Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 454
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von MaSc73 »

Servus zusammen!

Die DR ist wieder zusammengeschraubt und fährt, leider nicht schön rund...
Es gibt Konstantfahrruckeln wie Blöde und Aussetzer im Leerlauf die sich anhören wie defekte Zündkerzen, beim angasen läuft sie top.
Der GPR brüllte wie aus der Hölle geboren, dem haben wir jetzt etwas die Zähne gezogen, das Flammsieb haben wir an der kleinen
Öffnung zusammengeklopft und den db eater an der Öffnung ebenfalls, beide Teile müssen nun über die Bohrungen atmen.
Bei einer Probefahrt spürte man das der Motor nun nicht mehr richtig ausatmen kann, ich muss also nochmal etwas dran ändern.
Zumindest schön leise ist der Topf geworden...zumindest für einen Italiener.
Meine Hauptfrage gilt aber dem K&N Filtereinsatz...ich bin generell kein großer Freund dieser Teile, war auch in meiner XT
verbaut und ich habe ihn rausgeschmissen. Ich finde es unglaublich schwierig mit diesen offenen Filtern ein Setup zu finden das funktioniert,
es gibt immer einen Lastbereich wo es irgendwie nicht richtig passt oder ich bin einfach zu doof um mich da richtig reinzudenken.
Wie sind eure Erfahrungen mit der DR und K&N?

Gruß Markus
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 763
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von DR500 »

Ich es wirklich ein offener K&N Filter, sprich ein „Pilz“ ohne Luftfilterkasten, oder ist es ein K&N Tauschfilter?

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 454
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von MaSc73 »

Sorry, er vergaß...ein Tauschfilter in einer original konfigurierten Box.
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 763
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von DR500 »

So aus dem Bauch heraus:
Nadel eins höher, größere HD und zum Schluss leerlaufgemischschraube auf maximale Drehzahl stellen.
Dynonadeln sind nach vorne hin spitzer und teilweise kürzer- wenn alles nichts bringt dann wäre Nadel bearbeiten oder Dyno-Nadel kaufen eine Option. War bei meiner aber erst beim offene Luftfilter nötig...
Bei einigen Dyno-Kits ist ein Bohrer dabei, um das Loch vom Schieber zu vergrößern damit der Druckausgleich im Vergaser optimiert wird. Hab ich selbst beim offenen Lufti nicht gemacht, will aber diesen recht gebräuchlichen Absatz nicht vorenthalten (ich hatte auch kein Dyno-Kit, hab die Nadel selbst in Anlehnung der Dyno-Nadel bearbeitet)

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 763
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von DR500 »

Viele kleine Löchlein im LuFi-Kasten Gehäuse sind meiner Erfahrung extrem ungünstig- falls „konfiguriert“ in diese Richtung gehen sollte...

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1855
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von Eintopftreiber »

Häng mal die Nadel ein Clip höher . Ist der vergaser noch original bedüst ?

Wenn es nutzt, später eine größere Düse rein . LLGS einstellen, evtl. auch umbedüsen. Hast ja jetzt mehr Luft, die durchs System strömt

Grüße Jörg
Was interessiert es die Eiche, wenn sich die Sau daran schubbert :lol:

:roll: Nein du bist nicht dumm, du hast halt immer Pech beim denken :D

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 763
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von DR500 »

Von der Seite hab ich es noch nicht betrachtet, hervorragender Einwand! Einfach mal „out the Box„ denken... :mrgreen:

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 454
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von MaSc73 »

Der Vergaser ist original bedüst und die Box ist jungfräulich wie vom Werk, das meinte ich mit original konfiguriert.
Ich hatte jetzt mal das Gemisch auf 2,5 Umdrehungen raus eingestellt und eine Unterlegscheibe unter den Nadelclip gelegt,
sozusagen eine halbe Nut höher. Aber das reicht hinten und vorne nicht, ab und zu tourt der Motor gar nicht ab, auf Dichtheit
habe ich geprüft.
Ich denke, ich baue um wie meine damalige SP46, die ja auch auch einen GPR-Topf hatte:
45er LLD, 145er Hauptdüse, U-Scheibe unter dem Clip, TwinAir-Filter und Schnorchel raus...
die damalige ist damit gut und sauber gegangen...ich mag die K&Ns einfach nicht!
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 454
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von MaSc73 »

Ach so, der Dynojet Müll ist das nächste was mir nicht mehr ins Haus kommt. Ber der ehemaligen FMX meiner Frau hab ich ewigst mit der Einstellerei rumgemacht,
irgendein Bereich war immer zu fett oder zu mager, alleine die Nadelform ist meiner Meinung nach für den "Hausgebrauch" nicht tauglich! Ich habe dann einen SLR-Vergaser
besorgt, da er ein mechanische Teillastanhebung ähnlich eines Flachschiebers hat und diesen Vergaser leicht modifiziert. Die FMX ging damit wie die Luzi und viel wichtiger:
sauber und rund in jedem Drehzahlbereich...so möcht ich das haben!
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 763
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von DR500 »

