SP 43 Kaltstart / Choke

Das DR-650 Technik Forum
Carsten650
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 12 Apr 2020 22:33
Wohnort: Gummersbach

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von Carsten650 »

Eintopftreiber hat geschrieben:
01 Mai 2020 21:27
:shock:

Ups Carsten ,

Da hast du was missverstanden !

Nicht die Schraube fürs das Standgas sonder die LLGS .

Lies dich hier mal rein https://advrider.com/f/threads/the-bst-40-bible.347184/

Grüße Jörg
Die LLGS ist 1 1/8 rausgedreht. Ich kann mit der Standgas-Schraube das Standgas nicht einstellen, das meinte ich.

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1697
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von Eintopftreiber »

:shock:

Ok :D



Membrane mal angesehen ?

Der gelinkte Beitrag ist nicht schlecht , würde ihn trotzdem empfehlen .

Grüße Jörg
:D when nothing goes right go left :D

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

„Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.“

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1840
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von franz muc »

Wenn du das „Standgas“ mit den Gasgriff bei 1500 halten kannst, muß das auch mit der Standgasschraube gehen. Die Frage ist also, warum geht das nicht?

Gaszug zu lang/kurz, ist das Drehteil am Vergaser locker? Ist das der normale Gaszug oder ein Umbau?

Wenn Du das Gas mit dem Gasgriff auf 1500 hältst, was dreht sich unten am Ende des Gaszuges am Vergaser?

Die Standgasdüse ist ja gereinigt mit Ultraschall, so hast du geschrieben, richtig? Welche Größe hat diese Düse?

Hast du die Leerlaufgemischschraube schon mal raus gedreht? Ist da alles richtig drin?

Ich glaube, wir haben das Problem schon fast gelöst...
DR 600 S,EZ 1990

Carsten650
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 12 Apr 2020 22:33
Wohnort: Gummersbach

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von Carsten650 »

Gaszug hat noch etwas Spiel, wenn die Drosselklappe geschlossen ist. Alles ist original. Welche Düse drin ist, da habe ich leider nicht nach geschaut. Alles in allem ist das Motorrad aber nicht verbastelt, daher gehe ich davon aus, daß die originale Bedüsung drin ist.
Ich kenne es leider nur von 2-taktern so, daß wenn ich die Gemisch-Schraube raus drehe, sich das Standgas bis zu einem gewissen Punkt erhöht und wenn es nicht höher wird, stelle ich mit der Standgas-Schraube das Standgas ein. Ist das hier auch so?
LLGS hatte ich raus, ist komplett. Habe mir heute allerdings die Schraube von HRT bestellt, komplett mit Feder, Scheibe und Dichtring.

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 432
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von andreasullrich »

Carsten650 hat geschrieben:
01 Mai 2020 20:47
Einmal komplett reingedreht und einmal soweit , daß die Schraube soeben anschlägt.
Leerlaufgemisch ist 1 1/8 raus.
Also eins ist sicher, der Vergaser ist nicht original RSE.
Die RSE hat einen Doppelgaszug.
Das ist eventuell ein Vergaser von der SP44 oder SP41.

Ich weiss nicht, wie der miteinander funktioniert. Die RSE hat eine komplett andere Abstimmung.
Vielleicht ist hier der Fehler zu suchen. Der Vergaser hat eventuell andere Bedüsung usw.

Die RSE hat ja normalerweise die Doppelauspuffanlage und benötigt hier andere Werte.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Carsten650
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 12 Apr 2020 22:33
Wohnort: Gummersbach

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von Carsten650 »

andreasullrich hat geschrieben:
02 Mai 2020 06:49
Carsten650 hat geschrieben:
01 Mai 2020 20:47
Einmal komplett reingedreht und einmal soweit , daß die Schraube soeben anschlägt.
Leerlaufgemisch ist 1 1/8 raus.
Also eins ist sicher, der Vergaser ist nicht original RSE.
Die RSE hat einen Doppelgaszug.
Das ist eventuell ein Vergaser von der SP44 oder SP41.

Ich weiss nicht, wie der miteinander funktioniert. Die RSE hat eine komplett andere Abstimmung.
Vielleicht ist hier der Fehler zu suchen. Der Vergaser hat eventuell andere Bedüsung usw.

Die RSE hat ja normalerweise die Doppelauspuffanlage und benötigt hier andere Werte.

Laut Teile-Zeichnung von Suzuki gab es die RSE scheinbar mit Doppel- und Einfach-Gaszug (Modell M).
Meine ist die 27 PS-Version, vielleicht daher?

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 432
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von andreasullrich »

Carsten650 hat geschrieben:
02 Mai 2020 07:01
andreasullrich hat geschrieben:
02 Mai 2020 06:49
Carsten650 hat geschrieben:
01 Mai 2020 20:47
Einmal komplett reingedreht und einmal soweit , daß die Schraube soeben anschlägt.
Leerlaufgemisch ist 1 1/8 raus.
Also eins ist sicher, der Vergaser ist nicht original RSE.
Die RSE hat einen Doppelgaszug.
Das ist eventuell ein Vergaser von der SP44 oder SP41.

Ich weiss nicht, wie der miteinander funktioniert. Die RSE hat eine komplett andere Abstimmung.
Vielleicht ist hier der Fehler zu suchen. Der Vergaser hat eventuell andere Bedüsung usw.

