Neuer Enduro Frischling

Das DR-650 Technik Forum
Ely
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 04 Mai 2020 11:59

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von Ely »

Moin!
Dazu noch mal ne Frage...
Der Gabelstabi wird ja an den Standrohren verbaut. Haben die bei allen Modellen den gleichen Durchmesser, egal ob 41 oder 43 mm
Tauchrohre ?

Pixxel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 454
Registriert: 12 Aug 2016 23:00

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von Pixxel »

Wie mans nimmt: http://dr-big-shop.de/BIG_Fahrwerk_263.html
41mm - DR 600 Dakar, DR 650 SP41-45, DR BIG SR41-42
43mm - DR 350 S/SE (NICHT SHC!), DR 650 SP46, DR BIG SR43

Claus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von Claus »

Ely hat geschrieben:
06 Mai 2020 17:15

Der Gabelstabi wird ja an den Standrohren verbaut.
Kann man machen, MUSS man aber nicht :mrgreen:
Wenn Du den an den Standrohren verbaust, ist dein Federweg genau null.(oder im Zweifel so lang, bis der Stabi auf die Tauchrohre schlägt)
Die Angabe der Standrohrdurchmesser ist dafür da, um dem Stabi-Hersteller zu sagen, welche Gabel Du hast. Die Tauchrohrdurchmesser oben müssen genau zu den Stabi-Klammern passen.
wohin du gehst, da bist du dann...

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1841
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von franz muc »

Ich glaube dass die DR 600 eine Gabel mit 39 mm Durchmesser hat. Deshalb verbauen viele DR 600 Besitzer die Gabel mit 41 mm von der DR 650 SP 41. Der Gabelstabilsator von Hessler wird wohl trotzdem passen, sonst würde er es nicht so anbieten. M. W. passen die Standrohre der DR 650 SP 41 sogar mit etwas Kraft in die Gabelbrücken der DR 600. Da scheint also etwas Luft kein Problem zu sein bei solchen Klemmungen.
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2114
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von deFlachser »

Stimmt Franz,

jetzt wo du es erwähnst fällt mir der Markus wieder ein. Der hat das mit seinem Zebra (DR 600) so gemacht. Die Klemmfäuste der Gabelbrücken haben dann einen ganz geringen Spalt, fällt aber nicht weiter auf. :wink:

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1697
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von Eintopftreiber »

franz muc hat geschrieben:
06 Mai 2020 18:06
M. W. passen die Standrohre der DR 650 SP 41 sogar mit etwas Kraft in die Gabelbrücken der DR 600. Da scheint also etwas Luft kein Problem zu sein bei solchen Klemmungen.
Ups Franz !

Sorry aber das ist sehr gefährlich!! So etwas sollte man nicht schreiben. Es gibt Leute die das versuchen

Das sind 2mm Unterschied , dafür sind solche Klemmhalter nicht gemacht

Ich bezweifle nicht das es nicht funktioniert , aber wie geschrieben, dass ist Brand gefährlich

Grüße Jörg
:D when nothing goes right go left :D

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

„Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.“

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 432
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von andreasullrich »

Eintopftreiber hat geschrieben:
06 Mai 2020 19:03
franz muc hat geschrieben:
06 Mai 2020 18:06
M. W. passen die Standrohre der DR 650 SP 41 sogar mit etwas Kraft in die Gabelbrücken der DR 600. Da scheint also etwas Luft kein Problem zu sein bei solchen Klemmungen.
Ups Franz !

Sorry aber das ist sehr gefährlich!! So etwas sollte man nicht schreiben. Es gibt Leute die das versuchen

Das sind 2mm Unterschied , dafür sind solche Klemmhalter nicht gemacht

Ich bezweifle nicht das es nicht funktioniert , aber wie geschrieben, dass ist Brand gefährlich

Grüße Jörg
Der Bruch auf mittelfristiger Sicht ist vorprogrammiert. :x

Die Klemmhalter sitzen hier auf zu viel Spannung. Die Rohre bekommen zu festen Druck von aussen. :o

Das geht gar Nicht!!!! :shock:
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2114
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von deFlachser »

andreasullrich hat geschrieben:
06 Mai 2020 19:06
Eintopftreiber hat geschrieben:
06 Mai 2020 19:03
franz muc hat geschrieben:
06 Mai 2020 18:06
M. W. passen die Standrohre der DR 650 SP 41 sogar mit etwas Kraft in die Gabelbrücken der DR 600. Da scheint also etwas Luft kein Problem zu sein bei solchen Klemmungen.
Ups Franz !

