachser »

donporko hat geschrieben: 18 Feb 2020 19:52 Ich habe die beiden offenen Bohrungen aufgebohrt und Messingnippel eingesetzt, eine dicke Ölleitung draufgemacht und alles ultraschall gereinigt.
Auch nicht schlecht, mal was Anderes. Ideen haste jedenfalls :D . Lass es uns wissen wenn der Vergaser funktioniert.

Grüße Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
Benutzeravatar
donporko
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 23 Jan 2020 12:10

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von donporko »

Hallo Leute,

Ich habe heute den neuen Dichtungssatz vom Vergaser verbaut, einen neuen Benzinhahn vom Tiger Part drangemacht und einen neuen Benzinschlauch hab ich Ihr auch vergönnt.
Alles zusammengebaut, Zündung ein und Startknopf betätigt und... Nix. Nach einiger Zeit hab ich dann die Kupplung gezogen beim Starten, auf einmal gings.....
Nach kurzem Rödeln ist der Motor erwacht, läuft ganz gut muss ich sagen.
Ich habs dann nicht mehr ausgehalten und bin illegalerweise, kein Blech, noch eine Runde gefahren, war echt super und eingesaut hab ich mich auch gleich!

Noch eine Frage zum Choke am Vergaser, sollte da zwischen Chokekolben und Plastikverschlusskappe eine Feder drinnen sein? Ich hab nur eine sehr bescheidene Kopie eines Handbuchs, man sieht das sehr schlecht.
Funktionieren tuts jedenfalls und dicht ist es auch, was will man mehr?

Liebe Grüße!
Martin
Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 410
Registriert: 31 Aug 2019 23:10

Fahrerkarte

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von Claus »

Ja, da kommt eine Feder rein. Teile Nr. 13417-22010
Benutzeravatar
donporko
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 23 Jan 2020 12:10

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von donporko »

Danke Claus!
Mad Trix
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 33
Registriert: 21 Jun 2020 21:54

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von Mad Trix »

Danke für den Lösungsansatz Donporko, hab das selbe Problem und glücklicherweise sogar was passendes da gehabt.
IMG-20200624-WA0004.jpeg
Mal sehen ob das genauso gut funktioniert wie bei dir :wink:
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3155
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von deFlachser »

Moin,

muß das Thema noch mal ausgraben. Habe nun nämlich mit einem BST40 gleiches Problem, Röhrchen abgerissen und zwar oben. Unten konnte ich es rausjuckeln, oben sitzt der Rest oberfest. Werde ich ausbohren müssen.

Aaaber, bei euren Konstruktionen, funktioniert denn der Choke überhaupt richtig?

Wie ich das nämlich sehe, ragt das Röhrchen oben ein Stück ins Gehäuse rein. Und hier scheint der Chokekolben mit dem Gummi abzudichten.

Welche Nippel habt ihr verwendet, Bezugsquelle, Größe, etc.?

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1346
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von DR500 »

Ich müsste noch einen BST40 liegen haben.
Melde dich, wenn Bedarf besteht und schlage einen Preis vor.
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1284
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von Ulf »

Hi Stefan,
hatte an der Sp42 das Elend auch. Oben dann ausgebohrt.
Als Nippel hatte ich was von Festo eingepresst.
Festo hat so Druckluftzeuchs, Messingteile mit blauem Plastik umspritzt.
Das Dings was ich hatte war für 4mm Schlauch gedacht.
Bild
Beispielbild aus irgend einem Shop in GB.
Hatte ich noch liegen, kostet so um 2€.
Das hatte ich dann vom Plastik befreit und in die Bohrung gepresst. Die Gummidichtung vom Chokekolben dichtet gegen das konische Ende ab. Unten ließ ich den Rest des Röhrchens dran und steckte da einen PVC-Schlauch drauf.
Mein 2008 daselbstgemachtes Bild
Mein 2008 daselbstgemachtes Bild
Oben brauchte ich dann noch was anderen Schlauch um vom PVC auf das Messingteil zu kommen. Sieht komisch aus tut aber einwandfrei.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3155
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von deFlachser »

@Tibor, danke fürs Angebot, nun muss ich weiter ausholen.

Meine blaue Dakar läuft ja, und nach der Anleitung vom Claus und der Einstellerei, sprang sie dann auch im kalten Zustand mit Choke nach dem 2. - 3. Kick an.

Das war allerdings im Sommer/Herbst und da waren die Temperaturen noch andere. Nun da es kalt ist, geht die Scheixxe wieder los.

Die Dicke ist offenbar der Meinung, ich solle mich bevor es losgeht, doch erst mal gut aufwärmen indem ich tüchtig trete. Die Meinungen gehen ein klitzekleines Stückchen auseinander. Also meine und die ihre.

Da ich die Dicke zwar nur mäßig aber doch regelmäßig bewege, wollte ich sie nicht ihrem Vergaser berauben um diesen zu überholen.

Nun habe ich ja noch eine Rote, die eigentlich als Teilespender gedacht ist. Was liegt also näher diesen Vergaser erst mal zu richten? Hinterher isser ja fix getauscht.

Der sieht allerdings ziemlich übel aus, und das Röhrchen ist halt auch abgebrochen und die LLD sitzt auch Bombe.

@Ulf, vermutlich weißt Du nach 12 Jahren nicht mehr so genau wie weit dieser Nippel in den Vergaser hineinragt.

Die beiden anderen Kollegen haben es ja auch so gelöst, leider fehlt hier noch die Rückmeldung.

Der Stift vom Choke ragt offenbar ein Stück ins Röhrchen hinein. Dieses hat einen Außendurchmesser von 3mm, ist oben allerdings geweitet.

Wenn das oben mit der Dichterei kein Problem ist, würde ich so etwas versuchen einzubauen.

https://www.tfl-hobby.de/Wasserkuehlung ... el-M4.html

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1346
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von DR500 »

Zur blauen:
Fette mal via Gemischschraube unten am Vergaser das Gemisch an. Weil:
Kalte Luft hat eine geringere Dichter, sprich beim selben Volumen hast du mehr Sauerstoff im Brennraum, ergo braucht es mehr Sprit.

VG
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1284
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von Ulf »

@Stefan,
wie weit weiß ich nicht mehr.
War aber kein Thema, hab den alten zuvor gemessen,
von der Seite aus, wo der Choke eingeschraubt wird.
Kann sein, das ich den nach dem Ansetzen vor dem Weiterpressen mit grünem Loctite einsabberte.
Irgendwas war da.
Vielleicht geht auch einfach einen geraden 4mm Schlauchverbinder einzukleben,
dann plagst du dich nicht mit dem Gewinde.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3155
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von deFlachser »

DR500 hat geschrieben: 06 Dez 2020 22:09 Fette mal via Gemischschraube unten am Vergaser das Gemisch an.
Habe vorhin vorm Startversuch die LLGRS eine halbe Umdrehung rausgedreht. Nach dem 3.Kick war sie an. Placebo, Zufall :? oder sollte diese halbe Umdrehung soviel ausmachen :shock: ? Außentemperatur 5 Grad.

@Ulf, werde mir die Sache bei Gelegenheit mal genauer ansehen und wieder berichten. Ein 4er Gewinde zu bohren sehe ich im Moment noch als das geringste Problem an :wink:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1346
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Vergaser kaputt?!

Beitrag von DR500 »

Läuft!
Antworten