92´er SP44 untere Ölkühlerhalterung gerissen

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
saftmus
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 27 Jan 2020 16:01
Wohnort: noch westlich von München

92´er SP44 untere Ölkühlerhalterung gerissen

Beitrag von saftmus »

Moin,
ich habe mir Ende letzten Sommer seit langem wieder was mit zwei Rädern organisiert und mich für ne 92er R SP44 entschieden. War nicht meine erste Wahl, ist aber recht cool, macht schön krach, reicht meiner Eitelkeit mich nicht mit <= 34PS abgeben zu müssen ohne daß ich mich unnötig in Gefahr vor mir selbst begebe.
Leider stellte ich gestern fest, daß die untere Ölkühlerhalterung erissen ist.
Nun an die erfahrenen Schrauber.
Zwei Möglichkleiten sehe ich,
1 Austauschen, gegen einen Tauschkühler vom Teilemarkt, dann die Frage welche Modelle sind mit der 44er kompatibel?
2 Ausbauen, den Ölkühler mit Wasser füllen und an der Halterung eine Elektrode tanzen lassen? oder sollte ich letzte Idee sein lassen? ich kenne die Temperaturen nicht, nicht daß ich ne Knallgasprobe provoziere.

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2095
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: 92´er SP44 untere Ölkühlerhalterung gerissen

Beitrag von deFlachser »

saftmus hat geschrieben:
13 Apr 2020 17:31
2 Ausbauen, den Ölkühler mit Wasser füllen und an der Halterung eine Elektrode tanzen lassen? oder sollte ich letzte Idee sein lassen? ich kenne die Temperaturen nicht, nicht daß ich ne Knallgasprobe provoziere.
Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich das durchaus schweißen/hartlöten.
Und wieso Knallgas :shock: . Ist bei dir Super bleifrei im Kühler statt Motoröl? Wird schlimmenstenfalls ein bißchen qualmen.
Was soll da denn passieren? Bei Tank schweißen/löten wäre ich da eher vorsichtig.

Wegen passen, schau mal hier nach: https://www.cmsnl.com/suzuki-dr650_model13229/

Gruß Stefan

P.S.: Kannst das ja im Freien machen, dann fliegt nur der Kühler weg, nicht die Garage :wink: .
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
Grumpyoldgerman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 26 Jan 2018 21:29
Wohnort: Forst

Fahrerkarte

Re: 92´er SP44 untere Ölkühlerhalterung gerissen

Beitrag von Grumpyoldgerman »

Moin,

Wenn es dir nur den Halter zerbröselt hat kannst du den einfach tauschen oder schweißen. Der war bei mir auch durch. Wenn was am Ölkühler selbst futsch ist würde ich persönlich einen gebrauchten reinbauen, die gibt's beim Franky oder in der Bucht für nicht so viel Geld.

Grûßle von einem dessen 1.te Wahl die SP 44 aus der Garage ist :lol: .

Jerry
DR650SP44B

Claus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: 92´er SP44 untere Ölkühlerhalterung gerissen

Beitrag von Claus »

Genau. Wenn es nur der Halter ist, wird der einfach geschweißt.
Dazu muß man den Kühler auch nicht mit Wasser füllen oder ähnliches. Einfach mit MAG zusammenbraten. Das ist kein Kraftstofftank, der dicke Backen macht, Motoröl ist deutlich entspannter, was spontanes Entflammen angeht.
Wenn der Kühler selbst gerissen ist, sollte er gewechselt werden. Der geht schwierig so zu schweißen, daß er dauerhaft dicht wird.
wohin du gehst, da bist du dann...

saftmus
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 27 Jan 2020 16:01
Wohnort: noch westlich von München

Re: 92´er SP44 untere Ölkühlerhalterung gerissen

Beitrag von saftmus »

Vielen Dank für die Antworten,
Mir ging es nur darum, Wasser spaltet sich ab einer bestimmten Temperatur ( laut google oberhalb 1700°C) in die atomaren Bestandteile, die dann wieder miteinander reagieren -> Knallgasprobe. Und leider habe ich nur ein Gerät zum Braten also rein elektrisch ....
Spektakulärer Heldentod beim Mopedschweißen ist mal was.....

Ich werde versuchen, die Halterung ohne Wasser wieder zu fusionieren, war bei der Heckverkleidungshalterung auch so. Habe kurz die Elektrode dran gehalten, und nun wackelt nix mehr. Musste nur aufpassen, daß ich nix wegbrenne :D
Ansonsten ist so ein Kühler leicht zu finden.
Welche Kompatibilitäten gibt es zwischen den Modellen? Einen auf Halde zu legen, sollte auch nicht verkehrt sein.

VG

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1465
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: 92´er SP44 untere Ölkühlerhalterung gerissen

Beitrag von Motzkeks »

Soweit mein Wissen korrekt ist, müssten SP41, 44 und 45 die gleichen Kühler haben. Einen Ölkühler der 45er in ordentlichem Zustand müsste ich noch rumliegen haben, falls Interesse besteht.
SP42 und 43 haben wegen der Verkleidung einen größeren Kühler, sofern ich das nicht irgendwie durcheinander bringe.
I live. I die. I live again!

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 432
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: 92´er SP44 untere Ölkühlerhalterung gerissen

Beitrag von andreasullrich »

Ja, der Ölkühler der SP42/43 ist größer.
Deshalb haben diese beiden Maschinentypen auch weniger Hitzeprobleme in der Ölkühlung.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

saftmus
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 27 Jan 2020 16:01
Wohnort: noch westlich von München

Re: 92´er SP44 untere Ölkühlerhalterung gerissen

Beitrag von saftmus »

Kühler bei Ebay gekauft, dazu neue Hohlschrauben und Dichtungen, eingebaut und scheh is.

den Alten kühler hau ich wech.....

Danke!

Antworten