Hab mich an den Werten der Dyno-Nabel orientiert und mich interaktiv angenähert (Auspuff und Filter wären Stage 3 gewesen, Rest vom Motor Stage 1, also war eh klar das kein Kit 1:1 passen wird). Normalerweise sind die Dyno-Werte aber ein guter Anhaltspunkt, wobei man ums einstellen nicht herum kommt. Beim Einzylinder ist das letztlich eine sehr dankbare Aufgabe...
In deinem Fall würde ich zunächst die Nadel einen Clip hoch hängen und die CO Schraube rausdrehen und dann mal testen bevor ich einen neuen Lufti kaufe...

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 454
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von MaSc73 »

DR500 hat geschrieben:
28 Jul 2020 11:02
Hab mich an den Werten der Dyno-Nabel orientiert und mich interaktiv angenähert (Auspuff und Filter wären Stage 3 gewesen, Rest vom Motor Stage 1, also war eh klar das kein Kit 1:1 passen wird). Normalerweise sind die Dyno-Werte aber ein guter Anhaltspunkt, wobei man ums einstellen nicht herum kommt. Beim Einzylinder ist das letztlich eine sehr dankbare Aufgabe...
In deinem Fall würde ich zunächst die Nadel einen Clip hoch hängen und die CO Schraube rausdrehen und dann mal testen bevor ich einen neuen Lufti kaufe...
So war sie eingestellt nach dem Kauf, lief auch da wie ein Sack Nüsse. aber ich probier nochmal...denke aber das demnächst ein K&N Filtereinsatz inseriert sein wird!
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 763
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von DR500 »

Steck doch noch gleich den Kopf in den Sand.
Wie gesagt: über die CO-Schraube arbeiten, wenn’s nichts reicht Düse tauschen (größer).
Ist das Standgas über den Leerlaufsteller so hoch gestellt, dass die Nadeldüse Kraftstoff freigibt, dann übersteuert das Leerlaufsystem.
Die Vorgehensweise empfiehlt sich ebenfalls mit Twin-Air Filter.

Die Nadelposition würde ich erst verändern, wenn das oben geschriebene passt.
Eine Nadel mit minimal geringerem Durchmesser wäre in deinem Fall vermutlich eine gute Lösung...

Benutzeravatar
hue
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 209
Registriert: 02 Jun 2014 21:45

Galerie

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von hue »

Also ich hab nur Erfahrungen mit den SP 42 und 44. Ob original oder KN filter, ich hab kaum einen Unterschied gemerkt. An den Originalvergasern hab ich nie was gemacht, das war mir immer zu blöd.
Ich hab die erst auf Dellortho Rundschieber und später auf Kehin-Flachschieber (Plagiate) umgebaut. Dabei auch auf Leistungskrümmer und Sportauspuff (1x Sebering, 1x Supertrapp) umgebaut. Da war immer eine neue Abstimmung zu finden. Ich hatte auch immer das Problem mit nicht abfallender Drehzahl wenn man das Gas weggenommen hat. Hier hab ich dann rausgefunden, dass eine wesentlich größere LLD notwendig war. Erst dann konnte man wirklich über die Leerlaufgemischschraube ein sauberes Standgas einstellen und bei heißem Motor war das Problem des Hochdrehens im Stand auch weg.

Gruß Hue

DR500
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 763
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von DR500 »

Hab auch keine Probleme, DR läuft einwandfrei.
Knapp über Serienleistung trotz leistungsfressendem Sportauspuff und leistungsfressendem offenen K&N. Hab noch nicht rausgefunden woran das liegt...

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1855
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Vergaser Setup mit K&N Filter und GPR Tüte, Erfahrungen

Beitrag von Eintopftreiber »

hue hat geschrieben:
30 Jul 2020 15:23
.....dass eine wesentlich größere LLD notwendig war. Erst dann konnte man wirklich über die Leerlaufgemischschraube ein sauberes Standgas einstellen und bei heißem Motor war das Problem des Hochdrehens im Stand auch weg.

Gruß Hue

Genau das ist auch meine Erfahrung .....

Unlängst die vergaser einer F650 revidiert ... aus alter Gewohnheit die LLGS 2,5 raus . Motor tourt nur unwillig ab :shock:
Hatte verdrängt das die F gerne um die 3,5 will!

Kleine Ursache , große Wirkung

Baut man nun eine andere Abgasanlage an und baut den Luftfilter um, dann wird es fummlig.
In den seltensten Fällen hat man mehr Benefit als nur Geräusch.

Grüße Jörg
Was interessiert es die Eiche, wenn sich die Sau daran schubbert :lol:

:roll: Nein du bist nicht dumm, du hast halt immer Pech beim denken :D

Antworten