Motor neu machen, welche Teile?

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Mantis_DR650R
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 01 Nov 2004 00:00

Motor neu machen, welche Teile?

Beitrag von Mantis_DR650R »

Hallo zusammen,

ich habe einen Bruch an der vorderen Gehäuseaufhängung,
also muss icxh den Motor neu machen, zumindest teilweise.

Welche Teile gehen am Motor am ehesten flöten?
D.h. bei welchen Teilen sollte man einen prophylaktischen Wechsel ins Auge nehmen,
wenn man den Block sowieso offen hast.

Ich weiss, klingt jetzt komisch irgendwie, aber es gibt halt schon Teile die man besser gleich wechselt,
bei anderen sind kleinere Sachen, Abnutzungen normal und nicht weiter schlimm.

Vielen Dank für eure Hilfe, ich liebe das Bike und möchte dem Motor halt gleich was gutes tun,
auf keinen Fall tunen oder so.
Darf auch bissl was kosten, nicht unbedingt gewollt aber wär auch ok.

Ich möchte das Bike auch komplett neu aufbauen, als Reiseenduro,
dazu mach ich aber einen eigenen Faden.

Gruss
Fabian

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1852
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Motor neu machen, welche Teile?

Beitrag von Eintopftreiber »

:D

Hi Fabian,

also die Frage ist seltsam, die machst dem Motor doch auf ?!

Dann wirst du schon sehen welche Teile du benötigst.
Bei Unsicherheiten helfen ein paar Bilder, welche du hier in dir Runde zeigen kannst.
Im Werkstatthandbuch findest du die Sollmaße (Verschleißtoleranzen erreicht => Schrottkübel)



Was du sicher brauchst ist ein Ölfilter :mrgreen:

Grüße Jörg
Was interessiert es die Eiche, wenn sich die Sau daran schubbert :lol:

:roll: Nein du bist nicht dumm, du hast halt immer Pech beim denken :D

Mantis_DR650R
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 01 Nov 2004 00:00

Re: Motor neu machen, welche Teile?

Beitrag von Mantis_DR650R »

ja ich weiss,ist seltsam.
ich mach ihn demnächst auf, dann seh ichs ja.
aber ich habe mir gedacht, vielleicht gibts dinge bei denen alle bei 35000km schreien:
"auf jeden fall neu machen", egal wies aussieht.
danke für deine antwort.

gruss
fabian

mad ass
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: 24 Mär 2012 21:57

Re: Motor neu machen, welche Teile?

Beitrag von mad ass »

Alle Kugellager, WeDis und Dichtungen neu.
Ventilschaftdichtungen kann man auch neu machen
Den Rest halt nach begutachtung

Pixxel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 478
Registriert: 12 Aug 2016 23:00

Re: Motor neu machen, welche Teile?

Beitrag von Pixxel »

Ich empfehle einfach mal Ulis Lektüre: viewtopic.php?f=10&t=11448

Mantis_DR650R
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 01 Nov 2004 00:00

Re: Motor neu machen, welche Teile?

Beitrag von Mantis_DR650R »

jo danke euch allen,
ich les mal den uli-Faden.

Bis bald
Fabian

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1852
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Motor neu machen, welche Teile?

Beitrag von Eintopftreiber »

:D

Hi Fabian ,

Da bist du gut beraten !

Wenn du am überlegen bist , dies oder das wieder zu verwenden , überlege dir gut was du machst. Meistens macht man es dann doppelt , oder der Erfolg währt nur kurz.

Bei Unschlüssigkeit , einfach fragen !

Wie Uli so schön schreibt
„Wenn man mal was anfängt !“

Grüße Jörg
Was interessiert es die Eiche, wenn sich die Sau daran schubbert :lol:

:roll: Nein du bist nicht dumm, du hast halt immer Pech beim denken :D

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 760
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Motor neu machen, welche Teile?

Beitrag von DR500 »

- Steuerkette kann nicht schaden
- Kipphebel
- Nockenwelle
- ggf. Gangräder 3. Gang

Wenn’s einmal offen ist, würde ich einen Schmiedekolben verbauen.

Benutzeravatar
uli64
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1666
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motor neu machen, welche Teile?

Beitrag von uli64 »

Servus!
...hach, ist das erquickend, an solch' tristen Tagen, wenn man so lobend erwähnt wird... :D ...Motorspezialisten gibt's hier aber zuhauf! :wink:

...aber, in der Tat, ackere Dich einfach mal durch meine beiden Beiträge (sind unten in meiner Signatur verlinkt) wobei der 2. Link sich ausschließlich mit dem Kicker-Motor beschäftigt...

Ich orakle mal, dass Dein Motor so 35 000 km runter hat...schriebst Du so...da hat bei meiner Dakar bereits das Pleuelfußlager geschlagen (ich = 5. Besitzer!)
...aber das muss nicht sein!
Je nachdem wie mit dem Moped bisher umgegangen wurde, kann die ohne Motorrevision auch 100 000 km machen!!! ...frag mal den "andreasullrich"... :wink:

Ich wünsche Dir viel Spaß & Erfolg...bei Fragen: nur zu! 8)

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012

Mantis_DR650R
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 01 Nov 2004 00:00

Re: Motor neu machen, welche Teile?

Beitrag von Mantis_DR650R »

hi zusammen,

ja immer schön hier gute Fäden zu lesen, danke euch.

sie wurde recht gut behandelt, ich bin wohl der dritte Fahrer, stand aber beim zweiten in der Garage, meistens.
sie ist gut gepflegt worden m.M nach,
Kupplung hab ich gemacht mit Anlaufring,

hab gerade noch ein anderes projekt, aber die mathilda ist bald dran.
Bin halt gerade so am stöbern was ich genau vorhab.

Ich melde mich bald mit Fragen und Fotos.

gruss
fabian

Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 379
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Motor neu machen, welche Teile?

Beitrag von Claus »

Fabian, ich würde das auch mit etwas Augenmaß machen. Zerlegen, Teile sichten und erforderlichenfalls neu machen.

Auf jeden Fall würde ich alle Lager tauschen, Ventilführungen und -Sitze prüfen, Kurbelwelle und Pleuel prüfen (lassen) und ggefs instandsetzen lassen.
Wie die anderen schon schrieben, Getriebe prüfen, auch die Wellen, sowas läuft schon mal ein. Alles machbar.
Man kann seinen Motor auch gleich komplett an einen Spezialisten geben. Kostet eventuell mehr, man umgeht dabei aber eventuell dabei die Fehler, die man selber macht, weil einem die Erfahrung oder das Werkzeug fehlt. Allerdings , wenn man alles selber kann, weiß man auch genau, was man hat...
wohin du gehst, da bist du dann...

Antworten