DR Sumoumbau Projekt

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1979
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von Dennis »

Hi,

ich bin gespannt auf das Projekt. Wäre cool, wenn Du weiterhin viele Fotos machst und uns was zum Lesen gibst :-)

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15
Gelöschter User

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von Gelöschter User »

:D

Du legst ein Wahnsinns Tempo vor

Chapeau !

Grüße Jörg
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1112
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von DR500 »

Tom29 hat geschrieben: 15 Mai 2020 10:03 hmm. Also ist die breite CDI die mit Autodeko funktionieren soll und mit in der Kiste lag passend für die SP 45?
richtig
Tom29 hat geschrieben: 15 Mai 2020 10:03 noch benötigt:
Kupplungsschalter, Starterrellais;
Ebenfalls richtig.
Zu überprüfen wäre, ob beim Autodeko alle benötigten Komponenten vorhanden sind (--> Dekompressions "Kontroller", welcher mit der CDI verbunden wird)
http://dr650.zenseeker.net/Electrical/D ... -96OTH.gif
Tom29
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 160
Registriert: 14 Okt 2019 20:05

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von Tom29 »

Hallo Zusammen :D :D

wollt mich mal wieder melden.
Aktuell ist die halbe Bude noch beim Pulverer den ich fast schon bis zu mir nach hause fluchen höre :lol: :lol: Nächste Woche sollten alle Teile kommen. Hoffe ich zumindest mal ab da dann mehr :mrgreen:


Bin aktuell an den unfassbar schlecht gepulverten Felgen dran. (einfach reifen abgezogen, dann gepulvert samt Dreck und Lager und allem. unglaublich) :roll:
Aber gut. Der Plan: Reifen runter, Lagerraus, ausspeichen, strahlen lassen, neu pulvern, einspeichen lassen;

Könnt ihr mir Tipps geben bei wem man am besten nach den Arbeitsschritten aus- und einspeichen fragen könnte? Lackierer? Mechaniker? Mir ist nicht ganz klar an wen ich mich da wenden kann :|


Danke.


PS: Motor steht mittlerweile auch komplett fertig auf der Werkbank und wartet auf Einbau :)
Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen. -Aristoteles-
Moritz650SE
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 116
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von Moritz650SE »

Oft kann man die Felgen beim Pulverbeschichten/Lackieren einspeichen lassen. Am besten mal mit anfragen. MfG
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)
Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 409
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von Claus »

Tom, die Fa. Friedrich Menze Fahrzeugteile in Hagen ist auf sowas spezialisiert und macht das sehr gut. Dort wird nach dem Strahlen und vor der Pulverbeschichtung eine Art Cadmierung aufgetragen die das Ausgasen beim Erwärmen verhindert. Sie haben eigene Speichen und können das auch gut. Allerdings mußt Du für zwei komplett bearbeitete Räder knapp 900 Euro rechnen (strahlen, cadmieren, pulvern, einspeichen mit
Edelstahlspeichen und die lager wieder einbauen). Incl. Versand. Jeder Ral- Ton ist möglich, matt und glänzend. Ich lasse seit bestimmt 10 Jahren alle Räder dort machen, auch für Gespanne. Noch nie Probleme gehabt.
wohin du gehst, da bist du dann...
Tom29
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 160
Registriert: 14 Okt 2019 20:05

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von Tom29 »

Ok danke für die Tipps,

habe mal beim Lackierer angefragt, die meinten der Mechaniker macht das und der Mechaniker weiß von nichts :lol: :lol: :lol:

Frage: das selbst einspeichen nicht möglich bzw sehr schwer ist ist klar, wie ist das aber mit dem ausspeichen? Kann man sowas selbst mit normalem Werkzeug? :?


@claus, das ist mal ein heftiger Preis :mrgreen: aber danke für den Tipp.
Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen. -Aristoteles-
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1112
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von DR500 »

Reifen und Schlauch müssen runter.
Ausgespeicht hab ich bisher nur mit Bolzenschneider, aber:
mit einem Speichenschlüssel alle Nippel abschrauben, dadurch verlieren die Felgen die Spannung. Viel dürfte es eigentlich nicht zu beachten geben...
Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 409
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von Claus »

