Rasseln DR 650 SE SP46b

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Moritz650SE
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Rasseln DR 650 SE SP46b

Beitrag von Moritz650SE »

Moin, mit fällt beim fahren meiner DR immer so ein leichtes, durchgehendes "Rasseln" auf. Es steigert sich mit höherer Drehzahl, es kommt denke ich aus dem Bereich der Ventile/Kipphebel/Nockenwelle.
Die Ventile habe ich vor ca. einer Woche eingestellt, die Maschine startet gut und lief seit dem bestimmt wieder 150km. Ich weiß nicht, ob das "Rasseln" schon früher da war, habe jetzt nach dem Einstellen etwas bewusster drauf geachtet.

Ein Video von der DR: https://youtu.be/_g-SDjP6Hw0

Man hört das Geräusch gut ab min. 0:14 und zu Ende hin

Habe überlegt, ob ich die Tage einfach mal die Amdeckung vom Zylinderkopf abnehme und schaue, wie Nockenwelle und Kipphebel aussehen.
Einen Vergleich zu anderen DRs habe ich leider nicht. Die DR hat jetzt ca. 36tkm runter.

Vielleicht hat ja jemand einen Rat

MfG Moritz
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)

Benutzeravatar
andreasullrich
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 445
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Fahrerkarte

Re: Rasseln DR 650 SE SP46b

Beitrag von andreasullrich »

Ich höre da nichts ungewöhnliches. Der Motor läuft meiner Meinung nach hervorragend.
Das was Du da in bestimmten Positionen als leichtes Rasseln wahrnimmst, ist die Steuerkette.
Diese macht dieses Rasseln im Motor.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Moritz650SE
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Re: Rasseln DR 650 SE SP46b

Beitrag von Moritz650SE »

Hm okay, da bin ich erstmal beruhigt. Danke.
An sich müsste ja auch ein rythmisches, leicht Metallendes Geräusch zu hören sein, wenn die Kipphebel die Ventile öffnen. oder? Vielleicht ist es auch das. Auch die Nockenwelle liegt ja nicht immer 100% auf den Kipphebeln auf.

Gibt es eigentlich Verschleißmaße für die Steuerkette und evtl. den Spanner?

MfG Moritz
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2219
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Rasseln DR 650 SE SP46b

Beitrag von deFlachser »

Moritz650SE hat geschrieben:
27 Jun 2020 08:48
Gibt es eigentlich Verschleißmaße für die Steuerkette und evtl. den Spanner?
Moin,

Kettenspanner ausbauen, dabei Gegendruck halten, damit die Gewinde keinen Schaden nehmen.
Entspannten Spanner anhalten. Hier muss ein beträchtlicher Spalt zum Gehäuse bleiben. Falls das nicht der Fall ist, ist die Steuerkette fertig.

Danach Spanner wieder spannen und anschrauben.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Moritz650SE
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Re: Rasseln DR 650 SE SP46b

Beitrag von Moritz650SE »

Danke Stefan, habe mir noch ein Video dazu rausgesucht: https://www.youtube.com/watch?v=4LjhHjMG-MM

Gut, dass die DRs in anderen Ländern noch so gut vertreten sind. Man findet fast alles auf Youtube.
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)

Benutzeravatar
Erstbesitzer 1990
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 02 Aug 2016 13:28
Wohnort: Velbert

Fahrerkarte

Re: Rasseln DR 650 SE SP46b

Beitrag von Erstbesitzer 1990 »

Der Schraubendreher zum Spannen muß sich auch eigenständig beim loslassen zurückdrehen. Bei mir war alles fest, konnte sogar ein weißliches Pulver aus der Kappenöffnung herausschütteln. Mehrfach mit dem Schraubendreher im ausgebauten Zustand bewegt. ein paar Tropfen Öl hinein und siehe meine Steuerkette rasselt nicht mehr. Kannte diese Nichtgeräusch gar nicht mehr. Hatte Glück, das es nicht zu Folgeschäden kam. Ich glaube, dieser Steuerkettenspanner wird gerne unterschätzt, bei mir zumindesten.
DR 650 RS seit 10.12.1990 (Erstbesitzer & kein Tag abgemeldet)

Antworten