choke

Das DR-650 Technik Forum
Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1685
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: choke

Beitrag von Eintopftreiber »

deFlachser hat geschrieben:
24 Apr 2020 18:55
Wenn das Gewinde der Kunsstoffmutter zerknödelt ist dann musst du dir eben ne neue kaufen. Kostet nicht die Welt.
Hatte ich bei meiner SP46 auch schon mal. Da hatte sich die Mutter aufgelöst, das Gewinde war noch im Vergaser :evil:.
Guck mal hier :
https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=2685

Gruß Stefan
Der Link zeigt auf die Gummikappe Teil 9

Wolfgang hat das KFM Teil auch im Angebot

https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=4777

Und um Zwiefelsfall muß man nichts absägen, der Knopf lässt sich von der Messingstange abziehen und mit ein bissel 'Loktite (zb 684 ) wieder bombensicher befestigen.

Grüße Jörg
:D when nothing goes right go left :D

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

„Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.“

Claus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: choke

Beitrag von Claus »

Für 21 Euro würd ich nur im Notfall (unterwegs) anfangen, das Ding zu reparieren. Für 40 plus Versand käme ich fast ins Überlegen...
wohin du gehst, da bist du dann...

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2096
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: choke

Beitrag von deFlachser »

Eintopftreiber hat geschrieben:
25 Apr 2020 19:09
deFlachser hat geschrieben:
24 Apr 2020 18:55
Wenn das Gewinde der Kunsstoffmutter zerknödelt ist dann musst du dir eben ne neue kaufen. Kostet nicht die Welt.
Hatte ich bei meiner SP46 auch schon mal. Da hatte sich die Mutter aufgelöst, das Gewinde war noch im Vergaser :evil:.
Guck mal hier :
https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=2685

Gruß Stefan
Der Link zeigt auf die Gummikappe Teil 9

Wolfgang hat das KFM Teil auch im Angebot

https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=4777

Und um Zwiefelsfall muß man nichts absägen, der Knopf lässt sich von der Messingstange abziehen und mit ein bissel 'Loktite (zb 684 ) wieder bombensicher befestigen.

Grüße Jörg
Der Link zeigt eine Explosionszeichnung des Vergasers und in der Beschreibung steht das hier :

Kunststoffmutter/Chokebefestigung Gummikappe

Und so wie die Beschreibung lautet würde ich davon ausgehen das es beide Teile beinhaltet.

Weiter unten steht dann Teil Nummer 9.

Da es aber in der Tat widersprüchlich ist, kann man den Wolfgang auch anrufen um es zu klären.

Das traue ich dem Themeneröffner durchaus zu.

Also nicht nur Gummikappe sondern auch die Mutter, und um die ging es ursprünglich.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1685
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: choke

Beitrag von Eintopftreiber »

deFlachser hat geschrieben:
25 Apr 2020 19:53
Der Link zeigt eine Explosionszeichnung des Vergasers und in der Beschreibung steht das hier :
Kunststoffmutter/Chokebefestigung Gummikappe
Und so wie die Beschreibung lautet würde ich davon ausgehen das es beide Teile beinhaltet.
Weiter unten steht dann Teil Nummer 9.
Da es aber in der Tat widersprüchlich ist, kann man den Wolfgang auch anrufen um es zu klären.
Das traue ich dem Themeneröffner durchaus zu.
Also nicht nur Gummikappe sondern auch die Mutter, und um die ging es ursprünglich.
Gruß Stefan
Hier wäre dann die Mutter
Kunststoffmutter/Chokebefestigung
https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ems_id=195

Die könnte Stucki einsetzen, wenn er den Knopf wie beschrieben abzieht und wieder einklebt.

Ich würde aber, wie Claus erwähnt hat, für 21 Euronen nicht den Aufwand betreiben und das hier bestellen
https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=4777

Grüße Jörg
:D when nothing goes right go left :D

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

„Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.“

Benutzeravatar
stuckinfrance
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 26 Apr 2019 14:20

Galerie

Re: choke

Beitrag von stuckinfrance »

.. Danke für die Links , Umbauideen ( geil die Idee mit dem grösseren Ring , statt dem orig. Plastignoppen zum rausziehen , stabil ;)) übrigens : die Plastikmutter die das ganze Choketeil am Vergaser hält hatte sich einfach gelöst :P , wieder reingeschaut . alles schick .
Aber ich werde mir was basteln , . Ich hab eh so ne kleine Feder hinter dem Plastikkopf und nem Aussenteil ( mach mal gleich n Foto ) damit der Choke nicht gleich zurückspringt nach m rausziehen , wieso ist das eig. so ??
und ich frag mich gerade wie das noch bei der sp 44 ist mit dem choke ist , war so lange nicht bei der .. :cry:

allzeit guuuude Fahrt

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1685
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: choke

Beitrag von Eintopftreiber »

:lol:

Das ist mal ein Ding !

