Schlauch und Felgenband bestellen

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
CrossKant
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 24 Mai 2020 20:53
Wohnort: Potsdam

Schlauch und Felgenband bestellen

Beitrag von CrossKant »

Moin Leude,

auch auf die Gefahr hin das ich gleich gesteinigt werde aber kann mir jemand nen Tipp geben welchen Schlauch und welches Felgenband ich bestellen soll!?

Ich habe mir neue Reifen gekauft (nach 16 Jahren kann man das mal machen) und möchte logischerweise auch die Schläuche und das Felgenband erneuern. Reifen vorne ist 90/90-21 auf 1.85/21 und hinten ist 140/80-17 auf 3.00/17.

Irgendwie komme ich mit den ganzen Bezeichnungen bei den Schläuchen nicht klar. Z.B. Michelin CH17 MI oder Michelin CH17 MHR...was ist da der Unterschied?

Vielleicht habt ihr ja auch den ultimativen Schlauchtipp für mich. Bin da nicht so Markenfixiert. Achja, Felgenband! Wie lang und wie breit muss das sein? Brauch das logischerweise auch alles für vorne.
1997 Suzuki DR125SE (SF44A)
1998 Suzuki DR650SE (SP46A)
1975 Honda CB250K4 (Typcode 348)
2002 Yamaha XT600E (DJ02)

Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 358
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Schlauch und Felgenband bestellen

Beitrag von Claus »

Es kommt bei den Schläuchen darauf an, ob Du hauptsächlich auf der Straße fahren möchtest, oder eventuell öfter im Sand mit wenig Luftdruck oder viel im Wald oder Dreck.
Für Straßenbetrieb würde ich persönlich einen etwas dünneren Schlauch nehmen, der nicht viel Luft verliert.
In deinem Fall wäre das zB ein Schlauch von VeeRubber.
Vorne 2.75/3.00/80/100-21 TR4 Wandstärke 1,6 -1,7 mm
Hinten 3.50/4.00-17 TR4 Wandstärke 1,6- 1,7 mm
Das TR 4 steht für das Ventil

Es gibt Schläuche, die noch weniger Luft verlieren (Michelin), aber deutlich teurer sind:
Vorn Michelin 2.50/2.75/3.00-21 TR4 Wandstärke 1,4 mm aus Butylkautschuk.
Hinten Michelin 130/90/140/80-17 TR4 Wandstärke 1,4 aus Butylkautschuk

Und Motocross- Schläuche:

VEE-Rubber vorn 80/100-21 SUP H-D TR4, Wandstärke 4,2 -4,6mm
hinten 120/90-17 HEAVY DUTY TR4 Wandstärke 2,4 bis 2,6mm

Ich persönlich verwende gern die normalen Vee-Rubber und hab überhaupt keine Probleme damit. (Fahre aber 80% Straße und 20% Feldwege und Schotter)

Felgenbänder würde ich bei deinen Felgen in 28mm Breite verwenden.Passen gut rein und decken die Speichennippel ausreichend ab.
Michelin CH17 MI oder Michelin CH17 MHR...was ist da der Unterschied?
MI ist der Standardschlauch, MHR ist eine Offroad- Variante, die verstärkt ist.

Noch ein Tipp:
Den Reifen innen sparsam mit Talkumpuder ausschwenken. Das verhindert, daß der Schlauch am Reifen festklebt und dadurch kaputt geht.
Vorderreifen: Schlauch ganz leicht anpumpen und in den Reifen einlegen. Montagepaste beidseiting auf die Sitzfläche, das Ventil ins Ventilloch einführen und auf halber Länge mit der Mutter gegen rausrutschen sichern. Jetzt den Reifen montieren und vor dem Aufpumpen das Ventil so weit wie möglich in die Felge drucken und dabei darauf achten, daß der Reifen nicht des Schlauch auf der Felge klemmt.
wohin du gehst, da bist du dann...

CrossKant
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 24 Mai 2020 20:53
Wohnort: Potsdam

Re: Schlauch und Felgenband bestellen

Beitrag von CrossKant »

Okay,

besten Dank Claus für die Tipps und die nette Anleitung. Eigentlich möchte ich zu viel wie möglich im Gelände fahren, aber wo darf man das schon!
Ich werde mich morgen mal auf die Suche nach einem Händler machen der das alles zufällig vorrätig hat. Sind ja eigentlich gängige Größen.
Und wenn das dann alles verbaut ist bekomme ich das hoffentlich auch eingetragen :lol:

Dann kann ich nur noch hoffen das es bei der Zulassung nicht noch ewig dauert.
1997 Suzuki DR125SE (SF44A)
1998 Suzuki DR650SE (SP46A)
1975 Honda CB250K4 (Typcode 348)
2002 Yamaha XT600E (DJ02)

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1437
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Schlauch und Felgenband bestellen

Beitrag von hiha »

Wenn Du was eintragen lassen willst, klär das vor dem Kauf der Reifen mit dem zuständigen Sachverständigen ab. Nicht dass der Überwachungsfürst das ablehnt...

Hans

Antworten