Die RSE hat ja normalerweise die Doppelauspuffanlage und benötigt hier andere Werte.

Laut Teile-Zeichnung von Suzuki gab es die RSE scheinbar mit Doppel- und Einfach-Gaszug (Modell M).
Meine ist die 27 PS-Version, vielleicht daher?
Laut meinen Unterlagen gab es die RSE nur mit Doppelgaszug. von 1992-1996. Von diesen Baujahren habe ich die kompletten Werkstattbücher.
Egal, die kann ja auch mit einen Gaszug betrieben werden. Aber die Bedüsung sollte schon passen, wenn Du die Doppelauspuffanlage hast.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 432
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von andreasullrich »

Am besten ist es, wenn Du mal beim nächsten ausbauen die TYP-Bezeichnung aufschreibst und mitteilst.
Außerdem wäre es sinnvoll, die Bedüsung zu wissen. Welches Baujahr ist die RSE?
Dann kann man die schonmal weiterhelfen. Eine Düse auszutauschen, ist kein großer Akt.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Carsten650
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 12 Apr 2020 22:33
Wohnort: Gummersbach

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von Carsten650 »

Meine ist von 1991. Die einzige Düse, wo ich bewusst nach der Größe geschaut habe, war die Hauptdüse, das ist eine 150er.

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 432
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von andreasullrich »

Carsten650 hat geschrieben:
02 Mai 2020 07:10
Meine ist von 1991. Die einzige Düse, wo ich bewusst nach der Größe geschaut habe, war die Hauptdüse, das ist eine 150er.
Die Hauptdüse ist bei der RSE normalerweise eine 140er
Die Kaltstartdüse eine 35er

Die anderen mit einem Topf haben andere Düsen.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Carsten650
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 12 Apr 2020 22:33
Wohnort: Gummersbach

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von Carsten650 »

andreasullrich hat geschrieben:
02 Mai 2020 07:13
Carsten650 hat geschrieben:
02 Mai 2020 07:10
Meine ist von 1991. Die einzige Düse, wo ich bewusst nach der Größe geschaut habe, war die Hauptdüse, das ist eine 150er.
Die Hauptdüse ist bei der RSE normalerweise eine 140er
Die Kaltstartdüse eine 35er

Die anderen mit einem Topf haben andere Düsen.
Hm, laut Teile-Zeichnung hat dieser Vergaser eine 150er Düse drin.

Carsten650
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 12 Apr 2020 22:33
Wohnort: Gummersbach

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von Carsten650 »

Carsten650 hat geschrieben:
02 Mai 2020 07:16
andreasullrich hat geschrieben:
02 Mai 2020 07:13
Carsten650 hat geschrieben:
02 Mai 2020 07:10
Meine ist von 1991. Die einzige Düse, wo ich bewusst nach der Größe geschaut habe, war die Hauptdüse, das ist eine 150er.
Die Hauptdüse ist bei der RSE normalerweise eine 140er
Die Kaltstartdüse eine 35er

Die anderen mit einem Topf haben andere Düsen.
Hm, laut Teile-Zeichnung hat dieser Vergaser eine 150er Düse drin.
Zumindest der Vergaser mit einfachem Zug. Bei dem mit Doppel- Zug ist eine 140er angegeben.

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 432
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von andreasullrich »

Meine Empfehlung:

Besorge eine 140er Hauptdüse und am besten die anderen Düsen auch neu. Das sind ja nur 3.
Dann diese einbauen und einstellen. Bin mir sicher, das dann dein Möp läuft.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 432
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von andreasullrich »

Carsten650 hat geschrieben:
02 Mai 2020 07:18
Carsten650 hat geschrieben:
02 Mai 2020 07:16
andreasullrich hat geschrieben:
02 Mai 2020 07:13


Die Hauptdüse ist bei der RSE normalerweise eine 140er
Die Kaltstartdüse eine 35er

Die anderen mit einem Topf haben andere Düsen.
Hm, laut Teile-Zeichnung hat dieser Vergaser eine 150er Düse drin.
Zumindest der Vergaser mit einfachem Zug. Bei dem mit Doppel- Zug ist eine 140er angegeben.
Laut meinen Unterlagen für die RSE wurden alle RSE-Modelle auch mit einem Doppelgaszug produziert. Ich habe jetzt auch die Unterlagen für 1991 angesehen. Nur die RS des ersten Baujahres wurde mit einem Einfachgaszug produziert.

Aber wie schon gesagt, egal, die läuft auch mit einem Einfach-Gaszug.

Die Bedüsung sollte aber passen.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1840
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: SP 43 Kaltstart / Choke

Beitrag von franz muc »

Und dann wäre noch der O-Ring vom Schwimmernadelventil. Der wird nach Jahrzehnten platt und dichtet dann nicht mehr. Dies führt dann zu einem Ansteigen des Benzinstandes im Vergaser und damit zu Problemen beim Motorlauf.

Der O-Ring auf dem rechten Ventil ist defekt. Er war 30 Jahre n Betrieb, das war ihm dann wohl doch zu viel
Dateianhänge
DBDAB97A-E126-4123-A2AD-7490C142626C.png
DR 600 S,EZ 1990

Antworten