Rumfummeln ohne Not würde ich nicht .

Never change a running System !

Gut fahrt Stucki

Grüße Jörg
:D when nothing goes right go left :D

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

„Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.“

Benutzeravatar
stuckinfrance
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 26 Apr 2019 14:20

Galerie

Re: choke

Beitrag von stuckinfrance »

IMG_2806.JPG
IMG_2805.JPG

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2096
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: choke

Beitrag von deFlachser »

stuckinfrance hat geschrieben:
26 Apr 2020 10:39
damit der Choke nicht gleich zurückspringt nach m rausziehen , wieso ist das eig. so ??
Wenn die Mechanik in Ordnung ist, springt nichts zurück.
Bei meinem merke ich zwei Raststellungen, ca. halb und halt ganz raus.
Möglicherweise hat da irgendein Vorgänger mal was eingebaut das eigentlich für Zugbetätigung ausgelegt ist.
Siehe Beitrag vom Claus.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1685
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: choke

Beitrag von Eintopftreiber »

:lol: :lol:

Das ist ja ein VM 38 SS, und wir schreiben die ganze Zeit von der 650er.
:shock: :lol:

Also bei der 600er hatte ich das gehabt und da lohnt es sich sicherlich den Knopf zu erneuern. Kostet allerdings round about 40 Euro.

Der Benefit ist aber unbezahlbar .

Meine 600 hatte die Angewohnheit, dass der Knopf, durch Vibs nach aussen wanderte. War übel wenn die bei 30 Grad Aussentemeratur an der Ampel stehst, und die Möhre ausgeht.
Dann kickst du drauf rum, und sie überfettet bis sie stinke wie eine alte Tanke. Dir läuft der Schweiß in Strömen und sie springt nicht an, weil abgesoffen. Dann der Gedankenpfeil, der dich schmerzlich trifft. "Choke ist offen" !! Dann trockenlegen, alles wieder zusammenstecken, chockknopf rein, kicken läuft. Gefühlte 10 Kg runtergeschwitzt kannst du dann die Fahrt fortsetzen. Das passiert mir nie wieder ! bis zum nächsten mal :shock: :lol: :lol: :lol:

Ich empfehle dir, machs neu dann hast du die Rasten und alles ist gut.

:lol:

Grüße Jörg
:D when nothing goes right go left :D

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

„Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.“

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2071
Registriert: 05 Apr 2010 11:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: choke

Beitrag von Easy »

Servus,

der Chokeknopf der bei den 650igern passt passt beim TM38 nicht, bei der 650iger (BST) ist der Kolben kleiner.
Ich hab auch noch keine Alternative zum Originalteil gefunden.

Am Threadanfang gings um die Rastung der Kolben, wenn das Moppet einen Seilzug zum Choke hat dann wird der Kolben durch den Hebel bzw durch den Zugknopf (SP42 z.B.) offen gehalten. Wenn das nicht mehr hält ist unter dem Knopf, wenn man die Gummiadekung hoch zieht, eine Rändelmutter die kann man etwas fester drehen. Dann hält das wieder, meistens :mrgreen: .
deFlachser hat geschrieben:
25 Apr 2020 17:26
Irritierend ist die Beschreibung auf Wolfgangs Seite. Da ist nämlich auch die 41er mit aufgeführt. Die hat keinen Zug sondern den Knopf am Vergaser.
Deshalb ging ich davon aus, daß das Teil zerlegbar ist.
Ich habs jetzt explizit dazu geschrieben daß die Mutter nur passt wenn bei der SP41 auf Chokezug umgebaut wird.
deFlachser hat geschrieben:
25 Apr 2020 19:53
Der Link zeigt eine Explosionszeichnung des Vergasers und in der Beschreibung steht das hier :

Kunststoffmutter/Chokebefestigung Gummikappe

Und so wie die Beschreibung lautet würde ich davon ausgehen das es beide Teile beinhaltet.

Weiter unten steht dann Teil Nummer 9.

Da es aber in der Tat widersprüchlich ist, kann man den Wolfgang auch anrufen um es zu klären.

Das traue ich dem Themeneröffner durchaus zu.

Also nicht nur Gummikappe sondern auch die Mutter, und um die ging es ursprünglich.

