Axiales Spiel Kipphebel

Das DR-650 Technik Forum
LameDuq
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 23 Feb 2020 19:38
Wohnort: Grafschaft Bentheim

Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von LameDuq »

Hallo liebe DR Gemeinde,
nach dem ich letztes Jahr erfolgreich bis nach Griechenland und über Italien zurück gefahren bin, stand dieses Jahr Russland auf dem Plan. Corona sei Dank.... ist es nun Nordkap geworden. Die Tour startet in zwei Wochen.

Aktuell hat aber mein Schätzchen einen Unfall hinter sich... Komplette Front musste neu gemacht werden. Bis auf einem Speichenbruch ist nichts weiter passiert. Das ganze war vor 6 Wochen. Nachdem ich alles getauscht und ausgebessert habe, ist mir ein helles "klickern" im Zylinderkopf aufgefallen. Ich kann es nur in diese Region zuordnen. Daher wollte ich das Ventilspiel prüfen.

Ist es normal das die Kipphebel axiales Spiel haben? Ich wackel immer etwas am Kipphebel, um das Grobe schonmal einzustellen. Der Kipphebel kann sich nun axial ca. 1-2mm bewegen. Ist das normal oder hat sich da irgendein Scheibchen aufgelöst?


Bei Ventilspiel bin ich mir auch unsicher. Laut Buchli 0.08 - 0.13 wobei Auslass etwas mehr da heißer etc. Es gibt nur EINEN oberen OT richtig? Bedeutete Strohhalm durch das Zündkerzenloch. Zylinder nach oben und OT Markierung mittig zum Guckloch, fertig. Nicht irgendeinen bestimmten OT beim "zünden" oder beim "freiräumen", da ist der Zylinder ja auch oben? Leider sind viele Artikel im Netz unterwegs die sowas sagen. Nicht, dass ich das immer falsch einstelle.


Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Danke
LameDuq

Pixxel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 478
Registriert: 12 Aug 2016 23:00

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von Pixxel »

Servus,
zum axialen Spiel kann ich nix sagen aber es gibt definitiv zwei obere OTs, einmal den wo verbrauchte Luft /Kraftstoff rausgedrückt wird bzw gedrückt wurde und einen wo das "neue" Gemisch kompremiert wird zum zünden.
Letzterer ist der wo das Ventilspiel eingestellt werden MUSS. Erkennbar daran, dass beide Kipphebel etwas Spiel haben da alle Ventile geschlossen sind.

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 455
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von MaSc73 »

Moin!

Das Ventilspiel wird eingestellt an der Stelle wo alle Ventile komplett geschlossen sind, das passiert Kurbelwellenmäßig alle 720 Grad.
Das heißt jedes zweite Mal wenn der Strich an dem Zapfen im Guckloch steht bist du richtig, eine weitere Markierung gibt es, zumindest
bei der SP46, nicht.
Ein axiales Spiel sollte, wenn überhaupt, nur sehr gering bis gar nicht vorhanden sein, eine Federscheibe auf der Kipphebelwelle verhindert das,
siehe auf dem Bild Nummer 15...1-2mm sind, wenn es tatsächlich so viel sind, zu viel.
https://www.bike-parts-suz.de/suzuki-mo ... 7190/M/517
Was wurde beim Unfall alles beschädigt, wie stark war der, was ist passiert? Nicht das die Kopfhaube irgendwo gerissen ist, da die ja am Rahmen aufgehängt ist?!