Abkneifen mit dem Bolzenschneider. Bei Speichen, die in einer engen Passung durch Nabe oder felge geführt werden, minimum 5 cm stehen lassen, damit man mit einem Austreibwerkzeug drüber kommt. (bei der DR kein Kriterium)
Zum preis: Ein Rad aufzuspeichen kosten meist zw. 60 und 80 Euro plus MwSt. Überall, außer im tiefsten Osten. Eine Speiche kostet ca 1,50 bis 2 Euro, ein Nippel ca 50 cent. Den Rest kannste dir ausrechnen.
Aufspeichen kann man selber. Also wenn man´s kann. Ich kann (hab ich sogar nen Meisterbrief für), mach aber nicht, weil ich die Produkthaftung nicht übernehmen will. Ich speiche maximal meinen eigenen kram, um in Übung zu bleiben. Für Kunden nie. Das sollen Leute machen, die das täglich tun und maximale Erfahrung haben.
wohin du gehst, da bist du dann...
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1112
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von DR500 »

DR500 hat geschrieben: 04 Jun 2020 15:04 aber:
mit einem Speichenschlüssel alle Nippel abschrauben, dadurch verlieren die Felgen die Spannung. Viel dürfte es eigentlich nicht zu beachten geben...
Um Missverständnisse zu vermeiden:
Das bezieht sich darauf, die Felge zu zerlegen um die Speichen wiederzuverwenden. Macht aber nur bei Edelstahlspeichen Sinn, die beim Themenersteller höchstwahrscheinlich verbaut sind.
Gelöschter User

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von Gelöschter User »

Mal so am Rande!

Alte Speichen sollte man nicht wieder verwenden. Alte Speichen nie mit neuen kombinieren, und sind mehr als drei Speichen zu erneuern , macht man alles frisch .

Grüße Jörg
Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 409
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von Claus »

Gelöschter User hat geschrieben: 04 Jun 2020 16:20 Mal so am Rande!

Alte Speichen sollte man nicht wieder verwenden. Alte Speichen nie mit neuen kombinieren, und sind mehr als drei Speichen zu erneuern , macht man alles frisch .

Grüße Jörg
So sieht das aus.
wohin du gehst, da bist du dann...
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1112
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von DR500 »

Warum ist das so?
Hab mich damit bisher nicht weiter beschäftigt.

Bei Walmotec wird Ausspeichen zum Wiederverwenden der Speichen als Dienstleistung angeboten- aber da wird wohl jeder seine eigenen Philosophie haben...
https://www.walmotec.de/preise_service_homepage.pdf
Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 409
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von Claus »

Ohne jetzt Negativwerbung machen zu wollen, die von dir genannte Firma gehört nicht zu meinen Lieferanten, um es freundlich zu sagen.Ich erkläre das gern per PN weiter.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Claus für den Beitrag:
uli64 (15 Jun 2020 19:11)
wohin du gehst, da bist du dann...
Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 409
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: DR Sumoumbau Projekt

Beitrag von Claus »

Speichen werden recht stark belastet, ein Speichenrad ist ein "lebendiges" Rad, im Gegensatz zu einer Gußfelge ("totes" Rad). Klar. In Russland werden auch Speichen wiederverwendet. Rein technisch gesehen kann man sie schon wieder einbauen, aber praktisch spricht zuviel dagegen. Die Zug- und Scherfestigkeit wird oft erreicht oder überschritten während des Betriebes bzw beim Nachziehen. oder wenn mal eine oder mehrere Speichen gerissen waren. Wer weiß das schon? (wenn zwei nebeneinander liegende Speichen brechen, wird genau auf der Gegenseite des Rades im selben Strahl eine sehr hohe Zugkraft auf die Gegenspeichen ausgeübt. Solche Speichen darf man auf keinen Fall wieder verwenden.) Außerdem findet an den Biegestellen eine ungleichmäßige Aufhärtung des Materials statt. Bei der Montage und während des Betriebes mag das gehen. Bei Wiederverwendung ist es fast ausgeschlossen, daß diese Speichen genau gleich belastet werden. Sie werden also wahrscheinlich nie mehr die Belastung aushalten wie eine neue Speiche.

Wenn man jetzt die Kosten nicht tragen will für neue Speichen bei der restlichen Arbeit, sollte man vielleicht auf die ganze Aktion verzichten. Ich seh das natürlich aus der Sicht von jemandem, der für solche Sachen Gewährleistung geben muß. Für jemanden, der das privat für sich selber macht, stellt sich das eventuell unter dem finanziellen Aspekt anders dar. unter dem Sicherheitsaspekt nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Claus für den Beitrag (Insgesamt 4):
deFlachser (04 Jun 2020 18:48) • PinzMax (04 Jun 2020 20:42) • hapeka (05 Jun 2020 10:08) • uli64 (15 Jun 2020 19:11)
wohin du gehst, da bist du dann...
Antworten