Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Das DR-650 Technik Forum
Tom29
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 78
Registriert: 14 Okt 2019 20:05

Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von Tom29 »

Hallo Zusammen, ich wieder :mrgreen:

hoffe euch geht's allen gut.
Ich hätte da mal eine Frage bezüglich der Vergasereinstellung und ob meine kleine so läuft wie sie soll 8)

Ich weiß leider nicht so recht wie man denn die Vergaserluftschraube genau einstellt und für was die im einzelnen da ist erschließt sich mir noch nicht so wirklich..
Vielleicht ist euch ja auch so langweilig wie mir und ihr könnt das einem Vergaser-Laien mal ordentlich erklären :wink: :mrgreen:
Habe schon versucht die mal etwas einzustellen, allerdings merke ich da nicht wirklich einen Unterschied im Bereich von 1 Umdrehung bis 2 Umdrehungen raus (Werkseinstellung ist ja 1.5 Umdrehungen). Ich merke das sie scheiße läuft wenn die Einstellung komplett murks ist, aber wann die *perfekt sein soll merke ich nicht..


Zudem noch eine Frage,
meine kleine rennt 120- 130 km/h je nach Rückenwind und Neigung. Ist das normal :roll: Dachte da geht etwas mehr. Nicht das es mich stört.. Ich wollte nur irgendwann wenn es denn mal möglich ist längere Touren Richtung Südtirol und co mit Zelt und allem drum und dran machen und da wäre es schon toll wenn die Kiste nicht ständig auf der Autobahn bei 130 am Anschlag hängt. Das wäre sicher nicht gesund :( . Übersetzung ist original.


Bild dient der allgemeinen Belustigung und Aufmerksamkeit :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
20200328_125046.jpg

Benutzeravatar
uli64
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1638
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von uli64 »

Servus!
...danke der Nachfrage, mir geht's gut! :wink:
Tom29 hat geschrieben:
30 Mär 2020 08:37
Bild dient der allgemeinen Belustigung und Aufmerksamkeit :mrgreen: :mrgreen:
...wieso? Zwar ohne jegliches Dekor, aber sauber...steht doch gut da, die Gute... :wink:
Tom29 hat geschrieben:
30 Mär 2020 08:37
meine kleine rennt 120- 130 km/h je nach Rückenwind und Neigung. Ist das normal
...nee!
...da müsste eigentlich mehr gehen! ...wir hatten es hier im Forum in der jüngeren Vergangenheit schon davon...musst mal schauen...
...der PinzMax hatte ein ähnliches Problem...
Tom29 hat geschrieben:
30 Mär 2020 08:37
Ich weiß leider nicht so recht wie man denn die Vergaserluftschraube genau einstellt und für was die im einzelnen da ist
...der Claus hat in dem erwähnten beitrag eine Anleitung dazu geschrieben...außerdem findest Du unter "Anleitungen"
files_ext/anleitungen/VergaserEinstellen.pdf
...eine Anleitung...

Zum einen musst nach der Bedüsung gucken...also Gaser öffnen, Leerlaufluft- u. Hauptdüse nachschauen welche eingebaut sind...
die Standardbedüsung weiß ich aber nicht auswendig, ich fahre seit 2012 den TM Vergaser (Flachschieber)... :roll:

Warte mal noch 'n bissel, da werden sich sicher noch welche zu Wort melden, wir lassen niemanden im Regen stehen... :wink:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012

Tom29
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 78
Registriert: 14 Okt 2019 20:05

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von Tom29 »

Ja ohne Dekor gefällt Sie mir irgendwie am Besten. Ist halt Geschmackssache :)

Die Anleitung ist schon mal super! :mrgreen:

Den Tred vom Prinz zur Max Leistung kann ich nicht finden :|

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2111
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von deFlachser »

Moin Tom,

hier schon mal der Fred bezüglich LLGRS oder wie ihr die Schraube auch immer nennt :wink:, Vergasereinstellung halt.

https://dr-650.de/viewtopic.php?p=149389#p149389

Unter E-Starter nachrüsten, da muss man erst mal drauf kommen :roll:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2071
Registriert: 05 Apr 2010 11:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von Easy »

Servus,

die heisst CO Schraube oder Leerlaufgemischschraube.
Aber dafür daß das Moppet nur 120/130 lauft kann die nichts, da kannst Du rumdrehen wie Du willst. Die ist, wie der Name schon sagt, nur fürs Leerlaufgemisch zuständig.
Evtl ist der Vergaser ja noch gedrosselt?
Wie der Uli schon schrieb, den Gaser ausbauen und nachsehen, reinigen (Ultraschall) und alles ersetzen was nicht mehr ok ist aber auf jedenfall die Gummiteile. Das Zeug da drin kann schon 30 Jahre alt sein.
Wie sieht der Luftfilter aus?
Ein neuer Einsatz wirkt manchmal wahre Wunder.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2111
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von deFlachser »

Tom29 hat geschrieben:
30 Mär 2020 10:11
Den Tred vom Prinz zur Max Leistung kann ich nicht finden :|
Meinste den hier?

https://dr-650.de/viewtopic.php?f=10&t=13032

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Tom29
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 78
Registriert: 14 Okt 2019 20:05

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von Tom29 »

Hmm ob die wirklich noch gedrosselt ist? :? Würde aber irgendwie Sinn ergeben..