Gruß Markus
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

Benutzeravatar
dirk65
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 389
Registriert: 21 Apr 2010 22:09

Galerie
Fahrerkarte

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von dirk65 »

Moin,

da du von einem Ventilspiel 0.08 - 0.13 sprichst, wird es sich wohl um eine SP46 handeln. Das Klicken an einer bestimmten Stelle aus Deinem Zylinderkopf wird wohl die Autodekompression auf Deiner Nockenwelle sein. Diese öffnet Deine Auslassventil beim Starten und wird bei höheren Umdrehungen durch die Fliehkraft deaktiviert.
Also wenn es klickt ist alles ok :) Also beim klicken nicht gleich den Motor auseinander reißen :D

Gruß

Dirk

P.S. Das Klicken hört man nur wenn man den Motor mit der Hand durchdreht. Wenn er läuft ist es natürlich weg.
DR650 SP44 Sumo, SP44 & SP45+Kicker

weg ist sie https://www.youtube.com/watch?v=owUNcHYbytc

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 455
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von MaSc73 »

dirk65 hat geschrieben:
25 Jul 2020 07:49
Moin,

da du von einem Ventilspiel 0.08 - 0.13 sprichst, wird es sich wohl um eine SP46 handeln. Das Klicken an einer bestimmten Stelle aus Deinem Zylinderkopf wird wohl die Autodekompression auf Deiner Nockenwelle sein. Diese öffnet Deine Auslassventil beim Starten und wird bei höheren Umdrehungen durch die Fliehkraft deaktiviert.
Also wenn es klickt ist alles ok :) Also beim klicken nicht gleich den Motor auseinander reißen :D

Gruß

Dirk

P.S. Das Klicken hört man nur wenn man den Motor mit der Hand durchdreht. Wenn er läuft ist es natürlich weg.
Ich dachte eher daran das er ein lautes tickern hört wenn der Motor läuft, darauf bezieht sich meine Antwort. Wenn es um um das Klack geht, das man
hört wenn man den Motor per Hand dreht, dann liegst du richtig.

Was ich angeschnitten habe, der eventuelle Riss in der Kopfhaube, würde auch ein größeres Ventilspiel verursachen können.
Ich möcht echt nicht den Teufel an die Wand malen, wollte das nur mal als Möglichkeit in den Raum stellen, ich weiß ja nicht wie heftig der Crash war...

Für mich liest sich das auch zweideutig: komplette Front musste gemacht werden...bis auf Speichenbruch war nichts weiter...?!
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

LameDuq
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 23 Feb 2020 19:38
Wohnort: Grafschaft Bentheim

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von LameDuq »

Schreibe gleich ausführlich :D
Danke schonmal!

Stehe gerade schon im Mopedladen :lol:

Wie groß ist der Widerstandswert des Kerzensteckers? Messe bei mir 9kOhm... Bei beiden. Klingt als. Ob der Funke überspringt und daher das klicken/klappern kommt

LameDuq
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 23 Feb 2020 19:38
Wohnort: Grafschaft Bentheim

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von LameDuq »

Danke für die Antworten! Ich fahre eine DR 650 Sp43b bj. 95. Im Buchli steht 0.08 - 0.13 mm Ventilspiel.

Wie bereits gesagt hatte ich vor 6 Wochen einen frontalen Unfall. Auf den Bildern kann man sehr schön sehen was alles gemacht wurde :D . Ist nichts weiter passiert. Ein paar Teile neu und gut ist. Nach dem das Lenkkopflager gut gepasst hat, war ich mir sicher das nichts verzogen war.

Ich habe leider dieses Klimpern/klickern noch. Der Verdacht viel auf ein falsches Ventilspiel, was ich nun ausschließen kann, da ich es nochmal überprüft habe. Da es sich auch anhören könnte wie ein Kurzschluss oder Überschlag, habe ich nochmal die Zündkerzenstecker und Zündkerzen getauscht. Auch keine Besserung. Ich meine auch das, dass Geräusch nur auftritt wenn die Maschine ein wenig gelaufen hat, im Standgas.