Gruß Stefan
Zu dem Teil gibts gar keine Beschreibung Du meinst den Artikelnamen, ich denke daß "Teil 9 auf der Zeichnung" als Beschreibung genügt um darzustellen daß es sich nur um die Kappe handelt.
Da ich möchte daß Teile die zusammengehören in der LIste auch möglichst nah zusammen aufgeführt werden (machts für den Suchenden leichter) muss ich die Datenbank dazu zwingen. Also muss ich die Artikelnamen möglichst gleich machen, also "Kunststoffmutter/ Chokebefestigung" und "Kunststoffmutter/ Chokebefestigung Gummikappe", schon stehen die beiden untereinander.
Und wie schon erwähnt, man kann bei Unsicherheiten auch anrufen oder noch besser eine kurze Mail schreiben.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2096
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: choke

Beitrag von deFlachser »

Easy hat geschrieben:
26 Apr 2020 12:37
Ich habs jetzt explizit dazu geschrieben daß die Mutter nur passt wenn bei der SP41 auf Chokezug umgebaut wird.
Bild
Easy hat geschrieben:
26 Apr 2020 12:37
Und wie schon erwähnt, man kann bei Unsicherheiten auch anrufen oder noch besser eine kurze Mail schreiben.
Genau, hat bisher immer gut funktioniert :D.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2096
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: choke

Beitrag von deFlachser »

Easy hat geschrieben:
26 Apr 2020 12:37
der Chokeknopf der bei den 650igern passt passt beim TM38 nicht, bei der 650iger (BST) ist der Kolben kleiner.
Ich hab auch noch keine Alternative zum Originalteil gefunden.
Wie ich das in Erinnerung habe, ist der Themenersteller in Frankreich mit seiner SP41 Dakar liegen geblieben.
Er hat sich dann einen Teilespender besorgt, ne SP44, gleicher Motor, andere Farbe. Also beides 650er Motoren. M. W. n. haben die original alle den BST 40 Vergaser.

Wie sollte denn ein 38er da drauf kommen. Vielleicht hat einer der Vorgänger "Rückwärtstuning" gemacht, da er mit der "brachialen" Leistungsentfaltung nicht zurecht gekommen ist :wink:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1685
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: choke

Beitrag von Eintopftreiber »

:lol:

Entschuldigung !

Auf dem zweiten Bild von Stucki sieht man den runden Deckel .
Also doch ein BST 40

Somit wären es doch nur 21 Euro

Übrigens passt der 38er auf den Ansaugstutzen des 40er BST ohne Falschluft zu ziehen!

Der 38er Flachi lässt die 650 von unten heraus sehr gut kommen. Je größer der Querschnitt nach oben, desto mehr wums in Richtung obenherum.
Sind natürlich beiden Richtungen Grenzen gesetzt.

Grüße Jörg
:D when nothing goes right go left :D

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

„Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.“

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 600
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: choke

Beitrag von DR500 »

Mangels Drosselklappe ist der effektive Querschnitt des 38er Flachis nicht kleiner als der des BST40- da ändert sich obenraus nichts.

Benutzeravatar
stuckinfrance
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 26 Apr 2019 14:20

Galerie

Re: choke

Beitrag von stuckinfrance »

..
Danke Wolfgang , Claus , Stefan , Jörg...
.. hihi , macht viel Wirbel der kleine Chokezug :lol: :lol:

schön .... Habe dank Euch , Diskussion und bei weiteren Recherchen sehr viel gelernt über chokezüge , Gewindemuttern ,Vergasergrösse , Kompatibilität ( sp41 und 44 ) ..
und Jörg hat u UmsT. n neuen Job :lol: :lol:

Sooo zurück zum wesentlichen : die Plastikgewindemutter des Chokezug bei meiner Dakar SP 41 , ( ist nat. ne 650 , wenn 650 auf Sattel steht :lol: :lol: ) greift nur vage , hält aber , und warum schaut das ganze Teil soweit raus ?? aber da verlass ich mich mal auf Wolfgangs Aussagen und Stefan Du meinst ja eh bei der SP 41 ist der Chokeknopf normal direkt am Vergaser !? ..
Heisst es ist nachgerüstet deshalb auch die Behelfsnummer mir der Feder damit der Chokeknopf nicht zurückspringt ...

Die Maschine liebe ich innigst ,( schon als Kind ) fahre Sie jeden Tag :o
Es war n absolutes Glück das der Vorbesitzer der sie selber nicht lange hatte ( bloss drei mal gefahren ) sie mir zu der zerlegten SP 41, korrekt aber andersrum Stefan :lol: ( motorEinbau in meine Sp 44 die in France liegenblieb ) mit gab .. Hammer , bester Mensch !!
geilste Maschine , brauch bloss n grösseren Tank , wobei dann die legendäre bleu- blanc wegwäre ..


Guuuude Woche

Antworten