Den Anschlag im Vergaserdeckel kenn ich, der is nicht drin. Könnte ja dann nur was am Luftfilter sein?? :|

Tom29
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 78
Registriert: 14 Okt 2019 20:05

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von Tom29 »

Also ich wird mir dann auf jeden Fall am den Luftfilter mal anschauen.

Andere Frage: Kann mir jemand sagen wie weit denn die Gabelholme bei meiner SP41A an der oberen gabelbrücke raus stehen dürfen? Hab das Gefühl das passt nicht wirklich da mir die Kiste ab einem Gewissen Punkt der Schräglage sehr kippelig vorkommt. Den passenden Thread hierzu hab ich schon gefunden. Auf meiner Prüfliste stehen Reifendruck, Lenkkopflager und eben der Überstand. :P Vorbesitzer war halt auch recht klein..
Unbenanhiophuopnt.PNG

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2111
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von deFlachser »

Tom29 hat geschrieben:
30 Mär 2020 13:31
Den Anschlag im Vergaserdeckel kenn ich, der is nicht drin. Könnte ja dann nur was am Luftfilter sein?? :|
Schon mal den Gasschieber inspiziert und Bohrungen entdeckt die da u. U. nicht hin gehören?
Tom29 hat geschrieben:
30 Mär 2020 13:53
Vorbesitzer war halt auch recht klein.
Das ist die einfachste und zugleich auch schlechteste Lösung ein Möp tiefer zu bekommen.
Dadurch ändert sich die ganze Fahrwerksgeometrie. Könnte deshalb durchaus auch ein Grund für kippeliges Verhalten sein.
Jedenfalls hat bei der SP41 da nix über zustehen. Ändere das mal als Erstes.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Tom29
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 78
Registriert: 14 Okt 2019 20:05

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von Tom29 »

Ah sehr gut, wieder ein Fehlerchen entdeckt DANKE :mrgreen: Dann werd ich das mit dem Überstand an der Gabel gleich mal ändern und der Hochbeinigen zudem auch noch einen Gabelölservice spendieren. Wenn man schonmal dran ist. :D :D

Man merkt einfach an jedem Bauteil das der Vorbesitzer die nur zum runterreiten in der Kiesgrube benutzt hat und dem alles sch*** egal war. (So wie das mal wieder).. Klar das dann die Geometrie nicht mehr passt. Kann ja nicht funktionieren. :cry: :oops:

Die DR hat über den Winter echt viel Liebe von mir bekommen.. man merkt aber auch das es dafür jetzt höchste Zeit war und Sie das gebraucht hat. Mal sehen was noch so alles im Laufe der zeit zum Vorschein kommt. Viel kann es ja jetzt bald nicht mehr sein :lol:

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1840
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von franz muc »

Das Fahrverhalten bei meiner DR (600) hat sich sehr viel durch ein Wilbers Federbein und einen Gabelstabilisator verbessert. Auch mit TKC 70 fährt es sich auf der Strasse besser als mit TKC 80. Die durchgesteckten Holme haben bei meiner Frau nichts an der gefühlten Fahrstabilität geändert. Auch tieferlegen am Stoßdämpfer hat sich nicht ausgewirkt.

Die Höchstgeschwindigkeit wird wohl u. A. bestimmt durch das Gemisch bei Vollgaaaaas. Also Schieber, Hauptdüse und Luftzufuhr. Zu fette Hauptdüse? Verschmutzter Luftfilter?
DR 600 S,EZ 1990

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1840
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von franz muc »

Bei meiner ist das Leerlaufgemisch perfekt eingestellt, wenn sie kalt, heiß und sogar halbwarm aufs erste mal anspringt.

So halbwarm ausmachen und dann ankicken war da lange ein Problem.