Sorry aber das ist sehr gefährlich!! So etwas sollte man nicht schreiben. Es gibt Leute die das versuchen

Das sind 2mm Unterschied , dafür sind solche Klemmhalter nicht gemacht

Ich bezweifle nicht das es nicht funktioniert , aber wie geschrieben, dass ist Brand gefährlich

Grüße Jörg
Der Bruch auf mittelfristiger Sicht ist vorprogrammiert. :x

Die Klemmhalter sitzen hier auf zu viel Spannung. Die Rohre bekommen zu festen Druck von aussen. :o

Das geht gar Nicht!!!! :shock:
Hat es von euch schon jemand gemacht, oder warum seid ihr euch da so sicher?

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Claus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von Claus »

WENN man sowas machen möchte, spindelt man die Löcher in den Gabelbrücken auf der Fräsmaschine auf. Eventuell muß man dann Sonderschrauben anfertigen, damit das überhaupt geht.(bei der DR wahrscheinlich nicht, da ist genug Platz) . Darüber redet man aber mit niemandem, der gern blaue oder grüne Kittel trägt...
wohin du gehst, da bist du dann...

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1697
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von Eintopftreiber »

deFlachser hat geschrieben:
06 Mai 2020 19:38
Hat es von euch schon jemand gemacht, oder warum seid ihr euch da so sicher?
Gruß Stefan

Ist micht dein Ernst ...oder ?

Grüße Jörg
:D when nothing goes right go left :D

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

„Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.“

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1841
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von franz muc »

Wenn man in der DR 600 die Gabel der DR 650 verbauen möchte, kann man auch die Gabelbrücken der DR 650 verbauen. Ist vielleicht einfacher, als das aufzuspindeln. Da fehlt dann auch Wandstärke.

Aber das Thema ist ja, dass der Hessler Shop den gleichen Gabelstabi für die DR 600 und die DR 650 verwendet. Jedenfalls lt. Homepage. Also passt das entweder mit beiden Durchmessern oder er hat sich vertan.

Oder Männer?
DR 600 S,EZ 1990

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1697
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von Eintopftreiber »

:D

Klar Franz,

das ist aber eine andere Nummer als die 41er Tauchrohre in die 39er Brücke und Joch zu prügeln .
Aufspindeln ist wieder eine andere Nummer, aber aus besagtem Grund würde ich drauf verzichten.
1mm im Radius wegnehmen bei den lummeligen Teilen ist schon ein Wort.
:mrgreen:

Was sein kann Franz, ist das die Stellen an den die Faltenbalge geklemmt werden bei der 39er und 41 gleich stark sind :?: :?:
Oder Herr Hessler hat eine Hülse entwickelt wie bei den Universallampenhalter, welche man über's Rohrschiebt :mrgreen:


Grüße Jörg
:D when nothing goes right go left :D

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

„Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.“

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2114
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von deFlachser »

Eintopftreiber hat geschrieben:
06 Mai 2020 19:55
deFlachser hat geschrieben:
06 Mai 2020 19:38
Hat es von euch schon jemand gemacht, oder warum seid ihr euch da so sicher?
Gruß Stefan

Ist micht dein Ernst ...oder ?

Grüße Jörg
Ich hatte eine, so glaube ich, klare Frage gestellt.

Ob das mein Ernst ist, ist keine Antwort auf meine Frage.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Pixxel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 454
Registriert: 12 Aug 2016 23:00

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von Pixxel »

franz muc hat geschrieben:
06 Mai 2020 20:08
Wenn man in der DR 600 die Gabel der DR 650 verbauen möchte, kann man auch die Gabelbrücken der DR 650 verbauen. Ist vielleicht einfacher, als das aufzuspindeln. Da fehlt dann auch Wandstärke.

Aber das Thema ist ja, dass der Hessler Shop den gleichen Gabelstabi für die DR 600 und die DR 650 verwendet. Jedenfalls lt. Homepage. Also passt das entweder mit beiden Durchmessern oder er hat sich vertan.

Oder Männer?
Der Gabelstabi hat ja mit dem Durchmesser der Standrohre nix zu schaffen, kann doch also gut sein dass es passt. Das Ding klemmt ja nur an den Standrohren (oder wegen mir auch andersrum, Ergebnis bleibt ja aber das gleiche ;))
Problematisch wäre ja nur wenn die Standrohre so dick wären, dass sie nichtmehr durch den Stabi passen, aber da ist eh mehr als 2mm Luft :D

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1841
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Neuer Enduro Frischling

Beitrag von franz muc »

So wird es sein. Da haben die Japaner die Standrohre weiter verwendet und nur dickere Tauchrohre rein flutschen lassen. Und schon war die Gabel der 650 stabiler, als die Gabel der 600er. Ja, und bei eBay Kleinanzeigen gibts gerade eine WP 50 extrem-Gabel für die DR 600. aber ohne Stabi. Ist das denn was? Schat nicht nach 50 mm aus.
DR 600 S,EZ 1990

Antworten