Ich habe mal ein Video verlinkt. Bin nun der Meinung das es die Steuerkette ist.

https://www.youtube.com/watch?v=4Vy0zvllCGI

Ps. Ein paar Bilder zum Unfall gibt es auch noch :cry:

Danke für die Antworten! Immer wieder ein super Forum!
Dateianhänge
IMG_20200606_145505.jpg
IMG_20200606_134516.jpg
IMG_20200614_153640.jpg

Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1205
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von Ulf »

Hi,
als du das Ventilspiel einstelltest, hattest du da zuvor zuviel Spiel?
Wenn Nocke und Kipphebel sich zum Fressen gerne mögen tickern die gerne etwas lauter...
So bei meiner Sp44.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 768
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von DR500 »

LameDuq hat geschrieben:
24 Jul 2020 22:55
Bis auf einem Speichenbruch ist nichts weiter passiert.
Meinst du damit dich?
Beim Rest würde ich mich Ulf anschließen.

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 455
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von MaSc73 »

Und was ist nun aus der Ausgangsfrage des axialen Kipphebelspiels geworden?
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

LameDuq
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 23 Feb 2020 19:38
Wohnort: Grafschaft Bentheim

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von LameDuq »

MaSc73 hat geschrieben:
26 Jul 2020 08:56
Und was ist nun aus der Ausgangsfrage des axialen Kipphebelspiels geworden?
Das axiale Spiel habe ich überprüfen lassen. Da habe ich mir wohl was eingebildet. Für mich kam das klappern/klicken vom Zylinderkopf. Die Ventile sind eingestellt. Daher ist meine Vermutung das es nun die Steuerkette ist die solche Geräusche macht, weil die waren definitiv vorher noch nicht da.

Gruß
LameDuq

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 455
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von MaSc73 »

Wann vorher? Vor dem Unfall?
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

LameDuq
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 23 Feb 2020 19:38
Wohnort: Grafschaft Bentheim

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von LameDuq »

MaSc73 hat geschrieben:
26 Jul 2020 23:22
Wann vorher? Vor dem Unfall?
Jetzt vor wenigen Tagen, also nach dem Unfall. Jemand aus der Garage nebenan ist Motorradmechaniker. Er hat sich das mal angeschaut und meinte, dass die Kipphebel durch ein Blech gesichert sind. Man kann sich eventuell ein wenig axiales Spiel einbilden. Aber das wäre völlig in Ordnung und noch im Rahmen. Eventuell nach der Tour mal genauer kontrollieren. Ich habe leider beim Thema erstellen etwas voreilig gehandelt und den Thread "axiales Spiel" genannt, das ist wohl sehr ungünstig. Dachte halt, das wäre das Problem. Muss wohl noch viel lernen! :D

Das Ventilspiel habe ich nochmal überprüft, das scheint auch top zu sein. Auslass hat minimal mehr Spiel (0.1mm Lehre geht leicht durch, 0.15mm gar nicht). Die Einlassventile sind dafür etwas strammer (0.1mm geht mit etwas Kraft durch).

Der Motorradmechaniker meinte, dass ich etwas überempfindlich bin." Die höre sich super an, für ihr Alter". Ich bin der Meinung, dass dieses klickern definitiv neu ist. Ist mir halt vor wenigen Tagen erst aufgefallen. Da das Geräusch "hell" ist, müsste es ja vom Kopf kommen, wenn es "dunkel/dumpf" klingt, dann kommt es eher vom Rumpf. Auch taucht es erst nach einiger Zeit auf, also wenn der Motor warm wird aber das ist nur eine Mutmaßung. Ich hoffe man kann es hören im Video.

Ich probiere mal die Überschrift des Threads zu ändern.
Gruß
LameDuq

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 455
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von MaSc73 »

Wie hoch ist die Laufleistung? Vielleicht ist auch einfach nur der Steuerkettenspanner "müde".
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 768
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Axiales Spiel Kipphebel

Beitrag von DR500 »

Ich würde das beobachten ohne mich jetzt verrückt machen zu lassen. Auf dem Video hört sich das jedenfalls nicht besorgniserregend an...

Antworten