Deine DR sieht top aus. Ist ja auch wie eine DR 600, daher folgerichtig und logisch, stimmt’s die Herren😉
Dateianhänge
81B5441B-E935-4FDB-B91D-2B3DBA1D607A.jpeg
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
PinzMax
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 533
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von PinzMax »

uli64 hat geschrieben:
30 Mär 2020 09:22
...der PinzMax hatte ein ähnliches Problem...
Nicht hatte - HAT!
Auch mit dem neuen Vergaser (TM40) rennt sie im BESTEN Fall (also Rückenwind, keine zusätzliche Beladung, Strecke minimal abfallend) zwischen 140 und 150.
Die gleiche Strecke in die andere Richtung und ohne Wind (also minimal, mit freiem Auge nicht merkbar ansteigend) kommt sie nicht über 5500 Umdrehungen, also irgendwo so knapp unter 130.

@Tom:
Ich bin damit letztes Jahr mehrmals nach Berlin und Dresden gefahren, war 2x in Frankreich, 1x in Irland.
Es ist auf der Autobahn wirklich lähmend!

Eigentlich wollte ich sie schon "in den Acker werfen", aber die Vorteile von diesem Moped habe ich halt auf den Reisen auch genießen dürfen.
Fällt sie um, stellt man sie leicht wieder auf (auch mit Gepäck), sie ist wendig, sie ist brav...
Für Reisen die über mehr als ca. 1500 km gehen, will ich in Zukunft eine DR 800 haben, aber die 650er gebe ich nicht mehr her ;-)

Claus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von Claus »

150 ist doch ein Wort für so ne Möhre. Meine läuft mit 15/42 laut Tacho 145 am Anschlag. Laut Navi sind das 132 km/h. Reicht. Da fängt die mit den besch+++++nen TKC 80 eh an zu pendeln.
Ich hab meinen Vergaser runderneuert plus DJ-kit, Ventilspiel korrigiert, neuen Luftfiltereinsatz, Filterkasten geöffnet, Auspuff abgedichtet, jetzt bin ich bei 46 PS auf der Rolle. Davor 40.
Ältester Tunerwitz: Nach Durchführung aller Tuningmaßnahmen Serienleistung erreicht. :mrgreen:
wohin du gehst, da bist du dann...

Tom29
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 78
Registriert: 14 Okt 2019 20:05

Re: Vergaserluftschraube und allgemeine Einstellungen

Beitrag von Tom29 »

Update :mrgreen:

Thema Motor und Highspeed:
Hab mich Gestern gleich mal dran gemacht und geprüft. Vergaser hab ich mal nicht ausgebaut sondern nur mal den Luftfilter. Der sieht schon etwas mitgenommen aus. Hab da erstmal einen neuen bestellt.. Mal sehen wie sie damit läuft. Vielleicht bringt es ja was :wink: .

Thema Lenkverhalten:
Komplette Katastrophe :lol: :cry: :cry: :cry: :cry:
Ich versuch das mal in Kurzversion und möglichst ohne jammern und schimpfen zu beschreiben :lol: Meiner Einschätzung nach hat die DR noch nie NOCH NIE einen Gabelservice gesehen. Das kann garnicht anderst sein.. Sowas hab ich noch nie gesehen.
Gestern hab ich als erste die Kiste mit meiner bewährten Holzkonstruktion aufgebockt, (teht bombenfest) und das Lenkkopflager kontrolliert. Nichts, keine Rastpunkte spürbar. Dann kam direkt das Vorderrad raus.
20200330_193249.jpg
Jetzt war es soweit. Das erste mal die Faltenbalge gelüftet.. Dachte mich trifft der Schlag, aber seht selbst..

20200330_170240.jpg
Komplett am pissen die Kiste.. Hier im Detail:
20200330_165921.jpg
20200330_165921.jpg
Also gleich die Gabel raus, zerlegt und das Öl sowie alle Innereien raus. Man hat das Öl gestunken, das glaubt ihr nicht :oops: :oops: :?
Die Farbe des Öles sagt schon alles. (Bild im nächsten Beitrag)

Also die Gabel ist jetzt komplett zerlegt und alle notwendigen teile sind bei Tigerparts bestellt. Wenn alles gut läuft lass ich die Standrohre vor dem Einbau noch frisch pulvern.

Als die Gabelholme draußen waren hab ich mir nochmal ganz genau das LKL angeschaut. Nicht das ich jetzt alles zerlege um im Nachhinein festzustellen das das LKL auch noch raus muss.. Und tatsächlich, als alles draußen war hat man tatsächlich zwei leichte Rasterpunkte links und rechts leicht außerhalb der Mitte gemerkt.
Also: Raus mit dem alten Scheiß und ein neues LKL bestellt.

Jetzt heißt es erstmal warten auf Teile..
Falsche Einstellung/Tieferlegung, Gabel undicht, uraltes zähflüssiges Öl und kaputtes LKL.. Das Teil muss ja nach der reperatur fahren wie auf Wolke sieben im vergleich zu vorher :mrgreen: :mrgreen:

Die DR hat echt Glück das ich so verliebt in sie bin :roll: :lol:

Antworten